International

Ex-Vatikan-Banker packt aus: Krisen sind gesteuert und dienen der New World Order

Vor Jahren noch als plumpe Verschwörungstheorie belächelt, ist der Begriff einer „Neuen Weltordnung“ heute schon fast salonfähig geworden. Jetzt berichtet ein ehemaliger Vatikan-Banker, dass weltweite Krisen und Katastrophen von den selbsternannten Eliten geplant und gesteuert sind, um die NWO zu etablieren.

von Norbert Zerr

Ettore Gotti Tedeschi, der italienische Experte für Finanzethik und ehemaliger Generaldirektor der Vatikanbank IOR, hat jetzt bei einem Vortrag auf der ersten Konferenz der „Johannes Paul II Akademie für das Leben“ ausgepackt. Demnach haben die westlichen Oligarchen den demographischen und wirtschaftlichen Zusammenbruch des Westens geplant, um eine neue Weltordnung zu etablieren, berichten die „Katholischen Nachrichten kath.net“.

Sowohl die wirtschaftlichen, als auch geopolitischen und sozialen Katastrophen seien alle geplant, um den Westen dazu zu bringen, die nationalen Souveränitäten aufzugeben und eine „universelle Religion“ anzunehmen. Gotti, ehemaliger Berater von Papst Benedikt XIV führte weiter aus, dass die westlichen Eliten und Entscheidungsträger sehr wohl wussten, worauf sie sich einließen: Für den Westen sei ein „Zusammenbruch“ der Geburten geplant.

Genau ebenjene, die diesen Zusammenbruch planten, würden derzeit als Berater beim Papst Franziskus sitzen, so Gotti. Denn Papst Franziskus komme immer wieder auf die Themen Armut, Migration und Umweltzerstörung zurück. Gotti nannte als Verantwortliche für diese Pläne den Biologen und Bevölkerungswissenschaftler Paul Ehrlich, den Ökonomen Jeffrey Sachs sowie den ehemaligen UN-Generalsekretär Ban Ki-moon. Deren Idee sei es, die Wirklichkeit durch Ideologie zu ersetzen. Denn in Krisen würden Menschen eine globale „politische Vision“ eher akzeptieren.

Jeffrey Sachs war Direktor des „Earth Institute at Columbia University“, Professor für nachhaltige Entwicklung und Professor für Gesundheitspolitik an der Columbia Universität. Sachs war für den IWF, die Weltbank, die WTO und die OECD beratend tätig. Ban Ki-moon nannte die UN das zentrale Organ, um die Agenda 2030 umzusetzen, eine Agenda, die ein „Weltzukunftsvertrag“ für ein gemeinsames, globales Handeln sei. Die Ziele der Agenda 2030 sind u. a. die Beseitigung des Hungers auf dem Planeten, die Beseitigung der Armut, Beseitigung der Ungleichheit der Geschlechter sowie die Beseitigung der Rassenungleichheit.

Um diese jedoch Ziele zu erreichen, müssten nationale Kompetenzen abgegeben sowie die Souveränität von Staaten aufgehoben werden. Gotti prangert in seiner Rede an, dass die Entscheidungsträger im Westen und in den USA hätten die Folgen dieser Bevölkerungspolitik schon früher hätten erkennen müssen. Denn es sei nur noch eine Frage der Zeit, bis die NWO vollbracht sei.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

18
Kommentare

avatar
11 Kommentar Themen
7 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Philip Wendling
Philip Wendling

Im Artikel kommt leider kaum vor, daß die beschriebenen „Ziele“ der Agenda 2030 nur vorgeschoben sind. Tatsächlich geht es vor allem anderen um Belvölkerungslähmung, Bevölkerungskontrollle, -täuschung und -dezimierung.

mila nautikus
mila nautikus

ein gutes ziel heiligt eben alle mittel.
blöd nur, dass diese bösen unterschiede der naturordnung entsprechen.
der erste verlierer ist der mittelstand, der von oben und unten ruiniert wird.

Philip Wendling
Philip Wendling

Diese Unterschiede sind nicht natürlich, sondern von Menschen gemacht. Genauer gesagt von Oligarchen.

navy
navy

die korrupten Idioten hätte besser mal Geschichte studiert, das so ein krimineller Unfug nicht funktionieren kann, lenken vom Finanzdesaster ab

Caroline
Caroline

Guidestones von Gorgia
NWO

Sahia
Sahia

Deutschland wird kontinuierlich vergewaltigt von de neinwanderern und die uns und Deutshcland schützen sollten schauen ungerührt zu. Sie folgen der NWO, die schon lange geplant war ,schon im 19 Jhd. gab es Pläne diesbezüglich ,Deutschland , das friedlich war und ist bis zur Selbstaufgabe , arbeitsam , reich an Wirtschaftskraft, aus Neid zu zerstören, (England mit Frankreich ausgehend, etc. s. Buch: „Krieg,Terror,Weltherrschaft, warum Deutschland sterben soll“ von Monka Donner, ,die ganze Geschichte) Es ist so niederschmetternd , dass das deutsche Volk aus Unkenntnis und Schuldgefühle,die ihm seit Jahrzehnten, vielleicht bereits seit einem Jahrhundert eingebleut wurde, sich das alles gefallen lässt… Weiterlesen »

Einar Harkon Magnusson
Einar Harkon Magnusson

Wer zu blöd ist sich zusammenzuschließen, geht baden. Sylvester2015, meine Tochter war,s ja nicht. Da liegt der Hase im Pfeffer. Die Jahrgänge ab 1970, sind schon alle auf Verzicht eingeschworen, und merken nicht wie die jüdisch zionistische Mischpoke Sie vorführt. Vielleicht sind schon alle durch Nahrungsgifte, Hirn geschädigt Es wäre eine Erklärung, dass keiner den offensicht- lichen Genozid, am deutschen Volke mehr sehen kann oder will. Mit ein Werkzeug sind die Medien, die das Verhalten der Mischpoke, zerredet, und damit dem TV Konsument ein- bleut, dass die einzige Lebensart jüdisch zu sein hat. Die Dummheit der Deutschen ist eine Tragödie.… Weiterlesen »

Elias
Elias

Vergiss es, ich sitze mittlerweile in Südamerika, wenn du Versuchst den Leuten zu erklären was in Deutschland los ist hörst du nur „Wir müssen Helfen, Die armen Flüchtlinge etc.“ Mittlerweile bin ich so weit zu sagen das Deutschland sich selbst Auslöschen möchte! Für mich spielt das direkte geschehen keine Rolle, ich würde für mein Volk sterben, sofort, aber nicht mit so einer dreckigen „Landesführung“ die nichteinmal Deutschstämmig ist! Unsere Vorfahren drehen sich wahrscheinlich im Grabe umher! Und in einem Land wo man lieber seine Kinder Vergewaltigen lässt anstatt etwas zu unternehmen. Man kann sich doch Informieren! Ich bin 19 und… Weiterlesen »

Raboise-Ritter-zu-Barmstede
Raboise-Ritter-zu-Barmstede

Elias, mir fehlt der Glaube, dass es hier ein
nur deutsches Problem darstellt. Zumal ich
beruflich in Argentinien, Brasilien, Peru,
Uruguay, zu tun hatte. Es gibt einen Kommentar
wo jemand aus Norwegen zurückgekehrt ist.
Die Globalisierung, fand leider auch in Zions
Lager statt. Eine Sezession in Deutschland,
wäre das Signal für alle. Welche sich der
Sinnlospolitik zu Gunsten weniger, widersetzen!
Bin über sechzig, und habe mehr als 50 Länder
bereist, und behaupte dass die Medien nicht
informieren, sondern von etwas schlimmeren ablenken.

Tabascoman
Tabascoman

Das mag alles stimmen. Über Paul Ehrlich schreibt die Wiki allerdings als Mediziner und weniger als „Biologen und Bevölkerungswissenschaftler“: Paul Ehrlich (* 14. März 1854 in Strehlen, Regierungsbezirk Breslau, Provinz Schlesien; † 20. August 1915 in Bad Homburg vor der Höhe[1]) war ein deutscher Mediziner und Forscher. Durch seine Färbemethoden unterschied er verschiedene Arten von Blutzellen, wodurch die Diagnose zahlreicher Blutkrankheiten ermöglicht wurde. Als Erster entwickelte er eine medikamentöse Behandlung der Syphilis und begründete damit die Chemotherapie. Außerdem war er entscheidend an der Entwicklung des Heilserums gegen Diphtherie beteiligt, die üblicherweise Emil von Behring alleine zugeschrieben wird. Als Direktor des… Weiterlesen »

werner : cymerman
werner : cymerman

„Leute lasst euch nicht blenden hört den maßgeblichen Leuten der AFD zu.“

Sagte der Verblendete.

Die Farben der Freimaurer sind rot, blau und weiß.
Rein zufällig Farben der AFD.
ALICE WEIDEL zufällig von Rothschilds Goldman Sachs gewechselt zur deutschen Politikerin, die die deutschen Völker vertritt.

Ja, ´ne, is klar….

Edi
Edi

AFD wählen das ich nicht lache. Würden Wahlen etwas ändern, wären sie schon lange abgeschafft. Das einzige was wir noch tun können ist beten.
Aber was will man von einer Gottlosen Bevölkerung/Menschheit verlangen,?unsere Strafe kommt von oben!

Brockenteufel
Brockenteufel

Nee, da hilft auch kein Beten,“Hilf Dir selbst d a n n hilft Dir Gott“, nicht eher. Für die Blödheit sind wir selbst verantwortlich. Da hilft uns auch kein Gott.

Habnix
Habnix

Was bringt ein Glauben und leben an einer Ideologie, wenn die Ideologie gegen die Natur ist? Wehe, wehe, wenn ich auf das ende sehe!

Heinrichwagenbricht
Heinrichwagenbricht

Es stellt sich die Frage was können wir jetzt noch tun um unsere kulturelle und nationale Eigenständigkeit in Deutschland zu bewahren.Mit allen Mitteln versuchen die etablierten Parteien die AFD in die Rechte Ecke zu drängen und als nicht wählbar, spez.für die große Masse der Wähler aus dem Mittelstand hinzustellen.Leute lasst euch nicht blenden hört den maßgeblichen Leuten der AFD zu.Vieles von dem was heute die AFD propagiert und umsetzen will,war früher,vor den Zeiten einer Angela Merkel ,erklärtes Ziel der CDU/CSU.A.M.hat die Grundwerte dieser Partei bis zur Unkenntlichkeit verzerrt und damit die Grundwerte unserer Nation aufgegeben.Die AFD ist für mich z.Zt.… Weiterlesen »

Kunt Blomquist
Kunt Blomquist

Ja wählt richtig. Und was war damals in Sachsen-Anhalt!?!
Die AfD hatte 48 % eingefahren, und 28% zugestanden bekommen!
Und die BTW? Petri holt die Höcke Ausschlussverfahren raus,
und 30% Wähler bleiben zuhause. ( 2. stärkste Fraktion im BTW )
Und? Hatte Steinmeier Neuwahlen angeordnet, wies das Gesetzt vorschreibt?
Die Frage was jetzt zu tun ist, hatte Theodor Körner bereits
beantwortet. Bajonett Attacke. Guten Morgen liebe Sonne.
Mobilmachung, Generalstreik, Sezession, Revolution!!!!!

Kunt Blomquist
Kunt Blomquist

Mit Millionen Winselknechten wird’s schwierig

Rette das Meinungsklima!

Unterstütze ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.

Jetzt Spenden

Send this to a friend