Deutschland

Studie: Jeder zweite Deutsche steht Asylbewerbern inzwischen ablehnend gegenüber

Neue Studie belegt: Jeder zweite Deutsche steht Asylbewerbern ablehnend gegenüber
Asylbewerber in Deutschland

Das klassische Gutmenschentum scheint am Ende. Wie eine aktuelle Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung ermittelte, stehen immer mehr Deutsche illegal eingereisten Migranten kritisch gegenüber. Ist diese Entwicklung der erste Schritt in die richtige Richtung oder wird sich die Ablehnungshaltung der Menschen als Sturm im Wasserglas entpuppen?

von Roscoe Hollister

Die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) sorgt aktuell für positive Nachrichten. Trotz massiver Umvolkungs-Propaganda bundesdeutscher Politiker und der gleichgeschalteten Presse haben immer mehr Menschen eine kritische Einstellung gegenüber Asylforderern. Wissenschaftler von der Universität Bielefeld ermittelten diesen Trend im Rahmen einer Befragung von fast 2000 Menschen.

Die Ablehnung von Zugewanderten, Muslimen und Juden sei seit 2014 stabil, teilten die Forscher mit. Die gute Nachricht: „Negative Einstellungen gegenüber Asylsuchenden haben sogar zugenommen: Jede zweite befragte Person stimmt negativen Meinungen gegenüber Asylsuchenden zu.“ Mit dem verharmlosenden Begriff der „Asylsuchenden“ sind natürlich illegal eingereiste Vollversorgungssuchende gemeint. Ein Blick in das Grundgesetz für die BRD reicht aus, um zu wissen, dass der überwiegende Teil der Zuwanderer mit einem Ersuchen von Asyl nichts zu tun haben kann.

Ganz offenbar haben die täglichen Erlebnisse unserer Landsleute mit Merkels Goldstücken endlich Früchte getragen. Angesichts zahlreicher sexueller und gewalttätiger Übergriffe, Mord und Totschlag sowie Körperverletzungen und anderer „Bereicherungen“ ist es kein Wunder, dass immer mehr Deutsche eine ablehnende Haltung gegenüber Zuwanderern annehmen. Diese ist laut Studie von 49,5 Prozent vor zwei Jahren auf aktuell 54,1 Prozent gestiegen und man kann nur hoffen, dass dieser Trend anhalten wird.

Wie die Studie weiter in Erfahrung brachte, vertreten 26 Prozent der Befragten eine kritische Haltung gegenüber Zigeunern, was wohl allseits bekannte Gründe haben dürfte. Immerhin 19 Prozent lehnen Moslems ab. Der „klassische Antisemitismus“ – was auch immer darunter zu verstehen ist – wurde bei sage und schreibe 6 Prozent der Teilnehmer festgestellt. Eine gesunde Israel-Kritik übten hingegen sogar 24 Prozent.

Was die Ablehnung von Illegalen angeht, besteht übrigens noch immer ein Ost-West-Gefälle. Während in Mitteldeutschland 63 Prozent der Befragten nichts mit Sex- und Gewalttouristen aus aller Welt zu tun haben wollen, liegt dieser Wert in Westdeutschland nur bei 51 Prozent. Es ist nach wie vor spürbar, dass die Menschen in den sogenannten alten Bundesländern schon deutlich länger und intensiver der Propaganda und Gehirnwäsche eines perversen Systems ausgesetzt sind als ihre Brüder und Schwestern in Mitteldeutschland.

Im tendenziell stärker überfremdeten Westen scheinen viele Mitmenschen die Hoffnung auf eine politische Wende schon aufgegeben zu haben. Angesichts der aktuellen Zahlen sollten wir allerdings nicht verzagen. Wenn die Entwicklung weiter anhält und mehr Menschen eine kritische Einstellung zum aktuellen System mitsamt seiner perversen Auswüchse entwickeln, besteht die berechtigte Hoffnung auf einen Umsturz der bestehenden Verhältnisse.

34
Kommentare

avatar
14 Kommentar Themen
20 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Wotan1
Wotan1

AN, warum habt ihr meinen Beitrag zum Zusammenschluß über diese Plattform zensiert? Wollt ihr keinen Kontakt über Email zulassen? Verhindern, dass sich aufrichtige Menschen gegen diese kranke Regierung auflehnen? Man könnte fast schon annehmen, dass ihr nichts weiter als ein Spitzelinstrument der DDR-Merkelin seid? Nach außen gnadenlose Kritiker des Regimes, nach innen eine Stasi 2.0? Und jetzt bin ich gespannt, ob ihr wieder zensiert…

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel

die mutige und logisch denkende Buergermeisterin wird schon bald auf Merkel-Granit beissen muessen. Das mit Hilfe ihrer eigenen Parteigenossen, welche viele Deutsche schon zu lange genossen haben oder zu geniessen hatten. Die Roten . . dazu zaehle ich auch die SPD . . waren mir schon lange nicht gruen und inzwischen sehe ich nur noch schwarz.

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Es ist nur noch ein kleiner Schritt – ein Funke würde sicher genügen – bis zum, auch bewaffneten, gewaltsamen Widerstand der Reste des deutschen Volkes gegen ihren Volkstod, ihre Eroberung… Man darf dann aber in keinem Fall die Neutralisierung des Feindes im Innern vergessen..

Der Unbequeme
Der Unbequeme

Grundgesetz Art. 20: Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Angeblich Bert Brecht: Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Diese rechtliche Situation, ethisch zudem, haben wir schon seit langem. Die Revolution durch die Reste des deutschen Volkes ist historisch längst ÜBERFÄLLIG. Von weiten Teilen der BRD-Nomenklatura wird HOCHVERRAT am deutschen Volk begangen. Dagegen gab und gibt es seit Menschengedenken nur EINE Massnahme und eine Strafe den Hochverrätern gegenüber…

Wotan1
Wotan1

…es ist leider immer noch weit verbreitet, dass man sich gern und oft über die Missstände im Land beklagt, aber bis auf 3, 4 wütende Sätze aufm Onlinepapier geschieht……………………… NICHTS.. soooo wird sich auch nichts ändern, es bedarf in jedem Fall einer Bewegung, die die Volksmeinung auch lautstark nach außen trägt.. sonst wird niemand unsere Stimmen hören.. Als ich vorgeschlagen habe eine APO 2.0 ins Leben zu rufen, war die Reaktion darauf gleich -0.2 :/ …nicht ein/e Einzige/r hat darauf reagiert… Auf die AfD brauchen wir auch nicht (mehr) zu hoffen, die werden genauso mit fetten Diätennäpfen geködert, bis sie… Weiterlesen »

Joachim
Joachim

Nur die duemmsten Kaelber waehlen ihre Metzger selber

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Selbst das dümmste, resp. gutmütigste Schaf erwacht, wenn die Drangsal zu massiv wird und stellt sich dann endlich gegen seinen Schlächter.

Frank Adler
Frank Adler

Es ist durchaus realistisch, dass sogar die Mehrheit die Politik der Regierung ablehnt – doch nur die wenigsten trauen sich darüber laut zu denken oder zu reden. Die Deutschen Regierungen (!) bis in den 80′ Jahren haben es clever eingerichtet, dass man die sozialen Schichten gegeneinander ausspielt und voneinander isoliert. Das führte bei uns dazu, dass es keine wahre Solidarität unter Deutschen gibt. Denn gäbe es die, wäre Merkel längst gescheitert. Und dieses Gegeneinander trifft man überall, auf der Arbeit, im Verein oder in täglichen Lebensprozessen. Das ist in Frankreich, Russland und anderen Ländern völlig anders – dort geht es… Weiterlesen »

