Deutschland

Migranten als Lokführer: „Flüchtlinge“ steuern ab sofort Züge und S-Bahnen in Baden-Württemberg

Deutsche Arbeitslose in Lohn und Brot zu bringen, das sieht die schwarz-grüne Landesregierung in Baden-Württemberg nicht als ihre Aufgabe. Stattdessen sollen demnächst hochgebildete Exemplare aus den Reihen der sogenannten „Flüchtlinge“ zu Lokführern ausgebildet werden. Anders als deutsche Azubis sollen Merkels Goldstücke ab dem ersten Tag stattliche 2.100 Euro monatlich erhalten.

von Günther Strauß

Baden-Württemberg steht in Bezug auf die Arbeitslosenstatistik im nationalen Vergleich relativ gut da. Während etwa Thüringen mit 5,2 Prozent oder Nordrhein-Westfalen mit 6,4 Prozent Arbeitslosen zu kämpfen haben, schneidet das unter Regentschaft des grünen Winfried Kretschmann befindliche Baden-Württemberg mit einer Quote von 3 Prozent vergleichsweise gut ab.

Doch anstatt dafür zu sorgen, dass weitere Deutsche in Lohn und Brot kommen, schickt sich die Landesregierung wieder einmal an, das Staatssäckel für Illegale zu öffnen. Das baden-württembergische Verkehrsministerium unter Führung von Winfried Hermann (Grüne) versucht, mit einem dubiosen Modellprojekt die Personalengpässe im Schienenverkehr zu bekämpfen. Im Zuge dessen sollen tatsächlich „Flüchtlinge“ zu Lokomotivführern ausgebildet werden.

Weil keine Lok- und Triebfahrzeugführer zur Verfügung stünden, fielen immer wieder Regionalzüge aus, berichtet dazu die Stuttgarter Zeitung. Da sich ganz offenbar unter den arbeitslosen Deutschen keine Probanden befinden, die in der Lage wären, eine Umschulung zum Lokführer zu absolvieren und im gleichen Moment die Baden-Württemberger wohl mit der geballten Ladung an hochqualifizierten „Schutzsuchenden“ gesegnet sein müssen, fiel die Wahl der Landesregierung nicht schwer, zur Beseitigung des Fachkräftemangels auf „Flüchtlinge“ zurückzugreifen.

Der Personalmangel betreffe „sowohl die Bahntöchter DB Regio und S-Bahn Stuttgart als auch die neuen Anbieter Abellio und Go Ahead, die von Mitte des Jahres an Strecken von der DB Regio übernehmen“, teilt die Stuttgarter Zeitung weiter mit. In dem bereits erwähnten Modellprojekt sollen an den Standorten Stuttgart, Mannheim/Karlsruhe und Hechingen/Zollernalb je 15 „Flüchtlinge“ zum Lokführer ausgebildet werden.

Dass diese in Merkels bunter Republik deutlich mehr wert sind als Einheimische, bekommen die Teilnehmer auch in der migrantischen Geldbörse zu spüren. Während deutsche Auszubildende zum Lokführer bei der Bahn im ersten Ausbildungsjahr mit einem Verdienst von rund 750 bis 780 Euro, im zweiten Jahr mit 820 bis 850 Euro und im letzten Jahr mit 880 Euro bis 910 Euro auskommen müssen, erhalten die „Flüchtlinge“ ab dem ersten Tag stolze 2.100 Euro pro Monat. Das kann sich sehen lassen.

Wofür dumme Deutsche übrigens 36 Monate brauchen, das schaffen die hochbegabten Zuwanderer innerhalb von nur 15 Monaten. Als waschechte Fachkraft ist man den minderbemittelten Deutschen nun einmal deutlich überlegen und kann eine Ausbildung zum Lokführer in weniger als der Hälfte der vorgeschriebenen Zeit absolvieren. Das rechtfertigt dann auch die mehr als doppelt so hohe Bezahlung. Ergibt Sinn, oder etwa nicht? Etwas Gutes hat die ganze Sache aber: Mit einem Zug kommt man in den seltensten Fällen bis auf einen Weihnachtsmarkt…

45
Kommentare

avatar
26 Kommentar Themen
19 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Fasian Irmenov
Fasian Irmenov

Jeden Tag eine neue Verhöhnung unseres schwindenden Volkes!

meckerpaul
meckerpaul

Die Mörder werden mit neuen Waffen versorgt.
Dank an die Verblödeten Politiker und Vasallen.
Die Märchen von „Mangel an Persdonal“ glaubt kein normal denkender Mensch.
Es gibt genügend Menschen die arbeiten wollen und vom AA nicht bedacht noch gefördert werden.
Alles hat System.
Jetzt weiß ich das 2 Jahre Koranschule ausreichen um einen verantwortungsvollen Job zu erhalten.
Warum habe ich 3 Jahre gelernt? Das heißt eigentlich bin ich ja dann ein Idiot, weil ich sooooo lange gebraucht habe um Industriekaufmann zu werden.
Merkel, Danke für diese Verarsche .
Es muß wirklich erst was geschehen. Hoffentlich dann im BKAmt.

Thomas F.
Thomas F.

Ich habe fast 15 Jahre lang versucht, bei der Agentur eine fachliche Weiterbildung zu bekommen, nachdem ich trotz 15+ Jahren IT-Erfahrung als „ohne Ausbildung“ (= kann nix) gelte, weil ich damals lieber gearbeitet habe als zu studieren. Angeboten wurde mir LKW-Fahrer und Altenpfleger. Als ich fragte, ob denn keine guten Leute im IT-Bereich gesucht werden und ich später sogar Zahlen vorlegen konnte, wie viele offene Stellen es in meinen Bereichen gab, wurde nur abgewunken, es sei kein Geld da. Erinnert sich noch wer an Merkels „Weiterbildungsoffensive“, wo sie versprach, dass jeder willige Deutsche eine Weiterbildung erhalte, damit er auf dem… Weiterlesen »

Gerechtigkeit Ritter des deutschen Volkes
Gerechtigkeit Ritter des deutschen Volkes

Tja selber schuld der Glaube an der Dmokratie in Deutchland das nächste mal dann besser an die sogenannten Populisten wenden, und nicht mehr wählen gehen

sich orienteren an der Schweiz dort entscheidet der Bürger noch ?????? weil ? es besteht eine Demokratie nicht Merkelkratie kapiert ????????

Liebe Grüße

Jogiman
Jogiman

Die Masse (der Steuerzahler) kann eine Lösung finden, nur ist es schwer dafür, eine Lösung zu finden.
Mehr darüber :“Die verborgene Tyrannei“ 1976 von Herold Wallace Rosenthal.
Juden haben schon immer auf dieser Welt Unheil angerichtet.

Schaffner
Schaffner

Klar, und Miene Waziri kontrolliert die Deutschen , Goldstücke
fahren gratis zur nächsten Vergewaltigung mit dem
Koran- Express. Es wird Zeit für einen echten ZugFührer.

Gabriele Hipp
Gabriele Hipp

Weiße weste deinem Kommentar schließ ich mich an!!!
Dazu gibst nichts mehr zu sagen!!!

Barcza Barnabas
Barcza Barnabas

Dem Autor ist dabei verloren gegangen, daß die Flüchtlinge einen Crashkurs absolvieren, mit Ausbildungsvertrag für Erwachsene. Ähnliches habe ich auch absolviert bei der Bahn, so weiss ich was ich rede. Die 2100 € Brutto ist GEHALT und KEIN Lehrlingsgeld. Während der Laufzeit dieser Vertrag soll die Ausbildung erfolgreich beendet sein. Für diese Zeit bekommt der Auszubildende/Quereinsteiger ein Gehalt, demzufolge das Geld ist NICHT mit der Lehrlingsgeld in der regulären Ausbildung zu vergleichen. Sonst: stimmt leider, die Bahn bezahlt zu wenig, deshalb will praktisch kein Deutscher weder als Azubi noch als Quereinsteiger für die Bahn schuften. Die Arbeitsbedingungen seien auch miserabel… Weiterlesen »

Brockenteufel
Brockenteufel

Glauben Sie im Ernst, daß Analphabeten oder Fastanalpheten diesen „Crashkurs“, der wahrscheinlich auch für ethnisch Deutsche schwierig sein wird, bestehen??
Die Abbruchrate für Lehrlinge des Handwerks aus diesem Kulturbereich beträgt etwa 90%. Das wird da ähnlich sein.

Otto bismarck
Otto bismarck

Ich will sofort auswandern

Anonymus
Anonymus

Endlich fangen unseren hochverehrten Migranten an zu arbeiten, dass ist Spitze daher nun die Arbeit die kein Schwein machen will jetzt von Flüchtlingen übernommen werden daher sich die Deutschen ja zu faul dafür fühlen. Ich verstehe euren Skandal darum nicht, denn ihr wolltet diesen „tollen“ kapitalistischen (worüber ich mich schon seit meiner Kindheit aufrege) Arbeitsmarkt, dennoch haben wir Vorteile dadurch diese Vorteile scheinen nun zu zerplatzen, weil jetzt Migranten unsere Plätze übernehmen. Dagegen müssen wir was tun, die Frage ist bloß was und wie Gerecht ist das!?

Sorgeumdeutschland
Sorgeumdeutschland

Super ! Dann gibt es bestimmt auch bald gratis für alle Fachkräfte
das „Inter-Rape-Ticket“ .

Jürgen
Jürgen

Krätze und kleine Krabbeltierchen als auch hin und wieder ein Messer in den Rücken alles inklusive!

Sorgeumdeutschland
Sorgeumdeutschland

Merkel gibt die ja schon als Werbegeschenk aus.

Klardoch
Klardoch

In allen mir bekannten Locks befindet sich – für jeden Lockführer zugänglich – ein einfacher Luftabsperrhahn mit dem sich die gesamten Sicherheits- und Zwangsbrems-Vorkehrungen des Triebfahrzeuges aushebeln lassen.
Wer da Böses im Schilde führt, der lacht über die Blombe, sperrt den Hahn ab, und fährt mit >1000 Tonnen und > 100 km/h in den Kopfbahnhof ein. – Prost Mutti Merkel

Colonel F. Brixks
Colonel F. Brixks

Ja, klar, die hirnamputierten Drecksäcke werden allerhand Unheil damit anrichten, wenn man bedenkt, was Amri mit 30 Tonnen alles geschaft hat. Total verblödet, wer sowas anordnet…..

Send this to a friend