Deutschland

Sankt Augustin: „Ich habe die Schlampe umgebracht!“ – Kenianer gesteht Mord an 17-Jähriger

Sankt Augustin: „Ich habe die Schlampe umgebracht!“ – Kenianer gesteht Mord an 17-Jähriger 1
Sankt Augustin: Bestatter transportieren die Leiche der 17-Jährigen ab.

Kurz nach dem grausamen Fund einer Mädchenleiche im Flüchtlingsheim St. Augustin hat der tatverdächtige Kenianer den Mord gestanden. Es ist ein weiteres grausames Gewaltverbrechen, das auf das Konto der Überfremdungsfanatiker aus Berlin geht.

von Roscoe Hollister

Nachdem ein als vermisst gemeldetes Mädchen tot in einer Asylunterkunft in St. Augustin aufgefunden wurde, hat nunmehr ein Kenianer den Mord an der 17-Jährigen gestanden. Der Mann geriet schon früh ins Visier der Ermittlungen. Am Sonntagabend war der Flüchtling aus Kenia von der Polizei festgenommen worden, nachdem sich die Hinweise auf einer Beteiligung seinerseits an der Tat verdichtet hatten. Die Eltern hatten das Mädchen am Freitag vermisst gemeldet.

Gegenüber der Polizei hat der Kenianer bereits gestanden, das Mädchen umgebracht zu haben. „Der Beschuldigte räumt ein, Gewalt gegen das Mädchen ausgeübt zu haben“, sagte der Bonner Oberstaatsanwalt Robin Faßbender am Montagabend der Deutschen Presse-Agentur. „Wir gehen von einem vorsätzlichen Tötungsdelikt aus.“ Gegen den Mann sei Haftbefehl wegen Mordes beantragt worden.

Der Verdächtige habe bei seiner Vernehmung ausgesagt, dass er das aus Rheinland-Pfalz stammende Opfer am Freitagabend kennengelernt habe. Sie seien dann zusammen in einer Kneipe gewesen. Im Anschluss sei er mit ihr in die Asylunterkunft gegangen. Nach bisher unbestätigten Angaben soll der Afrikaner dort versucht haben, das Mädchen brutal zu vergewaltigen. Als diese sich dagegen wehrte, soll der Kenianer das Mädchen kaltblüdig umgebracht haben. Der Oberstaatsanwalt wollte zu den genauen Umständen der Tat keine Angaben machen, es sei aber keine Waffe benutzt worden. Demnach muss der Migrant die Schülerin mit bloßen Händen getötet haben.

Pikant: Offenbar hat der Kenianer sein Opfer über soziale Netzwerke kontaktiert und in seine Nähe gelockt. Nach Informationen des WDR soll die Polizei entsprechende Gesprächsverläufe ausfindig gemacht und ausgewertete haben. Dies spricht für eine von langer Hand geplante Tat, was noch viel erschreckender ist. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Unkel, Karsten Fehr (parteilos), heuchelte indes Betroffenheit: „Wir sind erschüttert, die ganze Region ist gelähmt. Es ist ganz dramatisch, wenn Eltern ihr Kind beerdigen müssen.“

An der Suche nach der Vermissten hatten sich am Wochenende laut Polizei etwa 200 Einsatzkräfte beteiligt, darunter Dutzende Polizisten und Feuerwehrleute, aber auch Mitarbeiter des Technischen Hilfswerks und Rettungskräfte. Sie suchten unter anderem mit zehn Tauchern in einem See, nachdem Spaziergänger am Nachmittag dort Kleidung und die Handtasche des Mädchens gesehen hatten. Die Suche am See wurde dann aber eingestellt, als man die 17-Jährige in der Unterkunft in Sankt Augustin entdeckt hatte.

78
Kommentare

avatar
30 Kommentar Themen
48 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Sahia
Sahia

Ich habe von Speed Dates gelesen, die von Kirchen mit jungen, deutschen Mädchen für Migranten organisiert werden. So werden diese Mädchen über die Gefahren dieser Lüstlinge, die einen besonders starken Sex Trieb haben, von den Kirchen nicht aufgeklärt!!?? Was ist mit den Eltern, zeigen,diese den Mädchen nicht die Tötungen auf ,die bereits durch Migranten geschehen sind , oder sind diese uninteressiert am Geschehen in diesem Land?
Was erzählt man diesen Mädchen in den Schulen etc.?

Winterhilfswerk
Winterhilfswerk

Merkel,wir vergessen nicht . Der Tag wird kommen, an dem
Gerechtigkeit zu der eigentlichen Schlampe gebracht wird.
Millionen hassen diese Frau , deren Lebensaufgabe bald
vollbracht ist . Unfassbar, wir arbeiten um Mord , Vergewaltigung
und Pädophilie durch „Fachkräfte“ zu alimentieren. Widerspruch?
Dann bist du ganz schnell deinen Job los, wirst medial fertig
gemacht. Dieser Staat ist verkommen und watet in Merkels Fäkalien.

Lucrezia
Lucrezia

Mein Mitgefühl gilt den Eltern, weiteren Familienangehörigen und Freunden des Mädchen! Und man möchte sich gar nicht vorstellen, wie grausam die letzten Minuten für E. gewesen sein müssen. Dennoch, komm ich nicht umhin, mich zu fragen, wie naiv und gutgläubig muss man sein, ummit einem Mann, gleich nach dem ersten „Date“ in seine Wohnung zu gehen. Sozusagen, in die Hölle des Löwen!“ Die zudem auch noch eine Asyl- und Obdachlosenunterkunft ist. Womit Brian, so heißt dieser Kenianer mit der „Deutschen Staatsangehörigkeit“ per se ein Problemfall zu sein scheint. Mit einer Akte bei der Staatsanwaltschaft, die mit der Höhe des Passauer… Weiterlesen »

Rainer 2
Rainer 2

Kann mir mal bitte wer erklären, warum Teile der Kleidung des Mädchens und ihre Handtasche an einem See gefunden wurden, wenn sie freiwillig in ihre „Todeszelle“ ging? Wurde sie willensunfähig gemacht?

Dass der Mörder diese Sachen dort nach dem Mord hinbrachte, ist möglich, abe rnicht sehr wahrscheinlich.

Oder kann man heutzutage schon Opfer gewaltsam in Asylantenbehausungen verschleppen?

Fasian Irmenov
Fasian Irmenov

Da opfern sich vielleicht neuerdings junge Mädchen und locken so gutmütige Afrikaner in die Sexfalle?? Das geht ja garnicht! Die Afrikaner sind eben so einfach gestrickt, jetzt ist der arme schwarze “ Deutsche“ in die Falle getappt! Ach je, der Arme!!

Sorgeumdeutschland
Sorgeumdeutschland

Alle wissen es, Merkel mordet mit, Nahles gibt „Rechten“ die Schuld ,
willkommen zum „Winterfest“ für den Abschaum der Welt . Deutscher Pass
heißt überhaupt nichts – Deutschsein kann man sich nicht illegal ergaunern .
Klar : gebt allen afrikanischen Männerhorden ab dem 11.12.(Migrationspakt)
einen Deutschen Pass, dann sind alle Mörder und Vergewaltiger deutsche Täter.
So geht Merkels Traum auf : ein zerstörtes, zur Resterampe der Welt verkommenes ,
blutendes Deutschland . Wir vergessen nicht !Diese böse,kinderlose , fette Frau
wird Gerechtigkeit erfahren.

Aufgewachte
Aufgewachte

Nahles größte Sorge ist, dass die Rechten diese Tat wieder instrumentalisieren könnten. Also ruft sie zum Kampf gegen rechts auf. Hallo, tickt die noch ganz sauber? Die Bösartigkeit dieser linken und grünen Sozialisten ist nicht mehr zu toppen. Denen sind doch die Menschenleben egal, Hauptsache, sie verlieren ihre politische Macht nicht. Und die Medien verbreiten weiter Hetze, Hass und Lügen. In verschärfter Form bedroht die Terrororganisation Antifa mit Unterstützung durch die Altparteien Gastwirte und Hoteliers, die der AfD Räume vermieten oder diese bewirten. Die rot-grün lackierten Faschisten bemühen sich eifrig darum, die Nazis zu übertrumpfen.

Claus-Peter Flühe
Claus-Peter Flühe

Nicht übertrumpfen, das sind die Nazis, nur leider will es keiner verstehen. Adolf war kein Rechter. Hier wird versucht die Tatsachen umzudrehen, Merkel und ihre am Rockzipfel hängenden Speichellecker gehören vor den Verfassungsrichter und wie im Nürnberger Prozess verurteilt wegen nichtachtung des GG und Hochverat am deutschen und europäischen Völkern

egal
egal

Sie seien dann zusammen in einer Kneipe gewesen. Im Anschluss sei er mit ihr in die Asylunterkunft gegangen…………
*SELBST SCHULD °!!!!*

Joachim Lange
Joachim Lange

Das es nicht gerade gut überlegt war mit dem Passdeutschen in die Unterkunft zu gehen steht ausser Frage…….. aber selbst dann ist es kein Freibrief und „selbst Schuld“ ist wohl das allerletzte. Viel schlimmer find ich wie die zweifelhaften Medien damit umgehen und mich wundert das noch kein Konzert der Toten Hirne angesagt ist………..

Herbert Angerstein
Herbert Angerstein

@joachim : klare wahre worte !

Gisela Herzog
Gisela Herzog

Der Grönemeyer könnte doch auch noch singen.

A.R.H
A.R.H

Grüß Gott,
bitte nicht!
Die Opfer haben schon genug gelitten,
weitere Folter mit Grönemyer muß nicht sein…

Peter Holler
Peter Holler

Man hätte diese Tusnelda nach alter Tradition teeren und federn sollen.

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel

Es werden immer die Falschen umgebracht. Bei Schlampen fallen mir eine ganze Menge von Namen ein. Es vergeht kaum ein Tag, an welchem man keine abscheuliche Taten von Merkels hochqualifizierten und dringend benoetigten “ Fachkraeften “ zur Kenntnis nehmen muss. Dies liegt primaer daran, dass nur gelegentlich von angeblichen Einzelfaellen berichtet werden darf. Ich verstehe absolut nicht, warum sich ausgerechnet Frau Merkel im Einzelfall von 1200 Politzisten schuetzen liess . . wo doch Deutschland sicher ist. Daran glaubt sie offensichtlich selbst nicht Fast noch schlimmer als die Taten selbst ist die Tatsache, dass eine Vielzahl voellig degenerierter Deutschen dies auch… Weiterlesen »

Cer Denker
Cer Denker

„Degenerierte Deutsche“ ist die einzig richtige Bezeichnung für das in der BRD lebende Volk, Fehlt nur noch, daß die österr. „Omas gegen Rechts“ ln die BRD überschwappen. Aber das kommt bestimmt voch, denn Idiotinnen fortgeschrittenen Alters gibt es auch hier genug.

Odina
Odina
Ingo Burk
Ingo Burk

„Danke MD Merkel Erika, Stinkefingerzeiger der SPD, den Dunkelgrünen und den Stasi- Linken.
Allahleluja.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend