Deutschland

Eilmeldung: Augenzeugenberichte widerlegen Presselügen zum Tod von Markus B. in Köthen

Augenzeugen widersprechen eindeutig der Systempresse, nach deren einstimmiger Meinung Markus B. in Köthen an einem Herzversagen gestorben sein soll, welches rein gar nichts mit dem Gewaltexzess der afghanischen Asylforderer zu tun hätte. Wir stellen zwei Quellen zur Verfügung, die im krassen Widerspruch zu den Märchen der Lügenpresse stehen.

von Ernst Fleischmann

Nachdem mehrere Asylanten den Deutschen Markus B. auf einem Spielplatz in Köthen brutalst zusammengeschlagen haben, verstarb dieser wenig später im Krankenhaus. Er wollte mit anderen Deutschen einen Streit schlichten, an dem mindestens eine Deutsche und drei Afghanen beteiligt waren. Diese viel geforderte Zivilcourage wurden ihm zum Verhängnis, denn laut Augenzeugin prügelten daraufhin zwei bzw. drei Afghanen auf ihn ein und traten weiter auf den bewusstlos am Boden liegenden 22-jährigen Deutschen ein.

Nachdem dieser neuerliche Mord von Ausländern an einem Deutschen schnell mit Hilfe der sozialen Medien die Runde machte und über 2.500 Deutsche spontan in Köthen auf die Straße gingen, wurde plötzlich von der Staatsanwaltschaft und den Systemmedien die Meldung verbreitet, dass Markus B. an einem akuten Herzversagen gestorben sei, und dies nur wenig mit dem schweren körperlichen Angriff auf ihn zu tun hätte. Auch wird nun nur noch wegen des Verdachts der Körperverletzung mit Todesfolge ermittelt. Dem gegenüber steht ein Augenzeugenbericht, der klar und deutlich aufzeigt, dass die Asylforderer auf Grund der massiven Gewalteinwirkung den Tod von Markus B. verursacht haben, auch wenn er letztendlich an einem Herzversagen gestorben sein sollte. Markus B. würde heute noch leben, hätten ihn Art- und Kulturfremde nicht zusammengeschlagen! Er wäre sicherlich nicht am 9. September 2018 an einem Herzversagen gestorben, wie es uns die Lügenmedien weismachen wollen.

Die Brutalität der afghanischen Gewalttäter wird deutlich, wenn man sich die Worte einer weiteren Augenzeugin zu Gemüte führt. Demnach bettelte das Opfer seine Peiniger an, ihn nicht weiter zu treten, da er keine Luft bekomme. Doch die illegalen Intensivtäter ließe nicht von dem jungen Deutschen ab und führten somit seinen Tod bewusst und gewollt herbei. Ab Minute 1:24 berichtet die Augenzeugin über den Vorfall:

Anhand dieses Falls wird schnell klar, dass die Staatsanwaltschaft mit Zuhilfenahme der Lügenpresse den Ausländermord wegreden will und die Herrschenden Angst vor einem neuerlichen massiven Ausbruch der Ablehnung der Asyl– und Multikulti-Politik wie kürzlich in Chemnitz haben. Zu einer deutlichen Absage an Merkels Migrationspolitik kam es aber dennoch schon am gestrigen Abend.

Über 2.500 Deutsche ziehen durch Köthen

In den Abendstunden versammelten sich in Köthen über 2.500 Deutsche in der Nähe des Tatorts. Aus einem Schweigemarsch wurde schnell ein lautstarker Protestzug. Verschiedene Redner nannten die Verantwortlichen klar beim Namen und erteilten unter großem Applaus der Ausländerpolitik von Merkel und Co. eine klare Absage. Der Journalist Karsten Kiesant  schreibt in seinem Bericht für den Systemsender MDR unter anderem: „Ich habe mit einigen Anwohnern in der Straße am Tatort gesprochen und alle lehnen die derzeitige Migrationspolitik ab. “

Das letzte ProtokollKeinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

53
Kommentare

avatar
24 Kommentar Themen
29 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Eridanus Herkules
Eridanus Herkules

Herr G.Umlandt . Ihrer Vermutung der Wahlfälschungen in Deutschland stimme ich vollkommen zu. Die von der Lügenpresse laufend veröffentlichten Wahlprognosen können logischerweise nur manipuliert sein! Aber welche Möglichkeiten gibt es, Wahlfälschungen beweisfähig der Öffentlichkeit zu präsentieren! Wir befinden uns in einem Regime, das alle Mittel einsetzt,um sich an der Macht zu halten,koste es was es wolle!

Saue Gurke
Saue Gurke

Ich pfeif auf dererlei Demokratie.
Besser ein Diktator – ein Verantwortlicher – ein Greifbarer.

Bert Brech
Bert Brech

Mord, Vergewaltigung und Todschlag bzw. mit den Koepfen der Ureinwohner „Fussball“ zu spielen,
„haelt unsere (DEREN!) Demokratie aus“.

Das „Zeigen von verbotenen Grussformeln“ NICHT! /;=)

Da bin ich doch eher fuer das massenhafte „Zeigen“! /X=D

Ralf Martin
Ralf Martin

Ja, es gibt keine Morde, sondern nur umgefallene Kranke. Aber dafür sind wir alle so böse, böse Nazis. Is klar…

Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt


Wer die Berichterstattung von Anonymous.Ru gut
findet, kann sich ja evtl., wenn er es sich leisten kann,
überlegen, dieses Portal finanziell zu unterstützen.

Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt

sharina senna, Sie sind dichterisch und künstlerisch veranlagt. Kompliment. Das was Sie sagen, würde ich profan so aufkonzentrieren: Früher, sagen wir vor 50 Jahren, war die Politik auch schon übel, aber es ging mehr ums Geld, Schmiergeld usw. Ich erinnere mich wie ich schon als Kind die Leute sagen hörte, „die CSU ist eine Mafia.“ Aber inzwischen hat sich etwas qualitativ geändert. Zwar geht es dieser Politik auch und immer noch ums Geld – wie sollte es auch anders sein -, aber inzwischen ist etwas ganz anderes Bösartiges, Satanisches hinzugekommen. Diese Politik will uns Zerstören. Und die sind von einer… Weiterlesen »

Salatski
Salatski

Die Dutroux-Sache ist eine riesige Angelegenheit, was sich leicht an den knapp 30 Menschen, die im Umfeld der Ermittlungen damals zu Tode kamen, ablesen lässt.

Ich hab hier einen Artikel über die Beteiligung deutscher Politiker am Kinderhandel, und einen, der erklärt, warum so viele Kinder entführt werden.

https://liebeisstleben.com/2016/09/21/kindersexsklaven-fuer-unsere-deutschen-spitzenpolitiker-vergewaltigung-folter-beseitigung-von-zeugen/

AllesNurNochUnglaublich
AllesNurNochUnglaublich

Hallo Kollegen, jeder Scheiß wird gefilmt und auch ist immer eine Kamera an, wenn ein Schutzsuchender auch nur bös angeschaut wird, konkret z.B. wenn ein armer Migrant ohne Fahrschein mit Gewalt aus der S-Bahn entfernt wird, nur warum filmt nicht mal jemand, wenn drei Mufs auf einen am Boden liegenden und um Gnade flehenden eingetreten wird!? Das muss doch ein paar Minuten gedauert haben, irgendwas stimmt doch da nicht, hat jemand ne Idee und in Zukunft dran denken, erst filmen Aufnahme in Sicherheit bringen, z.B. gleich in die Cloud hochladen oder SD-Karte verstecken, das nix beschlagnahmt werden kann, wie z.B.… Weiterlesen »

Freigeist77
Freigeist77

Diese Afghanen verhalten sich wie Taliban, vor denen sie angeblich geflohen sind. Deutschland wird immer mehr zum Mekka und Basislager für den internationalen Terrorismus , Gefährder und deren Lobby in der linksgrünen Szene. Tritte gegen den Kopf- Diagnose „Herzversagen“. Jetzt werden auch noch Todesursachen der politischen Korrektness angepasst. Langsam müssen wir uns von der Demokratie verabschieden, Onkel Erichs Nachlassverwalterin und ihre Elite winken den Rentnern aus dem Dienstwagen zu, die in Mülleimern nach Flaschenpfand suchen. Die Goldstücke lachen sich weg.

Anton
Anton

Es bleibt spannend Leute. Warum? Wenn man in Betracht zieht, welche Prognosen „deagel.com“ auf die Bevölkerungsentwicklung in verschiedenen Ländern bis zum Jahr 2025 abgibt. Andererseits was die selbsternannte „Elite“ ebenfalls bis 2024/25 vorhat – die Menschheit bis auf nur noch 500 Millionen zu reduzieren (anzusehen bei „youtube.com“ unter „Reduzierung der Menschheit“). Wer wird sich durchsetzen? Diejenigen, die eine NWO mit „Sklaven“ herbeiführen wollen – oder die andere Seite, die die Menschheit stark reduzieren will? Nur – wer soll dann noch die „Drecksarbeit“ machen?

Angie
Angie

Das frag ich mich eben auch. Sehr unwahrscheinlich…..

wahrheitssucher777
wahrheitssucher777

Egal, was der gemacht hätte, der Deutsche ist der Nazi und schuld, die Nasen fluten unser Land mit sämtlichen Rotz, es ist der Neid dieser Unterarten, da sie keine Kultur schaffen können und wer meint sich hier einen von Multikulti zusammenträumen zu müssen, der wird bald wach werden, auch so linke Selbsthassverlierer aus zerrütteten Familienverhältnissen, versprochen, die arschkriechenden Nichtnasen kommen weg, sobald sie nicht mehr gebraucht werden. Den Nasen kann man nicht genüge tuen, erst kommen die atlantischen Nachfahren und dann der Rest der Weißen weg, so der Plan. Jetzt versucht man es Zionisten und der KM alleine in die… Weiterlesen »

Rette das Meinungsklima!

Unterstütze ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.

Jetzt Spenden

Send this to a friend