Deutschland

Unterföhring: Asylanten belästigen Badegäste – Security spielt unterstützend Scharia-Polizei

Unterföhring: Asylanten belästigen Badegäste – Security spielt unterstützend Scharia-Polizei
Seit über 20 Jahren sonnen sich am nordöstlichen Ufer des Feringasees Nackerte neben Angezogenen.

Der Feringasee in Unterföhring (Bayern) ist seit Jahrzehnten ein Ort der gelebten Freikörperkultur (FKK). Doch seit auch „Asylbewerber“ die Region für sich entdeckt haben, fühlen sich immer mehr Badegäste nicht mehr sicher. Die sogenannten „Flüchtlinge“ fallen immer wieder negativ auf. Neuerdings spielt ein Sicherheitsdienst sogar die Scharia-Polizei und fordert Badegäste auf, ihre nackten Körper zu verhüllen.

von Roscoe Hollister

Für die Gäste am Feringasee ist die Freikörperkultur (FKK) seit Jahrzehnten ein fester Bestandteil des Badeerlebnisses. Neben einer ausdrücklichen FKK-Zone gibt es auch einen Bereich, in dem sich Nackte und Bekleidete gemeinsam sonnen. Gestört hat das bisher niemanden. Doch nun spielen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes die Scharia-Polizei.

Schwarz gekleidet, manchmal mit gelben Westen, marschieren sie über die Wiesen des Badesees und suchen sich ihre Opfer unter den ahnungslosen Badegästen. Diese werden dann in schroffem Ton aufgefordert, sich gefälligst etwas anzuziehen. Um die Leute weiter einschüchtern zu können, zücken die Kontrolleure gern auch einmal einen Ausweis vom Landratsamt – das schindet Eindruck. Delphine Barnowski (69) empörte sich gegenüber dem Merkur: „Letzte Woche wollte mir ein Mann vorschreiben, wie weit ich meine Hose hochziehen muss.“ In einem Land, das Stück für Stück dem Islam zum Fraß vorgeworfen wird, muss man sich so etwas heutzutage ganz offenbar gefallen lassen.

Auch Susanne Woelfel (69) berichtet über das immer skrupellosere Vorgehen der selbsternannten Scharia-Polizei: „Am Anfang waren die noch nicht so streng. Da hieß es dann nur, dass wir uns was anziehen sollen, wenn wir auf die Wege gehen.“ Jetzt gehen die Mitarbeiter vom Sicherheitsdienst immer härter gegen FKK-Fans vor. Scheinbar sollen sie alle in die ausgewiesene FKK-Zone gedrängt werden.

Doch diese ist indes zu einem Eldorado für importierte Sextouristen geworden. Schon mehrfach drang eine Horde von Asylanten in den Badebereich ein und starrte die nackten Deutschen ungeniert an. Weitere Details ersparen wir Ihnen an dieser Stelle. Zahlreiche Frauen beschwerten sich daraufhin bei der Gemeindeverwaltung, manche trauten sich sogar nicht einmal mehr, baden zu gehen. Anstatt den fremden Sittenstrolchen ganz einfach den Zutritt zu verwehren, nahm die Gemeinde eine große Summe deutschen Steuergeldes in die Hand, um die Badegäste hinter einem Sichtschutz zu internieren.

Unterföhrings Bürgermeister Andreas Kemmelmeyer (Parteifreie Wählerschaft, PWU) hatte in diesem Kontext noch ein ganz persönliches Anliegen. Wichtig sei vor allem, dass man „unsere neuen Mitbewohner darüber aufklärt, dass man am Feringasee nackt baden darf.“ Ob das wohl dazu führt, dass triebgesteuerte Facharbeiter der FKK-Zone fernbleiben? Wohl kaum! Das Gegenteil wird der Fall sein.

Um dafür Sorge zu tragen, dass auch der letzte Sextourist den FKK-Bereich findet, stellte man sogar Hinweisschilder in sämtlichen Sprachen auf. Diese sollten offenbar sicherstellen, dass auch der letzte Asylant den Weg zum FKK-Bereich findet, wo er dann seinen perversen Gelüsten freien Lauf lassen kann. Dreister und menschenverachtender geht es ja wohl kaum! Zuerst werden deutsche Badegäste eingezäunt, dann werden alle im Umkreis befindlichen „Asylbewerber“ über ihre Möglichkeiten zur sexuellen Belästigung hingewiesen und am Ende sogar noch mit Hinweisschildern in die Freikörperkultur-Zone gelotst. Das gibt es nur in Merkels bunter BRD.

Dass sich die zugewanderten Raketenwissenschaftler und Atomphysiker nicht benehmen können, mussten schon mehrere Anwohner in der Region feststellen. Emanuel Eisenreich und seine Familie aus Ismaning etwa fühlen sich im eigenen Haus nicht mehr sicher, wie der Merkur berichtet. Keine 5 km von Unterföhring entfernt wird Familie Eisenreich immer wieder zum Opfer kultureller Bereicherung. Sogenannte Flüchtlinge stiegen beispielsweise mitten in der Nacht einfach über den Zaun und versammelten sich vor der Haustür der Familie.

Fast täglich gibt es Schreckmomente für die Familie, wie etwa, als sogenannte „Flüchtlinge“ vor dem Auto der Frau auf der Straße stehen geblieben waren, um mit Blicken und Gesten Kontakt zu suchen. Wenig später waren erneut nachts, um zwei Uhr, rund zehn „meist dunkelhäutige Menschen“ auf der Wiese vor dem Haus gestanden. „Die Abstände der Situationen und Belästigungen werden immer kürzer“, sagt Eisenreich, „da baut sich gerade etwas auf.“ Man kann nur hoffen, dass Familie Eisenreich nicht auch zu den Badegästen am Feringasee gehört. Dann würden sie wohl Tag und Nacht von den „Schutzsuchenden“ heimgesucht werden.

47
Kommentare

avatar
15 Kommentar Themen
32 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Brockenteufel
Brockenteufel

Nun ja, die meisten „Sicherheitsleute“ sind ja heute „Muslime“, weil billiger (im wahrsten Sinne des Wortes), und die bringen eben ihre „Sittlichkeitsvorstellungen“ mit.

boes_adipoes
boes_adipoes

Raus mit diesen inkompatiblen Mittelalterkulturen. Wir brauchen diese Schmarotzer nicht.

zungl888
zungl888

am ende wird es auf wir oder die rauskommen, nur befürchte ich dass wir dabei als verlierer dastehen da dieses problem politisch korrekt nicht lösbar ist.

Bernd Borowska
Bernd Borowska

Sorry, aber Altparteienwähler im bayrischen sollten nicht jammern!Was man schon immer gewählt hat – wird auch weiter gewählt!
Die, die euch davor gewarnt haben, lasst ihr rechts liegen!!!! Nun habt ihr was ihr woltet! Ist in anderen Bundesländer genauso.

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt

Diese ganze Türkenbrut und der schwarze Mob raus aus Deutschland

Xaver
Xaver

und wo waren die Freunde und Helfer in Uniformen?
Die hatten sich mal wieder versteckt, denn es hätte ja Ärger geben können.
Feige Freunde und Helfer sind schlimmer als Feinde und Schläger, da weiß man wenigsten wen man vor sich hat.

Roswitha Ripke
Roswitha Ripke

Die haben mit den Neubürgern mit gewichst. Denn auch das sind nur Menschen die in anständigen Berufen auf Grund mangelnder Intelligenz untergehen würden. Gib einen Dummen Macht und die Intelligenz wird Machtlos.

Club Voltaire München 1994
Club Voltaire München 1994

Club Voltaire München 1994: I) Die unglaubliche Feigheit der Deutschen ist der Grund, dass Securites tun, was ihnen passt u. der elendig-feige Bürgermeister dazu ! Lt .Bgm. müssen wir den Asylanten erklären, dass wir dort NIX anziehen müssen? Oh? Jetzt sind wir schon den Asylanten Rechenschaft schuldig ? Woher weht der Wind? Rückblende vor 25 J.: II) Aus einem Arbeitspapier vor 25. Jahren: a ) Cohn Bendit, Claudia Roth | Joschka Fischer: „Wir müssen so viele Ausländer, wie möglich hereinholen, ihnen schnell das Wahlrecht verschaffen, um die Deutschen sozusagen auszudünnen“ b ) Yasmin Fahimi SPD- General – Sekr. 2015, schützte… Weiterlesen »

Hans Walter
Hans Walter

ja hat nicht der Joschka Fischer gesagt: die Deutschen sollte man zerquetschen…er hat aber gut gelebt in Deutschland als Außenminister der Grünen und hat sich fett gefressen von den Kosten der Deutschen ..nun ,wir wurden ausgedünnt und er ist Dick und Fett u. nur noch rund wie ein aufgeblasener Luftballon …

L.Bagusch
L.Bagusch

Der Chef von der >Sicherheitsfirma< wird wohl ein Musel sein oder seine Schergen vermute ich mal.
Am FKK-Strand gehören nunmal keine bekleideten Menschen und die Schergen hätten die störenden Fachkräfte belangen müssen und nicht die FKK-Menschen !

Dalia
Dalia

Ihr werdet noch erleben, was auf Euch zukommt. Nicht zu beneiden, eher zu bemitleiden. Aber das auch nicht. Weil selber schuld.

Ute
Ute

Stimmt. Der verweichlichte Europäer hat es verlernt, sich selbst zu verteidigen
und ruft lieber die „Obrigkeit“ um Hilfe…………

kebach
kebach

Gibt es Verletzte steht unsere Justiz vielleicht auf der Seite von Merkels Gästen ???

Roswitha Ripke
Roswitha Ripke

Wer sch gegen die Neubürger verteidigt wird hart bestraft. Schon vergessen?

Franz
Franz

Zu den Grünen mus ich etwas loswerden, habe schon vor 25 Jahren gesagt die Grünen mit ihrem grünen Mäntelchen das sie gerne überziehen um sich zu schützen das sie eine Lug und Betrugspartei sind.Und was haben sie die Wähler an sämtlichen Wahlen belogen,betrogen und angeschwindelt,bis heute.Das können sie besonders gut. Angemerkt die Grüne Partei wurde damals von der CDU hinterhältig installiert,genauso nach dem selben Prinzip wie die AfD.Nur das die AfD so schnell Zuwachs bekommen hat,damit hat die CDU/CSU Bonzen nicht gerechnet.Und jetzt haben sie den Teufel gerufen und bekommen sie ihn nicht mehr los…Gott sei Dank.Es kommt im Leben… Weiterlesen »

eiko
eiko

Ihr Wessis wählt doch fast alle die Grünen. Was ist los bei Euch?? Seht mal nach Sachsen!!!!

Herrman Laufen
Herrman Laufen

Das liegt an den hiesigen regierungstreuen Medien. Das Volk soll lesen und hören was es soll. Natürlich niemals die Wahrheit. Denn es soll keiner die AfD wählen.

Teutone/aus dem Volke Gottes (Teuto=Gott)
Teutone/aus dem Volke Gottes (Teuto=Gott)

Das liegt an dem Wahlbetrug in der NGO BRiD, in der jede Wahl sowieso Verrat am Deutschen Volke ist! Schonmal von der UNO Feindstaatklausel gehört? Und den vielen Beweisen, dass das Deutsche Reich (nicht die NGO 3.Reich, dessen Rechtsnachfolger die BRiD ist) noch existiert, nur aufgrund der Besatzung durch die BRiD handlungsunfähig ist?
Jedes Mitglied der UNO muss sich zum Feind des Deutschen Reiches erklären. Die BRiD ist nun Mitglied der UNO, also offizieller Feind des Deutschen Reiches und der Deutschen Völker.
Und sie führen Krieg gegen uns, was offensichtlich ist!

Emil
Emil

Soweit mir bekannt ist die Grünenbewegung ist aus der Gruhlpartei entstanden und die war national eingestellt. Der Mitgliederzulauf aus den verschiedenen K-Gruppen hat die Strucktur verändert und den ursprünglichen ökologischen Zweck in kommunistische Propaganda mit Umwelttarnanstrich hervorgebracht. Deshalb ist die Demokratie die heilige Kuh der Herschenden,weil man mit den dummen Mehrheiten absolut regieren kann. Sie selber sind, genau wie dieses System , garantiert nicht demokratisch.
Die wahren Feinde des deutschen Volkes sind nicht die Zugereisten,das kann man regeln, sondern nichtdemokratische Systemlinge mit ihrer Organisation.
Leute, schaltet euer Gehirn ein und quasselt nicht so rum.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend