Deutschland

Berlin: Merkel-Migrant ermordet 14-jährige Deutsche mit 20 Messerstichen – Medien schweigen

Berlin: Merkel-Migrant ermordet 14-jährige Deutsche mit 20 Messerstichen – Medien schweigen 1
Bestialisch hingerichtet: Mordopfer Keira Gross wurde nur 14 Jahre alt.

Maria in Freiburg, Mia in Kandel und jetzt Keira in Berlin. Mit einer ungewöhnlichen Grausamkeit wurde am vergangenen Mittwoch die 14-jährige Nachwuchssportlerin Keira Gross mit 20 Messerstichen hingerichtet. Mehrere Zeugen sahen einen Araber am Tatort. Überregionale Medien schweigen dazu, die regionalen weigern sich dem Opfer ein Gesicht zu geben und bagatellisieren den Fall auf unerträgliche Weise.

„Eine Jugendliche ist gestern in einer Wohnung in Alt-Hohenschönhausen getötet worden“, heißt es in einer Polizeimeldung von Donnerstag. „Bisherigen Ermittlungen zufolge fand die Mutter am Nachmittag gegen 17.30 Uhr ihre 14-jährige Tochter schwer verletzt in der Wohnung in der Plauener Straße und alarmierte Rettungskräfte und Polizei. Trotz eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen erlag die Jugendliche ihren schweren Verletzungen. Die Verletzungen deuten auf ein Gewaltverbrechen hin. Die Hintergründe und das Tatgeschehen sind derzeit noch unklar.“ Das Naheliegende hat sich inzwischen bestätigt:

Bislang erfährt man nur aus der Regionalpresse mehr. So schreibt die Berliner Zeitung (BZ) am Donnerstagabend, dass die Mutter am späten Mittwochnachmittag „ihre Tochter mit Messerstichen übersäht im Kinderzimmer“ fand. „Rettungssanitäter der Feuerwehr und ein Notarzt haben mehr als eine Stunde lang vergeblich versucht, das Leben der Jugendlichen zu retten. Schließlich mussten sie aufgeben. Die Mutter erlitt einen Zusammenbruch. Sie wird derzeit psychologisch betreut.“

Anwohner hätten von einem lauten Streit und Türenschlagen berichtet. Zwei weitere Augenzeugen haben einen arabisch aussehenden Mann aus der Wohnung laufen sehen. Die Polizei befrage zurzeit Familienmitglieder. Der naheliegende Verdacht: Keiras Ex-Freund oder ein Bekannter hat sie getötet. In den Medien heißt es wieder, die Polizei gehe „von einer Beziehungstat aus“. Das erinnert an Kandel, wo die 15-jährige Mia Anfang Januar von ihrem afghanischen Ex-Freund in einem Drogeriemarkt massakriert wurde.

Falls der Täter aus dem archaischen Kulturkreis des Islam stammt, vergessen wir nicht, wer für den Blutzoll verantwortlich ist. Neben Merkel und ihren Klatschhasen, die grünlinken Deutschlandabschaffer, die noch vor wenigen Wochen den Frauenmarsch durch Berlin sabotierten.

Keira war eine begabte Eisschnellläuferin. „Der Tatort liege eine kurze Strecke von den Sporteinrichtung entfernt, in denen Keira beim Berliner Turn- und Sportclub (TSC) seit mehreren Jahren Eisschnelllauf trainiert habe“, so die BZ. „Zuletzt nahm das Mädchen an den Deutschen Meisterschaften der Junioren teil und belegte den 18. Rang.Erst Anfang Januar hatte die Schülerin die Berliner Meisterschaften im 1500-Meter-Lauf gewonnen.“

Update 11. März 2018

Im Fall der ermordeten Keira hat es eine Festnahme gegeben – dies bestätigte die Polizei  in einer Pressemitteilung. Der Tatverdächtige wurde demnach am heutigen Sonntag in seiner Wohnung gefasst. Aktuell wird die Person durch eine Mordkommission vernommen. Weitere Einzelheiten könne man aus „ermittlungstaktischen Gründen“ derzeit angeblich nicht bekannt geben, hieß es von der Berliner Generalstaatsanwaltschaft. Nachfragen zur Täterherkunft wiegelt die Polizei rotzfrech mit einem Verweis auf den Pressekondex ab.

Wie bitte? Wie kommt die Polizei Berlin dazu, sich einer dubiosen Selbstverpflichtung eines berufsständigen Organs der Presse zu unterwerfen? Die Polizei ist eine Behörde und unterliegt beispielsweise dem Informationsfreiheitsgesetz! Wir spekulieren jetzt mal: Abgelehnter Asylbewerber, polizeibekannt. Offiziell minderjährig, muss aber noch geprüft werden. Ob wir Recht behalten, wird sich die nächsten Tage zeigen. Allzu lang wird sich die Herkunft des Täters nicht unter dem Schleier des Schweigekartells legen lassen.

125
Kommentare

avatar
40 Kommentar Themen
85 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Rainer
Rainer

ES WAR EIN DEUTSCHER JUNGE.
Wer redet was schön?
Jetzt guckt euch selber nochmal eure Kommentare an.
Peinlich, eure gehässige Angst, die die Angst der eigenen Unzulänglichkeit verschleiert.
Nehmt Verantwortung für eure eigenen Leben. Ihr seid es selber, die euch zu Opfern macht.

Obermeier
Obermeier

So ein Scheißkerl. Ich wünschte das man dieses Stück Dreck in nen amerikanischen Knast schicken würde. Die würden ihn gescheit behandeln. Er würde schnell drei mal in den Arsch gefickt werden bevor sie ihn so richtig zahlen lassen. Convict Justice nennen die das. Kein Kinder- oder Frauenschänder kommt davon. Übrigens Leute, Leute. Es ist nur Hetze wenn es um Rassen geht. Kulturen, Bräuche und Gedankengut zu kritisieren ist völlig in Ordnung. Ich sag scheiß auf Islam (und alle Religionen) und scheiß auf orthodoxe Araber. Es ist eine mittelalterliche Dogma, die hier nicht hin gehört. Unser Leben steht auf dem Spiel.… Weiterlesen »

daniela
daniela

hauptsache dem goldstück gehts gut,
und er wird auf kosten des steuerzahlers bestmöglich umsorgt, gepflegt und gehegt.
das könnte man doch schon fast unter religionsfreiheit laufen lassen.
denn wirklich passiern wird da eh nix.
ein dreifach hoch auf merkel und ihre fleissigen fachkräfte

Sahia
Sahia

Wieso geben sich die jungen Mädchen mit solchen Arabern ab. Gibt es keine deutsche Jungs?
Oder werden die in den Schulen schon auf die Mischung getrimmt.
Werden die nicht aufgeklärt was im Land abgeht?

Erzieher
Erzieher

Soso, in Flensburg soll dann doch wieder ein Afghane zugestochen haben. So was Dummes…
Armes Mädel, arme Familie!

Mädels, lasst die Finger weg von diesen Rückständigen aus dem Mittelalter, wenn Euch Euer Leben lieb ist!

Oh, Gott, war das jetzt Hetze???
Oder vielleicht doch nur gut gemeintes, verantwortungsvolles Denken zum Schutze unserer Töchter?

Peter
Peter

Noch mehr aus dem grenzenlos kriminellen Migrantenstaat .. dem Land „in dem wir gut und gerne leben“ ..
gibt’s hier zu lesen:

http://www.docdroid.net/fBtG4Bu

Zora
Zora

Auch wenn sich die Mädels wehren und keinen Kontakt zu der Moslem Bande haben will, die sind so aufdringlich und belästigen, verfolgen und nötigen die Frauen/Mädchen! Vielleicht war es in diesem Fall auch so und er hat ihr nach dem Training/Schule mit dem Messer aufgelauert und gedroht und sich damit Zutritt ins Kinderzimmer verschafft! Man kann ja schon als Frau nicht mehr allein auf die Straße, als Mädchen erst recht nicht! Es geht ja in ganz Europa durch die Moslems so ab, auch im Rest der Welt haben sie sich mit Gewalt durchgesetzt! Wer dies nicht sieht und eins und… Weiterlesen »

L.Bagusch
L.Bagusch

Leider hat die Naivität bei den bestialisch ermordeten Mädchen dazu beigetragen dass solche übelsten Morde passieren, denn wenn man sich auf Korantreue-Musels einlässt, dann ist das Schiksal schon besiegelt, da gibt es entweder Unterdrückung oder halt sogenannte >Ehrenmorde< !
Es tut mir aufrecht Leid was allen Mädels passiert ist, die wurden leider verblendet von den LeidMedien und allen Gutmenschen (Lehrer, Freunde, Bekannte, usw.).
Die Mädchen haben nicht gewusst dass sie nur Sklavinnen ohne Rechte bei den Musels sind, denn die fackeln nicht lange wenn die Freundin bzw. Frau zu selbstbewusst ist !

Problemmanager
Problemmanager

Tja – es gibt noch nicht genügend Tote, weil der Pressekodex des Presserates, ein „Verein“, der weder politisch noch hoheitsrechtlich ausgestattet ist, es verbietet…. das muss man sich mal in einem Rechtsstaat wie DE auf der Zunge zergehen lassen. Dann schmeckt es ganz schnell nach BANANEN-Republik! In Freiburg wurden ja schon die Eltern eines Mädchen, das von Tätern und dunkle Gestalten im Park um das Dreisamstadion nur Glück hatte, abgewiesen, die von der örtlichen Zeitung (Schwarzwälder Bote) verlangten, eine öffentliche Warnung für diesen Park herauszugeben, dass junge Mädchen abend nicht alleine durch den Park gehen/radeln. Dass Security wegen eines Fussballspiel… Weiterlesen »

Erzieher
Erzieher

Wenn man das „politische Korrektness“ nennt, die eigenen Bürger ins „offene Messer“ laufen zu lassen, nur um unsere „mehr wert als Goldstücke“- Gaste unserer Kanzlerin nicht zu belästigen, dann hat eine Regierung nicht mehr das Recht zu sagen, „wir dienen dem Volk“, weil das Gegenteil der Fall ist! Zudem schadet diese Art der Politik den Flüchtlingen, die dankbar und froh sind, in unserem Land Schutz gefunden zu haben! Oder ist es gar gewollt, dass die Politik die schwächsten Glieder einer Gesellschaft – hier Flüchtlinge gegen die Masse der Normalbürger – gegeneinander auszuspielen? Ein NWO-Spiel der besonderen Art, um eine „open… Weiterlesen »

Erzieher
Erzieher

Achso, lt. Drecksbild ein minderjähriger Deutscher! Na, dann bin ich ja mal gespannt, was die unter „Deutscher“ verstehen. Vielleicht ein eingebürgerter welcher mit Migrationshintergrund?
Oder finden sich jetzt schon geistig umnachtete Nachahmer unter „unseren“ Jugendlichen?

Brenner
Brenner

Die junge Kachel ist doch dann selber Schuld, wenn die jungen Fickfozen sich mit den Kanaken einlassen, noch dazu dann diesen Muslimgestalten.

Erzieher
Erzieher

Na, ein bisschen seriöser ausdrücken geht schon, oder?

Die Mädels (und nicht nur die) unterliegen eben der schulischen und „staatlichen“ Gehirnwäsche und Verharmlosungsstrategie!

Das trägt nun leider giftige Früchte…

HOWagner
HOWagner

sehr gut erkannt. Warum nur von so wenigen?

Erzieher
Erzieher

Oha, ein Edgar also. Nun, dann haben die lieben Ehrenmörder also bereits einen deutschen Nachahmer gefunden. Herzlichen Glückwunsch, Deutschland! Dann macht man also s o o o Schluss heutzutage…
Wie können wir doch von anderen Kulturen lernen!

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend