International

Regierungswechsel in Italien: Angela Merkel organisierte Sturz von Matteo Salvini

Regierungswechsel in Italien: Angela Merkel organisierte Sturz von Matteo Salvini
Angela Merkel und ihr Opfer: Matteo Salvini, italienischer Innenminister und Vize-Ministerpräsident

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat aktiv am Sturz von Matteo Salvini mitgewirkt, diesen im Hintergrund regelrecht orchestriert und befeuert, berichten übereinstimmend mehrere italienische Medien.

von Günther Strauß

Paolo Mieli, Chefredakteur des Corrriere von 1992 bis 2009, schrieb im Leitartikel am 23. Juli im Corriere della Sera kryptisch und zum damaligen Zeitpunkt wenig beachtet, da unverständlich, dass Italiens Ministerpräsident, der parteilose Giuseppe Conte, über „zwei Mehrheiten“ im Parlament verfüge: über die damals noch existierende der Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) und der Lega sowie über eine EU-freundliche von Fünf-Sterne-Bewegung mit den Linksdemokraten (PD).

Regieren im Einklang „mit den Eliten“

Zu jenem Zeitpunkt erlebte Italiens Innenminister und Vize-Ministerpräsident Matteo Salvini mit seiner Lega gerade seinen Höhenflug in den Meinungsumfragen. Bei Neuwahlen schien eine Mehrheit aus eigener Kraft und ohne den M5S in Reichweite. Mieli forderte just in diesem Augenblick Conte zum Wechsel der Mehrheit auf, denn damit bringe der Ministerpräsident, so Mieli, die Regierung wieder in Einklang „mit den Eliten“. Wortwörtlich!

Mieli sagte nichts weniger als: Nicht der Einklang mit dem Volk zählt, sondern mit den Eliten. Und die haben die Regierung von M5S und Lega immer abgelehnt, weil EU-kritisch und „populistisch“. Die Aussicht, die Lega könnte in absehbarer Zeit mit Salvini sogar den italienischen Regierungschef stellen, ließ die Eliten in Rom, Mailand, Brüssel, Berlin und Paris aufschrecken. Am Ende dieser Regierung hatte man aber schon länger gearbeitet. Mielis Leitartikel zeigte bereits den Wendepunkt an, als man sich der Sache schon ziemlich sicher war.

„Operation Ursula“

Stefano Fontana, zunächst Familienminister, dann Minister für Europäische Angelegenheiten, sagte nun, der M5S habe die „rote Linie“ überschritten, als Ursula von der Leyen am 16. Juli nur dank der Stimmen des M5S zur neuen EU-Kommissionspräsidentin gewählt wurde. Von der Leyen wurde mit der bisher knappsten Mehrheit ins Amt gewählt. Sie erhielt nur neun Stimmen mehr, als notwendig sind. 15 Stimmen stammten vom M5S. Fontana dazu:

Für uns, Salvini und die Lega, war damit klar, dass Conte und der M5S eingekauft worden waren.

Nicht-linke Medien sprechen deshalb von der „Operation Ursula“, benannt nach der neuen Präsidentin der EU-Kommission, um zu verdeutlichen, dass der Regierungswechsel von der EU gewollt ist.

Anruf aus Berlin

Als die Verhandlungen zwischen M5S und PD für eine andere, eine linke Mehrheit zu scheitern drohten, kam es, wie die Tageszeitung La Repubblica am 31. August berichtete, zu einem Telefonanruf aus Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel rief den letzten PD-Ministerpräsidenten Paolo Gentiloni, den „roten Grafen“, der bis zu den jüngsten Parlamentswahlen im März 2018 regierte, an. Die Botschaft von Merkel sei eindringlich gewesen, so La Repubblica:

Macht weiter um jeden Preis, die Souveränitäts-Bewegung muss gestoppt werden.

Regierungskrise als Produkt des G7-Gipfels

Im Klartext: Berlin will in Italien nicht nur eine andere Regierung, sondern griff aktiv ein, um die Regierungskrise auszulösen und zu lenken. Maurizio Belpietro, der Chefredakteur der Tageszeitung La Verita, schrieb dazu:

Im großen Durcheinander in diesen Tagen gibt es nur wenige Gewissheiten. Eine davon scheint folgende zu sein: Die im Entstehen begriffene Regierung ist ein Produkt der europäischen Staatskanzleien, die am Rande des G7-Gipfels ihren Plan verwirklicht haben. Die neue Achse M5S-PD wurde in Biarritz besiegelt.

116
Kommentare

avatar
44 Kommentar Themen
72 Themen Antworten
4 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Sepp Schlager
Sepp Schlager

Diese Frau gehört vor Gericht bevor es zu spät ist!

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt

Wenn ich dieses Weib sehe, erinnert sie mich an einen Nußknacker zu Weihnachten.

Frevel
Frevel

Bitte nicht die Nußknacker beleidigen.

Heini Pappdachnagel
Heini Pappdachnagel

Sehr geehrte Frau Dr. Merkel,tun Sie etwas Gutes für Europa,Deutschland und das deutsche Volk,bitte sterben Sie.Die Anzahl der Bürger die auf Ihr Grab pissen möchten steigt jeden Tag.Das macht Ihre ständig steigende“Beliebtheit“und nach Ihrem Ableben wird ein Aufatmen von nie gekanntem Ausmaß zu spüren sein.

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt

Gut Heini, denn im Mittelalter sind solche verlogene Figuren schon öfters auf den Scheiterhaufen gelandet

joachim
joachim

Perhaps wahl- und parteibetipste Waehler sollten mal richtig denken. Ich bin nicht reich, sondern nur einer von Viehlen. Warum, wenn ich nicht total vernagelt bin, sollte ich die Partei der Reichen waehlen. Ahh. weil sie konservativ ist. Was ist konservativ. Ist es gut fuer Leute wie mich oder fuer ueber 80% der Bevoelkerung? Dann kommt der Schmarrn „Die nehmen uns unser Haeusle Weg“! Wenigstens beim Waehlen ien beischen denken beim Shenken.

Die Wahrheitssuchende
Die Wahrheitssuchende

Leute ihr müsst aufwachen ……

rüdiger blohm
rüdiger blohm

Es ist doch eine altbekannte Erfahrung, wo Merkel in Aktion ist, ist Unheil nie allzu fern.

von mir
von mir

Es ist nur gut, dass die Italienische Presse , sicher wahrheitsgetreuer als in D, berichtet, was politisch passiert, so auch über die jüngsten Ereignisse in Italien. Speziell in diesem Fall mischt sich der Satan in Vorgänge ein, die man als Wahlentscheidung im ferneren Sinn bezeichnen kann. Wie stand sie doch sonst immer zur Einmischung in Wahlkämpfe? Es ist tut so, dass die Italiener durch ihre Presse darüber Einblick erhalten, was Merkel für eine widerliche Rolle bei der Parlamentsneubildung gespielt hat. Dabei bleibt zu hoffen, dass die Wählermehrheit, die sich für Salvini stark gemacht haben, weiterhin zu Salvini halten und noch… Weiterlesen »

Die Wahrheitssuchende
Die Wahrheitssuchende

Merkel ist nur ein Werkzeug….wie viele andere auch…;))))

ralf gürgen
ralf gürgen

Salvini hat Tausend Möglichkeiten, um entsprechend zu reagieren-die Deutschen selbst sind ja zu feige, sonst würde es Merkel und Konsorten längst im Zuchthaus wirken lassen!

Die Wahrheitssuchende
Die Wahrheitssuchende

Das Deutsch Volk ist eingeschläfert durch die Medienlandschaft…Feste Feiern des können Sie gut…:)))));))))*)))))

Jennerwein
Jennerwein

Peter Cornelius formulierte es so: „Merkel hat die Deutschen ins Koma regiert“

leschik
leschik

an allem ist die SPD schuld, weil diese Partei zu Dumm ist, nicht erkannt zu haben, dass sie von Merkel bewusst heruntergewirtschaftet
wurde/wird.
deshalb an alle, die an der Wahl zum “ Neuen SPD Vorstand “ teilnehmen, wählt keine A – Kricher, wie Scholz u. Köpping, sonder einen
Vorstand, der sofort die “ Koalition beendet “ ein Volksnahes Programm vorlegt u. “ Neu – Wahlen “ herbeiführt.
die M. – Diktatur mus über Nacht verschwinden!!!!

Heinz-Peter Voigt
Heinz-Peter Voigt

Die Kanzlerin des Schreckens versaut es immer mehr mit den normal Denkenden und Fühlenden.
Sie merkt nicht, daß sie sich isoliert.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend