International

Völlig irre? Papst dankt Migranten für ihren Beitrag zum Genozid an den ethnischen Europäern

Völlig irre? Papst dankt Migranten für ihren Beitrag zum Genozid an den ethnischen Europäern
Papst Franziskus während eines Treffen mit Flüchtlingen in der bulgarischen Hauptstadt Sofia.

Papst Franziskus hat sogenannte „Flüchtlinge“ in Bulgarien besucht. Der Überfremdungsfanatiker ließ die Gelegenheit nicht aus, den Migranten für ihren „guten Willen“ zu danken, die Umvolkung und den Genozid an den weißen Europäern voranzutreiben. Den illegalen Invasoren wünschte das Kirchenoberhaupt in diesem Zusammenhang alles Gute.

von Ernst Fleischmann

Dass Papst Franziskus ein ausgewiesener Verfechter der illegalen Massenmigration ist, ist hinlänglich bekannt. Das Oberhaupt der katholischen Kirche macht keinen Hehl draus, die Länder Europas lieber heute als morgen mit Zuwanderern aus der ganzen Welt fluten zu wollen. Eine Ausnahme bildet dabei der Vatikan. Der Stadtstaat hat bisher keinen einzigen „Flüchtling“ aufgenommen und beabsichtigt dies auch keineswegs. Denn den umstrittenen Migrationspakt unterschrieb der Papst selbstredend nicht.

Dafür unternimmt Franziskus alles, um die übrigen Staaten mit Bereicherern zu überschwemmen. Er wird nicht müde, von angeblicher Verantwortung zu faseln, die wir alle gegenüber unerlaubt eingereisten Migranten haben würden. In diesem Kontext besuchte er am Montag sogenannte „Flüchtlinge“ in Bulgarien. In einer Einrichtung am Stadtrand von Sofia traf er ca. 50 Fluchtsimulanten aus Syrien, dem Irak und Afghanistan, wie das Portal VaticanNews berichtet.

Das Kirchenoberhaupt sprach den Menschen Mut zu und dankte ihnen für ihren „guten Willen“. Doch was meinte der Papst wohl mit dem „guten Willen“? Den Willen, sich völlig selbstlos in die Sozialsysteme der EU-Staaten zu integrieren? Den Willen, an einem Gesellschaftsexperiment teilzunehmen, an dessen Ende das erklärte Ziel der Auslöschung der weißen Rasse steht? Je mehr man darüber nachdenkt, umso perverser erscheinen diese Aussagen des Kirchen-Chefs.

Bulgarien, das den Migrationspakt (wie auch der Vatikan) nicht unterschrieben hatte, durfte sich anlässlich des Besuchs des Papstes direkt eine Moralpredigt abholen. Franziskus appellierte an Bulgariens Regierung und Politiker, sich Migranten nicht zu verschließen. Eine derartige Doppelmoral ist wahrlich bemerkenswert, zeichnet jedoch das zweifelhafte Wirken des 266. Papstes. Erst im vergangenen Jahr nannte er illegale Invasoren „Krieger der Hoffnung“  und erklärte Weihnachten kurzerhand zum Fest der Flüchtlinge. Die neuerlichen Eskapaden reihen sich somit wunderbar in die völkerfeindliche Agenda des Oberhauptes der katholischen Kirche ein.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

48
Kommentare

avatar
27 Kommentar Themen
21 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
TANI 2
TANI 2

Warum sind wir BLÖDEN DEUTSCHEN so bescheuert und zahlen für einen GOTT den es nie gegeben hat ! Und die KUTTEN -BRUNZER lachen sich TOT !

kolibri
kolibri

Aber wehe,du stellst als Deutscher einen Antrag auf Arbeitslosengeld oder gar Hartz4–Du faule sau,Geh was Arbeiten,blablabla Alle Schweine sind gleich,aber manche sind gleicher.(Animal Farm) Total Verblödet!!!!

kolibri
kolibri

Tja,der Papst.Na,ja-dieser Papst ist NICHT unser Papst!Da muss man schon islamist,Kriegsverbrecher und/oder krimineller Neger sein! So ein blöder Hund,der so hohl ist,für sein geld und seine Familie ,jeden tag zu malochen(auch am Wochenende) ohne Urlaub das ganze Jahr die Familie zu erhalten-für so einen ist dieser „Papst“natürlich nicht da,ist klar! Ich weiß das,ich bin dieser blöde Hund!!Damit ist diese Kirche für mich für immer unten durch,dann lieber Atheist.Ach,ja-Wie viele „Migranten“hat den der gute Franziskus in seinem Vatikanstaat aufgenommen?

zungl888
zungl888

diese mieselsuechtige jesuitenkroete.

Andreas Mitschke
Andreas Mitschke

Wenn zur letzten „Ölung“ neben dem Pfarrer noch ein Notar, ein Bankangestellter und ein Immobilienmakler erscheinen, wird spätestens klar dass der „Glaube“ am Ende des Wissens stehen mag,….was die letztgenannten
Beteiligten zur „Leichenfledderei“ an noch Lebenden jedoch auch noch als legitimes Recht erachten -moralisch verwerflich? Welche Moral ? Hauptsache Geld und Macht…

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt

Kein Wunder, wenn sich die Kirchenaustritte häufen. Das ist doch die reichste Institution der Welt, uns aber Spenden abpressen obwohl dieser Verein mehr Dreck am Stecken hat als er Gold im Keller anhäufte. Dieser Oberkasper hat doch noch nie für sein Gesabber arbeiten müssen,

Arierelle
Arierelle

Schon verwunderlich, dass die Einlasskontrolle in der Kirche immer am Ausgang ist. In Deutschland! Das ist kein zufall!

Charly
Charly

Dieser Typ ist Freimaurer, Satanist, GLOBALIST, Muslimbruder oder sonst was, ABER NIE UND NIMMER CHRIST.
So kann man KEINE ORDNUNG auf diesem Globus schaffen, keinen Frieden, keine Freude, keinen Ruhe, kein Glück, keinen Wohlstand….
Was der veranstaltet, ist kein Werk Gottes, nein das ist das Treiben Satans, das Werk des Teufels.

Arierelle
Arierelle

Er soll Sorist sein, der Soros soll regelmäßig im Vatikanstaat sein.

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel

Dieser unsaegliche Blasphemiker, Heuchler und Himmelskomiker taugt nicht mal als argentinischer Viehtreiber. Ihn auf eine Stufe mit den echten Gauchos zu stellen ist schon erine Beleidigung fuer die Vorgenannten. Benedikt wurde gewaltsam aus dem Amt entfernt. Zu einem Mord konnte man sich nicht durchringen, obwohl viele ehemalige Paepste darin wahre Meister waren. Warum immer noch Millionen von Idioten Mitglied in diesem verlogenen Verein sind kann ich mir n icht erklaeren

Brockenteufel
Brockenteufel

Bei diesem Foto (s.o.) fällt mir zum ersten Mal auf, daß Franziskus so eine merkwürdige Nase hat. Hat das Judentum auch schon in seiner Heimat (irgendwie Südamerika) Einfluß???? Zumindest seine politische Einstellung mag diesen Gedanken erwecken.

Arierelle
Arierelle

Du alter Ethnologe hast da bestimmt eine Theorie, woher die Nase kommt?

Honkler
Honkler

Satanistischer Drecksack.

Arierelle
Arierelle

Darf man das über Gauland sagen? Bin skeptisch.

Send this to a friend