International

AfD-Delegation in Syrien: „Frauen sitzen in Bars und tragen Jeans statt Burka – in Berlin unvorstellbar“

Muslimische Frauen laufen in Jeans und ohne Kopftuch über einen Basar in Damaskus.

Die Reise mehrerer hochrangiger AfD-Abgeordneter nach Syrien verursacht in Berliner Regierungskreisen Schnappatmung, denn sie offenbart die dreisten Lügen, die uns das Merkel-Regime über das von westlichen Putschisten gebeutelte Land seit Jahren erzählt. Während es sich Hunderttausende syrische Vaterlandsverräter auf Kosten der deutschen Steuerzahler in unseren Sozialsystemen bequem machen, stellt sich die tatsächliche Lage vor Ort in Syrien gänzlich anders dar. Deutsche Spitzenpolitiker und korrumpierte Medien wurden einmal mehr der Lüge überführt.

Die AfD-Politiker wollen mit ihrer Reise vor allem in Erfahrung bringen: Kann Deutschland Syrien als sicheres Herkunftsland einstufen? Und muss der Abschiebestopp für abgelehnte syrische Asylbewerber tatsächlich aufrecht erhalten werden?

AfD verschafft sich ein eigenes Bild

„Endlich in #Damaskus … Wir machen uns ein eigenes Bild von der Lage in Syrien!“, schrieb Delegationsleiter Christian Blex, Abgeordneter aus Niedersachsen auf Twitter.

Seit Montag sind er, vier AfD-Bundestagsabgeordnete und ein Landtagsabgeordneter im Kriegsland. Offiziell ein „privater“ Besuch. Die AfD-Gruppe hat schon einige Fotos veröffentlicht, die sie unter anderem bei einem Treffen mit dem Assad-treuen Großmufti Ahmed Hassun zeigen.

Blex postete auch einige Bilder von Damaskus: „Auf dem Basar in #Damaskus. Alltag pur. Moderne Geschäfte. Frauen mit und ohne Kopftuch. Kaum zu glauben, dass jetzt zigtausend syrische Männer in Deutschland sind und auch noch ihre Familien nachholen sollen.“

Er berichtet über das Alltagsleben in der syrischen Hauptstadt: „Syrische Frauen in #Damaskus. Blue Jeans statt schwarze Schleier! Frauen sitzen in Bars. In Mekka kaum vorstellbar – in Berlin-Neukölln leider auch nicht,“ schreibt Blex. Der Bundesregierung wirft der AfD-Mann vor, die sogenannten moderaten Rebellen in Syrien zu unterstützen.

Der AfD-Politiker beklagt auch die Sanktionen aus dem Westen: „Gerade erfahren: medizinische Geräte wie Prothesen kommen durch EU-Sanktionen nicht mehr an!“ Die EU verhängte die Handelsbeschränkungen vor allem um Baschar al-Assad zu schwächen. Die Sanktionen treffen aber auch große Teile der syrischen Bevölkerung und verschlimmern deren Leiden. Nach einem Treffen mit syrischen Politikern schrieb Blex weiter:

Syriens staatlicher Nachrichtenagentur Sana zufolge traf die deutsche AfD-Delegation am Montag unter anderem den syrischen Parlamentspräsidenten Hammudeh Sabbagh. Auch verschiedene Bildungseinrichtungen stehen noch auf dem Programm der AfD-Politiker.

Deutsche Politiker empört

Unterdessen zeigen sich zahlreiche deutsche Politiker entsetzt über die Reise. Neben anderen heimischen Politikern reagierte SPD-Außenexperte Rolf Mützenich empört. Das folge einer gewissen Strategie, das „Regime von Assad“ und seine Unterstützer aufzuwerten, sagte er dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Damaskus habe schon mehrere Gelegenheiten genutzt, mit Parteien aus dem „rechten Spektrum“ ins Gespräch zu kommen. Die Reise werde ein Nachspiel im Bundestag haben.

Als „einfach widerlich“ bezeichnete der menschenrechtspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Brand, die Reise. „Während Bomben und Giftgas von Diktator Assad eingesetzt werden“ würden die AfD-Politiker „ohne Skrupel in die Kameras lächeln und sich mit der Täter-Clique treffen“, so Brand. Er sagt: die AfD-Politiker hätten Deutschlands guten Namen „in den Dreck gezogen“. Dabei noch in die Kameras zu lächeln, „ist einfach ekelhaft.“

Baschar al-Assad ein Massenmörder? Nein, ein Volksheld!

So sehen sie aus, die unliebsamen Staatschefs, die uns der Westen als satanische Diktatoren verkauft, die täglich im Blut ihrer Opfer schwimmen. Während sich westliche Politiker hinter Bodyguards und Panzerglas verstecken müssen, spaziert der legitime syrische Präsident Baschar al-Assad ohne Leibwächter und sonstigen Schutz über das „Made in Syria“ Shopping-Festival. Assad hatte nicht nur das Geld, sondern auch mehrmals die Möglichkeit, sich unter dem Schutz Russlands ins Ausland zu begeben. Assad verneinte und blieb auch in dunkelsten Stunden bei seinem Volk. Die richtigen Syrer, die es ihm gleich taten und das Land gegen westliche Putschisten verteidigten, danken es ihm.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

25
Kommentare

avatar
17 Kommentar Themen
8 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
abraham silberschmied
abraham silberschmied

Die Fortsetzung des Krieges des JWC gegen das Deutsche Volk. Es wirtschaftlich und finanziell endgültig niederzuringen und die Rache vom „Abraham“ gegen das EUROPÄISCHE Christliche Abendland.
Heute werden die Arabischen Länder entvölkert (MOSLEMISCHE Araber nach DE), damit „Abrahm“ Raum am Jordan schaffen kann. Somit wird die Blut (Mutterblut) und Bodenpolitik (jedem Toten bleibt für ewig das Stück Land) im Heiligen Land fortgesetzt.
Syrien mit ihrer Liberialen Ordnung mit vielen Christen steht der NWO entgegen … Russen aus dem Gebiet auch zu vertreiben.

Heidi Mansfeld
Heidi Mansfeld

Daß die USA wie immer hinter solchen Lügen stecken und Gründe suchen, Chaos und Kriege aus wirtschaftlichen Interessen anzufangen, wissen wir. Auch Giftgas und anderes, was Assad eingesetzt haben soll ist eine davon, denn so wie bei Hussein, der wegen ebensolchen Gründen vom CIA umgenietet wurde, hatte auch keine Atombombe. Es wurde auch nur ein Grund gesucht, um in den Irak einzumarschieren. Hitler lastet man noch nach 70Jahren an, daß er auch einfach ohne Grund andere Länder anektiert hat und dort einmarschiert ist. Die Staaten machen das schon immer so und keine Bundesregierung hat sich jemals aufgeregt. Im Gegenteil .… Weiterlesen »

abraham silberschmied
abraham silberschmied

09 September … vergleiche den Roman 1984 von 1946 mit den Vier Einflussphären
Die Araber werden dort als „Geplänkel zwecks Kriegführen“ benutzt, damit im „Innern“ die 85%-ige Bevölkerung beruhigt und weiterhin mit knappen Mitteln geführt und ausgebeutet werden kann.
Lese … die 15-18 Wikipediaseiten … Dann Licht erstrahle …comment image

Rebell
Rebell

nirgends wie in deutschland laufen die frauen so vermummt herum.

sharina senna
sharina senna

nirgends wie in deutschland laufen die frauen so vermummt herum. – Und warum? Weil nur die deutsche bürgerliche geistige Blutleere gehorsam den teuflischen Hintern wischt! Das deutsche Volk, die Bürger, die einzigen weltweit sind – die sich freiwillig Hirntot – verkaufen, belügen und ausselektieren lassen! Das Überrennen, fördern sie dann noch in ihrer zwanghaften Nächstenliebe! Das ist in etwa so – der Skorpion frägt das Krokodil: Kannst du mich bitte über das Ufer mitnehmen? Das Krokodil: Nö, bin ich blöd! Sobald ich dich auf meinen Rücken lasse, stichst du zu! Der Skorpion: Niemals! Denn würde ich zustechen, gingen wir beide… Weiterlesen »

Meckertante
Meckertante

Leute,, w a n n begreift ihr endlich, das nur AUFSTEHEN nützt!!!

Rainer 2
Rainer 2

Nächstes Lügenbeispiel: Eritrea. Von einem sehr glaubwürdigem Minenexperten erfuhr ich, dass auch Eritrea bei uns mittels Fake-news verunglimpft wird, während Nachbar Äthiopien Lob einheimsen darf. Menschen, die vor Ort waren, berichteten ihm, dass die Berichte über allgemeine Menschenjagd dort keinesfalls der Wahrheit entsprechen. Nun will ich zwar nichtbehaupten, dass dort die Erfinder der Demokratie regieren, aber wie sieht es denn bei uns aus? Demomonstranten mit nicht links/grün verblödeter anderer Meinung werden belästigt, geschlagen und obendrein noch in den Medien durch den Dreck gezogen. Käme der mainstream zu Bildern mit derartigen Geschehnissen von dort, wäre ein ausführlicher Bericht mit entsprechend verunglipfendem… Weiterlesen »

Wotan1
Wotan1

Frauen in Jeans saßen schon vor dem vom Westen forcierten Krieg in den Cafes von Damaskus…das wird von eben von den MSM totgeschwiegen…hier wird gelogen dass sich die Balken biegen

illo
illo

„Frauen in Jeans“

In Istanbul laufen die Frauen auch nicht so herum, wie in Köln oder Berlin.
Dieser Hinterwelt-Islam, den die hier aufziehen ist zum Kotzen!

Gloriosa1950
Gloriosa1950

Die Hasskommentare Deutscher Politikerer auf die Reise von AFD-Bundestagsabgeordneten nach Syrien waren zu erwarten.
Sowohl das Internet wie jetzt auch diese Dokumentation über Syrien haben sich für die herrschenden Besatzer und deren Handlanger zum Selbstläufer entwickelt.
Diese Dokumentation könnte die Merkelsche Flüchtlings-Begründung ins wanken bringen. Vielleicht fragen sich jetzt endlich auch die Gutmenschen, weshalb nun aus GANZ Afrika die jungen Männer (mit tief schwarzer Hautfarbe) nach Europa geholt werden !
Der Vernichtungsplan für Syrien ist längst beschlossen. Syrien soll in ein Groß… einverleibt werden. Karten davon sind im Weltnetz bereits reichlich vorhanden. Staatsmänner die sich weigerten wurden bereits beseitigt.

Schildmaid
Schildmaid

Je heftiger eine Person von den MSM verteufelt wird, desto besser ist sie. Die Welt steht Kopf!

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest

Mittelalterlich rückständige ausländische Politiker regieren von deutschem Boden aus. Die Entwicklungsstufe dieser muß gleich der der Bandit-Immigranten sein. Es gilt das Gesetz das Gleiches Gleiches anzieht.
Es ist noch überlegenswert, wie es sein kann, daß Kerle in dunklen Anzügen wie vor 100 Jahren herumlaufen und dazu noch die croatische Corvatta, den Strick um den Hals aus dem 19. Jahrhundert tragen.
Soviel Rückständigkeit drückt sich in den Taten wie in der Kleidung aus.

Angie
Angie

Die schweizer SVP Delegation ging auch mal nach Eritrea. Was sie von dort zu sehen bekamen, war auch etwas völlig anderes, als dass, was die sogenannten Flüchtlinge in Europa erzählen. Es wird gelogen und betrogen, was das Zeug hält, um auf biegen und brechen, sich hier ein schönes, kostenloses Leben zu ergaunern. Stellen ein Kind nach dem andern auf. In der Schweiz ist die Geburtenrate der Eritreerinen in einem Jahr um das dreifache gestiegen. Die Steuerzahler können dann auch noch für deren Kinder, die sie hier zeugen, aufkommen. Plus Wohnung ect. Das volle Programm. Das Asylgesetz wird ausgenützt bis zum… Weiterlesen »

Rainer 2
Rainer 2

Die selbe Information über die Eritrea Lügen habe ich auch. Siehe mein Beitrag. Für Anleger, die in Unternehmen investieren, spielt der Hintergrund, die dortigen Lebensverhältnisse betreffend, eine sehr bedeutende Rolle. Die beste Mine nützt nichts, wenn das Management nichts taugt und die Regierung kriminell ist.

Das internationale Großkapital ist ein scheues Reh und zieht sich aus Terrorstaaten zurück. Dies wird auch noch dem Dardanellenscheich bitter aufstoßen. Darum kommt er jetzt wieder angekrochen und unsere Politiker sind so blöd (oder verlogen?) und bezeichnen das als Entspannung.

Send this to a friend