Deutschland

Überfremdungslobby empört über zu wenige Luxuswohnungen für illegale Migranten

Überfremdungslobby empört über zu wenige Luxuswohnungen für illegale Migranten
Überfremdungsfanatiker Nikolai Huke fordert großzügigen Wohnraum für "Flüchtlinge"

Dass noch immer illegal eingereiste Migranten in Gemeinschaftsunterkünften leben müssen, ist für Funktionäre der Asyl-Industrie nicht hinnehmbar. Nach ihrem Dafürhalten muss jedem Fluchtsimulanten eine nobel ausgestattete Wohnung zur Verfügung gestellt werden. Dass dies bisher noch nicht der Fall ist, sorgt bei Überfremdungsfanatikern nun für Empörungsanfälle.

von Benjamin Dankert

Es ist wirklich unerhört: Da zahlt man schon ein paar Tausend Euro für einen Schlepper und begibt sich auf die Reise nach Europa, wo man dann ohne Ausweisdokumente ins Schlaraffenland BRD einreist und dann muss man auch noch in einer Gemeinschaftsunterkunft leben. So haben sich die Fachkräfte aus aller Herren Länder ihren Aufenthalt im Merkel-Paradies nicht vorgestellt. Und vor allem haben diejenigen, die Tag für Tag lauter nach der Überfremdung schreien, sich den Aufenthalt ihrer Schützlinge so nicht vorgestellt.

Um ihrem Ärger Luft zu machen, haben zwei ganz besondere Überfremdungsfetischisten einen Aufschrei verfasst. Der „Freitag“ veröffentlichte das linksgrüne Machwerk online. Doreen Bormann und Nikolai Huke (Foto), Opfer der Umerziehung und Knechte der Asyl-Lobby, beklagen tatsächlich, es gebe, „kaum Wohnraum für Flüchtlinge“. So müssten die armen illegal eingereisten Zuwanderer doch tatsächlich in Gemeinschaftsunterkünften leben.

Unerhört, das findet auch der Autor. Denn entsprechend unserer Gesetze, nach denen die unerlaubte Einreise noch immer eine Straftat darstellt, sollten diese Gestalten vielmehr in Abschiebehaft sitzen, anstatt es sich mit Shisha und iPhone in Gemeinschaftsunterkünften gemütlich zu machen. Doch zu viel ist Bormann und Huke nicht genug. Sie fordern tatsächlich für jeden Migranten eine eigene Wohnung.

Eine Begründung ist folgende: „Bewohner sind Willkür und Gewalt durch private Securities ausgesetzt.“ Erinnern wir uns etwa an Regensburg. Dort hatten Bewohner einer Asylunterkunft im Mai dieses Jahres mit Steinen und Flaschen auf Polizisten und Rettungskräfte geworfen und damit gedroht, Beamte zu ermorden. Verkehrte Welt? Ein tragischer Einzelfall? Wohl kaum! In Donauwörth kam es bereits mehrfach zu Ausschreitungen. Im März des vergangenen Jahres zerlegte ein militanter Flüchtlings-Mob die Einrichtung, als einer der Illegalen abgeschoben werden sollte. Kurz zuvor randalierten afrikanische Asylforderer und brachten sogar den Zugverkehr in Teilen Bayerns zum Erliegen. Die Liste ließe sich endlos fortführen.

Was passiert, wenn Migranten eigene Wohnungen beziehen, zeigt etwa ein bekannt gewordener Fall aus Oberndorf am Neckar. Dort haben es Afrikaner fertig gebracht, innerhalb von wenigen Monaten eine noble Mietswohnung komplett zu verwüsten und unbewohnbar zu machen. Neben Schimmel und aufgeweichtem Laminat hinterließen die Somalier jede Menge Dreck und warfen bei ihrem Auszug sogar noch die Möbel aus dem Fenster. In Krefeld diente die Wohnung eines Marokkaners als Tatort für zahlreiche Gruppenvergewaltigungen.

Fakten interessieren linksgrüne Asyl-Lobbyisten hingegen selten. So auch im Fall von Doreen Bormann und Nikolai Huke. Sie beklagen einen schwierigen Wohnungsmarkt, der es „Geflüchteten“ erschwere, eine eigene Wohnung zu finden. Dass deutsche Sozialhilfeempfänger auf Campingplätzen leben müssen, juckt Realitätsleugner wie Bormann und Huke hingegen nicht. Obdachlose Deutsche scheinen offenbar die besseren Bürger zu sein, die nehmen immerhin keinem „Flüchtling“ die Wohnung weg.

Dabei gibt es doch schon zahlreiche Neubauprojekte für die von Schlepperkönigin Angela Merkel angelockten Vollversorgungssuchenden. Ein Blick nach Frankfurt: Dort werden luxuriöse Neubauten für Migranten errichtet. Und nicht nur das. Auch in 34 Hotels, die im gesamten Stadtgebiet angemietet werden, können es sich unerlaubt nach Deutschland eingereiste Zuwanderer gut gehen lassen. Im oberbayrischen Trudering hat die Regierung still und heimlich ein ehemaliges Bürogebäude zur feudalen Unterkunft für illegale Migranten umbauen lassen. Beispiele wie diese gibt es zu genüge.

Was von Doreen Bormann und Nikolai Huke offenbar freuen würde, wäre, wenn noch mehr Menschen das gleiche Schicksal ereilen würde wie Peter Zwerger aus Uffing am Staffelsee. Ihm droht die eiskalte Enteignung. Sein 750 Quadratmeter großes Baugrundstück will die Stadt verwenden, um dort standesgemäßen Wohnraum für Illegale zu schaffen. Das alles ist vaterlandslosen Gesellen wie Bormann und Huke nicht genug. Für das Wohlergehen art- und kulturfremder Zuwanderer wird nach ihrer Ansicht noch immer viel zu wenig getan.

Was sagen Sie dazu? Nikolai Huke ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doreen Bormann ist Studentische Hilfskraft an der Uni Tübingen. Sollten die beiden vielleicht eine Wohngemeinschaft gründen und die freiwerdende Wohnung einem „Flüchtling“ überlassen? Über Leserbriefe mit konstruktiven Vorschlägen und Anregungen freuen sich die beiden Umvolkungslobbyisten. Sie sind per E-Mail unter [email protected] bzw. [email protected] zu erreichen. Nikolai Huke propagiert seine deutschfeindlichen Ansichten übrigens auch öffentlich auf Facebook. Der Autor gratuliert zu diesem Mut.

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, dann unterstütze uns mit einer Spende!

10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag

47
Kommentare

avatar
24 Kommentar Themen
23 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Bildungsbeauftragter
Bildungsbeauftragter

Ihr ganzen Mordfanatike seid echt die letzten Deppen. Der Artikel ist sowas von offensichtlichfalsch und wahrheitsversprechend, dass selbst ihr Faschovollpfosten merken solltet, wie damit bei euch Emotionen geschürt werden sollen. Und wie ihr lasst euch Mal wieder spielen, wie ein Klavier. Lest Mal den Originalartikel und fragt euch, warum ihr euch zu den nützlichsten Idioten des Kapitals machen lasst. Das ihr jemals die Systeme begreift in denen ihr lebt anstatt eure eigene Schuld aus Menschengruppen abzuwälzen ist wohl auf ewig zu viel verlangt. Ich verrate euch soviel: Es wird euch mit historischer Notwendigkeit verschlingen. Es gibt kein Recht auf Dummheit.… Weiterlesen »

georg
georg

Wenn ich mir den Artikel und dazu die Kommentare so ansehe, dann scheine ich wohl der Einzige zu sein, der Doreen Bormann und Nikolai Huke den Daumen hoch hält und hofft verstanden zu haben, was die beiden mutigen Männer wirklich im Hinterstübchen haben. Gott schütze sie, sebst wenn ich mich täuschen sollte und sie das alles aus grenzenloser Dummheit und Gutmenschesyndrom tun, halte ich deren Weg für den einzig richtigen und die einzige Möglichkeit, den weiteren Zustrom noch wenigstens vielleicht einigermaßen einzudämmen. Denn das Kind ist nun mal in den Brunnen gefallen und lässt sich nun mal nicht mehr Rückgängig… Weiterlesen »

testlauf
testlauf

Im Gegensatz zu euch Angsthase stehen sie seit Jahren in diversen Kontakt. Nix passiert, weil alleseure Lügenblase euch nur am Ring durch die Manege geführt hat.

Bergsegler
Bergsegler

Wenn es in Deutschland so weitergeht und links-grün-versiffte „Studierte“ in der Politik und der Gesellschaft Gehör finden, mutiert dieses Land innerhalb der nächsten zehn Jahre zu Klein-Afrika…!
Es ist einfach nicht zu fassen, daß NACHWEISLICH vorwiegend Kriminelle und Analphabeten weitaus besser behandelt werden (in jeder Beziehung!!) als das eigene Volk!
Es muß kein Hitler sein (Gott bewahre uns vor einer Neo-Nazi-Ära!), aber Deutschland MUSS endlich, bevor alles zu spät ist, von diesem illegal „eingereisten“ Schmarotzergesindel „GESÄUBERT“ werden!!

christian waschgler
christian waschgler

Es ist ein Märchen dass hier Menschen kommen. Es sind wilde ungezähmte Tiere die in ihrer Heimat in Höhlen gehaust haben und nun dank der „Gutmenschen“ grössenwahnsinnig werden

Aufgewachter
Aufgewachter

Ein afrikanischer Botschafter hat schon 2015 von kriminellem Abschaum gesprochen!

Roland Tomasi
Roland Tomasi

Die Deutschen wollen daß die Flüchtlinge gut leben, ohne Arbeiten zu müssen. Und Sie sind bereit mehr zu arbeiten, und mehr Steuern zu zahlen. Bravo!

Konfuzius
Konfuzius

Ja, die Dummheit ist doch Grenzenlos. Und leider nicht auszurotten. Aber schön das sie so ans Licht tritt.
Sowas können sich Leute leisten, die selbst nichts haben und die Häuser von anderen besetzen.
Wie hat unser Psychiatrie-Dozent neulich referiert: Schuld, Scham und Neid ist der Giftschrank des Geistes und nahezu für jede geistige Störung verantwortlich.
Analysiert mal was davon hier zutreffend sein könnte, viel Spaß dabei!

christian waschgler
christian waschgler

.Das sind die Folgen von 70 Jahren linker Gehirnwäsche..

Morgenrot
Morgenrot

Das selbstsicher-glücksbeladene, doofe grinsende Gesicht des linken Gutmenschen auf dem Titelbild des Artikels ist wohl so etwas wie das Emblem der Blödenherrschaft, der wir z.Z. ausgeliefert sind. Man kann da fast von der Herrschaft des Blöden sprechen, als etwa von der Herrschaft des Bösen. Das Ergebnis, nämlich irreparabler Schaden, ist wohl das gleiche. Verziehen wird jetzt oder in der Zukunft trotzdem nichts, denn dieses links angesiffte Pack maßt sich die moralische Hochherrschaft an und glaubt, jedweden Widerspruch gegen ihren Primitivglauben einfach niederbügeln zu können. An die Folgen denkt der Linke nur im Lichte seiner ideologischen Erträumungen, aber Wunschdenken schützt vor… Weiterlesen »

zungl888
zungl888

das ganze wird erst bedser werden wenn die ersten von diesen arschgeigen von diversen laternenpfaehlen baumeln.

Konfuzius
Konfuzius

Eigentlich bin ich ja nicht so, aber dazu fällt mir nur eins ein. Der Hinterlader und die Alte brauchen doch nur einen großen Schlauch um ihre Löcher zu füllen…

asisi1
asisi1

Ja, liebe Renter schaut euch das einmal an, ihr wählt doch zu 80% die Altparteien. Sie haben euch 50% der Rente gestohlen und ihr wählt sie immer noch! Wartet erst einmal, wenn ihr aus euren Wohnungen müßt!

Führmann
Führmann

Wie kommst Du rechnerisch auf 50 % ?

meckerpaul
meckerpaul

Wenig Hirn aber dafür recht laut.
Solche Vollidioten braucht keine Gersellschaft. Der soll doch seinen Diamanten den richtigen Ramen geben. Kann für die leerstehende Villen Mieten und dafür persönlich sorgen das denen auch nichts fehlt. All inclusive. Und Frauen auf Rezept? :-))))

Aufgewachter
Aufgewachter

Frauen?
Er soll sich selber zur Verfügung stellen. Vielen Facharbeitern ist die Umgebung einer Körperöffnung doch völlig schnuppe!

zungl888
zungl888

der schaut schon so esoterisch angehaucht aus, gesichert ein germanistik, politwissenschaft oder soziologie student.
lebensunfaehige kreatur grausige, aus der tasche der arbeitenden bevoelkerung liegen und dann so einen schwachsinn daherbrabbeln.
wenn ich das schon sehe werde ich unrund, und der hammer sind die von diesen vollpfosten begeistern wahlschafe.

Rette das Meinungsklima!

Unterstütze ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.

Jetzt Spenden

Send this to a friend