Deutschland

Zurück im Merkel-Paradies: Afrikaner bezieht nach Abschiebung wieder deutsches Steuergeld

Alassa Mfouapon, Clan-Chef aus Kamerun.

Das geht nur in Merkels bunter BRD: Ein krimineller Asylforderer, der folgerichtig abgeschoben wurde, ist ganz einfach erneut in unser Land eingereist. Der Illegale lässt es sich nun auf Kosten des Steuerzahlers in Karlsruhe gut gehen und besaß sogar die Dreistigkeit, Klage gegen einen Polizeieinsatz einzureichen, der notwendig geworden war, weil der Kameruner kriminelle Handlungen vorgenommen hatte.

von Roscoe Hollister

Alassa Mfouapon hat einiges auf dem Kerbholz. Der Kameruner, der – wen wundert es – illegal in die BRD eingereist war, hatte sich in der Asylunterkunft in Ellwangen (Baden-Württemberg) zum Rädelsführer einer kriminellen Gruppierung von Asylforderern erklärt.

Als Ende April/Anfang Mai des vergangenen Jahres ein Illegaler aus Togo abgeschoben werden sollte, strengten sich die Kriminellen an, die Abholung des Afrikaners durch die Polizei zu verhindern. Am Ende mussten mehrere Hundertschaften der Polizei anrücken, um den wildgewordenen Mob an „Schutzsuchenden“ unter Kontrolle zu bringen. Bei diesem Einsatz wurden insgesamt 12 Personen, darunter auch Polizisten, verletzt. Alassa Mfouapon koordinierte die kriminelle Aktion der Illegalen.

In der Folge wurde auch der kriminelle Kameruner selbst aus der BRD abgeschoben. Man könnte meinen, das Problem hätte sich damit erledigt. Doch weit gefehlt. In einem Akt unverhohlener Dreistigkeit reichte der Illegale von Italien aus Klage gegen den Polizeieinsatz ein. Lassen Sie sich das auf der Zunge zergehen. Zunächst verhindert der Afrikaner eine Abschiebung und wenn dann aufgrund dieser strafbaren Handlung ein Großeinsatz der Polizei erfolgen muss, den wohlgemerkt der Steuerzahler finanziert, dann klagt der Verursacher auf Kosten des Steuerzahlers auch noch dagegen.

Deutschfeindliche Elemente aus den Reihen der Linken protestierten seinerzeit gegen die Abschiebung des Kriminellen, bezeichneten diese sogar als Akt des Rassismus. In einer Online-Petition forderten die Linksextremen die Rückholung des Straftäters in die BRD. Mehr als 13.000 geistig Verwirrte schlossen sich diesem Aufruf an und zeigten damit klar, dass Recht und Gesetz für sie nichts weiter als Schall und Rauch sind.

Der Rückholung des Kriminellen durch die Bundesregierung ist das „Goldstück“ mittlerweile selbst zuvorgekommen. Der Kameruner reiste – Merkel sei Dank – ganz ohne jegliche Kontrolle einfach erneut illegal in die BRD ein und stellte einen weiteren Asylantrag in einer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. Dieser neuerliche Akt des Gesetzesbruchs lohnt sich für den Zentralafrikaner. Derzeit lässt er es sich auf Kosten des Steuerzahlers in der Erstaufnahmestelle in Karlsruhe gut gehen. Ob er sich auch dort in Kürze wieder zum Rädelsführer einer kriminellen Vereinigung erklären wird, wird sich zeigen.

Der Deutsche Michel jedenfalls zahlt fleißig weiter für den eigenen Untergang. Illegale Einreise wird in Merkels bunter BRD belohnt statt bestraft. Das Asylkarussell dreht sich wegen der offenen Grenzen immer weiter, eine Abschiebung heißt noch lange nicht, dass der Abgeschobene nicht in Kürze wieder vor der Tür steht, wie der Fall des Kameruners eindrucksvoll belegt. Eine Regierung, die trotz dieser bekannten Probleme nichts daran ändern will, darf durchaus als kriminell bezeichnet werden.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

21
Kommentare

avatar
18 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Reinhard Riek
Reinhard Riek

Die Regierung rekrutiert sich nicht aus Kriminellen, sondern ausschließlich aus Schwerverbrecher. Gegen diese Regierung war die SS ein Karnevalsverein.

Fasian Irmenov
Fasian Irmenov

Ach was, jetzt soll ich diesen Starkpigmentierten gerne haben? Bloß weil er durch Schmieren-Anwälte getrieben, wieder hier in meinem Heimatland aufgeschlagen ist! Nein, dieser Abfall muß weg, auch seine Unterstützer der Gutmenschen-Industrie gehören weg! Leider geht das nicht, da merkels Gesetze solchen Abschaum, braun und weiß, schützt!

Gerd Fritz Rathjens
Gerd Fritz Rathjens

Früher hieß das, was die Restdeutschland zugrunde Regierenden betreiben, Hochverrat. Im übrigen: Neger sind auch Menschen, liebe Kommentatoren! Überdurchschnittlich begabt mit physischer und mentaler Härte – deswegen nach Amerika importiert als Sklaven. Und jetzt wird Nord- und Südamerika die Geister, die man rief, nicht los. Sie bevölkern überdurchschnittlich die US- Gefängnisse. In Silico Valley sind mir dagegen keine NEger bekannt. Dafür können sie noch etwas – sich gewaltig vermehren. Sagte eine alte Frau in einem afrikanischen Negerdorf: „Ich habe dreizehn Kinder und über 1oo Enkel. wie viele, das weiß ich nicht. Aber es ist wunderbar – jede Frau sollte so… Weiterlesen »

A. Brunner
A. Brunner

Solange Bundeskanzler-Firma und Monopol-Medien 99% Lügen verbreiten und Lehrer, Politiker, Professoren und Volks-Angestellte daran glauben, ist den Hirnen in der Besatzungs-Zone nicht zu helfen. Allzu viele meinen immer noch, sie würden von Lohndrückerei, Mietzins- und Steuererhöhungen für Kleinverdiener, von Gender- und Parteiquerelen, von Sklaven-Arbeitsbedingungen, Migration, Stresserhöhung, Burnouts und Waffenexport profitieren. Noch ist der Wahnsinn der Karrieristen die Regel. Es fragt sich: wie lange noch ?

Joachim
Joachim

Solange wie die duemmsten Kaelber ihre Mtzger selber waehlen.

Landliebe
Landliebe

Für seine Hautfarbe verdient er keinen Hass. Hass verdienen die, die das Ganze
verantworten . Und natürlich gehört dieser Typ abgeschoben . Er ist Teil des
größten Vernichtungskrieges gegen Weiße seit dem Holocaust. Diesen ganzen
Polit-Müll von Volkverrätern ,meist ohne jegliche Berufsausbildung, zum Steinekloppen
nach Sibirien ausfliegen. Aber Putin will die auch nicht . Trump sowieso nicht.
Dann bleibt nur die Lösung mit der Krokodilfarm.

Zentralrat für Leitkultur
Zentralrat für Leitkultur

Das ist nur noch Vollidioten und Deutschlandhassern vermittelbar.
Keiner kann Deutschland noch ernstnehmen, wenn es sich selbst
mit denen flutet, die in ihrer Kultur und Rasse auch als Abschaum gelten.

nordsee-marie
nordsee-marie

Kann der Typ nicht zufällig Suizid begehen oder in ein Messer stolpern ??

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest

Und die den Deutschen nicht grün gesinnten Grünen und Linken ebenfalls

Finsh
Finsh

Ach Herr Richter, was kann ich denn dazu, wenn der mir ins Messer läuft und das sieben mal hintereinander?

Ja Merkel, du kannst dir die Tränen wieder abwischen. Er ist ja wieder da.

Kai
Kai

Das ist ja ein ganz ekelhafter Nigger. Sowas bezeichnet man in diesem System als Mensch? Mir ist gerade richtig schlecht geworden. Und das treibt sich dann in Deutschland herum und macht dann Jagd auf deutsche Frauen und Mädchen, um diese zu schänden und bestialisch zu ermorden. Auch in meiner Heimatstadt habe ich einen solchen genetischen Müll schon rumlaufen sehen, dies nicht zu wenig. Armes Deutschland, was macht man mit dir? Earnest Albert Hooton lässt grüßen….

Schildmaid
Schildmaid

Dann packt doch diese illegalen Afrikaner zu den Linken im Rotweingürtel. Erst durch Raub und Vergewaltigung werden die merken, was sie da ins Land schaufeln.

Colonel F. Brixks
Colonel F. Brixks

Lach, der stinkende Schweissnigger wär ja schön blöd, wenn er das nicht gemacht hätte. Er hat auch ein Handy und wird seinen Buschkameraden berichten und jeder wird ihn nachahmen……

Send this to a friend