Gesundheit

Alarmstufe Rot! Gefährliche tropische Riesen-Zecke nach Deutschland eingeschleppt

Alarmstufe Rot! Gefährliche tropische Riesen-Zecke nach Deutschland eingeschleppt
Erstmals in Deutschland: Die Hyalomma-Zecke. Typisch sind die gestreiften Beine.

Vorsicht ist geboten! Wie nun bekannt wurde, sind die ersten Gebiete in Deutschland mit einer Spezies hierzulande bisher völlig unbekannter aggressiver Riesen-Zecken befallen worden. Die insbesondere in Asien und Afrika beheimatete Hyalomma-Zecke wurde im vergangenen Jahr in die BRD eingeschleppt und überträgt potentiell tödliche Krankheiten.

von Günther Strauß

Die negativen Nachrichten über die Verbreitung gefährlicher Krankheiten in unserer Heimat reißen nicht ab. Erst kürzlich wurde bekannt, dass etwa eine Krätze-Epidemie in Hessen ausgebrochen war, nachdem diese Krankheit weitestgehend als ausgerottet galt. Nun sehen sich die Bürgerinnen und Bürger einer gänzlich neuen Gefahr ausgesetzt. Es handelt sich um die Hyalomma-Zecke.

Dieser Parasit dürfte dem Großteil der Deutschen völlig unbekannt sein – und das mit gutem Grund. Die Riesen-Zecke hat es in der BRD nämlich noch nie gegeben – bis zum Jahre 2018. Da wurde der tropische Blutsauger auf wundersame Weise in unser Land eingeschleppt. Der gleichgeschaltete Focus verbreitete sogleich das Märchen von Vögeln, die die Hyalomma-Zecke mit nach Deutschland gebracht hätten. Komisch, dass Zugvögel erst nach Jahrtausenden diesen Parasiten ganz plötzlich mitgebracht haben sollen, findet nicht nur der Autor.

Ein Blick auf die Internetseite des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes hingegen lässt erahnen, welche Art von „Vögeln“ die Riesen-Zecke im Gepäck gehabt haben könnten. Das Krim-Kongo Hämorrhagische Fieber (CCHF), welches durch die Hyalomma übertragen wird und potentiell tödlich enden kann, „tritt in Deutschland nicht auf. Es kommt allerdings in vielen Ländern Afrikas, Asiens aber auch Europas vor z.B. Bulgarien, Griechenland, Albanien, Serbien, Türkei, Russland und Iran“, schreibt das Gesundheitsamt. Damit dürfte klar sein, wer für das Einschleppen dieses gefährlichen Tieres verantwortlich sein könnte. Inwieweit ein flächendeckender Zecken-Befall droht, ist bisher noch nicht absehbar. Jedoch kam es im vergangenen Jahr zu einem europaweiten Tuberkulose-Ausbruch, ausgelöst durch einen multiresistent Erreger, der von Migranten eingeschleppt wurde und sich binnen weniger Tage rasend schnell auf dem gesamten Kontinent verbreitete.

Die Hyalomma-Zecke ist mit einer Körpergröße von bis zu 2 cm doppelt bis dreifach so groß wie ihre hierzulande beheimateten Verwandten und damit ein echter Gigant unter derartigen Parasiten. Sie ist sehr lebhaft und geradezu angriffslustig. Ute Mackenstedt von der Universität Hohenheim bezeichnet das Tier mit den auffällig geringelten Beinen als „Jagd-Zecke“, die aktiv auf ihren Wirt zugeht und somit ein deutlich aggressiveres Verhalten an den Tag legt als etwa der heimische Holzbock.

Wie gefährlich die eingeschleppte Hyalomma-Zecke ist, zeigt die durch das Gesundheitsamt zur Verfügung gestellte Beschreibung des Krankheitsverlaufs des Krim-Kongo Hämorrhagischen Fiebers, welches der Parasit mit Vorliebe verbreitet: „Die Inkubationszeit beträgt 1 bis 13 Tage. Die Symptome setzen plötzlich ein: hohes Fieber, Benommenheit und starke Gelenk- und Bauchschmerzen. Typisch ist eine Gesichtsrötung und Schwellung sowie eine Bindehaut- und Rachenrötung. Blutungen der Haut und der Schleimhäute sind möglich aber auch die inneren Organe können betroffen sein. Als Folge kann ein Kreislaufkollaps oder ein Schocksyndrom auftreten. In der zweiten Krankheitswoche kann es durch ein Leber-, Nieren- oder Kreislaufversagen zum Tod kommen.“

Diese Information dürfte als deutlicher Warnhinweis zu verstehen sein, den Kontakt mit gewissen „Vögeln“ so gut wie möglich zu vermeiden. Denn mit der unkontrollierten Einwanderung breiten sich in Deutschland wieder tödliche Seuchen aus, die hierzulande mitunter längst als ausgerottet galten: Lassa-Fieber, Malaria, Diphtherie, Krätze, Cholera, Hepatitis, Aids, Ruhr, Lepra, Syphilis oder Keuchhusten. An diesen seltenen Krankheiten infizieren sich aktuell immer mehr Deutsche. Daher gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht!

21
Kommentare

avatar
9 Kommentar Themen
12 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
s.
s.

Deutschland schafft sich ab.

Aufgewachter
Aufgewachter

Mögen diese Viecher die meisten Politverbrecher im Bundestag und die Richter und Staatsanwälte, die den vielen kriminellen Goldstücken den Allerwertesten pudern, die Gehirne unschädlich machen!

Helga Hopkins
Helga Hopkins

Wurde wahrscheinlich absichtlich eingefuehrt. Man will uns ja gegen die Einwanderer aufhetzen. Der 3. Weltkrieg soll ja von Israel aus gegen die Moslems starten und uns miteinbeziehen

Ostwind
Ostwind

@Helga : Lasst doch bitteschön Israel in Ruhe.
Kein Land hat so eine effektive Grenzsicherung
und schützt ihre Bevölkerung vor muslimischem
Terror. Israel ist für mich vorbildhaft in Konsequenz
gegen die Islamisierung . So auch der Ex -Mossad Chef :
Er würde niemals ehemlaige IS „Kämpfer“ also Mörder
und Terroristen wieder einreisen lassen. Bei uns warteten
Grüne,Linke,Merkel auf die behütete Ankunft der Massenmörder.

Carsten
Carsten

Zitat: „Der 3. Weltkrieg soll ja von Israel aus gegen die Moslems starten und uns miteinbeziehen.“ Die Fahrtrichtung stimmt nicht. Die Zionisten in aller Welt (darunter auch Barbara Spectre-Lerner, derzeit noch wohnhaft in Schweden) starteten 2013 die Invasoren-Ströme von vielen Millionen Moslems aus Irak, Syrien, Marokko, Afghanistan, .. und aus halb Afrika!!!!!! Der Krieg (Islam gegen Christentum) findet in Europa statt, nicht erst seit gestern. Würde irgendein Iman-OberHäuptling in Mekka christlichen „Einwanderern“ die Füße waschen und Füße küssen??? Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr. Aber dieser gehirngewaschene Volltrottel im Vatikan fraternisiert mit dem Feind!! Während Europa allmählich zum Islamischen… Weiterlesen »

Herbert Huber
Herbert Huber

Carsten,
Ja, ist doch klar, dass Familiennachzug nach wie vor existieren tut, denn in dieser Region ist noch lange kein Frieden in Sicht sogar im weitesten Sinn schon gar nicht! Diese Dame Spectre-Lerner ist mehr als nur bekannt für
zionistische Subversionstaktiken auf diesem Planeten auch hinsichtlich der Dezimierung weisser Rassenangehörigen…

Colonel F.Brixks
Colonel F.Brixks

???????????????

Raroke
Raroke

Die Sendereihe MARKmobil-Mittelpunkt stellt in unregelmäßigen Abständen einzelne Menschen oder Geschichten in den Mittelpunkt. Diesmal geht es um das Pentagon-Biowaffenlabor „Lugar Center“ in Georgien, das im Volksmund „Labor des Todes“ genannt wird. Unser Reporter Mark Hegewald hat direkt in der georgischen Hauptstadt Tiflis recherchiert. Aus dem Lugar Center sind Dokumente geleakt worden, die belegen, dass private US-Firmen wie Gilead oder Metabiota von höchsten Politikern Georgiens einen Freibrief für Menschenversuche bekommen haben. In zahlreichen Fällen mit tödlichem Ausgang. Was dort „erforscht“ wird ist alles geeignet zut Biowaffenherstellung: PEST HASENPEST MILZBRAND BRUCELLEN HEPATITIS C HANTA EHEC KRIM-KONGO-FIEBER Immer wieder gibt es Epedemien… Weiterlesen »

jakariblauvogel
jakariblauvogel

es sind verbrechen gegen das leben durch verbrecher punkt. diese verbrecher vergessen bei all ihren verbrechen, daß auch sie eines tages mit dran sind. sie werden eines tages daran glauben. es streikt inzwischen mein verstand, er rafft es nicht mehr wieviele schafe es gibt und wie wenige, die diese dummtiere reißen können, ohne das die dummtiere aufblöken.

Herbert Huber
Herbert Huber

Habe an dieser Stelle schon mal auch geschrieben, dass unsere „Kulturbereicherer“ tropische Krankheiten nur so reinschleppen tun wie nur möglich! Als sogenannt etikettierte „ausgerottete“
Krankheiten wie unsere Mediziner uns noch vor etlicher Zeit solches unter die Nase gerieben haben,
sind jetzt doch wieder-also auch die Beulenpest- salonfähig gemacht… Es wäre vonnöten, dass
gerade Mediziner es als gegeben erachten würden, einen Cordon Sanitaire eingerichtet zu haben, um solche tropische Krankheitserscheinungen isoliert zu behandeln!

Herbert Huber
Herbert Huber

Habe an dieser Stelle schon mal auch geschrieben, dass unsere „Kulturbereicherer“ tropische Krank-
heiten zuhauf zu uns hinübertransferieren tun was das Zeug halten tut! Ehemals als lauthals ver-
kündenden „ausgerottete“ Krankheiten sind plötzlich wieder sehr aktuell,- na, wie denn das?! Auch
vom medizinischen her, werden wir betrogen und belogen was das Zeug herhalten tut… Unsere
Mediziner müssten eigentlich solche Fälle isoliert behandelt haben, d. h. ein Cordon Sanitaire wäre
da vonnöten zur Vermeidung einer Uebertragung all dieser tropischen Krankheiten an uns!

Freidenker
Freidenker

Dieses Dreckspack, das uns all dies eingebrockt hat, gehört vor ein Gericht geschleift und anschließend auf die Richtbank!

nordsee-marie
nordsee-marie

Wir sparen viel Zeit, wenn wir das Gericht außen vor lassen !

Carsten
Carsten

Wir sparen viel Leid, wenn wir (manche) Richter + „Staatsanwälte“ in der Warteschlange zur Richtbank vor lassen !!

jakariblauvogel
jakariblauvogel

der galgen wartet geduldig, aber er wartet und die stricke sind aus gutem hanf.

karl
karl

deine worte in gottes ohr

Tobias M.
Tobias M.

Die Biodeutschen sollen ausgerottet werden, das ist der Plan. Unsere
„Elite“ im Dienstwagen hat Privatärzte , überlässt ihre „Wähler“
Umvolkung,Vergewaltigungen,Mord und eingeschleppten Krankheiten.
Neben dieser Zecke gibt es bestimmt noch andere Krankheitserreger,die
uns bewusst verschwiegen werden. Aber Merkel“begrüßt Schülerproteste
gegen Klimaveränderung“. Lachhaft und erschreckend,für wie dumm das
Volk gehalten wird.

nordsee-marie
nordsee-marie

Haben Sie sich schon gefragt, warum es keine Veröffentlichung der HIV-Neu-Erkrankungen gibt? Sonst hat man doch immer so mit Zahlen rumschmissen….

Mary Ann Linn
Mary Ann Linn

Es ist auch Dumm sogar Saudumm. Am Aschermittwochs Tarrar in Passau be- klatschen und Jubeln sie, die Dumm Menschen ihre Henker und Lichtausblaser zu, dass es erschreckend ist.
Was soll man dazu noch sagen???

Arkon
Arkon

Da hast Du leider Recht, der größte Teil der deutschen Bevölkerung ist durch die Medien etc. schon total verblödet. Es fällt einem immer schwerer Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Darum gehe ich im Zweifelsfall davon aus, das wir belogen werden!

asisi1
asisi1

Wo bei 80% der BRD Einwohnern kein Hirn ist, kann diese Zecke auch nichts anrichten!

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend