Ein Syrer ohne Sprachkenntnisse soll innerhalb von nur 18 Monaten eine Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik mit überdurchschnittlichen Abschlussnoten absolviert haben. Wofür ein Deutscher eine zweijährige Ausbildung absolvieren muss, dass schafft ein illegaler Zuwanderer durchaus in 75 Prozent der Zeit – und wird dafür fürstlich entlohnt. Die gleichgeschlatete Presse jubelt.

von Roscoe Hollister

Was war das für eine beschwerliche „Flucht“! Youssef Chawa, der nach eigener Angabe aus Aleppo stammt, machte sich Anfang 2016 auf den Weg nach Germoney. Der Syrer kam über die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) in die Türkei, danach ging es bequem mit dem Boot nach Griechenland. Von dort führte ihn sein Weg über Mazedonien, Serbien, Slowenien und Österreich nach Deutschland. Lediglich 14 Tage war er unterwegs, ehe er schließlich illegal in die Bundesrepublik einreisen konnte.

Den Rest seiner Familie, zwei kleine Töchter, Ehefrau und Bruder ließ er einfach in den Vereinigten Arabischen Emiraten zurück. Für die Unterstützung, die er von diversen Schlepperorganisationen erhalten hatte, ist Youssef Chawa heute dankbar. Der Kulturbereicherer ohne deutsche Sprachkenntnisse machte es sich nach seiner Ankunft im gelobten Land zunächst im nordrhein-westfälischen Remscheid gemütlich. Dann begann eine Bilderbuchkarriere, von der zahlreiche deutsche Jugendliche nur träumen können.

Unter der Überschrift „Flüchtling fasst als Fachkraft Fuß“ berichtet der Remscheider General-Anzeiger von der atemberaubenden Geschichte des sympathischen Syrers. Wer dabei denkt, Youssef Chawa habe angefangen, in einer Praxis für Podologie zu arbeiten, der irrt. Wie das lokale Blatt weiß, soll der „Flüchtling“ innerhalb von nur 18 Monaten eine Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik in der Lüttringhauser Werkzeugfabrik Elora absolviert haben. Diese schloss er zudem mit Bestnoten ab.

Wofür deutsche Schulabgänger eine zweijährige Ausbildung durchlaufen müssen, das können illegal eingereiste Neubürger locker in 75 Prozent der Zeit schaffen. Fehlende Sprachkenntnisse? Kein Problem! Engagement reicht völlig aus. Und davon soll Youssef Chawa eine gehörige Portion an den Tag gelegt haben. Der Remscheider General-Anzeiger spricht gar von „unbändiger Motivation“, Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz jubelt: „Diese Geschichte macht Mut, denn: Geflüchtete sind kein Problem, sondern ein Gewinn für unsere Stadtgesellschaft.“

Ins selbe Horn stieß Martin Klebe, Chef der Agentur für Arbeit Solingen-Wuppertal, und stellte fest: „Dies ist ein sehr gutes Beispiel, wie Integration gelingen kann, wenn alle Akteure an einem Strang ziehen.“ Für ihn liefert Youssef Chawa auch ein hervorragendes Beispiel dafür, wie Firmen dem angeblichen Fachkräftemangel begegnen können. Was will man im eigenen Unternehmen schon mit einem dämlichen deutschen Schulabgänger, wenn die wahren Fachkräfte aus fernen Ländern in Heerscharen zu uns drängen?

Um dem Zuwanderer unvermittelt zu verdeutlichen, dass er in der BRD nun zur privilegierten Oberschicht gehört, erfolgte die Qualifikationsmaßnahme selbstredend bei vollem Lohnausgleich. Deutsche Auszubildende in diesem Beruf erhalten im ersten Lehrjahr zwischen 830 und 930 Euro und im zweiten Jahr zwischen 910 und 980 Euro. Der „Flüchtling“ ohne Sprachkenntnisse durfte sich bereits ab dem Ersten Tag seiner Turbo-Umschulung auf das volle Gehalt freuen, welches entsprechend der üblichen Vergütungen im Rahmen zwischen 1.800 und 2.700 Euro monatlich gelegen haben dürfte.

Nach der Umschulung wurde der „Geflüchtete“ von Firmenchef Andreas Rauch direkt unbefristet eingestellt. In Zeiten, in denen zahlreiche deutsche Arbeitnehmer unbefristete Arbeitsverträge allenfalls vom Hörensagen kennen, gehört dies für einen Goldjungen wie Youssef Chawa selbstverständlich zum Rundum-Sorglos-Paket dazu. Einen deutschen Arbeitslosen umzuschulen und einzustellen, das kam für die Firma Elora offensichtlich nicht in Frage. „Für uns ist Multikulti normal. Das begann mit den Gastarbeitern in den 60 Jahren“, wird Rauch in der Presse zitiert.

56 Kommentare

  1. Gestern habe ich ein langes Gespräch mit einem Handwerksmeister
    geführt. Sein Fazit : Es ist völlig unmöglich was hier als Hochbegabung eines
    Migranten medial verkauft wird. Innerhalb eines Jahres,so der Experte, das ist reine
    Propaganda. Unser Qualitätssiegel wird unterlaufen.

  2. Es gibt für JEDEN DEUTSCHEN eine Form des Widerstands: ab sofort sollte jeder Deutsche an seinem Arbeitsplatz bei jeder Nachfrage erklären: Ich nix verstehen.
    Repressalien wären diskriminierend und somit per se von vornherein ausgeschlossen…

  3. Die Syrische Republik wurde erstmals im Jahr 1930 gegründet, 1946 war dieser Vielvölkerstaat souverän, unabhängig. In Syrien, der Wiege von Zivilisation & Kultur, leben viele ethnische Gruppen: Araber, Kurden, Armenier, Turkmenen, Tscherkessen, Aramäer, Assyrer, Palästinenser, Iraker, die alle neben ihrer Muttersprache, auch arabisch, franz. oder engl. in den staatl. oder priv. Schulen lernen. Es gibt auch franz. Privatschulen, an denen die DEUTSCHE Sprache unterrichtet wird.
    Es gibt in diesem fortschrittl. arab. Land acht staatl. und mehrere priv.Univ., darunter die DEUTSCH-SYRISCHE Wadi-International-University. (Wikipedia)
    Aber Geografie, Völker-&Landeskunde scheint ein Mangelwissen zu sein. Empfehlenswert sind die wiss. Vorträge des Historikers Dr.DanieleGanser, als Weiterbildung, um Aversion und Vorurteile gegen Syrer zu überdenken. Deutschland hilft den Syrern, mit Berufsausbildung, damit sie SCHNELL wieder in ihrem Heimatland beim wirtschaftl. Aufbau aktiv sein können.

    • @Buchhalterin54 : Das klingt wie eine Rede von Merkel . Hilfe Vorort
      wäre besser und effektiver. Die „Syrer“ lassen ihre Frauen zurück, um
      sich hier alimentieren zu lassen und sich , von Merkel &Co so gewollt,
      ihre komplette Sippe hier herzuholen. Ja , es stimmt, unter Assad hatte
      Syrien kulturell einiges vorzuweisen . Was zu uns kommt, ist deren
      Bodensatz , die wollen nie wieder zurück sondern uns ausnehmen.
      Und das kulturelle Syrien ist froh sie los zu sein.

    • Danke für die kleine Lektion in Geographie, Völker und Landeskunde. Dass die Bundesrepublik Deutschland indirekt über die Besatzungskosten den Amerikanern seit dem 8. Mai 45 alle Kriege finanziert, und aktiv daran beteiligt war den ganzen Nahen Osten in Schutt und Asche zu legen und anschließend die Kriegsflüchtlinge für sich noch Schrauben lässt ist schon eine Ironie des Schicksals. Diese Erkenntnis ist übrigens nicht von mir alleine sondern von Herrn Professor Doktor Ganser denn sie so gerne zitieren.

    • Das sind keine Vorurteile. In weiten Teilen Syriens herrschte nie Krieg und kein Syrer hat das Recht sich hier aufzuhalten oder irgendwelche Leistungen in Anspruch zunehmen. Das gilt füt ALLE Ausländer, auch die mit BRD-Pass und solche die schon 30 Jahre hier sind. Wir haben das Recht zur Selbstverteidigung im weiteren Sinne, wenn die öffentliche ordnung zusammengebrochen ist. Die ausländischen anständigen Menschen werden in ihren eigenen Ländern dringend gebraucht und hier sind sie nicht willkommen.

  4. Fachkräfte aus Deutschland wandern ab auch Akademiker, deren Ausbildung mit Steuergeldern finanziert wurde.
    Es gibt noch lebenswerte Länder auf diesem Planeten die sich um jeden Deutschen Facharbeiter und Akademiker freuen.
    Aber Deutschland muss sich nicht anstrengen, die Einwanderung von Fachkräften ist im vollen Gange!

  5. Solange ihr Bürger die Altparteienbande
    Wählen tut,braucht ihr euch nicht Wundern das ihr von der Lügenpresse
    So was präsenttiert bekommt.
    Jagt die Politbanditen,auf den Mond,
    Und befreit Deutschland von allem Lumpenparteischweine.

  6. ja der große Muselmann kann Blöden großes Wissen übermitteln, mehrmals am Tag den verschissenen ARSCH in unsere DEUTSCHE Heimat halten , ist wie ein Studium.

  7. Will man uns nun gäzlich verarschen?
    Der Kleine, noch minderjährige Bubi, hat das geschafft was ein Deutscher Bubi niemals schaffen würde.
    Nun gut. Der gibt ja auch nicht 3.000,00 € bei der Polizei ab und rettet nicht noch zwei Hunde aus der Gewalt von Salafisten…
    Das sich diese Staatsknechte nicht schämen. Gewissenlos und verkommen.
    Solche und ähnliche Verhältnisse hatten wir schon in der Vergangenheit.
    Hitler-, Honecker- und nun Merkeldiktatur.

  8. Als Ossi weiss ich, immer schön zwischen den Zeilen lesen!! 👍
    Wer diesen Mist der Merkelhörigen Propaganda Medien glaubt, der wählt auch CDU & Co!!!
    Die nächsten Wahlen werden zeigen wie die Intelligenz im Land verteilt ist!!

    • Wahlen werden seit Jahrzehnten bereits manipuliert! Siehe letzete Landtagswahlen in Hessen und Bayern. Dort wurden die Stimmen der Einfachheit halber einfach nur geschätzt! Kein Witz! Strafrechtliche Auswirkungen hatte dies bisher keine, als das rauskam.
      Schon Stalin wußte, nicht derjenige der seine Stimme abgibt hat die Macht, sondern derjenige der die Stimmen auszählt!

    • Hmm, also was ganz neues nach vielen Jahrzehnten?? Das Dschungelcamp, Familien im Brennpunkt oder Markus Schwanz haben also bisher ungenutzte Teile des Hirns nun erleuchtet?!Also, bei der letzten Hessenwahl hat man davon noch nicht allzuviel gesehen.

  9. wenn man in diese grenzdebilen Gesichter schaut (den Syrer mal ausgenommen) wird einem immer mehr bewusst, das die beste Entscheidung die ist, diesen verblödenden Kontinent schnellstmöglich zu verlassen. Oder glaubt hier jemand das wir mit diesen traurigen Gestalten noch irgenwas reissen?
    Solche ( sorry ) Hackfressen findet man an jeder Ecke, ich bin dann mal weg mit meiner Familie.

  10. Das Bild hat symbolcharakter : all die sozialdemokratisch aussehenden
    Wichtigen Gutmenschen und der Migrantenhochbegabte mittig platziert .
    Staatlich linksfaschistische Retrospektive einer Idylle , die durch
    Manipulation und Propaganda gedeckt wird – zwangsfinanziert und
    gegen alles gerichtet, was ethno- kulturelle Realität ist . Freibiergesichter
    als Gutmenschen in ihrer Erbärmlichkeit mit dem Wunsch all die Schuld
    durch Bildungsmogelei zu kaschieren.

  11. Wenn man sich das Foto ansieht, könnte man meinen, ein guter, lebenserfahrener Filmregisseur hätte sich für die zu besetzenden Rollen die passenden Archetypen ausgesucht: Einen rotzdumm-primitivfrechen Oberbürgermeister, einen gegenüber der Obrigkeit superbraven, mit vorauseilendem Gehorsam agierenden Arbeitsamtschef und ein fettgefressenes, vollzufriedenes Schweinchen als Firmenchef. Eingerahmt werden diese noch durch zwei Endfünfzigerinnen: Eine fertig verhärmte Personalmanagerin, die der Welt weismachen will, wie man gutes Personal bekommt, bei dem man in Wirklichkeit aber jeden Tag Klagen darüber hört, dass es nicht einmal Deutsch sprechen kann – und eine satt lächelnde Qualifizierungsberaterin, die bestens auf Staatskosten versorgt bei der Flüchtlingsindust…äh Arbeitsagentur untergekommen ist und sich jeden Tag ins Fäustchen darüber lacht, was für einen schlauen Job sie doch hat, nämlich für eine vollkommen überflüssige Arbeit, viel Geld zu kassieren…

    • Bravo! Sie haben eine gute Beobachtungsgabe, Freidenker. Mit dieser Begabung hätten Sie im Deutschunterricht zum Thema „Bildbeschreibung“, garantiert immer eine „1“ bekommen. Die Fähigkeit mit den Augen zu lernen und ohne Fachsprachenkenntnisse zu verstehen, sind gute Voraussetzungen, um als Kaderleiter/Personalchef, Profiler und in Castingagenturen auch ungelernt arbeiten zu können. Was sind Sie von Beruf?

  12. Würde mich mal interessieren wie ihm techische Daten und Notwendigkeiten sowie Bedienanleitungen für die nötigen Werkzeuge und Maschinen erklärt wurden, da er ja keinerlei Deutsche Sprachkenntnisse besitzt. In der nötigen Berufsschule wurde kein Wort verstanden aber alles mit Auszeichnung bestanden?

    Ich muss zugeben: RESPEKT. Integration wie sie gewünscht ist. Dann kann er ja ab sofort andere Ausbilden, natürlich keine die Deutsch sprechen, sowas Dummes ist ja nicht ausbildungsfähig.

    Na dann….

    • Also, TheoRetisch, entweder war er so schlau, nicht zu verraten, dass er die deutsche Sprache versteht. Oder, er hatte in seiner Heimat bereits ein Ingenieursstudium absolviert und es fehlte ihm nur noch das dazugehörige Handwerk, um sich hier mal selbständig zu machen. Oder in der Heimat mit deutscher Entwicklungshilfe eine eigene Firma mit deutschem Qualitätsstandard zu gründen. Und ich sage mal, warum auch nicht. Warum sollte Deutschland nicht Entwicklungshilfe leisten mit Hilfe zur Selbständigkeit? Das schaffe Arbeitsplätze in der syrischen Heimat. Und hält uns die vielen zugewanderten, ungelernten Wirtschaftsflüchtlinge fern, bzw. gäbe ihnen in ihrer syrischen Heimat ein lebenswertes Zuhause.

  13. Wer´s glaubt, gell? und mit solchen Nachrichten wir uns suggeriert, dass doch nur lauter Facharbeiter die sich mit Bargeldfunden selber tragen und gesünder sind als unsere Leute, unbedingt nötig sind, gell? kein Wunder dass Arschlöcher der Politik, der Regierungsgetreuen und saublöden Medien laufend vortragen, dass wir im Jahr 280.000 Kriegsflüchtlinge aus Syrien nehmen sollen bist zum Jahr 2060! das wären 11,2 Millionen Neger aus Afrika aus denen man Kriegsflüchtlinge macht. Mit dem 10-fachen nachholen der buckligen Verwandschaft hat die Merkel die Bestellten 25 Millionen da was ich Negerschweme betitele. Jeder der das befürwortet von dem erwarte ich, dass da ein jeder 10 Neger aufnimmt, gell ihr Deppen?

  14. Sobald das Foto mit der Geisterbahn geschossen ist, wird der Hochbegabte
    die Umschaltknarre zweckentfremden und „Ungläubige“ handwerklich geschickt
    zu Allah schicken. Muttis Meisterbrief ist ihm sicher .

  15. Wenn zum Beispiel ein Ostdeutscher, der damals zwar Russisch, aber nicht Englisch gelernt hatte in der Schule – dafür aber natürlich fließend Deutsch spricht – eine Umschulung machen will, schaut er in die Röhre. Sie wird ihm nicht genehmigt, weil der die Prüfungsvoraussetzungen nicht beherrscht, um eine entsprechende Abschlussprüfung absolvieren zu können.

    Ich kenne mehrere solcher Beispiele, in denen sich Ostdeutsche umschulen lassen wollten und es genau deshalb nicht geklappt hat. Dass man diesem Syrer – und auch noch weiteren – solch eine Umschulung in den Hintern schiebt, dazu noch mit fürstlicher Bezahlung, stellt eine skandalöse Ungleichbehandlung dar. Ein Deutscher mit sehr guten Sprachkenntnissen, aber sehr schlechter Rechtschreibung, würde durch jede Prüfung fallen. Der Syrer verfügt nicht einmal über die Voraussetzungen, dass er in die Situation kommen könnte, seine Rechtschreibung in Deutsch in einer Prüfung beweisen zu müssen – er beherrscht nicht einmal die Sprache!
    Wir brauchen Gesetze, die es ermöglichen, solche Leute, welche derartige Ungerechtigkeiten zulassen, ohne jede Gnade an den Galgen bringen, damit diese mit Schimpf und Schande aufhängt werden können. Das sind Kreaturen, welche ansonsten keine Gelegenheit auslassen, Deutsche in den Dreck zu treten mit ihrer Pingeligkeit und Vorschriftengeilheit – Nichtdeutsche aber hofieren und ihnen alles durchgehen lassen, als wären sie Kaiser.
    Den Schuldigen, die im Artikel genannt werden, wünsche ich, dass es ihnen noch so gehen wird wie so manch Anderen, welche die Illegalen so hofierten – die bezahlten das mit ihrem Leben. Es war dann zwar kein Strick – aber so ein Messer, welches die Illegalen gerne spazieren tragen und es an ihren Gönnern ausprobieren, tut es auch, um die Folgen von Deutschenfeindlichkeit jedem als warnendes Beispiel vor Augen zu führen.

    • Freidenker,
      Auch in der Schweiz mutet es einem auch so, dass dieselben etwas sehr schnell an Jobs rankommen tun als die einheimischen Auszubildenden, was Sprachkenntnisse betreffen tut, da meinen gewisse von ihnen dass Englischkenntnisse vollauf genügen würden um eben den gewollten Job zu be-
      kommen… Beim Betrachten von Zeitungsstelleninseraten jetzt nur die Schweiz betreffend ist mir
      schon seit längerem auch aufgefallen, das Fremdsprachenkenntnisse gar nicht mehr so vorausgesetzt werden wie noch vor etlichen Jahrzehnten,- ja, wer sich dabei etwas denken tut, der hat schon was gemerkt an der ganzen Sache.

      • Lieber Herbert Huber, ob die Arbeitgeber-Gutmenschenbrut bei Illegalen ihr schlechtes Gewissen aufpäppeln will, weil sie mit der angestammten Bevölkerung umgeht wie
        Feudalherren?
        Das Schweinderl da oben im Foto lächelt ja sehr zufrieden – der Selbstbetrug mit der reinen Seele hat bei ihm also geklappt…
        Aber dafür holt er sich in absehbarer Zeit sicher noch einen Herzkasper, denn er kann sich zwar in die eigene Tasche lügen, aber seiner Seele nicht wirklich vormachen, dass er gar so lieb ist. Denn die weiß genau, dass er jeden Deutschen weggetreten hätte, der mit einem schlechten Schulzeugnis ankommt – obwohl der wenigstens Deutsch sprechen kann und dessen schlechtes Zeugnis mehr wert ist als der Bildungsstand von dem Syrer, der nicht einmal ein schlechtes zusammenbringen würde.

        • Lieber Freidenker,
          Unsere eigene junge Generation muss derart ein Schulsystem hinter sich bringen von mehreren Jahren auf jeden Fall und doch noch aufgereiht dann Fremdsprachenkenntnisse also fast mehr als ein Jahrzehnt. Dass in Zeitungsstelleninserate-also ich spreche jetzt nur von der Schweiz!- ich merken muss, dass Sprachenkenntnisse „von Vorteil“ nicht mehr so gefordert wird; da ist dann natürlich von Fachkräftemangel so die Rede nur… Ja, tatsächlich kann da von
          Arbeitgeber-Gutmenschenbrut sicher die Rede voll sein! Der Mindest-
          lohnansatz steht auch in der Schweiz sehr zur Diskussion;-malochen
          gehen haben wir müssen oder müssen noch gehen und die Lebensmittelkosten steigen und steigen…

  16. Wer Deutschland suggeriert , man könne aus Analphabeten im Wochenendkurs
    Nobelpreisträger „ schaffen“ , sollte in eine Anstalt eingewiesen werden . Jeder Lehrer der
    diese Posse unterstützt , gehört in Zwangspensionierung. Nicht jeder Dattelverkäufer kann
    Jemals seine Rasse per Notenpush an Gesamtschulen verleugnen.

    • Wer Deutschland suggeriert , man könne aus Analphabeten im Wochenendkurs
      Nobelpreisträger „ schaffen“ …..

      Der ist gut…..endlich mal jemand mit Humor (in der Wahrheit)

      Weiter so.

  17. Hallo Leute
    Was für einer scheiss Behaubtung
    Ich habe zwei Lehren Abgeschlosssen. eine Drei jährige Maurerlehre und jezt komms und
    eine 18 Monate Ausbildung zum Maschienenschlosser Plus eine 3 Monatige CNC Compiuter
    Lehrgang gemacht und in allen bestanden. Also was soll der scheiss.

    • Mit deutschen Sprachkenntnissen und einer europäischen Schulausbildung, also was soll dein Scheiss. Syrien hat nicht einmal europäsches Grundschulniveau und du sicher auch nicht sonst hättest du dich hier nicht so erniedrigend und weltfremd aufgeblasen. Ich nehme dir deine Behauptung jeglicher Ausbildungauch nicht ab, dafür klingst du einfach zu dämlich.

    • @ Bernd Schreier:

      Es geht doch darum, dass d u Deutsch kannst – der Syrer aber nicht! Kapierst du diesen Unterschied nicht?
      Er konnte damit also nicht einmal eine der r e g u l ä r e n Prüfungsvoraussetzungen bestehen, während du mühsam seit deinen Babyjahren dabei bist, in Wort, vor allen Dingen aber S c h r i f t die deutsche Sprache zu lernen.
      Deine Rechtschreibung ist zwar immer noch sehr förderungswürdig und ich wundere mich, wie du damit „eine… Compiuter Lehrgang…“ durchstehen konntest – aber der Syrer beherrscht nicht einmal eine hundsmiserable Rechtschreibung, da er nicht einmal Deutsch sprechen kann!
      D u kannst wenigstens deinen Arbeitskollegen sagen, dass du ganz dringend zum Scheißen gehen musst, während deine laufende Maschine überwacht werden muss. Der Syrer läuft entweder los mit fatalen Folgen für das zu bearbeitende Werkstück bzw. die Maschine – oder er deutet mit dem Zeigefinger auf seinen nackten Arsch, um zu hoffen, dass die Umstehenden begreifen, was los ist. Aber vielleicht rufen die dann auch einen Proktologen oder einer von ihnen bespringt ihn gar, wenn er das in den falschen Hals bekommt…
      Wenn der Syrer allerdings sehr pflichtbewusst ist, scheißt er wenigstens in die Hose, als das Werkstück unbeaufsichtigt seinem Schicksal zu überlassen!
      D u bist vor solchem Unbill verschont, denn du kannst Deutsch sprechen – freue dich! Und deine Kollegen auch, weil es nicht nach Fäkalien duftet.

  18. Alle die noch gestern Melonen verkauft oder als Bazarflitzer
    „Ungläubige“ abgezogen haben, werden jetzt medial als Hochbegabte
    präsentiert. Ja es stimmt,die Deutschen sind zu dumm- um sich von
    dieser Politik des Volksverrates zu befreien und wieder auf ihre
    kulturelle Identität zu besinnen , die uns per Schuldneurose ausgeredet wird.
    Die Kultur der Schande unter dem Halbmond ist kurz vor dem Endsieg Merkel

  19. Zitat von https://www.ausbildung.de/berufe/metalltechniker/: „Seit August 2013 ist die Fachkraft für Metalltechnik ein anerkannter Ausbildungsberuf, der elf andere Ausbildungsberufe wie zum Beispiel den Drahtzieher oder Teilezurichter, ersetzt.“
    Ich habe übrigens eine 3 1/2 jährige Ausbildung machen müssen. Nicht nur 2 Jahre! Da hat man(n) noch was gelernt. Aber in 18 Monaten??? Der Typ kann nix können. Der in obigem Link erwähnte Beruf des Teilezurichters ist mir noch bekannt. Das Haben welche gelernt die maximal die 8. Klasse geschafft haben.

    • Dieses Goldstück hat wahrscheinlich in diesen 18 Monaten gelernt, Löcher für Lochbleche zu bohren, kein Deutsch oder Gehirn ist da Voraussetztng!!

  20. Wäre mal interessant die dortigen Arbeitnehmer zu befragen.
    Hoffentlich meldet sich von denen mal irgendeiner zu Wort um diese Grimm-Geschichte aus 1001. Nacht zu bestätigen oder eher zu WIDERLEGEN!

    Ich glaube diese Story so wenig wie die erfundenen endlos Storys “Syrer findet Geldbeutel“.

    Scheint jetzt neue Masche zu sein!

    • Ich fürchte, dass dem nicht so ist. In Berlin werden ja schon ausländische Clan-Mitglieder zu Polizisten ausgebildet. Dazu wurden die Ausbildungsanforderungen angepasst, d.h. damit diese zukünftigen Beamten die Prüfungen bestehen, wird der Notenschlüssel einfach nach unten korrigiert. Wir können uns auf solche Polizisten freuen! Das ist alles nur noch zynisch und zeigt die innere Zersetzung unseres Landes. Die Zuständigen für diese Zustände sollten mal andere Medikamente nehmen!

    • Jo. Weil dem verblödetem Deutschem Michelinmännchen mit einem durchschnittlichem IQ von ungefähr 100 Punkten nichts zugetraut wird bzw. er irgendwann mal ein Vorzeige Hampelmann für die Welt sein sollte. Jetzt ist er der Idiot der Nationen. Und kann bald sterben gehen! 🤣

  21. Winterausklangs-Loch-Füller? Diese überflüssige Geschichte unserer Mainstream-Medien.
    Doch völlig egal, ob wahr oder zusammenphantasiert. Sie ist ein „Einzelfall“.
    Da der Mainstream ja beschlossen hat, daß Einzelfälle nicht zählen, ist das doch ebenso nicht-berichtenswert, wie die „sonstigen Taten“ der übrigen „Messerfachkräfte“.

  22. Ohne Sprach- und Schreibkenntnisse. Aha. Fragt sich nur ob er die Prüfung in syrisch schreiben durfte? Von der Arbeit her ist ihm das zuzutrauen, aber ohne mündliche Führung, z.B. durch einen Meister, unglaubhaft.
    Man sollte mal etwas recherchieren, wie das alles gelaufen sein soll. Auch schön, dann kann er ja als voll ausgebildete Fachkraft nach Syrien zurück und dort beim Aufbau helfen. Also, gute Reise.

    • Denke ich mir auch… Die IHK Fragen sind extrem Komplex gestellt… Da haben viele Deutsche schon Probleme. Wir hatten auch eine Russin in der Klasse, welche über 40 Jahre alt war, gut Deutsch konnte(aber nicht alles verstand) und selbst die hatte trotz Ihrer Ingeneurausbildung in Russland Probleme damit.

    • Heimdall,
      Als voll ausgebildete Fachkraft: Ja, das ist ja nur zum lachen, denn er stellt sich sehr photogen dar,
      so dass bemerkt werden muss, dass es sich nur um einen Werbegag handeln tut…Ob er dann noch
      nach Syrien überhaupt zurück will wo er doch bei uns ja so umschwärmt wird,- das ist zu bezweifeln!

  23. So wie der Typ das Werkzeug in den Händen hält, dazu sein Blick? Da denke ich mal, das das ganze nicht zur ehrlichen Arbeit gedacht ist, sondern um deutsche Frauen und Mädchen zu verprügeln oder gar zu erschlagen. Wie man sieht, züchtet man in Merkelabad die eigenen Schlächter heran.

  24. Das ist wahre Integrationspolitik. Ein gesunder junger Mann komm illegal nach Deutschland. Und legt eine Bilderbuchkarriere hin. Und in dem schrecklichen Land, aus dem er geflüchtet ist, warten seine Frau und Kinder.

  25. Der „Flüchtling“ ohne Sprachkenntnisse durfte sich bereits ab dem Ersten Tag seiner Turbo-Umschulung auf das volle Gehalt freuen, welches entsprechend der üblichen Vergütungen im Rahmen zwischen 1.800 und 2.700 Euro monatlich gelegen haben dürfte.

    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen ..

  26. Wenn ich so einen scheiß lese kommt mir die Galle hoch. Alle anderen sind zu schlau und wir Deutschen zu dämlich. Es kann immer mal Ausnahmen geben in denen Schüler, Azubis oder sonst wer Dinge in Rekordzeit schaffen weil sie Talent dafür haben oder überdurchschnittlich begabt sind, das sind aber auch Ausnahmen und deswegen sind andere nicht dämlich oder unfähig.
    Warum heisst es dann auch Made in Germany und viele legen da Wert drauf wenn wir zu dumm sind??? Habe noch nie gelesen das Made in Syrien ein Qualitäts Siegel ist worauf Weltweit viel Wert gelegt wird.

  27. Bald wird aus dem Wiesenhof – Schlachter innerhalb von 3 Monaten ein Herzchirurg.
    Qualität war gestern. Alles Gute , wer eine Glühbirne reindrehen kann , ist Elektroingeneur.

  28. Gestern erzählte mir ein Elektriker aus Bremen. Sie haben einen Asylanten , als Lehrling, eingestellt. Sie wollten es einmal versuchen, da er von der Mittelschule eine Durchschnitt von 2,3 Hatte. Nach 1,5 Jahren hatten sie die Schnauze voll, da der Lehrling nicht einmal vernünftig reden , geschweige vernünftig Schreiben konnte. Wie er nun zu so einem Durchschnitt kommen konnte, ist wohl den armen Lehrern geschuldet, die sich auch nicht weiter plagen wollten! Alles was die Politiker über diese Asylanten und deren Fleiss schreiben, ist nur erfunden und erlogen!

  29. ich bin auch dumm und brauchte 3 J. für meine Ausbildung und darum so unendlich froh, daß wir endlich intelligente Menschen in unserem Land haben. Ohne diese tatkräftigen Menschen würde Schland untergehen, da die Bio-Deutschen ja nicht unbedingt die hellsten Kerzen auf der Torte sind.
    Nun gehe ich mal los und begrüße die Raketentechniker, Ärzte und Atomphysiker

    • Und wo gehst Du dazu hin?
      Ins Asylantenheim? Zur muselmanischen GangBang?
      Dann geh aber erst am späten Nachmittag oder Abend los, denn bis dahin ruhen sich die Facharbeiter von ihrem nächtlichen Rausch aus…

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein