Deutschland

Migrantengewalt: Täglich 106 deutsche Opfer – Presse schweigt!

Von der Öffentlichkeit weitestgehend unbemerkt, erschien kürzlich ein Bericht des Bundeskriminalamtes, der bestätigt, was von vielen bisher als „rechte Hetze“ verschrien war. Immer mehr Deutsche werden zur Zielscheibe fremder Gewalttäter. Im vergangenen Jahr fielen täglich (!) 106 Deutsche kriminellen Migranten zum Opfer.

von Ernst Fleischmann

Zuwanderer sind nicht kriminell und suchen nur Schutz – so das Märchen links-grüner Politdarsteller und der Systemmedien. Doch nicht nur vergewaltigte deutsche Frauen können ein Lied davon singen, wie es sich anfühlt, gegen den eigenen Willen „bereichert“ zu werden. Deutsche werden auf breiter Ebene immer öfter zu Opfern fremdländischer Sex- und Gewalttouristen.

Wie das Bundeskriminalamt (BKA) in einem Bericht bestätigte, wurden allein im Jahre 2017 ganze 39.096 Deutsche Opfer von Migrantenkriminalität. Und das sind lediglich die offiziell erfassten Zahlen. Doch wo blieb der Aufschrei der Medien? Wo blieben die Lichterketten und Gedenkveranstaltungen für alljene, die auf schmerzhafte Weise erfahren mussten, wie sich der staatlich verordnete Multikulti-Wahn anfühlt? Sie ahnen es schon, es gab sie nicht. Schließlich ist man als Deutscher ein Mensch zweiter Klasse im eigenen Land und es ist nicht notwendig, Mitleid für geschändete Frauen oder zu Tode getretene Jugendliche zu empfinden.

Im Durchschnitt wurden nach Angaben des BKA jeden Tag 106 Deutsche von multikriminellen Migranten „bereichert“. Besonders schockierend: Mehr als hundert Deutsche wurden 2017 Opfer einer versuchten oder erfolgten Tötung beziehungsweise eines Mordes durch Zuwanderer. Nachdem diese Zahl im Jahre 2016 noch bei 86 Delikten gelegen hatte, stiegt sie im Jahre 2017 um mehr als 30 Prozent auf 112 Delikte an. Das heißt, dass fast an jedem dritten Tag im Jahr ein Deutscher zur Zielscheibe eines oder mehrerer kriminellen Illegalen wurde und in diesem Zuge getötet bzw. ermordet werden sollte bzw. letztendlich auch wurde.

Der Bericht des BKA warnte auch davor, dass unter den Flüchtlingen viele Terroristen eingeschleust wurden; und, dass die Gefahr besteht, dass Flüchtlinge erst in Europa von Terrororganisationen für den „Heiligen Krieg“ radikalisiert werden. So heißt es im Text: „Aufgrund der Flüchtlingssituation hat sich für die terroristischen Organisationen die Möglichkeit ergeben, mögliche Attentäter oder Unterstützer in die Bundesrepublik einzuschleusen. Zudem können sich unter den Flüchtlingen Einzelpersonen befinden, die sich erst während des Aufenthaltes in Deutschland aufgrund unterschiedlichster Faktoren – vor allem aufgrund einer professionellen Propaganda und gezielten Internetaktivitäten von Angehörigen terroristischer Organisationen – radikalisieren.“

Das könnte unter Umständen daher kommen, dass Schlepper-Königin Angela Merkel die Grenzen geöffnet hat und seitdem weder Pass- noch Personenkontrollen stattfinden und somit jeder einfach nach Deutschland hereinspazieren kann. Links-grüne Systemmedien und Bahnhofsklatscher werden dies natürlich wieder als Verschwörungstheorie bezeichnen. Unglaublich, wie gehirngewaschen die Menschen mittlerweile sind. 2018 könnte unterdessen zu einem neuen traurigen Rekordjahr werden, was die Zahlen deutscher Opfer von Migrantengewalt angeht. Da hilft es auch nichts, die Taten aus Gründen politischer Korrektheit zu verschweigen. Ein Toter wird dadurch auch nicht mehr lebendig.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

24
Kommentare

avatar
18 Kommentar Themen
6 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Sven
Sven

Ha ha…die Statistik ist voll für’n Arsch,alleine schon deswegen weil sie nur aufgeklärte bzw abgeschlossene Fälle ausgibt. Kurz nach Drehhofers Bombe, das die Kriminalität so niedrig sei wie seit 1989 nicht mehr,kamen Insidermeldungen aus Polizeidienststellen mehrerer Großstädte das zehntausende Fälle auf Halde liegen und noch nichtmal bearbeitet wurden…also bis jetzt nur aufgenommen aber unbearbeitet sind.
Das doppelte der offiziell angegebenen Zahl ist wohl eher realistisch…dazumal viele Vergehen gar nicht mehr angezeigt oder aufgenommen werden.

Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt

Täglich 106 Opfer? Es sind sicher mehr. Denn die Zahlen die dieses KRIMINELLE, DEUTSCHFEINDLICHE System rausgibt, sind ja total gelogen und getürkt! Da kann man locker ne NULL DRANHÄNGEN! Besonders für Vergewaltigungen gilt dies und dies sagten etwa im Jahr 2000 einige der höchsten Beamten des Bundeskriminalamts und Verfassungsschutzes, dass „die Dunkelziffer bei Vergewaltigungen 90 Prozent“ sei, denn viele Frauen würden dies aus Scham nicht melden, und die ENTWÜRDIGENDE BEHANDLUNG der vergewaltigten Frauen BEI DER POLIZEI sei auch bekannt und wirke abschreckend. Weiters betonten diese Beamten, dass die Dunkelziffer bei Vergewaltigungen durch Asylanten NOCHMALS VIEL HÖHER SEI und zwar aus… Weiterlesen »

Brockenteufel
Brockenteufel

Nun, bei diesen Zahlen sind die „Kulturbereicherer“ mit deutschem Pass noch gar nicht erfaßt. Denn das sind ja „Deutsche“. Migrantengewalt wird Deutschen in die Schuhe geschoben.
Hier ein interessanter Bericht aus der JF:

https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2018/migrantengewalt-wird-deutschen-in-die-schuhe-geschoben/

Sahia
Sahia

Es bestimmt die EU ,dass die Grenzen offen zu bleiben haben. Die einzelnen Staaten haben keine Melde mehr. Alles nur Makulatur, auch die Bundestagsdebatten über Migration und wie man ihr Herr werden kann.
Die EU hat alles in der Hand ,das Vereinte Europa, so soll es zukünftig sein und heißen.
Keine Souveränität der einzelnen europäischen Staaten mehr.
Ic h hoffe nur, dass dies alles zusammenbricht , die Schuldigen ,die uns geopfert haben ,unsere Kultur, unser Lebensqualität, unser Leben , unseren Frieden, dafür zahlen müssen in welcher Form auch immer.

Dr. Inge Frigge-Hagemann
Dr. Inge Frigge-Hagemann

Laut Beschluß von UN und EU sollen bis 2065 200 bis 300 Mio. Afrikaner nach Europa geholt werden. Ziel ist die Abschaffung der Nationalstaaten zugunsten eines knallbunten Vielvölkerstaates, wobei die Individualität dem Kollektiv weichen muß – d.h., es wird keine Demokratie mehr geben. Dazu paßt auch die derzeitige positive Haltung zum Islam, für den auch nur das Kollektiv von Bedeutung ist. Dieses Land ist nicht mehr ‚mein Land‘.

Dagmar Weist
Dagmar Weist

Ich gebe Frau Dr. Frigge-Hagemann recht, unser Land ist nicht mehr mein Land, die Demokratie wird Schritt für Schritt abgeschafft. Europa und speziell Deutschland werden gezielt vernichtet, es ist so geplant und Merkel, Macron und diverse andere Leute arbeiten massiv daran, die Deutschen zu vernichten.

tyranneigegner
tyranneigegner

der verfassungsgemäße gesetzgeber,nämlich der souverän ist wohl auch der verfassungsgemäße
richter!!!

Fritz
Fritz

Diese BRiD hat keine Verfassung, sondern nur noch ein nicht mehr gültiges Grundgesetz für die BRD!!! Das Grundgesetz wurde am 17.7.1990 auf der Pariser Außenministerkonferenz durch Streichung Artikel 23 (Geltungsbereich) außer Kraft und Wirkung gesetzt. Damit ist die BRiD in der Nacht zum 18.7.1990 erloschen. Eine Neugründung eines Staates auf deutschem Territorium erfolgte bis heute nicht. Selbiges geschah mit der DDR-Verfassung, welche damals die Sowjets angeordnet hatten durch Edward Schewardnadse, den damaligen sowjetischen Außenminister. Dazu kommen noch die Rechtsbereinigungsgesetze 2006 und 2007. Diese wurden von den Alliierten angeordnet und weder im Bundestag beraten noch darüber abgestimmt (soviel zur souveränen BRiD).… Weiterlesen »

Michl
Michl

Genau so ist es. Lug und Betrug.

Aggia
Aggia

Wie ruhig könnten wir leben hätte es nicht diese Massenzuwanderung gegeben.

Karl Ungenannt
Karl Ungenannt

Frankfurt/Main hat einen Migrantenanteil von ca. 40 Prozent. Als sich vor einigen Jahren infolge gewisser Vorkommnisse von Seiten sogenannter „Zuwanderer“ unter der Bürgerschaft des kleinen Ortes Hausen bei Frankfurt eine Aufregung ergab, erdreistete sich die Integrationssprecherin der Grünen – Nargess Eskandari-Grünberg – , indeem sie versammelten rund 50 Hausener Bürgern in provozierender Art knallhart zu verstehen zu geben: „Wenn ihnen das nicht passt, müssen sie woanders hinziehen“! Quelle: FRANKFURTER RUNDSCHAU vom 13. November 2007 Augenzeugen sagten, es hieß wörtlich sogar „. . . dann wandern Sie aus!“ Natürlich hat sich diese Grünen-Dame für diese ungeheuerliche Entgleisung bei den durch sie… Weiterlesen »

Fritz
Fritz

Was sind denn schon 106 am Tag bei geschätzten 50’000’000 Restbestand an Biodeutschen. Da gibt es doch bestimmt noch Steigerungsmöglichkeiten.
Satire aus
Wenn es nach dem von Ferkel und Konsorten verfolgten alten Plan geht, enden wir mit viel Glück wie die Indianer in Amerika. Mit weniger Glück bleiben von den Deutschen und der weißen Rasse im Allgemeinen nur Einzelexemplare, die dann vielleicht im Zoo ausgestellt werden. Und womöglich nach Artenschutzgesetz Zuchtprogramme zur Erhaltung der Art aufgelegt werden. Für die neuen Landnehmer sind wir sowieso nur Ungläubige und damit keine Menschen.

Vroni
Vroni

„Pro Tag 780 Straftaten von Migranten & Asylbewerbern – 40 Prozent mehr als 2015! In den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 142.500 Straftaten von Migranten & Asylbewerbern“ Gatestone Institut. „Laut einem am 6. September vorgestellten Bericht des Bundeskriminalamtes (BKA) haben Migranten in den ersten sechs Monaten des Jahres 2016 142.500 Straftaten verübt. Das sind umgerechnet 780 von Migranten pro Tag verübte Straftaten – 32,5 pro Stunde –, ein Anstieg um fast 40 Prozent gegenüber 2015. Die Daten erfassen nur jene Straftaten, bei denen ein Tatverdächtiger ermittelt werden konnte.“ Gatestone. +++++ Trump’s Kritik an Kriminalstatistik absolut berechtigt +++++ US-Präsident Donald J.… Weiterlesen »

Send this to a friend