International

Gruppenvergewaltigung: 13-jähriges Mädchen brutal von 5 Asylbewerbern geschändet

Gruppenvergewaltigung: 13-jähriges Mädchen brutal von 5 Asylbewerbern geschändet
Graz: Fünf Asylbewerber vergewaltigten nacheinander ein 13-jähriges Mädchen

Fünf sogenannte „Asylbewerber“ haben ein 13-jähriges Mädchen brutal vergewaltigt. Mit Drogen und Alkohol machten sie das Mädchen zunächst wehrlos und vergingen sich dann gemeinschaftlich an der Schülerin. Ihre abscheuliche Tat zeichneten die Vergewaltiger sogar auf Video auf.

von Roscoe Hollister

Alleine sollte man sich als junge Frau heutzutage lieber gar nicht mehr draußen aufhalten. Das musste auch ein 13-jähriges Mädchen auf bittere Art und Weise erfahren. Die Schülerin war dezent alkoholisiert am Hauptbahnhof in der österreichischen Stadt Graz unterwegs, als sie von einer Gruppe Zuwanderer angesprochen wurde. Die fünf Männer im Alter zwischen 17 und 22 Jahren witterten sofort ihre Chance auf schnellen Gratis-Sex.

Davon, dass sich unter den fünf sogenannten „Flüchtlingen“ auch vorbestrafte Drogendealer befanden, ahnte die 13-Jährige zu diesem Zeitpunkt noch nichts. Dies merkte das Mädchen erst, als sie von den testosterongeladenen Migranten in eine vom Steuerzahler finanzierte Wohnung geschleppt wurde. Dort wurden ihr neben Massen an Alkohol nämlich auch diverse Betäubungsmittel eingeflößt, um sie gefügig zu machen. Die Wohnungstür wurde verriegelt, um einen möglichen Fluchtversuch zu unterbinden.

Als sie sich in einem Zustand der Wehrlosigkeit befand, nutzen die importierten Triebtäter ihre Chance und zwangen die 13-Jährige, sich auszuziehen. Im Anschluss fixierten sie die Schülerin, um sich dann gemeinschaftlich an ihr zu vergehen. Gegen die brutale Gruppenvergewaltigung konnte sich das Mädchen aufgrund ihres Zustandes nicht mehr wehren. Sie musste die bestialische Schändung einfach über sich ergehen lassen. Ihr Martyrium endete erst nach mehreren Stunden.

Besonders ekelhaft: Den Asyl-Gangbang zeichneten die skrupellosen Täter sogar auf Video auf. Das Filmmaterial wurde später auf dem Mobiltelefon eines 17-jährigen Beteiligten ausfindig gemacht, der wenig verwunderlich bereits vorbestraft ist. Obwohl die importierten Triebtäter ihr abscheuliches Verbrechen eigenhändig in Bild und Ton dokumentierten, stritten sie vor Gericht alles ab. So dreist kann man wohl nur als unerlaubt eingereister Sextourist sein. Ob die gewissenlosen Täter hinter Gittern landen werden, ist aktuell noch fraglich. Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen.

52
Kommentare

avatar
17 Kommentar Themen
35 Themen Antworten
2 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
heinz ketchup
heinz ketchup

Wie hat schon diese hässliche Schlampe von Göhring Eckard gesagt. Deutschland wird bunt und sie freut sich drauf. Ich wünsche ihr und ihrer Familie 20 Syrer die sie mal richtig durchwackeln. Vielleicht findet sie bunt dann gar nicht mehr so schön.Göhring Eckard, das sind Kinder die wegen ihnen und solchen kranken Weibern wie Merkel leiden, ja sogar sterben müssen.

Horst
Horst

Diese Schlampe rührt nicht mal ein Syrer an!

Max ente
Max ente

Das sind fakenews du hurensohn

eiko
eiko

Eigentlich müßten die Eltern Merkel verklagen, denn hätte sie die Vorzeitmenschen nicht in unser Land gebracht, wäre unsern Kindern, Frauen und Tieren viel erspart geblieben.

Horst
Horst

Was heißt verklagen das ganze Berliner Dreckspack gehört hinter Gitter!

Sahia
Sahia

In den Steinbruch mit ihnen mit Fußfesseln, bei Wasser und Brot bis sie dahin sind. Kein Erbarmen, kein schickes Gefängnis mit allem Komfort. Am besten die Politiker ebenfalls in den Steinbruch, die den Europäern das zugemutet haben.

schelle
schelle

Vernichtet dieses Pack und befreit uns von diesem Pack und auch von den dafür verantwortlichen Politikern und Förderern !!! Frau Merkel müßte ganz oben auf einer entsprechenden Aktionsliste stehen. Einfach widerlich diese EX-Stasi-Aktivistin !!!

NETMIEGM
NETMIEGM

Ich bin für die Einführung der Todesstrafe für Mörder und Vergewaltigung, Pädophile. Auf jeden Fall bei eindeutigen Beweisen.

Aufgewachter
Aufgewachter

Ich fände lebenslange Zwangsarbeit besser! So können sie wenigstens ein bisschen was sinnvolles für die Gesellschaft beitragen. Todesstrafe wäre zu schnell und zu einfach.

Diet R. Gürgen
Diet R. Gürgen

Wäre ich der Vater dieses Mädchens, hätte keiner dieser U-menschen überlebt, aber vorher hätte ich Ihnen den Schwanz abgehackt!
Als Ex-Fremdenlegionär hätte ich gewusst, wie ich vorgehe!

StFr
StFr

Hallo liebe Leser,

wir sind nun fast an einem Zenith angelangt – hierbei ist zu beachten, dass die Grausamkeit der angeblich Schutzsuchenden kein Ende nimmt und die Taten immer abscheulicher werden. Dies ist gewollt, wir müssen uns ab sofort solidarisieren – und unsere Familien beschützen.

Notfalls auch mit Waffen, wacht endlich auf und wehrt Euch mit uns und vorallem unterstützt in jeglicher Form die AfD, denn die ist unsere letzte Hoffnung. Unser Land braucht uns jetzt und keiner kann sagen, das wäre nicht wahr, ich habe Angst davor, ja, aber weglaufen ist keine Lösung, „Lieber stehend sterben, als kniend leben“

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

So denken Wir ähnlich. Gegebenenfalls
ausweichend für Flucht (und/)oder PartisanenKampf.
Bevorzugt kämpfend fallen als im Staube kriechend winseln!
???✝✝ .TauF.✝✝.???

meckerpaul
meckerpaul

Und ich denke das man die armen, zu tiefst traumatisierten Täter laufen lässt. Sicher mit der Begründung das das Mädchen eingewilligt hat (in den wilden Sex) und da es sich nicht wehrte war sie halt mal das Opfer. Kinder, Kinder. In diesem Land ist nichts mehr wie es einst war.
Politiker und deren Parteien verraten, verkaufen uns und hetzen noch frech gegen die, die offen sagen was in diesem Land geschieht.
Hitler wäre auf Merkel stolz.
Macht sie das gleiche wie er nur mit anderen Farben.

stebo@t-online.de

Hitler auf Merkel stolz?Der würde sie standrechtlich bestrafen.Meckerpaul ich denke du bist U20.

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

Was wäre es doch angenehm, würde niemand irgendeinen Anlass zur Bestrafung geben. Jede Person, die in welcher Art und/oder Weise auch immer gegenüber der Freiheit von auch nur einem von allen sexuellen SelbstBestimmungsRechten von Frauen und/oder Mädchen verstoßen hätte und/oder zu verstoßen beabsichtigend sich anschickte, gälte es unbarmherzig zu bestrafen und im Falle von VERGEWALTIGUNG erbarmungslos zu vernichten. VERGEWALTIGUNG ist niemals ein von Frauen und/oder Mädchen gewünschtes und/oder gefordertes Vorgehen gegenüber ihren sexuellen und sonstigen SelbstBestimmungsRechten. Jeder Person, die etwas gegenteiliges behauptete, sollte ebenso wie einer, welche ein weibliches NEIN (in welcher Form auch immer) verbal nicht zu akzeptieren sich… Weiterlesen »

Holger
Holger

Immer wieder das gleiche mit dem Dreckspack. Leider lachen die uns aus, weil das Gesindel keine wirkliche Strafe bekommt. Das Einzige, was hilft, ist der sofortige Rausschmiss aus dem Land mit sämtlichen Familienangehörigen.

Jacky
Jacky

Rausschmiss ist zu wenig. Liquidieren. Ich habe selbst zwei Töchter

Aufgewachter
Aufgewachter

Was ist mit dem Dreckspack im Bundestag?

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend