Deutschland

Betroffenheitsorgie im Bundestag: Haben Millionen deutsche Opfer kein Recht auf Gedenken?

Betroffenheitsorgie im Bundestag: Haben Millionen deutsche Opfer kein Recht auf Gedenken? 1
Spitzenpolitiker und Auschwitz-Insassen huldigen im Bundestag gemeinsam dem Schuldkult.

Deutschland ist Schuld, Schuld an allem… doch die Wahrheit ist nicht das, worin wir konditioniert werden. Über die Schuld der vermeintlichen Befreier aus Übersee spricht heute niemand mehr. Und während das auserwählte Volk aus Judäa großzügig mit Staatsakten und Gedenkstunden im Parlament bedacht wird, sind dem Merkel-Regime die Millionen deutschen Opfer von Krieg, Terror und Vertreibung augenscheinlich völlig egal.

von Emil Schiller

Jedes Jahr am 27. Januar ist der Gedenktag der Befreiung des KL Auschwitz durch die Sowjetarmee. Anlässlich dessen hat der Bundestag auch in diesem Jahr wieder der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Der Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) mahnte dort in einer für diese Thematik typischen Rede:

„Aus der Schuld, die Deutsche in den zwölf Jahren der NS-Diktatur auf sich geladen haben, wächst uns nachfolgenden Generationen eine besondere Verantwortung zu“.

Diese angebliche Schuld und die damit einhergehende Verantwortung, die Herr Schäuble hier erwähnt, ist das Hauptdruckmittel, dem sich das deutsche Volk seit Ende des Zweiten Weltkriegs ausgesetzt sieht. Menschen wie ich, die diese Schuld rigoros ablehnen und hinterfragen, werden in der Regel von dem durchschnittlich gehirngewaschenen Bundesbürger fassungslos angesehen und nicht selten beschimpft. Dabei merken diese armen Geschöpfe gar nicht, dass es nicht ich bin, der voller Hass und Dunkelheit ist, sondern sie selbst. Sie leben in der Schuld oder glauben zumindest an eine Schuld, ohne zu hinterfragen. Sie begeben sich selbst und damit ihre Seele in die Dunkelheit.

Doch vielen Politikern, wie einem Herrn Schäuble, ist das egal. Sie fordern: Schuld! Buße! Verantwortung! Es klingt fast schon befremdlich in einer Zeit, in der die Verantwortungslosigkeit des Einzelnen eher gefördert wird und die Menschen lieber nicht selbständig denken sollen. Aber in diesem Zusammenhang kommt es wahrscheinlich darauf an, welchem Zweck gedient werden soll. Im Falle der Schuld muss plötzlich die Verantwortung her, die den Menschen in anderen Bereichen sonst gerne abgenommen wird. Die Schuld und das Annehmen der selbigen scheint ein sehr wichtiger und elementarer Faktor für die Herrschenden zu sein, lässt sich damit doch so einiges rechtfertigen. Daher wird allerhand unternommen, um die Menschen auf Kurs zu bringen. Es ist wie eine endlose Beschallung von außen, deren düstere Botschaft mit aller Macht versucht, in jeden Einzelnen von uns einzudringen!

Über die Opfer des Nationalsozialismus will ich an dieser Stelle bewusst nicht sprechen, denn wer aus Versehen etwas Falsches sagt, kann sich ganz leicht strafbar machen und daher steigt die Zahl der politischen Gefangenen in der BRD auch stetig an. Die zunehmend härtere Gangart mag unter anderem auch daran liegen, dass die ganze Thematik, je länger der Zweite Weltkrieg zurückliegt, sich nicht langsam einmal beruhigt – sondern umgekehrt – immer mehr aufgebauscht wird. Der Schuldkult wird immer drastischer vorangetrieben, die „deutsche Schuld“ ständig wiederholt.

Es scheint gar so, als würde ein Programm, das schon lange geplant wurde, jetzt weiter verstärkt. Die endlose Schuld dient dabei ganz zufällig auch als vorzügliche Rechtfertigung, sich jegliche Massenmigration uneingeschränkt bieten zu lassen. Und das nicht nur in Deutschland. Generell wird das Thema immer gerne herangezogen, um Massenumsiedlungen durchzusetzen und unwilligen Ländern und Völkern diesen Kult unter die Nase zu reiben, wenn sie nicht willig sind. Diese von den Internationalisten verordnete Zwangsreligion (denn nichts anderes ist es) ist somit ein äußerst wirkungsvolles Instrument.

So sind vor allem die Deutschen nicht dazu fähig, auch mal eine andere Sichtweise auf die Zusammenhänge einzunehmen. Vielen fehlt der richtige Blick, die umfassende Betrachtungsweise, um das große Ganze zu erfassen. Auch gerade der Blick für die Opfer auf deutscher Seite. Man denke nur an den Bombenterror auf die deutschen Städte in den letzten Kriegsmonaten, doch das war leider nicht das Ende des großen Leidens. Nach der sogenannten „Befreiung“ ging es weiter. Diese „Befreiung“, von der man heutzutage so gerne spricht, war zur damaligen Zeit für viele Deutsche leider eine Befreiung vom Leben, von der körperlichen Unversehrtheit oder von eigenem Besitz und Heimat. Was viele immer noch nicht wissen: Millionen Deutsche wurden noch nach dem Krieg ermordet, durch Erschießen, Erschlagen, Verhungern und andere Grausamkeiten. Unzählige Frauen wurden vergewaltigt, gequält und geschändet. Dazu kommen dann noch die vielen Menschen, die mittel- und heimatlos wurden. Das ist die traurige Realität!

Also was gibt es da alles aufzuarbeiten? Eine Menge! Und dabei spreche ich nicht von der Schuld, sondern von dem Leid des eigenen Volkes. Man fragt sich automatisch: Wo ist denn da das Gedenken? Wieso gibt es keinen Gedenktag, keine Betroffenheitsorgie im Bundestag? Ach ja, richtig, die Opfer waren Deutsche… hätte ich fast vergessen.

Die nächste Frage ist: Wie lange lässt sich das deutsche Volk diese ganze Schuldverantwortung, bei gleichzeitiger Abschaffung der eigenen Kultur, noch gefallen? Ich persönlich vermute: Wahrscheinlich bis zum großen Knall. Und dieser wird, je nachdem, früher oder später kommen. Dafür sorgen die vom Volk abgewandten Politdarsteller durch ihre irrsinnige Einwanderungspolitik mit Sicherheit! Der eigene Untergang wird somit vorangetrieben und beschleunigt.

Wir sollten dabei aber nicht verzweifeln. Der Sturm wird sicher nicht angenehm, aber manchmal braucht es einen Sturm, damit Neues entstehen kann. Auf Vernunft und Einsicht dieser Leute sollte man indessen nicht hoffen. Deren Musik wird in den gleichen Tönen weiterspielen, so lange, bis das Schiff endgültig untergegangen ist.

Das deutsche Volk hat tatsächlich eine besondere Verantwortung, soweit gebe ich Herrn Schäuble recht. Diese sieht allerdings etwas anders aus, als der CDU-Politiker sich das vorstellt. Die Deutschen haben die Verantwortung, endlich wieder zur Besinnung zu kommen. Zu sich selbst zu finden und wieder ein positives Verhältnis zu ihrer Herkunft und ihren Vorfahren aufzubauen. Seelisch gesund zu werden. Das ist unsere Aufgabe, unsere besondere Verantwortung! Das Ende der Schuldspirale! Wir dürfen nicht zulassen, dass fremde Mächte schlechte Gefühle in uns einpflanzen, die uns lähmen und quälen. Wir haben die Pflicht, uns davon zu befreien, denn unser Lebensplan besteht sicherlich nicht aus dieser permanenten Selbstgeißelung, sondern aus anderen Prüfungen und Aufgaben. Doch wir lassen uns davon ablenken – durch die Medien, diverse Veranstaltungen und eben diese Schuldeinflüsterungen. Liebe Menschen, findet zu euch selbst, hört in euch hinein und lernt euch selbst kennen! Ihr werdet sehen, für diesen Wahnsinn ist dann kein Platz mehr. Geht in euch und kommt endlich mal zur Ruhe. Entdeckt die Liebe zu euch selbst und euren Nächsten. Das wird euch heilen, euch frei machen!

Vergesst das Negative. Weist all das weit von euch. Schuld! Schuld! Buße! Buße! Das sind die Forderungen, die uns entgegenschlagen. Doch dabei sollte jedem klar sein, dass die Forderung nur die eine Seite des Problems ist und derjenige, der ihr nachgibt, die andere. Jeder Mensch hat einen freien Willen und kann selbst entscheiden, ob er dieses Spiel mitspielt. Am Ende ist es nur ein Angebot, das wir von herrschender Seite gemacht bekommen, ob wir es annehmen entscheiden wir selbst.

Ich habe mich schon vor langer Zeit dazu entschieden, das Angebot nicht anzunehmen und mich den hellen, positiven Bereichen des Lebens zuzuwenden – und in den letzten Wochen hat sich das sogar noch verstärkt. Ich bin für diese Mächte und ihre zwangsreligiöse Missionierung einfach nicht mehr erreichbar. Ein wunderbarer Zustand, den ich jedem anderen Menschen auch wünsche!

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Jakob
Jakob
26. März 2018 15:28

Religion ist doch das Opium des Volkes,wer den Mist wohl erfunden hat.lebte Jesus wirklich?oder hat sich das irgendeiner ausgedacht.ich glaub an den Hokuspokus nicht egal welche Religion warum auch bringt doch nix für mein Seelenheil bin ich selber verantwortlich…Ein paar Sektengründer haben die Menschheit verarscht und die verarschung hält an …einfach köstlich sich diesen Schwachsinn reinzuziehen gibt Kriege deswegen einfach Oscar reif .oh Mann….die Gehirnwäsche geht in die nächste Runde

Rainer2
Rainer2
16. März 2018 23:35

Nun jährte sich zum 50. mal der Jahrestag des US Massakers im vietnamesischen My Lai. Wären solche schrecklichen Untaten von Deutschen während des 2. Wk. begangen worden, man hätte sie später alle gehenkt oder erschossen. 75% der US Bürger fanden aber die Strafe mit 3 Jahren Hausarrest, die ein einziger der Täter erhielt als unangemessen. Natürlich gab es auch bis 1945 ähnliche Morde von Seiten der Alliierten. Vielleicht nicht – zumal in dem Ausmaß – an Frauen und Kindern, wohl aber an sich ergebenden Soldaten. War es nicht Mord, als beim Angriff auf Dresden, die am Elbufer schutzsuchenden Zivilisten zuerst… Weiterlesen »

rap
rap
17. März 2018 18:52
Reply to  Rainer2

Nun, “hier” gab es zB “Oradour” (warum in einzelnen auch immer…). Hab aber mal in einer Doku gesehen dass es wohl eine Racheaktion dafür gab: eine Massenvergewaltigung in einer deutschen Kleinstadt. Schade dass man infomäßig immer nur die eine Seite berücksichtigt. In “Verrat in der Normandie” steht übrigens dass bei Kriegsende einige Franzosen ihre amerikanischen “Befreier” angegriffen haben weil die den Krieg ins vorher zwar besetzte, aber friedliche, Frankreich gebracht haben (Le Havre plattgebombt etc). Klingt erstmal irgendwie skurril… 😉 Wie auch immer, nach dem Krieg wurde von US-Seite (incl. der weiteren Zutodefolterung von Kriegsgefangenen) in den 50ern in Oberursel… Weiterlesen »

Sven Frost
Sven Frost
16. März 2018 21:15

Dieser ganze Schuldkultkram tangiert mich nicht mal periphär…ich hab zur Kenntnis genommen das da was war und die Geschichte die man uns mit §130GG auf’s Auge drückt nicht wirklich dem entspricht wie es wirklich war(der Sieger schreibt die Geschichte). Das zu hinterfragen und für mich klar zu stellen ist das einzigste was mich interessiert…den Rest können sich Regierung,Antifanten und Gutmenschen da hinstecken wo die Sonne nie scheint…ist nicht meine Baustelle.

Sven Frost
Sven Frost
16. März 2018 22:34
Reply to  Sven Frost

Upps…nicht GG sondern StGB muß es heißen;-)

Schildmaid
Schildmaid
16. März 2018 7:42

Wann merkt die Antifa eigentlich mal, dass sie den Job der SA macht?

Kaleun
Kaleun
16. März 2018 18:00
Reply to  Schildmaid

Eigentlich ist es mir mittlerweile zu dumm, auf solche strunzdämliche Phrasen zu antworten, die fast schon epidemisch wuchern.

Die Antifanten mit der SA zu vergleichen ist absurd, ja grotesk, und zeugt von himmelhoch jauchzender Einfalt.

Die SA wurde gegründet, WEGEN den roten Schlägern.
Die SA wurde gegründet, WEGEN den roten Schlägern.
Die SA wurde gegründet, WEGEN den roten Schlägern.
Die SA wurde gegründet, WEGEN den roten Schlägern.
Die SA wurde gegründet, WEGEN den roten Schlägern.

Brockenteufel
Brockenteufel
17. März 2018 0:33
Reply to  Kaleun

Und vor Allem die SA war diszipliniert, was man bei der ANTIFA wirklich nicht behaupten kann!

Widerstand
Widerstand
16. März 2018 1:59

Laut dem Kanadier James Bacque sind nach dem Krieg zwischen 9 und 13 millionen Deutsche durch Hunger im Lande, in Eisenhowers Kriegsgefangenenlagern, durch erschiessen und Vergewaltigung umgekommen. Die verbrecherische Klique die heute das Land beherrscht und Nutzen aus der Korruption der Regierrungskoalition zieht muesste eigentlich schnellstens favongejagt werden.
Aber das idiotische Volk waehlt sie immer von neuem. Hitler hat die Russen fuer dumm gehalten, als er Russland angriff, aber er haette lieber das sein lassen und Stalin Europa ueberlassen sollen. Dann saehe man nicht diese traurige Vereinigung von Europa, die nur fuer die Gauner existiert.

Franz
Franz
16. März 2018 1:18

Diese Volksverräter und Nestbeschmutzer der eigen Reg.die kein Rückgrat haben, also Rückgratlos sind,beweisen sich jedes Jahr immer wieder was sie für jüdische Schleimscheisser sie sind. sie schämen sich nicht einmal und heben noch die Hand für den Schwur für das Deutsche Volk.sie versündigen sich bis zu ihrem Tod und darüber hinaus. Ich habe nur noch Verachtung vor unserem Staat übrig,könnte jeden Tag auf dem Pult des Bundestages hinkotzen so übel ist mir wenn ich an diese Gehirnlosen Mappetshow Darsteller denke. Der einzige Gedanke hält mich wach das der Tag der Abrechnung kommt.Und noch ein Wort zu den größten Lügnern der… Weiterlesen »

rap
rap
15. März 2018 22:36

Das jüdische Volk war/ist wirklich auserwählt! Kann man leicht in ihrer eventuell stark ehemaligen? heiligen Schrift (sie haben ja inzwischen ein paar neue heilige?, heilig kommt auch von “heil”-> ganzheitlich gesund, Schriften), dem Tanach, nachlesen. 1. Mose 12,2: “Und ich will dich zu einer großen Nation machen, und ich will dich segnen, und ich will deinen Namen groß machen, und du sollst ein Segen sein!”. “Du sollst ein Segen sein.” “Segen” bedeutet: absolute und objektive Lebens!förderung (in der Bibel geht es primärst um Leben, nicht um “Religion”)! Konkreter (zumindest “echte Juden” stammen ja väterlicherseits von Jakob/”Israel” ab, Eigenerfindungen á la… Weiterlesen »

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest
16. März 2018 13:52
Reply to  rap

Die sog. Heilige Schrift wurde systematisch verfälscht. Von wem wohl? Ist doch klar!

rap
rap
16. März 2018 19:20

Der jüdische Tanach (das “alte Testament”, vom “alten Bund”, dem “mosaischen Bund”, zum “neuen Bund”, dem 5. und letzten, siehe zB Jeremia 31,31ff) wurde von den Juden selber verfälscht “damit nicht Jesus daraus rauskommen kann”. Und sie lesen auch viele Stellen darin nicht (Grund dito). Der Talmud ist wenigstens schon mal gegen 5. Mose 4,2. Und die Kabbala voll gegen 5. Mose 18,9-14 (also eher reiner Satanismus). Der Koran besteht zu ca 17% Bibelstellen aus die allerdings völlig verdreht und in andere Zusammenhänge gestellt sind (ok, Mohammed war ja auch Analphabet, die Bibel konnte er also kaum selber gelesen haben).… Weiterlesen »

Richard W.
Richard W.
16. März 2018 17:38
Reply to  rap

“Das Judentum ist in seiner Gesamtheit wie in jedem Individuum heimatlos, es unterwühlt jedes Volk und jeden Staat, bei dem es sich einnistet, es frißt als Parasit und kulturtötender Wurm in das Gastvolk ein, wuchert und überwuchert wie Unkraut in Staat, Gemeinde und Familie und verseucht vom Blut her die Menschheit ringsum. Wo immer das Judentum in Erscheinung getreten ist, dort hat es niemals und nirgends aufgebaut, sondern immer und überall anderen entrissen oder niedergerissen, andere aus- und sich voll gesaugt. Von den ältesten Zeiten der Römer bis auf unsere Tage war das Judentum in allen Jahrhunderten bei allen Völkern,… Weiterlesen »

rap
rap
16. März 2018 19:41
Reply to  Richard W.

Trotzdem ist die Behauptung Hitlers in “mein Kampf” definitiv falsch wo er schreibt dass die Juden nie ein eigenes Land und eine eigene Kultur besessen hätten. Und der kommende Messias (eben Jesus Christus), der vergangene König David etc haben eher gar nichts mit den in den Protokollen entsprechenden beschriebenen Personen zu tun. Wie ja auch der Davidstern nichts mit David. Wie man im Tanach nachlesen kann haßt JHWH eher alle die beschriebene Methoden. Und Heimlichkeit und Heimtücke sowieso. Jesaja 29,15: “wehe denen die ihren Plan tief verbergen vor JHWH und deren Werke im Finstern geschehen, und die sagen: wer sieht… Weiterlesen »

Richard W.
Richard W.
16. März 2018 20:14
Reply to  rap

Nein, die Behauptung Hitlers in „mein Kampf“ ist absolut korrekt, wo er schreibt dass die Juden nie ein eigenes Land und eine eigene Kultur besessen hätten.
Die Juden haben alles erlogen und bei anderen Völkern geklaut.
Das gilt auch für das Judenlügenbuch “die Bibel”.

rap
rap
16. März 2018 20:48
Reply to  Richard W.

Wer könnte wohl das künstliche! Tempelbergsplateau in Jerusalem errichtet haben (es gibt 4 archäologisch nachweisbare Ausbaustufen, die “Klagemauer” war allerdings “früher” 18m höher, bzw der Boden davor 18m niedriger 😉 ).
Die Muslime warens jedenfalls nicht.
Aber dafür werden die Evangelien grob durch der jüdische antichristliche Hetzschrift “Toledot Jeschu” (“die Herkunft Jesu”, hat wohl auch schon Luther geärgert/verletzt) bestätigt.
Und was könnte wertvoller sein als die Bestätigung durch seine Feinde (die Haltung der Juden zum biblischen!! Christentum hat sich seit Jesu Zeiten leider nicht geändert 🙁 , wie schade für sie, war wohl auch eine der Ursachen für den HC)

rap
rap
16. März 2018 20:54
Reply to  Richard W.

Zur Sicherheit: der Haß aufs Christentum (Luther ~ Deutschland ~ Amalek etc) hat sie (die religiösen Ostjuden) eventuell zu einer final tödlichen (ok, jede “Sünde” ist, konsequent durchgezogen, final tödlich, das ist ja die Definition von Sünde, Kirchen etc mal vergessen) Unterlassungssünde gebracht…

rap
rap
16. März 2018 21:13
Reply to  Richard W.

PS die 600000 (jüdischen..?) Seelen die es nach der Kabbala gibt beziehen sich auf die “600000” bei dem Auszug aus Ägypten.
Aber erstmal waren diese “600000” nur Männer gewesen (hehe, viel Spaß mit den ganzen Gleichstellungsdingsen).
Und zweitens wollten genau diese! nicht! ins versprochene (“gelobte”) Land, zB wegen Feigheit, und sind daher in der Wüste umgekommen.
5. Mose 28,28?
PS2 Gilgul (ok, daran haben leider auch die NaSozis geglaubt) widerspricht klar zB Daniel 12,13.

rap
rap
25. März 2018 10:41
Reply to  Richard W.

Ich möchte auch klar darauf hinweisen dass es das Böse (alles prinzipiell Lebensfeindliche) natürlich schon deutlich länger als die Juden gibt!! Im Prinzip schon fast seit der Erschaffung “des Heers des Himmels” (sehr vielschichtiger Begriff) in 1. Mose 2,1. Satan (den gibt’s auch schon im AT https://www.bibleserver.com/search/ELB/satan/1 ) war ja einer der obersten Engel der aus unbekannten Gründen “so sein wollte wie Gott”/JHWH (ist aber für Geschöpfe aus vielen Gründen auch prinzipiell unmöglich, und Geschöpfe müssen ja auch nicht mit ihm konkurrieren da er reine Liebe ist, er respektiert auch unseren freien Willen) und so quasi zu seinem Gegenteil wurde… Weiterlesen »

bwalther
bwalther
17. März 2018 10:24
Reply to  rap

Martin Buber,ein sehr bekannter jüdischer Religionsphilosoph,
sagte: “Das Judentum,ist das NEIN zum Leben der Völker”
mehr braucht man vom Talmud nicht zu verstehen……..

Patriot
Patriot
15. März 2018 20:31

Jedes Volk das den Glauben verloren hat ergeht es so! Und nicht nur den Deutschen.

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest
16. März 2018 14:04
Reply to  Patriot

Haargenau so ist das! Wir sind nicht von dieser Erde. Diese Erkenntnisse sind von den Satanisten nicht gewollt.
Warum bekämpfen die “Alliierten Satanisten” seit über 100 Jahren die Deutsche Nation? Um vielleicht ihr Teufelsreich doch noch durchzudrücken, obwohl sie wissen, daß sie schon lange verloren haben?
Nur ein Dummkopf rennt gegen die Betonmauer. Gehören nicht die meisten “Regierenden”, von Teufels Gnaden regiert, zu dieser Spezies?

Hans
Hans
15. März 2018 20:26

Man braucht diese Bilder auf denen man sich als empathisch darstellt. Alles nur Schauspiel.

herbert
herbert
15. März 2018 20:04

Befreier stehlen, rauben und plündern nicht. – Befreier drangsalieren, foltern, vergewaltigen und morden nicht. Sie fördern, billigen oder dulden auch nicht, wenn dies andere ?Mitbefreier!“ tun. – Befreier sitzen nicht über Befreite zu Gericht, und wenn sie über Schuldige oder vermeintlich Schuldige zu Gericht sitzen, so behindern sie deren Verteidigung nicht, keineswegs sind sie Siegerrechtsschöpfer, Kläger, Richter und Henker in einem. – Befreier mißachten das Völkerrecht nicht. Sie überantworten “befreite“ Gefangene nicht fremder Gewalt, sie lassen sie nicht verhungern oder auf andere Weise umkommen. Sie beuten diese nicht durch Sklavenarbeit aus. – Befreier vertreiben Befreite nicht aus ihrer Heimat, sie… Weiterlesen »

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest
16. März 2018 14:10
Reply to  herbert

Um das Unrecht über den von ihnen geplanten Ausbruch und Verlauf des Krieges zu kaschieren, glaubten sie als Papiersieger die nun Unterdrückten verurteilen zu müssen.
Wer verurteilt, wird verurteilt.

Send this to a friend