Nachdem vier sogenannte „Schutzsuchende“ in Amberg eine Hetzjagd auf Deutsche veranstaltet und neun Bürger ins Krankenhaus geprügelt haben, hat der Flüchtlingsrat Niedersachsen sich schützend vor die kriminellen Gewalttouristen gestellt. In einer für die BRD typischen Täter-Opfer-Umkehr versuchten die Überfremdungsfanatiker, die brutalen Übergriffe auf Deutsche als harmlos zu relativieren.

von Roscoe Hollister

Die Hetzjagd von Amberg, bei der vier jugendliche „Flüchtlinge“ grundlos fast ein Dutzend Deutsche ins Krankenhaus geprügelt haben, hat bundesweit für Empörung gesorgt. Auch Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zeigte sich bestürzt. „Die Ereignisse in Amberg haben mich sehr aufgewühlt. Das sind Gewaltexzesse, die wir nicht dulden können“, sagte er der BILD.

Die Überfremdungsfetischisten des Flüchtlingsrates Niedersachsen sehen das allerdings etwas anders. Die öffentliche Verurteilung dieses Gewaltausbruchs durch Seehofer bezeichnen die Asylfreunde als rassistische Stimmungsmache. Die importierten Gewalttouristen werden damit kurzerhand von Tätern zu Opfern gemacht. So schnell geht das in der BRD.

In ihrem Statement betonen die Überfremdungsfanatiker zwar ausdrücklich, diese Taten nicht verharmlosen zu wollen, tun aber genau das noch im gleichen Satz. Derartige Gewaltexzesse seien „leider häufig auftretende Formen von männlicher Gewalt“, führen die Parasiten der Asylindustrie aus und versuchen damit nicht nur das Ausmaß des migrantischen Gewaltausbruchs zu relativieren, sondern stigmatisieren direkt auch noch die gesamte Männerwelt als eine Gruppe hirnloser Schläger.

Und weil das noch nicht reicht, nimmt der Flüchtlingsrat direkt eine andere Tat – und zwar das Attentat, bei dem ein Autofahrer in eine Menschenmenge fuhr – als Anlass, um die Hetzjagd von Amberg weiter zu verharmlosen. Getreu dem Motto: „Ja, das war nicht schön, aber schaut mal her: Das hier war ja noch viel schlimmer!“

Derartige Pseudo-Argumente kennen wir hinreichend von Linken und anderen deutschfeindlichen Elementen. Prangert man eine Vergewaltigung durch einen „Flüchtling“ an, „argumentieren“ die Überfremdungsfetischisten, es würden ja auch Vergewaltigungen von Deutschen begangen. Kritisiert man, dass sich ein Asylforderer mit mehreren Identitäten Sozialleistungen erschleicht, kommt das „Argument“, dass es ja schließlich auch Deutsche gebe, die ebenfalls Leistungen zu Unrecht beziehen würden.

Mit der aktuellen Täter-Opfer-Umkehr und dem Angriff auf Horst Seehofer zeigt der Flüchtlingsrat einmal mehr sein wahres Gesicht. Jedwede Kritik an Straftaten, die von Merkels Goldstücken verübt werden, wird zum Rassismus umdefiniert. Die Forderung Seehofers, härter gegen derartige Gewaltverbrechen vorzugehen, bezeichnet der Flüchtlingsrat als Anziehen der „Repressionsschraube gegen Asylsuchende“. Lassen Sie sich das auf der Zunge zergehen und vergessen Sie dabei nicht, dass diese angeblichen Opfer sich der unerlaubten Einreise in die Bundesrepublik Deutschland strafbar gemacht haben und nach allen existierenden Gesetzen nicht im Ansatz das Recht dazu haben, sich überhaupt in unserem Land aufzuhalten.

Vorsitzende des Flüchtlingsrates Niedersachsen e.V. ist übrigens Claire Deery. Die Dame ist – wen wundert es – Fachanwältin für Migrationsrecht und darf damit durchaus als Parasit der Asylindustrie bezeichnet werden. Damit es immer genügend Nachschub an Mandanten gibt und die Überfremdung unserer Heimat beschleunigt wird, ist Deery gleichzeitig Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Ausländer- und Asylrecht im Deutschen Anwaltsverein, Fördermitglied von Amnesty International, Fördermitglied von Pro Asyl, Mitglied im Beirat der Refugee Law Clinic Göttingen e.V., Mitglied im Beirat der Refugee Law Clinic Hannover e.V., Mitglied im Beirat des Dachverband der Refugee Law Clinic Deutschland e.V. und Dozentin des Service Learning Projekt „Qualifizierte Vorbereitung und fachliche Betreuung von Lehramtsstudierenden für die Sprachenförderung von Flüchtlingen“ der Georg-August-Universität Göttingen, Zentrale Einrichtung für Lehrerbildung (ZELB). Weiterhin treibt sie ihr Unwesen als Lehrbeauftragte am Institut für Sozialwesen der Universität Kassel, wo sie ahnungslose Studenten ihrer linksgrünen Gehirnwäsche unterzieht. Alles klar soweit?

Der Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. freut sich auf den Meinungsaustausch mit Ihnen und begrüßt Sie dazu gern in der Röpkestraße 12 in 30173 Hannover. Falls Sie nicht in der Nähe wohnen, nehmen die Mitarbeiter gern von Montag bis Freitag zwischen 10 und 12 Uhr und zusätzlich am Dienstag und Donnerstag zwischen 14 und 16 Uhr unter der Telefonnummer 0511 98 24 60 30 Ihre Anrufe entgegen. Für schriftliche Anfragen erreichen Sie den Flüchtlingsrat unter der E-Mail-Adresse: nds@nds-fluerat.org

24 Kommentare

  1. Entweder wacht Deutschland endlich auf und tut was gegen den Wahnsinn oder wir beugen uns den Flüchtlingen die mittlerweile mehr Rechte eingeräumt bekommen wie das eigene Volk. Stoppt den Wahnsinn. Haben wir denn keinen Stolz mehr? Warum lässt das Deutsche Volk das alles mit sich machen? Weil wir zu bequem sind den Arsch zu erheben und alles damit abtun. Bringt doch eh nix. Immer die gleiche Deutschlandkaputtmachende Laier. Schämt ihr euch net das alles geschehen zu lassen?

  2. Zur Verharmlosung dieser Ausländerverbrechen vergleicht der Flüchtlingsrat die neuliche Silvesteramokfahrt, wo ein angeblich geisteskranker Autofahrer in eine Menschenmenge steuerte, in dem nur Ausländer verletzt wurden. Die Staatsanwaltschaft wußte sofort zu berichten, daß es sich um einen 54 Jährigen Deutschen handele und es ein Nazianschlag wäre. Im Nachrichtenkanal „Kaitag“ ist zu sehen, daß eine blonde Frau angefahren wurde (bei Minute 32 bis 33). Der deutsche Paß hat wie üblich gar nichts zu sagen, denn es waren immer wieder Ausländer. Nie ist ein dazu gehöriges Foto oder ein anderes Dokument als Beweis angeführt wurden.
    https://www.youtube.com/watch?v=kITYvJ56ru0&list=PLQtfQVLKgYQ3L8hr3MfU3qeTWFXrnE3sq

  3. Unbesehen dessen, dass diese Frau tatsächlich ein Parasit ist und damit letztendlichen dieses System zu nutzen weiß, um ihren persönlich Wohlstand auszuweiten, bedeutet das im Grunde genommen nichts anderes als das, dass wir ein systemisches Problem haben. Das wurde über x Jahrzehnte still und leise aufgebaut und implementiert, also über Politikergenerationen hinweg. Lösen wird man es nicht mehr können da hier nur eine vollständige Reinigung des Systems durch Austausch der Politiker, Behörden, Gerichte und Verwaltungsakte/Strukturen Besserung verspricht. Nicht an der Badis, sondern am Kopf fängt der Fisch zu stinken an. Nur von dort kann mit neuem Personal nach dem Wasserfallprinzip ausgetauscht und verändert werden (Trumpmethode). Bürgerkrieg, Aufstände etc. wäre genau das, was unsere Regierung möchte, um dann die ersehnten Notstandsgesetze auszurufen und uns komplett die Freiheit nehmen. Wir brauchen letztendlich jemanden der einen deutschen Trump einsetzt und diesem, wie in den USA durch das Militär, Rückendeckung gibt. Nur sind wir in Europa davon Lichtjahre entfernt. Vielleicht wäre aber Russland die richtige Schutzmacht, um Deutschland wieder auf alte Pfade zurückzuhelfen.

    • Es wäre erbärmlich, das friedliche Russland die Arbeit machen
      zu lassen, welche 4 Mio. wehrfähige deutsche Reservisten, aus
      Dämlichkeit, nicht zustande bringen. So ein uneiniges Volk,
      das seine eigenen Werte nicht begreift, ist dem finalen
      Untergang ausgeliefert. So bald, anders herum Russland hier
      eingreift, muss es mit A – Waffenbeschuss der NATO Zionisten
      rechnen. Und für was? Für uns faulen Säcke? Die hätten alles
      Recht der Welt, auf uns Jammerlappen, zu scheißen!

      Wir brauchen niemanden von außen, dies ist eine nationale
      Angelegenheit. Und der Feind sitzt, wie Sie richtig schreiben,
      hier im System einer arroganten NGO, als glorreiche drei Affen,
      deren Exekutive, Judi(en)kative, Legislative. Also, Bajonettattacke.
      Wieso etabliert sich das Bewusstsein, als dass hier nur Musel
      unverhofft messern können? Gleiches Recht für Alle! Hört
      endlich auf Euch zu ducken, spuckt der NGO bei Provokationen
      in die Fressen, darauf hat kein Musel das Monopol!
      So wie Benjamin Martin, mit dem Tomahawk…………….
      als die Milizen der NGO unsere Demo in Dresden stürmten,
      kreisten wir sie ein, überwältigten sie alle, legten danach
      ihre Körper und Gliedmaßen sortiert auf mehrere Flöße,
      und ließen sie die Elbe herunter treiben. Nach drei Monaten
      kündigten bundesweit die Milizen der NGO. Und die
      Kirchenglocken läuteten den Staatsfrieden ein……………
      Der sich dann formierte Volkshof stellte ein Tribunal auf
      das uns vorlud, nach Auswertung unzähliger Videos,
      wurden wir aufgrund nachgewiesener Notwehr frei
      gesprochen. Wir rechtfertigten die Flöße, mit dem
      darauf folgenden Landesfrieden……………..

      Die Sprache verstehen sogar die Hirnartisten in Berlin!

  4. die ach sooo menschenliebende dicke Frau ist Irin – nicht nur Irre – lebt als Irin in Deutschland, ist tief-gläubige Katholikin nach Iren Art und hat hier anscheinend Jus studiert, Schwerpunkt Asy-Ausländer-Recht. Sie war schon immer an Asylanten interessiert, da dort wo sie aufwuchs in der Nähe ein Haus mit „bosnischen Fluchtilanten“ gestanden habe??!!!HaHAHA.
    Sie kämpft gegen den „Deutschen Staat“ da sie sich „einsetzt“ für Syrer,Iraner,Pakistani etc. deren Asylgesuch abgelehnt worden ist, oder die Aus-geschafft werden sollen.
    Die gute Frau nimmt keine Mandate mehr an, so ist sie ausgebucht – Ausnahmen Ablehnungsbescheide für Iraner,Syrer,Affghanen,Iraker – das scheint sich am besten finanz. zu Lohnen.
    Dass diese Frau mit ihren vielen Lehramtsverpflichtungen, Vorsitzen etc. überhaupt noch Zeit finden, sich den Invasoren zu widmen ist erstaunlich – ihre Tage haben sicher 48 Stunden.

  5. Wenn mich das vor ca. 30 Jahren selbst betroffen hätte, hätte eine Mutter, welche diesen Abfall erzeugt hat, eher getrauert, als meine Eigene ,PUNKT!

    • Jogiman. Ich frage mich immer wieder , wo sind die Deutschen-Maenner, oder besser gesagt die Deutschen- Feiglinge. in meiner Jugendzeit gab es so was gar nicht, da wurde zusammen gehalten und wenn es nicht anders ging, wurde eben diese Fremden beobachtet und das andere koennt ihr euch ja vorstellen, ……….

      • Aber dass die beiden Uwe,s und deren Beate, NSU
        Terroristen waren, glauben Sie dennoch, oder?
        Die haben anfangs auch nur beobachtet, sind
        reflexartig von den Mittelsmännern des V-Schutz,
        infiltriert, dann klar gemacht worden………

  6. Es wird „ALLAHhöchste“ Zeit, dass es zu – echten – Hetzjagden kommt und die müssen auch die Initiatoren und Komplizen betreffen, das sollte auch der letzte Mensch mit Verstand begreifen. Bei den anderen ist das eh egal. Zumeist handelt es sich um Mitläufer der Gattung „Nützliche Idioten“.

    Auf solche „Hofschranzen“ hat man bisher bei – dringend notwendigen – Veränderungen auch keine Rücksicht genommen!

    Moralisch handelt es sich um besonders verwerflichen Abschaum, der in die Schranken gewiesen werden muss.

    Wenn solcherlei Arschgeigen suizidale Tendenzen haben, dann sollten wir sie nicht daran hindern, einen Suizid auszuführen! Vielleicht sollten wir ihnen dabei auch helfen?! Besser und gesünder wäre das jedenfalls!

    In höchstem Maße inakzeptabel und verwerflich, ist die Großherrlichkeit solcher Kreaturen! Geschmeiß, dass sich anmaßt, über die Köpfe von anderen Menschen hinweg zu entscheiden, was dieser „Mentalmüll“ für richtig hält!

    Ein – weiterer – Lernprozess für alle „Sofawiderständler“ +Innen.

    • wieviel Hetzjagden haben sie denn schon organisiert? Keine? Ooh sollen das die anderen wieder machen. Was für ein IQ-loses Gehirn.

      • LOL! Sehr „kluger“ Kommentar von ihnen, aus dem ihre „Intelligenz“ geradezu heraus spritzt!

        Bisschen „klugscheißen“ und negative Schwingungen verbreiten? Bisschen „Flamen“? Etwas dumme Fragen stellen, die weit neben jenem Inhalt liegen, den ich tatsächlich geschrieben habe?

        Machen sie das entgeltlich (Haupt- oder Nebenberuflich) oder sind sie eher der „begeisterte Scheißeschreiber“, also eher der „Enthusiast“? Ihre „seherischen“ Fähigkeiten entsprechen jedenfalls vermutlich ihrem Intellekt?

        „Organisieren“ sie denn „Hetzjagden“ oder hetzen sie stattdessen lieber?* Sie müssen „Experte“ sein? Wie „klug“ sie doch sind, dass sie aus wenigen Sätzen den IQ anderer Personen erkennen können?! Obwohl, bei ihnen kann man ja auch den IQ bereits anhand von wenigen Worten erkennen! Wie komme ich bloß darauf, dass sie am Inhalt selbst gar nicht interessiert sind oder sind sie tatsächlich nicht fähig, richtig zu lesen, ergo auch nicht zu verstehen?**

        Der IQ – sie werden das bestimmt wissen (?) – ist lediglich eine Kenngröße zur Bewertung des intellektuellen Leistungsvermögens des Gehirns, hat also mit dem Organ selbst und mit dessen Leistungsfähigkeit überhaupt nichts zu tun. Sollte man übrigens unbedingt wissen, wenn man „klugscheißen“ will.

        Möchten sie „Respekt“ erheischen, damit sie sich besser fühlen können?*** Dann suchen sie sich mal einen anderen Mitspieler – möglichst vom gleichen Niveau – mit dem sie sich anschließen auch intensiv „austauschen“ können, ich habe bereits schon jetzt viel zu viel Zeit für sie vergeudet. Alles Gute und vielen Dank für eine weitere Bestätigung, gut dass es Menschen wie sie gibt…

        *Ihre Antwort will ich gar nicht wissen!
        **Diese Antwort will ich auch nicht wissen!
        ***Genau! Sie sind „tatsächlich“ sehr intelligent!

        • Und wenn Sie Beide Ihre Energie
          jetzt bitte für ihre Nachkommen,
          zum geordneten Widerstand,
          besserer Vernetzung bündeln,
          anstatt das Schmidt auf Müller,
          Müller auf Meier, und Meier auf
          Schmidt wartet, wären Ihre
          Nachkommen richtig stolz!

          SEZESSION

          ist die letzte Möglichkeit!

          • Und wenn sie dann ihren „Ordnungsruf“ selbst beherzigen würden, anstatt vermeintlich kluge Ratschläge zu verteilen, dann wäre die Welt vielleicht schon einen Schritt weiter?

            Die „letzte“ – positive – Möglichkeit ist nicht die Sezession, sondern die Revolution!

          • PS: Wie ich mit meiner Zeit umgehe, hat sie überhaupt nicht zu interessieren, kümmern sie sich um ihre Effizienz, anstatt hier „pseudokluge Reden zu schwingen“, nur die können sie beeinflussen!

  7. schade, wieder ein sehr guter ARtikel, den ich gerne weiter gepostet hätte, wenn da die „Parasiten“ nicht wären. Parasiten sind Tiere. Wohlstandsimmigranten sind trotz alledem Menschen, wenn auch häufig: schlechte

    • DOCHYDE

      Mit Parasit bezeichnete der Autor Claire Deery.
      Und diese Bezeichnung trifft es auf den Punkt.
      Diese „Dame“ schädigt jeden mit Herz, Geist und Seele gesegneten Menschen.

      • Richtig, Werner. Der Terminus „Parasit“ trifft den Nagel auf den Kopf. Ohne diesen Asylwahnsinn müsste diese Frau sich nämlich Gedanken machen, ob sie nicht doch einer wertschöpfenden Arbeit nachgehen sollte. So aber labt sie sich an unseren Steuergeldern, die man durchaus besser einsetzen könnte. Sie saugt uns also aus wie ein Parasit.

  8. Schade, durch die Veröffentlichung der Adressen und Telefonnummer klingt es fast wie ein Aufruf – wozu auch immer!
    Ich hätte den Beitrag gerne geteilt, aber davon möchte ich mich distanzieren

    • Hallo Renate,
      von Menschen wie Ihnen, die offensichtlich einen offenen Dialog zu politischen Themen ablehnen, möchte ich mich distanzieren. Ein Meinungsaustausch ist etwas durchaus positives, ich frage mich, wo das Problem dabei ist. Die Kontaktdaten des Flüchtlingsrates kann auch jeder auf der Internetseite der Organisation nachlesen, es handelt sich dabei also lediglich um einen Service, der Interessierten die Zeit erspart, selbst die Kontaktdaten herauszusuchen 🙂

    • @Renate
      Das ist für die bald anstehende Arbeit eines Tribunals wichtig.
      Oder glauben Sie das diese Politik dahinter, ohne völkerrechtliche
      Konsequenzen bleibt?!? Es muss doch einigen halbwegs vernünftigen
      Leuten auffallen, dass diese politischen Diktate aus Berlin, als
      Kernübel dieser, seit über zwanzig Jahren, sich komprimierenden
      Zustände, in eine furchtbare Situation für die Urbevölkerung
      geführt hat. Die AN Redaktion, ist nur die Inventur des Tages.
      Sie munden in etwa wie, wasch mir den Pelz, aber mach mich
      nicht nass, Verehrteste!

  9. Keine Sorge die Dame ist Anwärter für die Hanfmethode nach erfolgreicher Wende !!! Dafür gibt es schon lange Verhaftungslisten.Nach Sibirien schafft die es nicht denn der Volkszorn erreicht sie früher !

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein