Deutschland

Heiko Maas wünscht Muslimen viel Spaß beim Schächten

Außenminister Heiko Maas von der Scharia Partei Deutschlands (SPD) wünscht allen Muslimen „ein gesegnetes Opferfest“. Dass dabei weltweit und auch in Deutschland (!) wieder einmal Millionen von Tieren den bestialischen Schächtungs-Ritualen der Muslime zum Opfer fallen, ist Maas offenbar egal.

Die zukünftige Wählerschaft der SPD wird sich angesichts der Glückwünsche freuen. Maas hat übrigens seinen eigenen Landsleuten noch nicht zu christlichen Feiertagen gratuliert. Er zieht es lieber vor, sich bei Juden und Muslimen einzuschleimen.

Bei Facebook machten bereits einige Nutzer ihrem Ärger Luft. Wir haben euch den Beitrag einmal eingebunden, damit ihr den direkten Draht zum Außenminister habt.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

26
Kommentare

avatar
22 Kommentar Themen
4 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Silvia-VS-NIggerInvasion
Silvia-VS-NIggerInvasion

Das sind ja mal wieder Neger-News hier vom feinsten sag ich nur wie man hier aufgeklärt wird über Bimbos und Co Prima wirklich alle Achtung and die Seite ! Besonderen Dank auch an Julia Kiehl die mich täglich mit unglaublich vielen emails über Bimbos auf den laufenden hält . Dank dir liebste Julia , vergesse ich nie Abends beim Gassi gehen mit dem Hund was Prinzipiel in jeder Ecke auf uns Weisse Frauen lauern könnte wenn es spät am Abend ist und die Sonne untergeht , weiss ich stehts das es dann schon höchste wird sich auf die Socken auf… Weiterlesen »

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Es gibt auch Leute, die wünschen Widerstandskämpfern viel Spaß beim Schächten von Hochverrätern! 🙂

Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt


Wenn man das Karma-Gesetz berücksichtigt,

was bedeutet das dann Ihrer Meinung nach

für Maas?

Meckertante
Meckertante

Haben wir hier Gesetze? Ja oder nein?

Für wen sind die denn gemacht, wenn sich niemand daran hält?

Ach ja, ich weiß – nur für die dummen Deutschen!

Mauereidechse
Mauereidechse

Also alles was Recht ist…aber hier werden Grenzen, sehr weit überschritten. Wie kann ein Heiko Maas…sich über geltendes Gesetz stellen…und das Schächten für Muslime frei geben…??? Das ist die grausamste Art, ein Tier zu töten, bzw. zu schlachten. Ein Wirbeltier darf nur aus einem vernünftigen Grund getötet werden…und nicht „ohne“ Betäubung. Und der…der ein Wirbeltier tötet, bzw. Schlachtet…muß dafür ausgebildet sein. Sprich…Metzger, Jäger, Förster, Polizei, wenn sie dafür ausgebildet wurde. Einem armen wehrlosen und gefesselten Tier…einfach so, den Hals durch zu schneiden…ist einfach nur Barbarisch. Und eine Religion…wo so etwas gut heißt, ist auf’s schärfste zu Verachten…und einfach nur Krank… Weiterlesen »

mao.c.stunk
mao.c.stunk

Mauereidechse —> „Unsere Volksverarscher…gehören alle in Handschellen abgeführt…und alle in eine Zelle gesteckt.
Ob die dann dort versorgt werden, kann ich mir nicht vorstellen.“

Aber wirklich nur eine und anschliessend gemeinsam zum schächten.
Maas mit seiner schwarzen Brille, erinnert mich immer an den Juden Adolf Eichmann.

reiner tiroch
reiner tiroch

Heiko Maas wünscht viel Spaß beim Schächten, toll! das tut er auch wenn dabei junge Frauen getötet werden, weil den Drecksäcken nix passiert, gell?

Brockenteufel
Brockenteufel

Nun bei den Juden ist das ja auch gang und gäbe, nur darüber regt sich niemand auf. Ebenso die Beschneidung, ist in beiden Religionen vorgeschrieben.

rap
rap

PS die Kaaba soll ja, Gerüchten folgend, auf dem Fundament einer christlichen Kirche erbaut sein. Der weiße Bogen davor (Hatim) auf dem Photo soll die Apsis sein.
Scheinbar haben sie die Begabung primär auf schon besetztem Boden zu bauen (Medina können sie natürlich gerne behalten).
Das künstliche! Tempelbergsplateau in Jerusalem (das einzige natürliche dort ist der „Felsen“ im „Felsendom“, dort stand im ersten, salomonischen, Tempel die Bundeslade) wurde jedenfalls nicht von Muslimen erbaut.

Egal, Jesus kommt auf dem Ölberg wieder (siehe auch quasi angedeutet Hesekiel 11,23)

rap
rap

Falls interessant. Der Islam ist ja eine Art „verkapptes“ mosaisches Judentum (Mohammed kannte leider weder „richtige Juden“, Talmud ist nicht Tora, noch „richtige Christen“, also sola scriptura). Also zB rein gesetzlich, und mit gewissen Parallelen. Aber ohne dessen Inhalt und Sinn (letztendlich Lebensförderung, unter den damaligen Bedingungen im Land Israel) zu haben. Parallelen wären zB das Schächten und das Schweinefleischverbot. Beides hatte im ursprünglichen Bund (mit JHWH Nr. 4, mosaisches, nicht talmudisches etc, Judentum) einen Sinn! Tierisches! Blut war ausschließlich für die (quasi symbolische, Sünde/Böses/Lebensfeindliches tötet ja letztendlich immer, Kurzform) Versöhnung mit JHWH vorgesehen. Für die („symbolische, psychologische“) Vergebung der… Weiterlesen »

Heinz-Jürgen Karing
Heinz-Jürgen Karing

dem Schwuli kann es nicht blutig genug zu gehen dem müsste der Arsch platzen

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend