International

Von wegen Fake-News! EU bestätigt: Wir vergeben prall gefüllte Bankkarten an illegale Migranten

Was monatelang geleugnet wurde, hat die Europäische Kommission nun zugegeben. Im großen Stil werden mit üppigen Geldbeträgen aufgeladene Debitkarten an illegale Migranten verteilt. Darüber wurden bis jetzt mindestens 1,55 Milliarden Euro europäisches Steuergeld verschleudert, um unerlaubt eingereiste Zuwanderer auch noch zu belohnen. Dies deckte der ungarische Staat nun final auf.

von Jürgen Heinrich

Es wurde lange Zeit dreist geleugnet, doch nun hat Ungarn weitere Schandtaten der kriminellen Eurokraten endgültig aufgedeckt. Illegal in die Europäische Union eingereiste Migranten werden schon kurz hinter der Grenze mit prall gefüllten Debitkarten empfangen. Man darf durchaus behaupten, dass in dieser Art und Weise massive Anreize zum unerlaubten Grenzübertritt gesetzt werden. Immerhin enthalten die Karten Summen, von denen viele der Zuwanderer in ihrer Heimat nur träumen konnten.

Der syrische Staatsbürger Hassan F., der erst kürzlich wegen Verdachts auf Terrorismus, einschließlich der Beteiligung an Sprengstoffanschlägen und Hinrichtungen in Budapest von den Beamten der Terrorabwehr (TEK) festgenommen wurde, verfügte etwa über eine solche anonyme Debitkarte. Diese wurde monatlich mit 500 Euro aufgeladen, ein Betrag, der zum Beispiel deutlich über dem ungarischen Mindestlohn liegt.

Die Ausgabe derartiger Karten wurde bereits im vergangenen Jahr thematisiert, jedoch von den Behörden durchgängig geleugnet. Die gleichgeschalteten Medien spielten ebenfalls eine wichtige Rolle dabei, Informationen über diese skandalösen Umstände als Fake News abzutun. Dubiose Gestalten wie der ARD-Faktenerfinder und Linksextremist Patrick Gensing ordneten die Berichterstattung diverser alternativer Medien unvermittelt ins Reich der Lügen ein, weil etwa Symbolfotos zur Bebilderung benutzt wurden.

Doch wie der ungarische Staat nun ans Tageslicht brachte, ist es die bittere Wahrheit, dass das Steuergeld der Bürger in der EU über die Ausgabe anonymer Debitkarten an Vollversorgungssuchende aus aller Welt verschleudert wird. Demnach gab nach anfänglichem Leugnen die Kommission schließlich zu, dass die Vereinten Nationen und die Europäische Union diese Karten an jene Migranten verteilt haben, die das Gebiet der EU erreicht hatten. Die Anzahl der auf diese Art und Weise in Umlauf gebrachten Karten betrug allein im Januar rund 64.000 Stück.

Der Chef-Sicherheitsberater des ungarischen Premierministers György Bakondi erklärte kürzlich in einem Fernsehinterview, dass „über zwei Millionen Migranten anonyme EC-Karten erhalten haben, und der Gegenwert von 500 Milliarden Forint (1,55 Milliarden Euro) auf diese Weise ausgegeben wurde“. Die ungarische Regierung kommunizierte dies im Nachgang nochmals in einer Pressemitteilung.

Besonders interessant ist diese Tatsache auch unter dem Gesichtspunkt, dass europäische Bürger keine anonymen Bankkarten besitzen dürfen. Wie Sie als aufmerksamer Bürger und Leser von AnonymousNews wissen, wäre damit die totale Kontrolle der Steuerzahler nicht möglich, auf die derzeit mit Hochdruck hingearbeitet wird. Für illegal eingereisten Invasoren gelten jedoch wieder einmal Sonderregelungen.

Auch die UNHCR berichtete auf ihrer Webseite unlängst über die Ausgabe gut gefüllter Debitkarten an sogenannte „Flüchtlinge“, etwa in Griechenland. Wie ein Sprecher weiter ausführte, wurden derartige Karten allerdings auch direkt in Botswana, Sudan, Mexiko, Türkei, Libanon und Syrien verteilt. Die finanziellen Mittel dafür stammen laut Aussage der UNHCR aus dem Fonds für Asyl, Migration und Integration der Europäischen Union, also auch aus Ihrer Geldbörse, liebe Leser. Während in zahlreichen Ländern der EU der Wohlstand der angestammten Bevölkerung gezielt vernichtet wird und die Infrastruktur verfällt, geben die selbsternannten Eliten das Geld der Bürger mit vollen Händen an Illegale weiter. Bei der in Kürze stattfindenden Wahl zum Europäischen Parlament haben Sie die Chance, mit Ihrem Kreuz deutlich zu machen, was Sie von solchen Vorgängen halten.

85
Kommentare

avatar
25 Kommentar Themen
60 Themen Antworten
1 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Jhei
Jhei

Behauptung „Auch die UNHCR berichtete auf ihrer Webseite unlängst über die Ausgabe gut gefüllter Debitkarten an sogenannte „Flüchtlinge“, etwa in Griechenland.“ Auf der Seite der UNHCR steht weder etwas über „gut gefüllte“ Debitkarten, noch etwas über die Ausgabe an „sogenannte Flüchtlinge“. „Refugees use cash to meet their most basic needs.“ Und „This allows them to meet their basic needs as they choose, with dignity, while supporting the local economy.“ Und es läßt sich hier über die Kreditkartenabrechnung auch genau erfassen wofür das Geld ausgegeben wurde. Den diese sind ja jedem Flüchtling zugeordnet, also auch nicht anonym. Und wie erwähnt, wird… Weiterlesen »

Petra Riedl
Petra Riedl

500 Taschengeld im Monat hätte ich auch gerne. Außerdem ein anonymes Bankkonto und ich nehme auch gerne einen Kredit über etliche Millionen auf und werde mit einer Notarerklärung bestätigen, dass ich es nie zurückzahle, ergo sie es gleich ausbuchen können. Natürlich würde ich mich bemühen,,,,,,,,,,,,,,,,,

Gerhard
Gerhard

Der Eritreer, der mit meiner Frau vögelt, hat auch immer Geld einstecken. Der hat eine Mastercard, ich habe sie gesehen, als er uns zum Essen eingeladen hat. Ein Handy hat der Auch, und eine Arbeit. Das kann kein Zufall sein. Wahrscheinlicher ist, dass die gleich an der Grenze oder im Mittelmeer Handys, Mastercard und Klamotten und eine Arbeit bekommen. Soll er sie ruhig besuchen, ich habe eh eine andere. Hauptsache er zahlt.

Marcus Wechler
Marcus Wechler

Wie komme ich an so eine Karte???

Linda
Linda

Gibt es die nicht auch für Renter oder Alleinerziehende Mütter? Es gibt so viele deutsche Kinder, die in Armut leben müssen…..aber, was will man von einer Kanzlerin, die selbst keine Kinder hat erwarten?

DeutscherBürger
DeutscherBürger

Da gebe ich dir absolut recht.

Hier fehlt es vorne und hinten an Verständnis.

Raus mit der alten.

Braucht kein Mensch.

Volksverrat ist hier angesagt. Verrat am Deutschen Volk.

Und jeder der seine eigene Meinung hat wird mundtot gemacht.

So war es damals bei der Stasi auch……

Wie konnte Merkel im Osten als Tochter eines Pfarrers studieren?

Da gab es mit Sicherheit Kompromisse welche nicht mit rechten Dingen verliefen.

Partei…Stasi….ect……ging garnicht.

Wer nicht mitschwamm ist niemals in eine höhere Position gekommmen.

Minimum Genossin und mehr….

Wendehälse haben wir damals gesagt….

Wie können solche Leute das Volk vertreten?

Eine Farce….ohne Frage.

Sigurd Hammerfest
Sigurd Hammerfest

Na und. . . . Bald ist so oder so kein Geld mehr da! Dann bricht alles zusammen, und der Aufstand beginnt.

Die Unnennbare auf dem Thron der BRid flieht mit ihren zig Millionen nach Praguay, wo sie 55° Hitze, Schlangen, Krokodile und anderes erwartet. Das hält sie NIE aus.

Wandelt sich der BRDler zu einem wahren Deutschen, also einem Menschen mit Verantwortung in jeder Richtung, dann ändert sich das Land!

Al Krow
Al Krow

leider falsch.. es gibt klimaanlagen und die meiste zeit ist es 24-32C dort… komme gerade von dort… und Schlangen und Krokodile habe ich nicht mal im Urwald dort gesehen (bei ner Wanderung zum Salto Crystal Wasserfall)… hab mehrere dort ansaessige Deutsche getroffen, die alle bestaetigt haben, dass AM/AK dort einen Wohnsitz erworben hat…

Reiner Tiroch
Reiner Tiroch

Prall gefüllte Bankkarten für Migranten ist ein Beleg dafür, dass die verschissene und verlogene EU doch noch 500 Millionen junger Neger zur Zwangsumvolkung dahaben will. Verfluchte Drecksäcke!!!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

„Was monatelang geleugnet wurde, hat die Europäische Kommission nun zugegeben. Im großen Stil werden mit üppigen Geldbeträgen aufgeladene Debitkarten an illegale Migranten verteilt. Darüber wurden bis jetzt mindestens 1,55 Milliarden Euro europäisches Steuergeld verschleudert, um unerlaubt eingereiste Zuwanderer auch noch zu belohnen. Dies deckte der ungarische Staat nun final auf. […]“

Die einzige Frage, die sich mir derzeit immer wieder stellt, ist die nach dem Grund, warum das ganze Gesocks immer noch nicht baumelt?

Incamas SRL
Incamas SRL

Nicht nur die Gutmenschen wollen Europa platt machen sondern auch die UNO. Was aber schon länger bekannt ist ! Mastercard freut sich über die Milliarden an Gebühren was da anfällt ! Anonyme Karten wie ausgeben sind in der EU strikt verboten und strafbar ! Ja manche sind eben Gleicher !

Udo Meurer
Udo Meurer

Legen wir mal los!

Die beste Demo gegen Kernkraft ist, wenn man sich den Strom mit Solar oder/und Wind oder Bachlauf, wenn möglich selbst macht. Der beste Widerstand gegen eine Diktatur ist es, wenn man sich so viel wie möglich das nötige zum Leben selbst macht.

Aber wer leistet schon mit etwas scheinbar unbequemen Widerstand? Aber die Diktatur ist doch so schön bequem.

Peter Hoffmann
Peter Hoffmann

Du schreibst viele Wahrheiten aber eines hat mich darüber hinaus besonders beeindruckt. Der „Bachlauf“ !!! Muss ich mir unbedingt merken wenn ich am Wochenende wieder mit Annalena Baerbock rumfummel. Danke dir Udo !!

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend