Gesundheit

Grippeimpfung: Inhaltsstoffe hoch toxisch, krebserregend, organschädigend

Grippeimpfung: Inhaltsstoffe hoch toxisch, krebserregend, organschädigend
Impfstoff gegen Grippe: Gefährlicher Cocktail aus Quecksilber und Frostschutz

Grippeimpfung ja oder nein? Kein anderes Gesundheitsthema sorgt jedes jahr aufs Neue für derart heftige Diskussionen. Bisher waren sich Pharmaindustrie und Schulmedizin stets einig. Doch inzwischen warnen immer mehr Ärzte vor den drastischen gesundheitlichen Folgen. Denn über das Impfserum werden Toxine injiziert, die Krebs und Organschäden auslösen.

von Anna Maria August

Nach der Grippeimpfungssaison ist vor der Grippeimpfungssaison. Jedes Jahr wird ein neuer Cocktail serviert und die Medien berichten, welche Grippeviren an dieses Jahr erwarte und wie wichtig es sei, sich dagegen mit der guten, alten Grippeimpfung zu wappnen. Altersheime, Kindergärten, Schulen, überall wird dafür getrommelt. Nicht selten ist es aber ein ganz anderer Virenstamm, der dann tatsächlich die Masse der Infektionen ausmacht.

Fragt man heutzutage die Fraktion der Impfwilligen, was sie denn glauben, was in dem Serum enthalten ist, das sie sich so bereitwillig in den Körper spritzen lassen, schauen sie einen entweder nur groß an, weil sie genau garnichts darüber wissen – oder schmettern stolz: Abgeschwächte Erreger! Und von den restlichen Inhaltsstoffen und deren Nebenwirkungen hat auch so gut wie niemand eine Vorstellung. Dabei kommt man schon an eine kleine Broschüre, in der offiziell die möglichen – zum Teil lebensbedrohlichen! – Nebenwirkungen zu lesen sind. Nurr, wer macht das schon? Auch immer mehr Ärzte warnen vor drastischen gesundheitlichen Folgen einer Grippeimpfung. Zu Recht? Was ist also so alles drin, in einem Impfserum? Was lassen wir uns denn so vertrauensvoll direkt in den Körper spritzen? Zählen wir einige der schädlichsten Stoffe einmal nach Alphabet geordnet auf.

Beta-Propiolacton

Es ist ein sehr potentes Sterilisationsmittel. Propiolacton ist gut wasserlöslich und löst sich ebenfalls in Alkohol. Bei Raumtemperatur liegt Propiolacton als brennbare, farblose Flüssigkeit mit schwach süßlichem Geruch vor. Die Substanz gilt als krebserregend, an den Augen kommt es zu einer Rötung, Schmerzen und schweren Verbrennungen. Auf der Haut bewirkt der Stoff ebenfalls Verbrennungen und eine Blasenbildung. Eine orale oder inhalative Aufnahme führt zu Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, einem brennenden Gefühl, einem Husten und einer Dyspnoe.

Calciumchlorid

Wasserfreies Calciumchlorid ist aufgrund seiner Hygroskopie ein wichtiges Trocknungsmittel im Labor, beispielsweise im Exsikkator, und in der technischen Chemie für Gase und Flüssigkeiten. Darüber hinaus kommt es als Streusalz (Auftaumittel) sowie als Hexahydrat zur Herstellung von Kältemischungen zum Einsatz.In der Lebensmittelindustrie findet es Einsatz als Komplexbildner, Geschmacksverstärker und Stabilisator (unter anderem bei der Trinkwasseraufbereitung). Es ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff der Nummer E 509 zugelassen. Calciumchlorid kann zu Herz-Kreislauf-Problemen führen.

Formaldehyd

Die chemische Verbindung Formaldehyd ist extrem giftig! Wenn man von den Mengen bzw. Konzentrationen solcher Giftstoffe wie Formaldehyd in der Luft spricht, dann gibt man das in „ppm“ an. Das steht für „parts per million“, und 1 ppm entspricht 1,2 Milligramm pro Kubikmeter. Bei 10 ppm bis 20 ppm kommt es sofort zum Tränenfluss, der auch noch bei sauberer Luft bis zu einer Stunde anhalten kann. Weitere Symptome sind Atemnot, Husten und ein starkes Brennen in Hals und Nase. Ab 30 ppm befindet man sich in Lebensgefahr, denn es bildet sich ein hochgiftiges Lungenödem, also eine toxische Flüssigkeitsansammlung in der Lunge.