Frank Adler
Frank Adler

Kleiner Nachtrag noch von mir: Von einer wahren Solidarisierung unserer Bürger gegen das perfide Merkel/EU-Regime sind wir Lichtjahre entfernt – dank Jahrzehnte Deutscher Politik. Aber es ist nicht ausweglos etwas zu ändern. Die beste (historisch belegt) Methode ist der Einzelkampf – es ist keine Esoterik – aber in Gedanken kommen sich viele Menschen solidarisch nah und jeder einzelne kann etwas tun ohne sich durch Verrat in Gefahr zu bringen. Die mächtigen können nur Gruppen bekämpfen aber nicht Millionen Einzelne. Man lebt heute schon gefährlich, würde man seinem Kumpel erzählen: (Beispiel) „Ich verteile regelmäßig Flyer oder mache etwas anderes als symbolischen… Weiterlesen »

Michael Schärfke
Michael Schärfke

Eine Revolution, zumindest eine grosse Rebellion – analog zu den Gelbwesten in Frankreich -, auch ein Guerilla-Krieg bis hin zum offenen Bürgerkrieg ist nicht nur selbst in dieser BRD möglich, sondern wird sogar immer wahrscheinlicher. Der Hass auf ein verbrecherisches Regime wächst mehr und mehr…

mao.c.stunk
mao.c.stunk

Das Schlimme ist, dass in allen Diskussionen und Infos, auch der Alternativen, völlig draussen vor bleibt, warum denn unsere ReGIERung diese Illegalen reinlässt und mit „DEUTSCH“Personalausweisen versorgt. Der Grund ist: Jeder der sich per Perso der BRiD unterwirft, bringt Geld. Dessen Unterschrift dient zum Schaffen einer an der New Yorker Börse handelbaren Obligation. D.h. damit wird es den Berliner Kriminellen möglich auf das Kolateral dieser Menschen zuzugreifen, das ist das Anteil mässig jedem Menschen zustehende Gesamtvermögen der Menschheit, welches sich im Trillionenbereich befindet. Das ist der Grund warum die deutsche Schuldenuhr rückwärts läuft. Leider wissen nur sehr wenige Menschen (nicht… Weiterlesen »

Reiner Tiroch
Reiner Tiroch

Wenn man das so alles in sich rein-lässt, dann versteht man sofort, dass die Politiker immer nur zum Wohle des deutschen Volkes handelt, gell? da müssen die Beliebtheitswerte der Merkel mit 95% stimmen, ha?

Herrmann Laufen
Herrmann Laufen

Wer unserer ahnungslosen und volksfernen Politiker hat interesse etwas zu verändern? Kaum einer, da es denen doch gut geht. Jeder von diesen Bonzen wohnt in einem guten Viertel, das wahrscheinlich noch bewacht wird. Ich warte auf den Augenblick, wo es dick Bumm macht.

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel

Der Titel erweckt Hoffnungen aber er zerstoert sie auch. Der Prozentsatz jener welche nicht nachdenken koennen oder wollen . . ist noch immer viel zu hoch und erlaubt Merkel und Konsorten, die Umvolkung Deutschlands im Sinne von Hooton und anderen Idioten ungehindert fortzusetzen. Die Zeit in welcher Hoch- und Landesverrat gerecht bestraft wurde ist leider vorbei.

Deutscher Bürger
Deutscher Bürger

Das sehe ich genau so.Hier findet die Auslöschung eines Volkes systematisch statt. Durch die Unterwanderung der Flüchtlinge.Dies ist die Umsetzung des Hooton Plans durch SOROS und Konsorten.
Ist ja nun in Ungarn Staatsfeind Nr.1. Recht haben Sie.

boes_adipoes
boes_adipoes

Es gibt keine Asylsuchenden in der BesatzungsRepublik auf Deutschlands Boden, nicht mal nach BRD-eigenen AGBs. Jeder, der die BRD auf dem Landweg erreicht, ist ein Schmarotzer und gehört SOFORT ausgeschafft. GG Art 16a.2.

Rein ins Schlauchboot und zurück über’s Mittelmeer.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend