Deutschland

Aufgedeckt: Deutsche Heimkinder jahrzehntelang für illegale Medikamentenversuche missbraucht

Aufgedeckt: Deutsche Heimkinder jahrzehntelang für illegale Medikamentenversuche missbraucht

In der Bundesrepublik Deutschland sind über Jahrzehnte hinweg wehrlose Heimkinder für erbarmungslose Medikamentenversuche missbraucht worden. Zahlreiche unerforschte Psychopharmaka und Impfstoffe wurden an den schutzlosen Kindern getestet und bleibende Schäden billigend in Kauf genommen.

von Roscoe Hollister

Es klingt wie der Inhalt des Drehbuchs für einen Horrorfilm. In der BRD wurden bis mindestens in die 70er Jahre hinein unzählige Kinder in Heimen für skrupellose Medikamentenversuche missbraucht. Dabei wurden den wehrlosen Kleinen Arzneimittel wie etwa Psychopharmaka und Impfstoffe eingeflößt, um deren Wirkung am lebenden Objekt zu erforschen. Allein in Niedersachsen hat es mindestens 18 derartige Versuchsreihen gegeben.

Es ist zweifelsohne erschreckend, doch unter dem Strich kaum mehr verwunderlich, dass in einem perversen Regime, in dem nicht der Mensch, sondern der Profit der Konzerne im Mittelpunkt steht, hilflose Kinder als Versuchsobjekte kranker Kapitalisten missbraucht werden. So wurden etwa auch dubiose Psychopharmaka-Substanzen an unserem Nachwuchs getestet. Teilweise fanden diese Medikamente aufgrund ihrer massiv schädlichen Wirkung im Anschluss nicht einmal mehr den Weg in die Apotheken.

Auch die gewissenlose Erprobung von Impfstoffen in gleichem Stil ist belegt. Vorgenommen wurden solche Menschenexperimente beispielsweise in der Göttinger Universitätskinderklinik, in der dortigen psychiatrischen Kinderklinik und sogar in einem Säuglingsheim des Deutschen Roten Kreuzes. Entgegen sämtlicher Gesetze und Vorschriften wurden unzählige Kinder geschändet und nicht wenige von ihnen haben bleibende Schäden davongetragen.

Besonders pervers erscheinen diese Erkenntnisse, wenn man sich vor Augen hält, wie diese BRD stets mit dem Finger auf andere zeigt. Es kennt wohl jeder diverse Dokumentationen, etwa über einen Dr. Mengele und dessen Forschung, welche in den Medien immer wieder als unmenschlich und grausam gebrandmarkt wird. Im gleichen Atemzug jedoch hat dieses Regime selbst an unseren wehrlosen Kindern Hand angelegt und sie für ihr nachfolgendes Leben gezeichnet.

Obwohl die erbarmungslosen Medikamentenversuche jenseits von Recht und Gesetz seinerzeit sogar den Sozialministerien bekannt waren, unternahm niemand etwas gegen diese Vorfälle. Angesichts dessen ist es fraglich, ob nicht sogar bis in die heutigen Tage hinein derartige Tests an wehrlosen Heimkindern vorgenommen werden. Denkbar wäre es allemal.

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

guest
12 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Teilen via
Send this to a friend