Die EU-Verordnung 1272/2008 (CLP-V) besagt nach einer Änderung vom 5. Juni 2014 (EU 605/2014), dass Formaldehyd von nun an als Carcinogen 1B sowie Mutagen 2 gekennzeichnet werden muss. Ersteres bedeutet, dass Formaldehyd jetzt offiziell als „wahrscheinlich krebserregend“ gilt, und Mutagen 2 besagt, dass es das Erbgut verändern kann. Die krebserregende Wirkung wurde in amerikanischen Tierversuchen bereits an Ratten nachgewiesen, und durch Beobachtungen an Menschen, die regelmäßig Formaldehyd einatmen, ist man zu dem Schluss gekommen, dass Krebs im Mund- und Halsbereich durch Einatmung von Formaldehyd mit hoher Wahrscheinlichkeit begünstigt wird. Ein Studie bei Angestellten aus dem Bestattungsgeschäft konnte eine Verbindung zwischen Formaldehyd und der myeloischen Leukämie belegen.

Monobasisches Natriumphosphat (MSP)

Fällt unter GHS-Gefahrstoffkennzeichnung. Natriumphosphat monobasic reizt als reine Chemikalie Haut, Augen und Atemwege und kann beim Verschlucken oder Einatmen gesundheitsschädlich sein. Bekannt ist, dass bestimmte Phosphatverbindungen akute Phosphat-Nephropathie (schwere Nierenerkrankung) und eine dauerhafte Beeinträchtigung der Nierenfunktionen verursachen. Es kann auch Krampfanfälle und Herzrhythmusstörungen auslösen.

Natrium-Taurodeoxycholat

Durch wissenschaftliche Studien wurde nachgewiesen, dass Natrium-Taurodeoxycholat das Wachstum von Tumoren, vor allem im Gehirn, in der Pankreas, im Dickdarm, und Hals, begünstigen.

Neomycinsulfat

Wird In seltenen Fällen mit Schläfrigkeit, Verlust des Gehörs, Atembeschwerden, Hautausschlag und Schwäche in Zusammenhang gebracht.

Octylphenolethoxylat (Triton X-100)

Bekannt aus der Chemieindustrie, wird für „die Benetzung, für Waschmittel, harte Oberflächen, Metallreinigung und sog. ausgezeichnete Emulgierung“ in Farben, Beschichtungen, Ölfeldchemikalien, Textilien und industriellen Reinigern verwendet. Untersuchungen und Studien belegen, dass die Chemikalie die Fruchtbarkeit von Männern Frauen schädigt.

Polymyxin B

Bei der Substanz Polymyxin B handelt es sich um ein Antibiotikum, dass überdurchschnittliche Aktivität gegen gramnegative Stäbchen, u.a. Pseudomonas aeruginosa und Enterobacteriaceae. Aufgrund seiner Toxizität (Giftigkeit) kommt es aber nur noch selten zum Einsatz. Die Nebenwirkungen: neurotoxische und nephrotoxische Reaktionen, wie steigender Blutspiegel, Schwindel, Apnoe, Fieber und Kopfschmerzen.

Quecksilber

Ein extrem giftiges Schwermetall, das in vielen Organen eingelagert wird und dort zu Schäden und zu schweren Erkrankungen führt. Wird auch mit Schlafstörungen und neurologische Störungen in Verbindung gebracht. Wenn eine Energiesparlampe, die geringe Mengen Quecksilber enthält, kaputt geht, wird dringend empfohlen, sofort die Fenster weit zu öffnen und den Raum zu verlassen, und 24 Stunden nicht wieder hineinzugehen. Im Impfserum wird das hochgiftige Quecksilber direkt in den Körper gespritzt.

Thimerosal/Thiomersal

Enthält Quecksilber und ist ein Neurotoxin; verursacht Nervenschäden. Thiomersal blockiert nachweislich die Hirnentwicklung. Geimpfte, stillende Mütter geben ihr Thiomersal an Säuglinge ab, die geimpften und gesäugten Kinder zeigen massiven Anstieg des Thiomersals in Haaren. Es gibt zahlreiche Fälle von Quecksilbervergiftung, die durch Thimerosal im Impfserum verursacht wurden. Thiomersal ist das Natriumsalz einer organischen Quecksilberverbindung und wird als Konservierungsstoff in kosmetischen und pharmazeutischen Produkten verwendet, um diese vor mikrobiellem Verderb zu schützen. Es ist bereits in sehr niedrigen Konzentrationen wirksam.

Nicht alle diese Stoffe kommen in dem jeweiligen Grippeimpfungs-Serum vor, sie sind von Präparat zu Präparat leicht unterschiedlich. Es gibt noch einige mehr von diesen üblen Substanzen. Wer es genau wissen will, sollte sich den Beipackzettel des Impfserums sorgfältig ansehen, da stehen die Inhaltsstoffe drauf, oder auf der Packung außen. Dann muss man die Wirkung und Unbedenklichkeit der einzelnen Zutaten prüfen, das kann man schließlich alles googeln: den Namen des Inhaltsstoffes eingeben und dazu „giftig“, „Nebenwirkungen“ oder „Gesundheitsschäden“. Das, was man da zu lesen bekommt, sollte selbst den vertrauensvollsten Patienten nachdenklich machen. Der Giftcocktail, den man mit der Spritze direkt in den Körper injiziert bekommt, hat seine Wirkung, und je öfter man sich seinen „Schuß“ abholt, umso mehr lagert sich von bestimmten Stoffen, wie Quecksilber in den Organen ein und umso intensiver werden die Auswirkungen.

80
Kommentare

avatar
22 Kommentar Themen
58 Themen Antworten
2 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Müller
Müller

Ein Hallo an alles Impffreunde und Impfgegner, ich möchte die ganze Diskussion mal in eine ganz andere Richtung lenken und staune eigentlich das niemand so richtig die wahren Zusammenhänge kennt. Denn bekannt ist, warum sich pathogene Keime überhaupt vermehren, der Frage sollten sich mal alle Impf-Befürworter stellen. Das ganze Übel beginnt schon bei der Nahrungs- Auswahl im Supermarkt. Nahrung die verpestet ist mit riesigen Mengen Zucker und anderen „wohltuenden“ Zutaten! Das hier nach kurzer Zeit eine völlig kaputtes Darm-Milieu entsteht, das Immunsystem am Boden liegt, die Schleimhäute im Körper als natürlicher Schutzmechanismus nicht mehr funktionieren, daran scheint sich niemand zu… Weiterlesen »

Joanna
Joanna

Wir haben uns nie gegen Grippe impfen lassen. Seitdem wir Blütenpollen einnehmen hatten wir keine Grippe. Schon seit über 20 Jahren hatten wir weder Grippe noch Erkältung.

der schöne Karl
der schöne Karl

Ich machs seit 20 Jahren jedes Jahr um die Herbstzeit, wenn die Birnen leuchten weit und breit. Ich bilde mir ein, daß es mir geholfen hat, über den Winter zu kommen. Ich weiß es aber nicht genau. Meine Ärztin hat gesagt, daß die Impfung was bringt. Also hab ich das gemacht. Die ersten Tage können hart sein. Aber ich habe seitdem keine fibrige Grippe mehr gehabt. Wenn ich das hier jetzt lese, hmmm…

broodzeit
broodzeit

Also ich habe mich noch nie impfen lassen und komme auch ohne Grippe oder Erkältung durch den Winter. Meine Essgewohnheiten sind auch nicht so dolle, dafür mache ich ziemlich lange Pause zwischen den Mahlzeiten. Wichtig ist auch viel an der frischen Luft. Als Kind und Jugendlicher war ich jeden Tag stundenlang draußen, egal was für ein Wetter war. Ich persönlich würde jeden abraten vom impfen. Man braucht sich doch nur mal die Zutatenliste ansehen, was soll da gesund machen? Teilweise ist Arsen, Zellen von abgetriebene Embryonen, Zellen von Hühnereiweis, Quecksilber, Formaldehyd, was soll daran gesund sein? und sowas lässt man… Weiterlesen »

Michael Schmidt
Michael Schmidt

Ja, daran werden wir alle sterben! Und an 5G! Und an Flour in der Zahnpasta! Und die Erde ist eine Scheibe! Und wann schmeißt Gott endlich Hirn vom Himmel?

Konstanze
Konstanze

Nein, nur manche Menschen werden durch die Schadstoffe MASSIV geschädigt, andere nur wenig.

Und Sie Mister Michael Schmidt werden ganz gewiss gesund dadurch.
Also für Sie bitte die zwöffache Dosis, denn viel hilft viel.
Viel Glück dabei.

Andreas Mitschke
Andreas Mitschke

…spätestens dann, wenn der pränatale check ergeben hat, dass kein Gehirn mehr vorhanden ist und auch eine Inklusion
von Politikern aufgrund der Gruppendynamik nicht mehr klappt ;-)))..

Hanna
Hanna

Zuallererst mal Dir!!
Damit Du aufwachst und Dein Hirn benutzt!!!

Konfuzius
Konfuzius

Dr. Köhnlein und Dr. Klinghardt? Man setzt hier ernsthaft zwei Einzelne Kritiker gegen eine Armada von Wissenschaftlern und Ärzten zur Beweisführung ein? Ihr meint also ernsthaft das alle sich gegen euch verschworen haben, ohne das davon was bemerkt wurde? Achso ja stimmt, die 2 Genies (beide Ehrenamtler, ohne Hang zum Kapital) oben haben es ja aufgedeckt… Ich weiss nicht ob es sich lohnt weiter mit euch diskutieren zu wollen, ich glaube es ist sinnlos, ich gebs auf und stimme zu: Lasst euch NICHT impfen und fresst auch ja KEINE Antibiotika!!! Das könnte euch schaden, die Krankheiten nicht. Ein Virus ist… Weiterlesen »

Gloriosa1950
Gloriosa1950

Sie haben da noch etwas vergessen zu erwähnen: Die Dunkelfeldmikroskopie und die Kirlianfotografie ! Dr. Klinghardt, Dr. Köhnlein und diese beiden bildgebenden Verfahren – ALLES Hokuspokus ??? Gerade und auch mit diesen beiden bildgebenden Verfahren lassen sich alle Wirkungen o.g. Verfahren IM BLUT und ENERGETISCH IM FOTO – übrigens auch unter dem Elektronenmikroskop! – nachweisen. Hans Tolzin, Anita Petek (Dimmer) und andere haben genügend Material veröffentlicht über Impfungen und dies in Videos usw. offengelegt. Werter Konfuzius, Sie sollten sich lieber dafür stark machen, alle Medizinstudenten in die Arbeit mit dem Dunkelfeldmikroskop einzuweisen, damit sie am Patienten die schädliche Wirkung ihrer… Weiterlesen »

Gloriosa1950
Gloriosa1950

Konfuzius – In WESSEN Auftrag sind Sie hier auf dieser Seite unterwegs ?
Wenns keine Argument mehr gibt auf der Sachebene sind dann alle Aufgewachten oder/und Geschädigten zum/im Bereich Pharma… wieder NAZIS ?

Konfuzius
Konfuzius

Ich würde sagen, dass ich mich nicht ewig an vergangenen Artikeln aufhalte. Zudem habe ich genügend hier ge- und beschrieben. Zumal ich nicht mit Leuten diskutiere, die zu so etwas nicht in der Lage sind. Wenn jemand zu sehr eingefahren ist und solche Argumente bringt. Ich vergeude hier eh schon meine Zeit, aber zu viel habe ich nicht davon! Für Leute wie euch kommt ein Zwang, weil ihr mit Freiheiten nicht umgehen könnt, Leidtragende sind dann wiederum Leute wie ich, danke für euer Verständnis. Jetzt muss ich mir wegen euch sowas reinjagen lassen. Davon rede ich ja immer, aber der… Weiterlesen »

Ilona
Ilona

Sorry, aber ich muss Dir leider widersprechen. Weißt Du eigentlich, wieviel Semester Ärzte etwas über (chemisch hergestellte) Tabletten, deren Inhaltsstoffe und Medikation lernen? 6 Semester. Und über Prävention? Ganze 2 Stunden! Dabei würde uns das helfen, gesund zu bleiben. Schade nur, dass daran weder die Chemiekonzerne, noch die Ärzte und Krankenhäuser was dran verdienen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Konfuzius
Konfuzius

Die lernen keine 6.Semester was über die Medikation und auch nicht nur 2 Stunden über Prävention. Das ist schlicht eine Lüge und damit muss ich mich nicht dumm anschreiben lassen und für einen Deppen hinstellen lassen. Bitte sachlich bleiben…

broodzeit
broodzeit

Einfach mal die Zutatenliste lesen, Nené nicht die auf dem Beipackzettel, ich möchte mir sowas nicht spritzen lassen als angebliche Vorsorge.

Thomas
Thomas

Jeder impfende Kinderarzt weiss, dass geimpfte Kinder 14 mal häufiger krank sind als nicht geimpfte Kinder. Diese Ärzte werden bald um ihr Leben rennen.

Thomas
Thomas

Dr. Klinghardt heilt „genetische Autisten“ einfach durch Quecksilber und Aluminium Entgiftung. Solche einfachen Entgiftungen werden aber nicht von den Kassen bezahlt, weil es diese angeblich nicht gibt. Das ist Nazi Eugenik von Big Pharna. In Deutschland kostet eine Entgiftung 25.000€, in den Staaten 6000 US$. Bald wird vergolten, Auge um Auge, Zahn um Zahn. In der Schweiz sind 20% aller jungen Menschen zwischen 20 und 25 Jahren bereits vollständig steril. In Deutschland wirds wohl ähnlich sein. Die Bundeswehrstudie von vor X Jahren ist Verschlusssache. Die wissen warum. PS: 2,4 GHz ist die Resonanzfrequenz von Wasser. Wenn 5G kommt, werden die… Weiterlesen »

Konfuzius
Konfuzius

Genetische Autisten durch Ausleitung heilen? Sowas kann Jesus, aber nicht Klinghardt! Und wenn, dann nicht mit Ausleitung sondern durch die Kraft Jesu, das würde ich dir vielleicht noch glauben… Lies dir mal selbst nochmal was du da schreibst! Was verstehst du am Wort genetisch nicht? Genetisch bedeutet in dem Fall eine Festschreibung im genetischen Code. Und da kommt der Klinghardt dahergeschissen und leitet den Code aus und programmiert mit der Infusion ein neues Programm in die DNA? Na Super, ich denke ich werde doch der neue Papst. klar im Kopfkino ist alles möglich. Ich möchte dich nicht beleidigen, bitte hinterfrage… Weiterlesen »

Konfuzius
Konfuzius

Übrigens mit 5G bin ich voll dabei. Strahlung wird sicherlich nicht spurlos an uns vorübergehen, das tut sie schon jetzt nicht. Da mache ich mir aber über die Gehirne am allermeisten Sorgen. Aber sicherlich auch genetisch wird das reinknallen. Das ist aber logisch und nachvollziehbar. Da braucht man keine Quacksalber mit abstrusen Theorien zu befragen. Übrigens ist es hier auch die extreme Dosiserhöhung die da wirkt 😀

Janus
Janus

Du sagst es, Impfungen verändern die Genetik

Konfuzius
Konfuzius

Ja, gewollt, von den Abwehrzellen. Das ist der Sinn dahinter. Aber nicht von den anderen Körperzellen.

Thomas
Thomas

Für Relativierung ist keine Zeit mehr. Dr. Klinghardt bestätigt, daß sich die Zahl aller Neugeborenen männlichen Kinder in den westlichen Ländern wie USA und Deutschland alle 5 Jahre verdoppelt. Bereits 2025 sind 50 % aller in den USA geborenen Kinder „genetische Autisten“. In 2032 werden in Deutschland 100% aller männlichen Kinder „Autisten“ sein. In meiner eigenen Umgebung sehe ich massivste Verhaltensstörungen bei frisch geimpften Babys Richtung Autismus und alle Formen plötzlichen Fiebers und Neurodermitis u. Autoimmunerkrankungen. Viele eugenische deutsche Kinderärzte wissen Bescheid und impfen ihre eigenen Kinder natürlich nicht. Es sind ja gute Familienväter, wie damals auch. Sie spritzen unsere… Weiterlesen »

Konfuzius
Konfuzius

Kindergarten voller Autisten? Der Geldgeile Dr. Klinghardt mit seinen Peseudoausleitungen als Oberguru? Wie ich schon unten geschrieben habe und ich weiss ihr hasst mich dafür, aber ihr labert immer von Wahrheit und aufgewacht sein, ist die Sache differenziert zu sehen. Impfungen sind sicher nicht alle ratsam, macht die STIKO auch nicht. Aber es gibt einige die ratsam sind, ihr dürft aber auch gerne die Krankheiten durchleben bzw. daran verrecken, bitte, wir leben in einer freien Welt, jeder darf den Tod wählen. Wen konkret kennt ihr bzw du. der einen konkreten Impfschaden hat (außer der ganze Kindergarten 😀 )? Ich kann… Weiterlesen »

Halja
Halja

die Menge macht das Gift, gilt das noch? Ich lese immer wieder die absurdesten Ansichten auf facebook, Jemand der von Chemie nichts versteht sollte solchen Unsinn nicht verbreiten, stimmst du mir zu?

Konfuzius
Konfuzius

Bei mir gilt das noch. Selbst Radium oder Röntgen verkraften wir in gewisser Dosis, auch kann es heilsam sein. Wenn der Körper Reize bekommt, die ihm nicht so schaden, das er geschädigt wird, heilt das. Ubrigens besteht eine Ausleitung aus solchen geschichten, die man sich eigentlich auch nicht in die Venen jagen sollte. Das ist nicht ungefährlich. Zudem werden dem Körper Mineralstoffe entzogen, Calcium aus den Knochen in erheblicher Menge, so das künstlich Osteoporose entstehen kann, die Sache kann bis zum Nierenversagen führen. Anschließend müssen Vitamine und Mineralstoffe zugeführt werden. Ich mache die Heilpraktikerausbildung, ich weiss wie das läuft, deshalb… Weiterlesen »

Werner
Werner

Wer sich ergebnisoffen mit dem Thema befasst und nicht völlig verbohrt ist wie der Kollege mit den Scheuklappen unten, kann eigentlich nur zum Impfgegner werden. Mir tun die Kids leid, die heute schon in der ersten Lebensjahren mit dutzenden Giftspritzen ohne jeden Nutzen (außer für die Pharma- Industrie) „behandelt“ werden. Buchempfehlung (hier geht es u.q. um die Polio „Schutz“ Impfung, aber auch um das HIV=AIDS Märchen, von dem nun seltsamerweise niemand mehr spricht, seitdem die vielen ja ach so hoch infizierten Afrikaner unser Land fluten und an der der letzte Deutsche eigentlich Ende der 90er verstorben sein sollte und andere… Weiterlesen »

Werner
Werner

P.S. Masern hatte ich übrigens auch und habe die wie alle meine Altersgenossen gut überstanden.

P.P.S. „Die Dosis macht das Gift“ gilt für viele Stoffe NICHT, weil sie sich im Körper ansammeln und dort schlechtes tun. Es GIBT keine unschädliche Dosis für Quecksilber. Damit werden heute schon Säuglinge kurz nach der Geburt vergiftet.

Konfuzius
Konfuzius

Da du mich meinst mit den Scheuklappen, schau mal in den Spiegel! Ich habe nicht behauptet das ich sie nicht überstanden hätte, sondern das sie durch die Impfung dann (in meiner Umgebung zumindest) bis vor kurzem, seit ihr Affen es nicht mehr für nötig befindet zu impfen, nicht mehr aufgetaucht ist. Das bedeutet ganz einfach das die Impfung wirksam ist. Und so leid es mir tut, aber ich würde gerne sehen wie du an Wundstarrkrampf leidest, damit du kapierst warum ich sage, das die Sache nicht so ist wie ihr sie darstellt. So leid es mir tut, aber ich komme… Weiterlesen »

Konfuzius
Konfuzius

Ihr braucht mal wieder Öl ins Feuer. Ihr schreit wieder, wie so oft von euren Luxusloorbeeren hinunter. Ihr könnt euch das leisten, weil Krankheiten, die deutlich schlimmer als eine Impfung ist, euch wegen der Imfung nicht dahingerafft haben. Ich persönlich kenn keinen einzigen Menschen, außer ein paar Dummlaberern hier, der einen Impfschaden hat. Ich habe aber Masern gehabt und das war ekelhaft und das war verbreitet wie Sau, das hatten viele damals. Diese Krankheit, die etwa 2 Jahre nachdem ich sie hatte durchgeimpft wurde, habe ich seither nicht mehr gesehen. Jetzt könnt ihr soweit gehen und mir erzählen, das sie… Weiterlesen »

Unbunter
Unbunter

Du hast aber einen bösen Impfschaden davon getragen.

Konfuzius
Konfuzius

Gott sei Dank! Ohne den Impfschaden wäre ich ja „normal“ wie viele von euch Spinnern! Völlig unsachliche und undifferenzierte Polarisierer. Nicht in der Lage durch Vernunft und Denken, sowie Information betrachtend in alle Richtungen eine eigene Meinung zu bilden.
Der Oberhammer, dass viele von euch Adolf gerne wieder hätten, der würde euch Impfgegner übrigens aufhängen lassen, weil ihr der Volksgesundheit im Wege steht. Ich bin gewiss keiner der alle Impfungen empiehlt, aber dennoch sind einige einfach sinnvoll. Aber wie gesagt, es macht keinen Sinn mit euch zu diskutieren.

Halja
Halja

Bravo eine mutige Ansage, danke dir!

Konfuzius
Konfuzius

Bitte, ich hasse Menschen, die einfach auf einen wilden Gaul aufspringen, nur weil ihnen ihr Hausgaul gerade nicht mehr gefällt. Und dann in ihr Unglück reiten, weil sie mit diesem wilden Gaul nicht umgehen können und dabei noch randalieren, weil dieser Gaul mit ihnen durch die Straßen fegt und überall aneckt. Denn alle drumherum werden durch diese Impfmüdigkeit mitgeschädigt. Und was noch das schlimmste ist, alle schreien sie ständig gegen die Migranten, wobei das gefährlichste an ihnen ist, dass sie uns Krankheiten, durch ungeimpft sein, wieder hier einschleppen. Das heisst wir haben diese Krankheiten durch impfen, aber logischerweise auch durch… Weiterlesen »

Judojuergen
Judojuergen

Hey lieber Konfuzius vlt ist meine Antwort etwas spät aber vllt siehst du sie ja noch. Wenn man sich die Maserbfälle ansieht z.b. in den USA da ist din deutlicher rückgang ab den 50er jahren sichtbar. Jedoch sind in den selben jahren die hygiene standarts und artikel massiv vorran geschritten. Viele Impfgegner berufen sich u.a. darauf yas die krankheiteb dadurch ruckläufig sind. Eine Frage von mir wäre, da wir alle oder bzs viele gegen Masern geimpft wurden sollte es die Krankheit eig nicht mehr geben? Desweiteren ärgern sich viele immer über die ungeimpften. Aber wenn die Impfung doch schützt wieso… Weiterlesen »

Kat
Kat

Und wie alt warst du als du die Masern hattest? Etwa schon erwachsen? ?
Und wenn ja, merkst du hoffentlich selbst was…
Das ist nämlich auch eine Impfkomplikation.
Durch diese ganze Impfkacke hat sich das alles schön ins Erwachsenenalter verschoben.
Es heißt nicht umsonst Kinderkrankheit.
Aber davon haben Menschen wie du ja ziemlich offensichtlich keine Ahnung.
Glaubst du echt irgendeine Impfung beschützt dich vor Krankheiten? ?

Konfuzius
Konfuzius

Meine Fresse, was ist das jetzt für ein Schwachsinn. Keine Ahnung, aber über mich urteilen. Nein, es ist wie ich es schrieb, ich war Kind. Und übrigens, es macht keinen Unterschied, wenn ich die Krankheit hatte oder geimpft bin, dann bin ich immun und bekomme es nie wieder. Das ist auch der Sinn und die Funktion einer Impfung. Leider kann man gegen geistige Dünnpfiff noch nicht impfen…

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend