Deutschland

Offenburg: Somalier prügelt krebskranken Rentner halbtot – Täter schrie „Allahu Akbar“

Offenburg: Somalier prügelt krebskranken Rentner halbtot – Täter schrie „Allahu Akbar“

In Offenburg hat ein illegaler Migrant aus Somalia einen Rentner ins Krankenhaus geprügelt. Die Fachkraft für Körperverletzung zertrümmerte den Schädel des krebskranken Senioren und rief dabei „Allahu Akbar“. Der Bedingungslosen Grenzöffnung durch Schlepperkönigin Angela Merkel sei Dank, erblindete der 75-Jährige durch den brutalen Angriff nun auf einem Auge.

von Benjamin Dankert

Schon wieder gerät das beschauliche Örtchen Offenburg in die Schlagzeilen. In der Kreisstadt im Westen Baden-Württembergs lebt Detlef J. Der 75-Jährige hat bereit schwere Schicksalsschläge erlitten. Erst im vergangenen Jahr verlor er seine Lebensgefährtin. Zudem hat er mit einer Krebserkrankung zu kämpfen. Es ist kein leichtes Leben, das Detlef J. führt.

In seiner Stammkneipe „Oki’s Bar“ wollte der deutsche Rentner sich mit Bekannten bei einem Kniffel-Spiel etwas Ablenkung vom harten Alltag verschaffen, was ihm auch gut gelang. Als er aber im Nachgang auf dem Nachhauseweg war, begegnete er dem somalischen Menschengeschenk Ali M. Der 25-Jährige, der 2015 illegal in die Bundesrepublik eingereist war, zeigte seine Dankbarkeit gegenüber Detlef J. auf seine ganz persönliche Art und Weise.

Ohne Vorwarnung prügelte er auf den Rentner ein und brachte ihn zu Boden. Doch an dieser Stelle war längst noch nicht Schluss. Der Somalier trat brutal auf den krebskranken Senioren ein und rief dabei immer wieder „Allahu Akbar“. Ganz offenbar hatte der Asylforderer beschlossen, Detlef J. an diesem Abend das Leben zu nehmen, denn er schlug dem wehrlosen 75-Jährigen ganz einfach gnadenlos den Schädel ein. Erst als die durch Passanten herbeigerufene Polizei eintraf, ließ der aggressive Afrikaner von seinem regungslosen Opfer ab.

Der halbtot geprügelte Rentner musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus eingeliefert werden, wo mehrere Ärzte bereit standen, um ihn schnellstmöglich zu versorgen. Trotz aller Anstrengungen in der Spezialklinik konnte jedoch nicht verhindert werden, dass Detlef J. auf einem Auge erblindete. Dieses Geschenk im Rahmen der von Politik und Medien dauerhaft vorgegebenen Bereicherung hinterließ ihm der importierte Gewalttäter, der gegenüber der Polizei später jegliche Aussage verweigerte.

Erst im vergangenen Jahr hatte ebenfalls ein Afrikaner einen brutalen Mord an einem Arzt in Offenburg begangen. Die zuwanderungsfreundliche und zahnlose BRD-Justiz sprach den importierten Gewaltverbrecher jedoch ganz einfach frei. Der Steuerzahler trägt nun nicht nur die horrenden Kosten des Verfahrens, sondern finanziert auch die Unterbringung des angeblich psychisch Kranken in einer netten Klinik statt im Gefängnis. Es ist davon auszugehen, dass Millionenbeträge fällig werden, um den standesgemäßen Verbleib des Mörders in der BRD zu garantieren.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
45 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
31. Mai 2019 17:05

“In Offenburg hat ein illegaler Migrant aus Somalia einen Rentner ins Krankenhaus geprügelt. Die Fachkraft für Körperverletzung zertrümmerte den Schädel des krebskranken Senioren und rief dabei „Allahu Akbar“. Der Bedingungslosen Grenzöffnung durch Schlepperkönigin Angela Merkel sei Dank, erblindete der 75-Jährige durch den brutalen Angriff nun auf einem Auge. Schon wieder gerät das beschauliche Örtchen Offenburg in die Schlagzeilen. In der Kreisstadt im Westen Baden-Württembergs lebt Detlef J. Der 75-Jährige hat bereit schwere Schicksalsschläge erlitten. Erst im vergangenen Jahr verlor er seine Lebensgefährtin. Zudem hat er mit einer Krebserkrankung zu kämpfen. Es ist kein leichtes Leben, das Detlef J. führt. […]”… Weiterlesen »

PHOENIX
PHOENIX
31. Mai 2019 12:04

Für solche Invasoren sollte in ganz Europa die Todesstrafe wieder eingeführt werden. Und dann öffentlich hinrichten mit Life-Übertragung im TV. Ausstrahlung in die ganze Welt. Besonders nach Afrika. Da werden sich zukünftige Eindringlinge aus Afrika noch 3 mal überlegen ob sie an der Invasion nach Europa teilnehmen.

Aufgewachter
Aufgewachter
6. Juni 2019 11:43
Reply to  PHOENIX

Auch wenn ich Deine Wut verstehen kann, möchte ich in keinem Barbaren-Land leben!
Es gibt noch genug davon auf der Welt und solche, die Barbaren unterstützen! Im Westen leider auch ganz viele!
Es gibt andere Mittel der Abschreckung, die mit Gewalt nichts zu tun haben. Man müsste nur die Anreize, es sich in unserem System bequem zu machen, abschaffen!
Das könnten “unsere” Polit-Prostituierenden schon längst getan haben, wenn sie es denn nur gewollt hätten!

Armin
Armin
29. Mai 2019 15:02

Wie kommt der dazu herumzuschreien?

Uli
Uli
21. Mai 2019 9:59

… der bekommt noch nicht mal eine Verwarnung wie z. B. beim falschen Parken.
Das ist die von der Oberkommunistin gewünschte neue Welt !!!

Reiner Tiroch
Reiner Tiroch
21. Mai 2019 7:57

Ich bin dafür, dass sich die Bürger von nun an aber ordentlich Wehren dürfen, gell?

Aufgewachter
Aufgewachter
21. Mai 2019 11:25
Reply to  Reiner Tiroch

Nein, da werden die grünen Pappnasen und Pappnäsinnen und die einlöchrigen Nasen und die vielleicht ohne Loch aber was dagegen haben!

nachtfalter
nachtfalter
20. Mai 2019 18:52

Die Illegalen können sich hier im Land der Dummköpfe hemmungslos austoben . Trotzdem wird es weitere Flüchtlingshelfer geben die sich um einen Syrer kümmern obwohl in Syrien der Krieg vorbei ist ,ach scheißegal Hauptsache man kann sich wichtig machen und fleißig an der Eigenen Abschaffung mithelfen.

Aufgewachter
Aufgewachter
21. Mai 2019 11:26
Reply to  nachtfalter

DbddhkP!

Aufgewachter
Aufgewachter
6. Juni 2019 11:46
Reply to  Aufgewachter

Ich hab`s befürchtet.
Das soll heißen: “Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen!” (Didi Hallervorden)
Und damit meine ich nicht Dich, Nachtfalter…

Caro
Caro
20. Mai 2019 18:09

diese Goldstück muss sofort wieder auf freien Fuß gesetzt werden ,
GRUND: das entspricht der Kultur in seinem Land !
Sarrazin hatte 100% recht : Deutschland ( hat sich abgeschafft ) schafft sich ab

Aufgewachter
Aufgewachter
20. Mai 2019 19:33
Reply to  Caro

Vergiss Udo Ulfkotte nicht! Der hatte schon vor Sarrazin vor dem Islam und der Islamisierung gewarnt!

Udo Voigt
Udo Voigt
30. Mai 2019 5:03
Reply to  Aufgewachter

Der Ulfkotte hat nicht vor dem Sarazzin gewarnt. Genialer Typ, habe den auf RT Deutschland gesehen!

Aufgewachter
Aufgewachter
6. Juni 2019 11:47
Reply to  Udo Voigt

Oh, man, natürlich nicht, das “Vor” ist zeitlich gemeint!

Roland Tomassi
Roland Tomassi
20. Mai 2019 16:13

Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam. Es erwischt leider immer die Falschen. Aber auch Sie haben nichts getan um MultiKulti zu verhindern. Es wird eben die Rechnung präsentiert. Und es ist erst der Anfang. Die Demokratie geht, die Islamische Diktatur kommt.

Die Mehrheit der Deutschen will das so. Und sie werden das vierte Reich EU wählen. Die Deutschen haben jetzt eine Führerin, mit Demokratie wollen sie nichts zu haben. War alles schon mal da! Wie es geendet hat wissen wir.

Monika Ebner
Monika Ebner
19. Mai 2019 23:20

Man setze nur ein paar Wölfe in eine sehr grosse Schafherde und schaue von Zeit zu Zeit nach was passiert ist.
Die Zahl der Schafe wird sich mehr und mehr verringern und früher oder später wird es kein Schaf mehr geben.
Und die Anzahl der Wölfe wird sich in absehbarer Zeit verdoppeln, verdreifachen….

Aufgewachter
Aufgewachter
20. Mai 2019 19:34
Reply to  Monika Ebner

Und einige Schafe werden sich zunächst immer freuen, wenn es sie nicht erwischt hat und sie werden denken: Es geht uns doch sooooooooo gut!

Ute
Ute
20. Mai 2019 21:36
Reply to  Monika Ebner

Und wer ernährt dann die Wölfe ?

Aufgewachter
Aufgewachter
21. Mai 2019 11:27
Reply to  Ute

Sie sich irgendwann gegenseitig. Das ist bei Kriminellen immer so, man muss nur lange genug warten!

Ingrid
Ingrid
30. Mai 2019 5:05
Reply to  Ute

An die denkt wieder keiner.

Ingrid
Ingrid
30. Mai 2019 5:05
Reply to  Monika Ebner

Welch drakonisches Gleichnis. Mir wird Angst und Bange.

Wolfgang Eichert
Wolfgang Eichert
19. Mai 2019 22:42

Wieso auf die Polizei warten? Die rechtlichen Voraussetzungen für Notwehr
lagen vor! Kommt man bei Verübung
eines solchen Verbrechens hinzu, dann
datf man alles tun, um Leib und Leben
auch eines Mitbürgers zu schützen!
Der Tod des Gewaltverbrechers ist dabei
in Kauf zu nehmen. Das Opfer hat das
höheres Rechtsgut!
Allahu akbar war dann sein letztes Wort!!!

Lutz
Lutz
20. Mai 2019 16:57

So und nicht anders, kein Mitleid mit Abschaum. Beseitigt den Müll auf unseren Straßen. Dieser Rotz wird uns nicht fehlen.

Aufgewachter
Aufgewachter
20. Mai 2019 19:37
Reply to  Lutz

Der Müll im Bundestag ist vorrangiger! Der gehört recycelt!

Bernhardt
Bernhardt
30. Mai 2019 5:07
Reply to  Lutz

Glatzen schlagen geht gar nicht! Weg mit diesen Bowlingkugeln.

Aufgewachter
Aufgewachter
20. Mai 2019 19:36

Das Problem der geisteskranken Grünen und Linken wird aber immer sein, ob man die Mörder nicht hätte nur ohnmächtig klopfen und einer geeigneten Therapie zuführen können!

Uli
Uli
21. Mai 2019 10:07

eigentlich ja; aber wenn ein mohammedanischer Mörder oder Vergewaltiger dann einen blauen Fleck oder gar einen kleinen Kratzer abbekommt, geht dieser Täter, der dem Opfer nur helfen wollte, für Wochen in den Knast, weil Merkel, Timmermanns und diese braune Sauce (Rot/Grün) das für chic halten und dies so wollen. Da ist dann nichts mit straffrei oder 17 Monate für Mord etc.

Send this to a friend