International

Perverser Sex im Bestattungsinstitut: 32-jähriger Migrant vergewaltigt Männerleiche

Auf der Suche nach schnellem Gratis-Sex ist einem Migranten eine besonders abscheuliche Idee gekommen. Er stieg in ein Bestattungsinstitut ein und suchte sich dort eine Männerleiche zur Befriedigung seiner sexuellen Bedürfnisse. Vor Gericht gab er die Tat ohne Umschweife zu und schämte sich nicht einmal im Ansatz.

von Roscoe Hollister

Kasim Khuram ist auf der Suche nach schnellem Gratis-Sex in einem Bestattungsinstitut gelandet. Doch nicht die heiße Blondine am Empfang hatte es dem arbeitslosen Migranten angetan. Nein, er nutzte die Gunst der Stunde, um im Schutze der Dunkelheit in das Bestattungsinstitut einzubrechen und sich an einer Männerleiche zu vergehen.

Sie haben richtig gelesen. Der 32-Jährige steig nicht etwa in die Räumlichkeiten des Bestatters ein, um Wertgegenstände zu stehlen. Er wollte lediglich seine sexuellen Bedürfnisse stillen. Zielstrebig durchforstete er sämtliche Räumlichkeiten nach einer Leiche, die ihm genehm erschien, seinem Hormonstau ein Ende zu bereiten.

Genüsslich penetrierte der Perverse den männlichen Leichnam seines Opfers, als sei es ein ganz normaler Vorgang. Neben Frauen und Kindern wurden auch schon diverse Tiere wie Hunde oder ein Pony von kriminellen Zuwanderern geschändet. In der Schweiz musste vor nicht allzu langer Zeit sogar eine Kuh herhalten. Dass sich Goldstücke wie Kasim Khuram jetzt auch an Toten vergehen, ist eher selten, dafür aber umso abscheulicher.

Vor Gericht gab der 32-Jährige die kranke Tat nun zu, schämte sich aber nicht im Ansatz dafür. Vor allem für die Angehörigen war es ein grausamer Schock, als die Ermittler im Körper des Verstorbenen Kasims DNA fanden, berichtet Tag24. Dass mittlerweile nicht einmal mehr Tote vor importierten Straftätern sicher sind, ist allerdings umso erschreckender.

Dem nekrophilen Migranten droht nun eine Haftstrafe. Linke Organisationen versuchten, die Tat zu relativieren und verwiesen darauf, dass auch Migranten sexuelle Bedürfnisse haben. Dies dürfte der deutliche Beweis dafür sein, dass ein Leben ohne Hirn doch möglich ist.

61
Kommentare

avatar
31 Kommentar Themen
30 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Heinz Erhard
Heinz Erhard

Kann sich denn dieser sogenannte Migrant keine anständige Ziege leisten, wie jeder normale Türke

Elke
Elke

Was beleidigst du jetzt Türken du Pfosten

Sarita
Sarita

Lerne Du bitte erst einmal die Deutsche Rechtschreibung… Danke!

jazzyclaudia
jazzyclaudia

…in Anbetracht des Inhaltes ist dieser Kommentar mehr als überflüssig – oder haben Sie ein Problem mit sinnerfassendem Lesen?

Alfred Huter
Alfred Huter

Dem nekrophilen Migranten droht nun eine Haftstrafe. Linke Organisationen versuchten, die Tat zu relativieren und verwiesen darauf, dass auch Migranten sexuelle Bedürfnisse haben. Dies dürfte der deutliche Beweis dafür sein, dass ein Leben ohne Hirn doch möglich ist.

Alfred Huter
Alfred Huter

Besser hätte ich es auch nicht schreiben können

Brenner
Brenner

Diese Bastarde sollten sich lieber bei Ihren Willkommensklatschern/innen bedanken. Und erst mal bei den Grünen und Linken untervögelten Schlampen können die gratis anfangen. Dann die Ungläubigen Huren und Töchter dieser Gestalten. Sie werden es Ihnen Danken.

Sahia
Sahia

Wann bedienen die sich endlich den Verursachern dieser Misere, Merkl ,Grüne, Linke,SPD. Das ist fast nicht zu glauben wie pervers und auf niedrigster Stufe stehend , diese versiffte Menschenbrut oder was das für Wesen sind, hier reinkommen durften. Wieso wurden wir vor solchen Monstern nicht geschützt sondern durch Merkls,“die Grenzen bleiben offen“, weiterhin denen ausgesetzt zu sein, wir als Deutsche ,lebend oder tot und unsere Tiere inzwischen auch. Wer solche abscheulichen „Menschen“ ins Land lässt hat verabscheuungswürdige Absichten mit den Menschen das Landes mit dem ganzen Volk.Vernichtung derselben!! Deutschland ist inzwischen ein besiegtes Land .Jetzt gilt es nur noch, lt.… Weiterlesen »

Erwin Streng
Erwin Streng

Das kann nur ein Muslem sein!
Bei diesem Klientel, ist dies ein Ausdruck ihrer kranken Ideologie, dem Islam.
Der ISLAM ist keine Religion, er ist eine Terrororganisation, deren Richtlinie im Koran definiert ist!
Wann werden diese Barbaren, aus dem Lande geworfen?

Karin Walch
Karin Walch

bei aller Liebe, ich bin auch nicht glücklich über die jetzige Situation in unserem Land und finde es hirnlos von den Politikern unser Land zu fluten mit Menschen die absolut nichts mit unserer Kultur zu tun haben, die unsere Kultur irgendwann verschwinden lassen, aber speziell zu diesem Fall muss man ehrlich sein, diese Abartigkeit gibt es unter Deutschen genügend. Denn jemand der sich an Leichen vergeht ist einfach nur krank

Hanna1
Hanna1

Wo verkehren Sie, in welchem Umfeld ? „Diese Abartigkeit gibt es unter Deutschen genügend ?“ In meinem Leben und das währt schon 6 Jahrzehnte, habe ich vlt. 2 mal über so was gelesen in Deutschland.

Lucrezia
Lucrezia

Und sonst geht es Ihnen gut, Frau Walch oder? „Diese Abartigkeit gibt es unter den „Deutschen“ genügend?“ Es gab in den letzten 60 Jahrzehnten Einzelfälle! Wie auch in anderen Ländern. Doch hier, von genügend gleichwertig abartig veranlagten Deutschen zu sprechen, ist eine Frechheit! Wo verkehren Sie eigentlich, um auf solch ein Ergebnis zu kommen? Recherche, Frau Walch, Recherche! Außerdem, ist Nekrophlie keine Krankheit! Sondern eine Perversion, die ausgelebt werden will! Solche Kreaturen, kann man unter extrem abartig veranlagt abheften. Dies zu Ihrer Information! Und zu diesem Kassim Khuram, und seinesgleichen, womit ich diese Ethnie verstanden wissen will: Strafe absitzen, sofern… Weiterlesen »

Petra H.
Petra H.

Besser so als anders.
Man sollte dieses Pack in genau diese Richtung ermutigen um unsere Gesellschaft zu schützen.

mercurysurfer
mercurysurfer

Zur Erinnerung an Peter Scholl-Latour: „Wer ganz Kalkutta zu sich holt, um Kalkutta zu retten, wird selbst zu Kalkutta werden. Ich zitiere P S-L deswegen, weil Kalkutta wirklich eine der größten Bazillengruben auf diesem Planeten ist, und die unterschiedlichsten Infektionsrisiken schier unwägbar bleiben…
In diesem Falle hat der „Edle Wilde“ seinen „individuellen guten Rutsch“ ins neue Jahr vorverlegt. Seid Euch sicher, daß ihr an dieser Stelle noch nicht mal die Spitze des eigentlichen Eisbergs kennt XP

Mario
Mario

So ist es, sehr guter Kommentar ??

Land unserer Väter
Land unserer Väter

Da muss der Sensenmann
kommen und seine Behandlung
durchführen .

Send this to a friend