Deutschland

Merkel bläst zur Jagd auf Asylkritiker – 2004 sagte sie noch: „Man kann rechts und Demokrat sein“

Merkel bläst zur Jagd auf Asylkritiker – 2004 sagte sie noch: „Man kann rechts und Demokrat sein“
Kanzler-Darstellerin Angela Merkel, im Hintergrund: Schoßhund Peter Tauber

Zwischen links und linksextrem wird bei uns noch sorgfältig unterschieden. Zwischen konservativ und rechtsradikal aber schwinden die Differenzen in der öffentlichen Wahrnehmung. Dies ist auch das Ergebnis der demagogischen Absicht von Sozialdemokraten, Grünen und Linken.

von Dr. Hugo Müller-Vogg

Bundespräsident a.D. Joachim Gauck müsste gewusst haben, welch kollektiven Aufschrei er mit seinem Vorschlag „für eine erweiterte Toleranz in Richtung rechts“ auslösen würde. Denn der „Kampf gegen rechts“ ist das wichtigste Bindemittel des links-grünen Spektrums von Sozialdemokraten und Grünen, Linkspartei und kirchlichen Verbänden, marxistischen Splittergruppen und gewaltbereiten „Antifaschisten“.

So anständig und aufrichtig, wie der „Kampf gegen rechts“ gerne dargestellt wird, ist das Unternehmen freilich nicht. Mit dem Slogan „Kampf gegen rechts“ wird nämlich – bewusst und gezielt – eine scharfe Trennlinie gezogen: Wer nicht links ist, ist automatisch verdächtig, ein Rechtsradikaler, ein Rassist oder ein Nazi zu sein. Sozialdemokraten, Grüne und nicht zuletzt die Linkspartei wehren sich nicht nur gegen Rechtsradikalismus oder Rechtsextremismus.

Stalin und Mao keine Linken?

Sie setzen zudem in demagogischer Absicht konservativ mit rechts gleich, rechts mit rechtsradikal, rechtsradikal mit AfD – und die CDU/CSU wird gern im gleichen Atemzug genannt. Das hehre Ziel, sich gegen Rechtsextremisten zur Wehr zu setzen, wird so parteipolitisch instrumentalisiert. Genau darauf hat Gauck in seinem Spiegel-Interview hingewiesen: „Wir müssen zwischen rechts – im Sinne von konservativ – und rechtsextremistisch oder rechtsradikal unterscheiden.“ Genau deshalb war der Wutschrei auch so laut.

Als bei dem G20-Gipfel vor zwei Jahren in Hamburg der linke Mob tobte und den Rechtssaat herausforderte, war teilweise von „Gewalt von links“ die Rede. Linke Sozialdemokraten wie Ralf Stegner verwahrten sich damals entschieden dagegen, von „Gewalt von links“ zu sprechen. Ihre geradezu putzige Erklärung: Linke an sich wären zu Gewalt gar nicht fähig. Nach dieser Lesart waren Stalin und Mao keine Linken, Ulbricht und Honecker auch nicht.

Differenziert wird nur beim Blick nach links

Gleichwohl gebietet es die politische Hygiene, sorgfältig zwischen links und linksextrem zu unterscheiden, zwischen demokratischem Sozialismus und Kommunismus. Dies geschieht auch meistens. Die Medien, allen voran die öffentlich-rechtlichen Anstalten, achten sorgfältig darauf, dass bei Gewalttaten von Linksradikalen kein Schatten auf die demokratische Linke fällt. Aber gegenüber dem rechten Teil des politischen Spektrums legen dieselben Akteure auf Differenzierung gar keinen Wert. Mit ihrer Diffamierungsstrategie gegenüber den „Rechten“ haben sie sogar den Kampf um Begriffe gewonnen: „Kampf gegen rechts“ hat sich weitgehend durchgesetzt; differenziert wird nur beim Blick nach links.

Dabei kann eigentlich niemand bestreiten, dass „rechts“ und „demokratisch“ kein Gegensatz sein müssen. Wer gegen die EU oder für die Abschaffung des individuellen Rechts auf Asyl ist, steht politisch zweifellos rechts der Mitte; ist aber nicht per se ein Rechtsradikaler oder Neonazi. Die Union hat sich immer darum bemüht, auch die „rechte Mitte“ politisch abzudecken. Aber selbst dort haben sich einige der linken Propaganda-Terminologie angepasst, und mancher Unions-Politiker marschiert beim „Kampf gegen rechts“ mit, weil er eben als fortschrittlich gelten möchte.

Merkel 2004: „Man kann rechts und Demokrat sein“

Weil rechts in der politischen Diskussion immer stärker mit rechtsradikal oder rechtsextrem gleichgesetzt wird, ist die Merkel-CDU peinlichst bemüht, schon den Begriff „rechte Mitte“ zu meiden. Dass sie auch deshalb massiv Wähler an die AfD verloren hat, nimmt als sie als Kollateralschaden ihrer Modernisierungsstrategie hin.

Vor fünfzehn Jahren, als Angela Merkel – ebenso wie ihre Partei – noch eine andere war, sagte sie in einem Interview, sie würde keine „Aufrufe gegen rechts“ unterschreiben. Und: „Man kann rechts und Demokrat sein, aber deswegen ist die CDU noch lang nicht einfach eine ‚rechte Partei. Sie ist die Partei der Mitte – oder wie Wolfgang Schäuble es immer nennt, eine Partei, die zur Mitte hin integriert.“ Zur Mitte hin integrieren, das hieß damals nicht anderes, als auch „rechten Demokraten“ ein Angebot zu machen.

„Rechts und Demokrat sein“ – das würde Merkel heute so wohl nicht mehr sagen. Der „Shitstorm“ als Reaktion auf die Äußerungen Gaucks zeigt nämlich: Beim Kampf um Begriffe hat das links-grüne Lager mit der Diffamierung der Bezeichnung „rechts“ viel erreicht. Das hat zwei Gründe: Erstens operieren inzwischen die meisten Medien ebenfalls mit diesem demagogischen Trick. Und zweitens hat die CDU – auch auf diesem Feld – längst kapituliert.

24
Kommentare

avatar
13 Kommentar Themen
11 Themen Antworten
1 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Teutone/aus dem Volke Gottes (Teuto=Gott)
Teutone/aus dem Volke Gottes (Teuto=Gott)

Sog. Rechte, also völlig Normale Menschen, die natürlicherweise für ihr eigenes Volk und Land und ihre eigene Kultur sind, können gar keine „Nazis“ sein, denn die Nazis herrschen seit der NGO Weimarer Republik/3.Reich, dann BRD/DDR. Denn: Nazi = NationalSOZIALIST/NAsoZI bzw. NationalZionist/NaZi. Zionisten erfanden die Massenverblödung Kommunismus. Marx, Engels, Lenin, Stalin, usw. alles Zionisten. Kommunismus=Sozialismus=Marxismus, Marx erfand auch den Kapitalismus, Buch das Kapital, daher =Kapitalismus=Bolschewismus=Leninismus=Maoismus=alles derselbe satanische ZionismusSchund, der wiederum aus dem Talmudismus herrührt, der auch nichts weiter als Satanismus ist. Alle Massenmörder wie Stalin, Mao usw. sind also Sozialisten/Nazis/Zionisten. Bis heute. Die Zionisten installierten bzw. unterwanderten auch den Vatikan, wie… Weiterlesen »

Bernd Schulz
Bernd Schulz

Erstaunlich, wie viele ehrliche Kommentare! Danke!

Christa Dehmel
Christa Dehmel

Hoffentlich sind Merkel & Co. bald Vergangenheit. Egal auf welche Art und Weise. Sie gehören weg, ehe sie unser Land vollständig vernichten.

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Diese üble Kreatur, ist ein klarer Fall für den Henker!

Heinz-Peter Voigt
Heinz-Peter Voigt

Damals hatte sie vielleicht noch ein bißchen ein eigene Meinung.
Heute hingegen plappert sie alles nach ohne Nachzudenken – weil es gerade so „in“ ist.
Erbärmlich!!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Ihrem „Mastdarmkumpel“ George Soros gefällt das! Ich bezweifele „ALLAHdings“ stark, dass diese Kreatur nicht nachdenkt! Erbärmlich? In der Tat, eigentlich ein viiiiiel zu geringes Wort, für dieses Miststück, aber da scheitert selbst – die sonst so vielseitige – deutsche Sprache. So einen Fall hat es in der Geschichte Deutschlands denn auch bisher nicht gegeben. Vermutlich wird der Wortstamm „Merkel“ als Schimpf- und Schandebegriff dereinst unsere Sprache bereichern? Merkeln, gemerkelt werden, Merkelist (Verräter > Merkelist), „Du siehst ja völlig vermerkelt – also total beschissen – aus“ oder „Du Merkel, du“, werden als Beleidigung streng geahndet werden, zumal das wirklich – bereits… Weiterlesen »

Tamarack
Tamarack

Lieber razor, das ist eine sehr treffende Beschreibung dieser „Dame“ !

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Danke, @Tamarack, aber wir müssen uns dringend – ich lese das immer wieder – von dem Gedanken trennen, dass diese Frau dumm oder irre sei! Nein, das ist sie nicht! Wohl aber extrem boshaft! Wir haben es mit einer hochgradig kriminellen Kreatur zu tun, welche die „Kanzlerettenrolle“ spielt und – noch – zu viele „Schländer“ fallen auf dieses üble Weib rein. „Hand aufs Herz“: Wer würde von diesem Minusmensch überhaupt jemals auch nur Schnürsenkel kaufen, wenn sie mit einem Bauchladen vor einem stände? Wohl niemand? Die „Schländer“ sind aber obrigkeitshörig – eben auch an den falschen Stellen – und nur… Weiterlesen »

Antiislam
Antiislam

@Tamarack
Dame?Die passende Bezeichnung für dieses Stück wäre Weibsbild!

Brandolf
Brandolf

Es ist zum kotzen einfach nur noch zum kotzen

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Richtig und es ist „ALLAHhöchste“ Zeit, dass WIR das Elend beenden!

Heini Pappdachnagel
Heini Pappdachnagel

Da hat sie wieder schön abgezittert,hoffentlich zittert sie bald für immer ab.Und mit ihr die ganzen Verräter die dem deutschen Volk seit Jahren nur Schaden bringen.Die sind jetzt alle am jammern das sie bedroht werden,ein intelligenter Mensch weis eigentlich das kriminelle Handlungen irgendwann bestraft werden,wenn alle die es sich verdient haben mit Seilers Tochter verheiratet werden, da werden die Wäscheleinen knapp.So ein Zittern kann dann schon mal mit einem kurzzeitigen Zappeln enden,dann haben aber die Krähen gute Zeiten!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Entweder waren es – deutlich sichtbare – Entzugserscheinungen, wie sie bei Alkoholikern eben auftreten, wenn der Pegel unter ein bestimmtes Maß sinkt – Fotos aus dem Kanzlerettenamt mit einem Glas Rotwein in der Hand und einer völlig zerzausten Fresse, sind ja bekannt – und „Upper“ waren vermutlich auch nicht greifbar, sodass eben mal so ein Zittern auftreten kann! Auch eine weitere Variante muss man ins Kalkül ziehen und ich werde das auch gleich begründen. Es handelt sich um die Möglichkeit, dass dieses Geschöpf Satans von irgendeinem Abgesandten besessen ist und der nun beim Erklingen der Nationalhymne aus ihrem Körper fahren… Weiterlesen »

Pete Salazar
Pete Salazar

Was diese Stasi Trulla von sich gibt ist nicht mehr wichtig. Sie soll weiter zittern (schon 2x gesehen wie sie zittern, bald zappelt sie?)und ihre Strafe kriegen für das Verbrechen das sie am deutschen Volk begangen hat.

kriemhild müller
kriemhild müller

Gibt es noch jemanden, für den Rechts und Nazi und was auch immer etwas Furchtbares ist??? Mir ist das inzwischen sch****egal, dann ist es halt so, es stört mich viel mehr, dass ich für diese Schwachmaten jede Menge Steuern zahlen muss !!!
Aber wartet nur ab, das ist nicht das Ende!!! Mein kluger Vater sagte immer: „Warte ab, bis es andersherum geht!“…und er hat schon mehrmals Recht gehabt. Ich bin bereit.

Hans
Hans

Da kannst du aber noch eine lange Weile warten,denn Merkel geht nicht so einfach weg und wenn sie geht,dann ist schon eine Nachfolgerin da,die noch schlimmer ist als die Merkel. Das ganze Pack um sie herum ist noch giftiger als beide zusammen,sie müssen gehen,sonnst geht gar nichts.Ich sehe eine schwarze Zukunft auf Deutschland zu kommen.

Michael Rösler
Michael Rösler

Die Merkel ist die Schlimmste was auf der Erde herum läuft.

Aufgewachter
Aufgewachter

Oh, da gibt es noch viele andere…

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Stimmt! Und noch WEIT – sehr weit – vor ihr!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Schlimm ist diese Trulla auf jeden Fall – extrem schlimm sogar – aber das Superlativ bleibt anderen vorbehalten, nämlich ihren „Vorgesetzten“!

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend