Deutschland

Hass aufs eigene Volk: Universität der Bundeswehr weigert sich, Nationalhymne zu spielen

Ursula von der Leyen an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg.

Zu einem großen Festakt hat die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen persönlich anlässlich der Übergabe des Amtes des Universitätspräsidenten an die Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr nach Hamburg geladen. Auf die Nationalhymne wartete das Publikum, welches überwiegend aus dem deutschen Offiziersnachwuchs bestand, jedoch vergeblich. Die Universität hatte ausdrücklich darum gebeten, auf diese zu verzichten.

Die Bundeswehr besitzt, anders als bei den meisten Streitkräften auf dieser Welt üblich, keine klassische Militärakademie. Die Offizieranwärter werden in ihrer Laufbahn an vielen verschiedenen Standorten in unterschiedlichen Bereichen ausgebildet. Die längste Station hierbei stellt die akademische Ausbildung dar. An ihren zwei Hochschulen, der „Universität der Bundeswehr München“ und der „Helmut-Schmidt-Universität Hamburg“, müssen die jungen Soldaten in einem straffen Programm ein ziviles Studium ihrer Wahl absolvieren. Die Universitäten an sich gelten zwar als militärische Bereiche, das Studium an sich ist jedoch komplett zivil gehalten. Zweifelsohne sind es jedoch Soldaten, welche in diesen Einrichtungen viele Jahre ihrer Berufszeit verbringen. Große, feierliche Akte, wie Beförderungsappelle, gehören zum Alltag dazu und bringen militärische Traditionen neugierigen Zivilisten näher.

​Von der Leyen war Gastgeberin

Einen ganz besonderen Akt stellt der Wechsel des Universitätspräsidenten dar. Der bisherige Präsident Wilfried Seidel übergab nun sein Amt an Klaus Beckmann. Für diesen Anlass ließ es sich Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nicht nehmen, persönlich zu erscheinen. Sie hielt nicht nur die Festrede, sie war auch persönlich Gastgeberin der feierlichen Veranstaltung.

Nicht wenige der jungen Offiziere wunderten sich, warum als Krönung von solch einem Akt nicht die Nationalhymne gespielt wurde, ein selbstverständlicher Akt bei den Streitkräften. So auch ein junger Leutnant, welcher anonym bleiben möchte, da er sich vor Repressionen fürchtet. Dieser erfuhr im Gespräch mit einem Begleitoffizier, welcher für die Ehrengäste zuständig war, den unfassbaren Grund für das Ausbleiben der Hymne.

​Universitätsleitung forderte ausdrücklich den Verzicht auf die Hymne

Der eben erwähnte Begleitoffizier erzählte wiederum von einem Gespräch mit einem Hauptmann, welcher für das Protokollreferat direkt im Bundesministerium für Verteidigung arbeitet. Dieser stellte nicht nur fest, dass der Festakt gegen jegliche Regeln des Protokolldienstes verstieß, sondern erzählte, dass es durchaus geplant gewesen war, die Nationalhymne am Ende der Veranstaltung zu spielen.

Die Universitätsleitung hatte jedoch ausdrücklich darauf bestanden, dass diese nicht gespielt werde. Die Hochschule der Bundeswehr, ein Ort welcher die Männer prägt, im Ernstfall ihr Leben für ihr geliebtes Vaterland zu geben, findet die eigene Hymne also unangebracht. Dass an der Helmut-Schmidt-Universität für das Militär eigenartige Verhältnisse herrschen, ist seit längerem bekannt. So berichtete Unzensuriert erst kürzlich, dass in wenigen Tagen Linken eine Bühne geboten werden soll, um ein Theaterstück zu präsentieren, zu welchem Soldaten zur politischen Bildung hin befohlen werden. Dass man sich für seine eigene Nationalhymne schämt, ist jedoch ein neuer Schritt in der traurigen Entwicklung der deutschen Armee.

57
Kommentare

avatar
29 Kommentar Themen
28 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Ironymus
Ironymus

Nicht nur daß , sondern die GEW-Gewerkschaft für Erziehung und Wissenschaft,forderte das die Schüler nicht zum Hessentag in Korbach gehen sollten,da dort die Bundeswehr einen Stand hat wo u.a. Nahkampfhandlungen gezeigt werden, die Schüler bekommen dann Irritationen..!Haben die noch nie was von Video-Kriegsspiele im Internet gehört..? Quelle Focus+IMI e.V.

Zickenschulze
Zickenschulze

Was sind die ersten äußeren Merkmale einer Ratte?
Ihr Nager-Gebiß.

G. Ruebschlaeger
G. Ruebschlaeger

Was zum teufel macht denn die deutsche Bundeswehr an der somalischen Grenze?
„Piraten-Abwehr!“
Na ja, und was hat dies mit der Verteidigung Deutschlands zu tun?
Die Welt ist ein Irrenhaus!

P-W Bürkle
P-W Bürkle

Darf ich Sie daran erinnern, dass meist Deutsche und Europäische Schiffe angegriffen werden und da auch andere Staaten unsere Handelsschiffe schützen, haben wir das Gleiche zu tun!

Somit können wir uns nicht der internationalen Solidarität ausklinken, das würde uns mehr schaden als nützen..

Da immer weniger Menschen eine Ahnung von Politik haben und lieber sich ihre eigene Verschwörungstheorie suchen ist das eben für die Menschen nicht mehr zu begreifen?

heino.jans.
heino.jans.

Hegel sagte: »Der germanische Geist ist der Geist der Freiheit.« Die Liebe der Deutschen zur Freiheit und ihr unbezwingbarer Wille zur Verteidigung der Freiheit, verbunden mit Ehre, Mut, Fleiß, Intelligenz und Technik,
Aus Sicht der anglo-amerikanischen Globalisierungsclique, die die Weltherrschaft anstrebt, muss Deutschland durch Massenmigration als Wirtschaftskraft zerstört werden und aus ihrem eigenen Land herausgezüchtet werden.Jeder Pariot ,ist etwas besonderes, ein Mann mit Charakter

Michael Pagel
Michael Pagel

Ich bin 24 Jahre bei der Truppe gewesen. Mit Auslandseinsätzen und Kampfhandlungen. Dass hier jemand behauptet wir seien nur schwer bewaffnete Brunnen bauende Söldner ist schwer zu ertragen. Meldet euch doch mal selbst an und geht in bewaffnete Konflikte. Dazu habt ihr aber nicht die Courage. Der einzige hier ist Heini Lemke den ich Danke, für unsere Jungs rumzustehen. Danke Herr Lemke.

Pandora
Pandora

Den Soldaten kann man nicht viel vorwerfen. Die Führungskräfte sind entweder Parteisoldaten oder Schlappschwänze, die um ihren Job fürchten. Die Angst vor Verlust des Pensionanspruches ist anscheinend die stärkste innnere Waffe der westlichen Unrechtsregime.

Pandora
Pandora

Der Sozialismus ist eine geistige Pest, ein Wahnsinn. Momentan sind wir im Stadium der „demokratischen“ Machtübernahme entsprechend der Machtübernahme Hitlers 1933. Zur Verwirklichung der sozialistischen Herrschaft brauchen sie aber eine Revolution oder einen Krieg. Jedenfalls Männer, die entschlossener (rücksichtsloser, radikaler, extremer) sind als Hitler war, der – anders als Stalin – nicht konsequent genug war. Er bedauerte, den Schlag „gegen rechts“ versäumt zu haben. Mit rechts meinte Hitler das Heer, aus dem ja der Widerstand kam. Die 68er-Kommunisten in Berlin haben mit dem Kampf „gegen rechts“ schon begonnen. Merkel ist wahrlich die geistige Tochter von Honecker, Stalin und Hitler. Die… Weiterlesen »

Cbs
Cbs

Heini Lemke, ich Stimme mit dir überein.
Die sind ausserdem auch nur Marionetten in der Bundeswehr und wir sind Marionetten im zivilen Leben.
Das Land ist es auch Wert verteidigt zu werden, wenn wir eine andere Politik hätten.
Im Ernstfall werden die für die EU und den amerikanischen Imperialismus verheizt und verteidigen unser Land damit die syrischen Neudeutschen hier in Frieden ansiedeln können. Dafür zahlen wir Steuern.
Schau doch mal hier was die bekommen nur fürs Kinder ausscheissen.

https://www.anonymousnews.ru/2018/01/27/staat-foerdert-polygamie-mit-7500-euro-im-monat-syrer-lebt-jetzt-mit-2-ehefrauen-und-8-kindern-in-deutschland/

Heini Lemke
Heini Lemke

Ich bin schon sehr betroffen von diesen Soldatenfeindlichen Kommentaren.
Es sind immer noch unsere Jungs die ihr Leben den Politikern und Offizieren anvertrauen die gewählt, ernannt und vereidigt wurden. Wer wählt denn diese Regierung? Immer noch der Mehrheit. Was können unsere Soldaten dafür? Das Gequatsche gegen unsere Getreuen macht mich betroffen und wütend. Wir, die Wähler haben hier eine Schutzaufgabe zu erfüllen. Wenn wir unseren Soldaten nicht den Rücken frei halten – was soll dann aus Ihnen werden. Tollwütigen Hunde?

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest

Sie sind NICHT unsere Jungens. Es handelt sich um Freischärler! Wann wird das endlich begriffen? Sie stehen außerhalb der Haager Landkriegsordnung!
Sie sind Nicht dazu da das Deutsche Reich zu verteidigen.
Sie sind dazu da, für die Alliierten abgeschlachtet zu werden, für deren Interessen in der BRiD, die mit Deutschland nicht identisch ist.
Wie sollten die auch die Hymne der Deutschen spielen? ? ?
Das kann nur die Wehrmacht!

Klaus Müller
Klaus Müller

Du hast aber auch noch nicht kapiert, dasß du, egal was du wählst rein gar keinen Einfluß darauf hast wer dich am Ende wirklich Regiert. Das hat doch die GROKO mehr als deutlich gemacht.

Alt-C
Alt-C

„… im Ernstfall ihr Leben für ihr geliebtes Vaterland zu geben…“
Hahahaha, ich lach mich schlapp.
Das sind SÖLDNER!!! Sie haften PRIVAT!!!
Sie müssen, genau wie die Polizei und andere, eine private Haftpflichtversicherung abschließen.
Deshalb bauen diese Irren doch nur schwerbewaffnet Brunnen in aller Welt.
Warum? Weil die BRiD kein Staat ist, genauso wie Adolfs Leute auf den Rheinwiesen, deshalb konnten die Allierten die auch einfach verrecken lassen.
Söldner sind nicht durchs Völkerrecht geschützt.

Heini Lemke
Heini Lemke

Es sind Junge Menschen die im Vertrauen auf unsere Politik und ihren Vorgesetzten bereit sind ihr Leben für unser Land zu geben. Deine Respektlosigkeit jetzt mich an.

Heini Lemke
Heini Lemke

Noch einmal deutlich: Dein Kommentar kotzt mich an!

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest

ALT-C hat absolut recht. Wer zur jüd. Bundeswehr geht, muß irre sein. Die BRiD-Verwaltung hat kein Recht auf reguläre Soldaten, nur auf Söldner.
Eine Frau ist Verteidigungsminister? Blödsinn! Vor Jahren hatte man einmal einen Apotheker zum Verteidigungsminister gemacht. Ebenfalls Blödsinn.
Verteidigungsminister kann nur ein regulärer deutscher Militär sein, und den gibt es nicht im Verwaltungsgebiet der BRiD.

Wolfgang Elsner
Wolfgang Elsner

Liebeer Alt-C, Du müsstest so behandelt werden wie der Vietcong danals, dem auf offener das Hirn aus der Burne geblasen wurde!!! Ich würde mich bereit erklären Dich standrechtlich zu erschiessen!!! Wei Du bist unehrenhafter menschlicher Müll der entsorgt gehört!!!

Michael
Michael

Eieiei Alt-C, was sind Sie doch für ein armer Mensch. Sie begreifen nicht viel und wissen noch viel weniger. Vielleicht versuchen Sie es mal mit einer Definnition Söldner vs. Soldat. Ich bin sicher, nach ein bisschen Recherche werden Sie es verstehen. Und natürlich müssen auch Bürger in Uniform eine Private Haftpflichtversicherung abschliessen. Warum auch nicht? Warum sollte der Staat für Schäden aufkommen, die das Kind eines Bürgers einem anderen zufügt (z.B. beim Spielen einen Spiegel von der Wand haut)? Und zu Ihrer möglichen Überraschung: Da Soldaten der Bundesrepublik Deutschland Angehörige eines souveränen Staates sind, sind sie auch völkerrechtlich geschützt. Und… Weiterlesen »

Send this to a friend