Deutschland

AfD-Anfrage: Rund 40 Prozent der Messerangreifer in Nordrhein-Westfalen sind Ausländer

AfD-Anfrage: Rund 40 Prozent der Messerangreifer in Nordrhein-Westfalen sind Ausländer
Messeattacke, Bearbeitung und Illustration: anonymousnews.ru

Rund 40 Prozent aller Messerangreifer in Nordrhein-Westfalen im ersten Halbjahr 2019 sind Ausländer. „Somit sind Ausländer nahezu dreimal häufiger tatverdächtig als es ihrem Anteil an der Bevölkerung von 12,8 Prozent entspricht“, teilte die AfD-Fraktion im Düsseldorfer Landtag mit und verwies auf die Antwort des Innenministeriums auf ihre Anfrage.

AfD-Fraktionschef Markus Wagner sagte der Jungen Freiheit: „Hinter diesen Zahlen verbirgt sich enorm viel menschliches Leid. Leid, das es in diesem Ausmaß so nicht geben dürfte.“ Er betonte, es werde dem Phänomen nicht gerecht, Ausländer vorschnell zu verdächtigen, aber „wir werden diesem Phänomen auch nicht gerecht, wenn wir es politisch korrekt verschweigen“.

Laut Zahlen des Innenministeriums wurden in den ersten sechs Monaten des Jahres 44 Messermorde an Rhein und Ruhr verübt. Außerdem setzten Täter in 1.089 Fällen von Körperverletzung ein Messer ein.

Keine Daten bei doppelter Staatsbürgerschaft

Wie viele Tatverdächtige einen Migrationshintergrund haben, geht aus der Statistik jedoch nicht hervor. In den Fällen, in denen Personen mehrere Staatsangehörigkeiten besitzen und eine davon die deutsche ist, wird laut Innenministerium nach den bundeseinheitlichen Regeln „deutsch“ als Staatsangehörigkeit angegeben.

Wagner kritisierte, daß daher keine genaueren Daten über die Messerkriminalität vorlägen. „Weil im Datensatz eingebürgerte Migranten nicht gekennzeichnet werden, können wir uns über die Straffälligkeit dieser demographischen Gruppe leider auch kein Bild machen.“

Erst seit diesem Jahr werden Messerangriffe in der Kriminalstatistik von NRW gesondert erfaßt. Eine bundeseinheitliche Statistik gibt es noch nicht.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Hilf-Fee
Hilf-Fee
19. Januar 2020 22:33

Ein Bekannter in NRW musste in 20 Jahren 3x die Wohnung verlassen, zweimal Berliner Räumung nach manipuliertem Verfahren. Vermieter Asylprofiteure. Jetzt obdachlos in Notunterkunft. Es wurde am 7.8.2019 von einem dortigen Pakistani versucht, ihm passend zum mus. Opferfest am 10.8. die Kehle genüsslich wie „bei einem Lamm durchzuschneiden“ (so gesagt und versucht, jedoch abgewehrt – Polizeieinsatz gerufen – 8 Leute). „Wir wollen die Sache nicht aufbauschen, der Mann ist bisher nicht in Erscheinung getreten (Komm.: nur hartes Dealen u.a., fährt teuren Neuwagen, Liebling des Amtes)

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
5. September 2019 22:19

Die Anfrage hätte besser lauten sollen, wie viel Prozent der Messerstecher Muslime waren! Das wäre dann auch weitaus aussagekräftiger gewesen, denn seit wann ist denn das „Tatwerkzeug Messer“ ein Utensil, welches von autochthonen Deutschen verwendet wird?

Heinz-Peter Voigt
Heinz-Peter Voigt
4. September 2019 19:04

Ich glaube der AfD was sie an Angaben macht!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
7. September 2019 20:12

Und wieder andere glauben den Angaben der CDU, der SPD, den Grünen usw. „Glauben“ – auch bei „Religionen“ – ist die Hauptursache für unsere Probleme!

„Glauben heißt, NICHT wissen“!

der schöne Karl
der schöne Karl
3. September 2019 10:49

Die Altparteien sind verantwortlich für jeden Toten, jeden Verletzten, jede vergewaltigte Frau durch Migrantengewalt. Das Ergebnis der Wahlen in Sachsen und Brandenburg geht in diese Richtung. Aber das ist denen egal. Wir sind denen egal. Wenn Deutsche durch Ausländer zu Schaden kommen, wird gelogen, totgeschwiegen, geleugnet, verdeckt, vertuscht, umerzählt. Erst wenn es einen von ihnen trifft, dann ist aber was los. Das ist vielleicht ein Pack. Selbst die CSU mit Seehofer ist für mich erledigt. Ich glaube denen kein Wort mehr. Ich hoffe, die AFD legt kontinuierlich zu. Sie ist das Lichtlein in der Ferne, vielmehr mittlerweile eher schon ein… Weiterlesen »

WH 1944
WH 1944
1. September 2019 13:01

Und die Restlichen haben MIGRATIONS HINTERGRUND

Finsh
Finsh
31. August 2019 11:51

Da hat wohl das Innenministerium gelogen. Denn 40% dürften nicht stimmen. Ich lasse mir noch mindestens 85% gefallen.
Die Deutschen dürfen ja nicht einmal mehr Messer bei sich führen. Für die Fachkräfte gilt das natürlich nicht, denn das gehört zu deren Kultur.

Gisela Wohlleben
Gisela Wohlleben
1. September 2019 12:56
Reply to  Finsh

Ausländer mit deutschem Pass gelten als Deutsche. Deshalb die schräge Statistik.

harosch
harosch
7. September 2019 17:43

wieso ist das dann eine schräge Statistik? Wenn es keine Ausländer per Definition sind, dann können sie ja nicht als Ausländer geführt werden. Überhaupt ist das mit Prozenten immer so eine Sache, sie verzerren oft die Wahrnehmung. Oder machen weniger deutsche Staatsbürger z.B. in Österreich Urlaub nur weil dort der Ausländeranteil in der Kriminialstatistik von Deutschen unangefochten auf Platz 1 ist?

Forscher
Forscher
30. August 2019 22:38

mind. 94 %, bin ich sicher.

Heini Pappdachnagel
Heini Pappdachnagel
29. August 2019 18:26

Wer glaubt das unsere uckermärkische Dorfschönheit und ihre Vasallen das Lügen sein lassen könnten,niemals.Eher hört Scheiße auf zu stinken.Aber das wissen wir alle,Münchhausen würde vor Neid erblassen.

Karlo/s
Karlo/s
29. August 2019 10:04

NUR 40%? Da wurden die deutsch x und die deutsch y, die einen BRvD Pass haben, aber vergessen. Die Verbreitung von Statistiken sollte öffentlich verboten werden ( Churchill:……ich glaube nur der Statistik, die ich selbst gefälscht habe…, oder wars ein anderer, egal). Auch, wer Statistiken verbreitet, die er nicht ‚überprüft‘ hat, beteiligt sich an dem Betrug. Das die Meinungen schon politisch verfolgt werden, ist schlimm. Schon, das die Annahme , man hätte eine ‚Meinung‘ politisch verfolgt wird ist laut GG strafbar( aber wer richtet sich in der BRvD schon nach Gesetzen!?). DAS sollten wir durch Veröffentlichung von Statistiken nicht auch… Weiterlesen »

harosch
harosch
7. September 2019 17:49
Reply to  Karlo/s

Die Konsequenz Ihrer Aussage würde nun doch bedeuten, das es völlig sinnlos hier Ihre Meinung darüber zu äußern : Wenn Statistiken per Se lügen muß man sich auch nicht darum kümmern.
Das mit der Angabe im Grundgesetz verstehe ich nicht. Wo steht da, das man keine Meinung haben darf? Meinung wird ja nicht automatisch verfolgt oder ist mir da irgendwann irgendwas entgangen?

heinz ketchup
heinz ketchup
29. August 2019 2:49

Wer sehenden Auges und einigermassem klaren Verstand durch die Gegend läuft weiss das man diesen Merkelvasallen kein Wort trauen darf.Vom Gefühl her würde ich sagen 80 Prozent der Messerangreifer sind Migranten.Aber wie gesagt in der Regierung darf nur der AfD trauen.

Send this to a friend