Deutschland

Illegaler Krieg in Afghanistan: Bundeswehr-Einsatz kostete Steuerzahler bisher 16,4 Milliarden Euro

Illegaler Krieg in Afghanistan: Bundeswehr-Einsatz kostete Steuerzahler bisher 16,4 Milliarden Euro
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen reist mit neuen Durchhalteparolen nach Afghanistan.

Seit der Bundestag im Jahre 2001 die Beteiligung Deutschlands am Afghanistan-Krieg beschloss, musste der Steuerzahler über 16,4 Milliarden Euro für den fragwürdigen Einsatz berappen. Dies entspricht fast 1 Milliarde pro Jahr, die im eigenen Land deutlich besser hätten investiert werden können. Die Politik jedoch lässt die eigenen Bürger lieber im Stich und die Infrastruktur verfallen.

von Ernst Fleischmann

Die deutsche Beteiligung am Krieg in Afghanistan wurde vom Deutschen Bundestag in zwei Abstimmungen am 16. November und 22. Dezember 2001 auf Antrag der von Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) geführten rot-grünen Bundesregierung beschlossen. Zu diesem Zeitpunkt ahnte wohl kaum ein Bürger, welche enormen Kosten diese Aktion verursachen würde.

Nun besteht Klarheit darüber, welche Last die Politik der Bevölkerung auferlegt hat. Die Ausgaben für den illegalen Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan belaufen sich bis jetzt auf insgesamt gut 16,4 Milliarden Euro. Dazu kommen Gelder in unbekannter Größenordnung für geheimdienstliche Aktivitäten. Man darf durchaus behaupten, dass es sich um eine außerordentlich stattliche Summe handelt, die hier „investiert“ wurde.

Geht man davon aus, dass der Neubau eines Kindergartens mit 5 Millionen Euro zu Buche schlägt, dann hätten ohne den Afghanistan-Einsatz in Deutschland ganze 3.280 Kindergärten neu errichtet werden können. Die Regierung hingegen führt lieber Krieg gegen ein Land, was uns gar nicht angegriffen hat. Das ist es wohl, was man in Berlin unter dem Setzen von Prioritäten und dem verantwortungsvollen Umgang mit Steuergeldern versteht.

Einen Teil des Geldes hätte man auch nutzen können, um Obdachlosen unter die Arme zu greifen. Doch diese Menschen sind in der BRD nichts wert. Dass sich die Bundesregierung nicht im Ansatz für Wohnungslose interessiert, wurde Anfang des Jahres deutlich. Es existiere „keine bundesweite amtliche Statistik zum Umfang der Wohnungslosigkeit“, hieß es in einer Antwort des Bundesbauministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion.  Kurzum: Der Politik ist es völlig egal, ob und wie viele Obdachlose es auf unseren Straßen gibt.

Der Afghanistan-Krieg kostete übrigens mehr als 50 Söhne unseres Volkes das Leben. Gefallen in einem rechtswidrigen Krieg und im Dienste imperialistischer Macht- und Profitinteressen, kehrten diese Soldaten in einem Sarg zurück in die Heimat. Auch angesichts dessen ist es scharf zu verurteilen, dass eine BRD überhaupt Auslandseinsätze der Bundeswehr fördert. „Vom deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen“, sagte einst Willy Brandt. Geblieben ist es dabei nicht – und der Steuerzahler darf derartige Schandtaten auch noch finanzieren.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

19
Kommentare

avatar
11 Kommentar Themen
8 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Reiner Tiroch
Reiner Tiroch

Weil der illegale Krieg dort von der Kriegskuh immer als bewaffneter Konflikt gesehen wird ist alles OK, gell? Wir befinden uns ja nur in 15 Ländern und haben da auch nur Konflikte, was? wo wir überall am Arsch der Welt unser Land verteidigen müssen, ha?

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Mit wievielen Staaten dieser Erde führen die USA derzeit Krieg – erklärt oder versteckt-unerklärt… Es sind sicher Dutzende. Die USA gehören zu den grössten Kriegstreibern der Menschheitsgeschichte. Die BRD ist hinsichtlich einiger Beteiligungen nichts als ein Vasall der USA, im Alten Rom Auxiliar-Truppen genannt. Heute vergleichbar mit einer Fremdenlegion der USA, ausländische Hilfskräfte kämpfen und verrecken für die Interesse der USA…

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Da scheint es in den Augen der offiziellen Politik völlig unerheblich, dass die USA mit die schwersten Kriegsverbrechen der Menschheitsgeschichte verübten und immer noch verüben.. In den Augen der US-Vasallen der sog. westlichen Welt oder vermeintlichen westlichen Werte-Gemeinschaft im Sinne der USA erscheint so gut wie ALLES legitim, was diese verbrecherischen USA an Abscheulichkeiten und Verbrechen begehen. Fast jedes Verbrechen wird total verschwiegen und falls nicht machbar kleingeredet und verharmlost – Kollateralschaden halt… Deren Spione und Einfluss-Agenten im Innern, deren Erfüllungsgehilfen und Kollaborateure sind Mitglied einer Transatlantischen Bruderschaft, die sog. Transatlantiker als Huren der USA, vor allem in den gleichgeschalteten… Weiterlesen »

ameise
ameise

die vom westen eingesetzten regierungen, müssen gegen den willen des afganischen volkes am leben gehalten werden, so wird es nimmermehr frieden geben, total schwachsinnige außenpolitik unter oma !

Simplicius
Simplicius

Mit lügenhafter Berichterstattung über die illegalen Kriege der „westlichen internationalen Wertegemeinschaft“ sind wir nun jahrzehntelang überschüttet worden. Das fing an mit dem illegalen Krieg gegen den Iran 1953, setzte sich fort mit illegalen Kriegen gegen Ägypten 1956, gegen Vietnam 1964, um nur einige zu nennen. Am illegalen Serbienkrieg 1999 hat sich die BRD dann erstmals aktiv und grundgesetzwidrig beteiligt, was bekanntlich kein „bedauernswerter Einzelfall“ war, sondern sich bis heute fortsetzt. Bei so viel inkorrekter medialer Information über die Gegenwart und jüngere Vergangenheit stellt sich natürlich längst auch die Frage, ob das, was uns über die Zeit davor, insbesondere über die… Weiterlesen »

Maja
Maja

Ach das sind doch Peanuts, wenn man sich ansieht, was diese Menschengeschenke uns jährlich kosten. Daß dabei auch Afghanen sind, ist paradox. Wir schicken unsere jungen Männer in das Land um es zu befrieden ( lach, lach) und die befriedeten wandern bei uns ein und kosten natürlich nochmal. Verkehrte Welt, aber unter Merkel ist alles möglich.
Das haben wir nun davon, daß wir es zugelassen haben, daß eine angebliche Physikerin mit ihrer Schulabbrecher Truppe unser Land ausblutet und versklavt.

Aufgewachter
Aufgewachter

Prima, da freut sich doch die CIA!
Dank unserer Mithilfe konnte der Opiumhandel in Agfanistan endlich wieder aufblühen und die CIA kräftig Gelder einstreichen!

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Der weltgrösste Opium-Anbau ist mit absoluter Sicherheit US-gemacht, er entstand ja auch erst kurz nach dem Einfall bzw. der Befreiung durch die USA… Es liegt ebenso auf der Hand, dass die USA der einzige Nutzniesser aus diesem enormen Opium-Anbau sind, sie vermarkten den Stoff auf dem Weltmarkt oder benutzen ihn auch zum Teil für ihre Kriegführung gegen andere Staaten als eine Art biologisch-chemische Waffe. Die lokalen afghanischen Warlords bekommen eine im Verhältnis kleine Abfindung, die Haupteinnahme fliesst direkt in die Kriegskasse der weltweit grössten friedliebenden demokratischen Macht…

Konstanze
Konstanze

Zitat: „Geht man davon aus, dass der Neubau eines Kindergartens mit 5 Millionen Euro zu Buche schlägt, dann hätten ohne den Afghanistan-Einsatz in Deutschland ganze 3.280 Kindergärten neu errichtet werden können. Die Regierung hingegen führt lieber Krieg gegen ein Land, was uns gar nicht angegriffen hat.“ Wozu immer mehr neuer Kindergärten ?! Haben Sie mal in Großstadt-Kindergärten reingeschaut, was ganau da rumhüpft ?! Hierzulande betreiben die Moslems das Kinderkriegen in gewerbemäßigen (Gold)Stückzahlen wird, während hingegen die deutsche Frau mit dem Slogan „mein Bauch gehört mir!“ nach Karriere oder/und Konsum strebt. Besser: Beschränkung des Kindergeldes auf 2 Stück PRO MANN !!… Weiterlesen »

Maja
Maja

Begrenzung ja, aber nur für Ausländer, ob mit oder ohne dt. Paß.

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Ein völkerrechtswidriger Angriffskrieg, der einzig im Interesse der USA, den Befehlshabern der BRD, geführt wird… Die USA und ihre Vasallen haben exakt dasselbe Interesse an einer Eroberung resp. angeblichen Befreiung Afghanistans wie die einstige Sowjetunion, nur dass diese erheblich intelligenter war und ihren ebenso aussichtslosen Angriffskrieg deutlich eher beendete als die sog. NATO. Bei den USA kommt als Ziel und Grund für deren Befreiungsversuch hingegen noch dazu, dass sie mit einer erfolgreichen Besetzung Afghanistans, von der sie inzwischen weit entfernt sind, direkt am Halse Russlands hingen, das sie vom benachbarten Afghanistan gut angreifen könnten. Vielleicht ein noch wesentlicher Grund für… Weiterlesen »

Claus-Peter Flühe
Claus-Peter Flühe

3 Wetter Taft Flintenuschi, unglaublich, gegen Dummheit kämpfen selbst die Götter vergebens

Bogdan Ceausescu
Bogdan Ceausescu

3 Wetter Taft

xD xD xD xD xD

Mike
Mike

Die BRiD Mafiatruppe behauptet ja Dreistdumm, daß “ unsere Freiheit“ am Hindukusch verteidigt wird! Wenn man weiß ,daß der Mohnanbau seit der INVASION Der Amis auf Höchstouren dreht, fragt man sich, was die mit dem Begriff „Freiheit“ meinen? Den ansonsten gibt es in dem Drecksland ja nichts zu hohlen! Ist es die Freiheit der Opiumernte? Oder was meinen die?
Fakt ist, die scheren sich einen Dreck um Völkerrecht und noch weniger ums deutsche Volk!

Lothar Richter
Lothar Richter

Das obere Bild mit der Gebär Maschine macht mich ganz meschugge,wie mir Sachsen sagen wenn einen was übelst aufstößt.

mortimer von zitzewitz
mortimer von zitzewitz

in Sachsen spricht man jiddisch?

Maja
Maja

Nicht nur die Sachsen.

Send this to a friend