Videos

70.000 Euro Schaden: Investigative Recherche überführt Spendenbetrüger Hagen Grell

Vor rund 2 Jahren erhielt der pseudo-patriotische Medienmacher Hagen Grell von den Zuschauern seines YouTube-Kanals rund 70.000 Euro in Form von zweckgebundenen Spenden. Im Gegenzug versprach er seinen Unterstützern, eine zensursichere und technisch innovative Alternative zu YouTube zu entwickeln und online zu stellen. Doch was der Leipziger dann im Juli 2019 unter dem Namen „Frei Hoch 3“ vorstellte, trieb selbst dem hartgesottesten Fan die Zornesröte ins Gesicht. Zumal Grell erklärte, noch einmal zusätzliche 70.000 Euro investiert zu haben, also nunmehr insgesamt 140.000 Euro an angeblichen Kosten im Raum stehen. Technisch versierten Beobachtern war schnell klar, dass weder 70.000 Euro und schon gar nicht 140.000 Euro in die versprochene Videoplattform „Frei Hoch 3“ geflossen sein konnten. Denn das gibt die Seite, die angeblich ein ganzes Team an Programmierern neu entwickelt haben will, sich technisch aber auf dem Stand von 2006 befindet, einfach nicht her. Hinzu kommt, dass ein wesentliches Merkmal gänzlich fehlt. Die Seite ist nicht zensursicher. Ganz im Gegenteil: Sie leistet Zensur weiter Vorschub, da sie Videos nicht selber hostet und streamt sondern lediglich einbindet und zwar weiterhin über YouTube, sprich dem Anbieter der Hagen Grell einst als Vorwand diente, um Spenden für „Frei Hoch 3“ zu generieren. Unzählige Spender fühlten sich daraufhin um ihr Geld betrogen. Blogger, YouTuber und alternative Medien zerissen das Projekt. Auch anonymousnews.ru berichtete über die kriminellen Machenschaften von Hagen Grell und ging der Frage nach, ob die Spendengelder möglicherweise in voller Absicht veruntreut wurden.

Hagen Grell schwieg zunächst zu den Vorwürfen und zeigte keine Bemühungen, Transparenz herzustellen. In gleich mehreren Videos verhöhnte Grell sogar die Spender und drohte Kritikern unverholen mit Strafanzeige und Schadensersatzklage. Konkrete Betrugsabsichten bestritt der YouTuber bis zuletzt. Jetzt tauchte ein investigatives Video des Aktivisten Torsten Donnerstein auf, dessen Inhalt brisanter nicht sein könnte. Der fünfeinhalbstündige Clip überführt Hagen Grell nicht nur des vostätzlichen Betruges, sondern auch der systematischen Lüge. Schon allein die technsiche Analyse zu „Frei Hoch 3“ entlarvt Grell auf ganzer Linie. Aber damit nicht genug. Unter dem unmissverständlichen Namen „Schamlos 3“ stellte Torsten Donnerstein außerdem einen identischen Nachbau von „Frei Hoch 3“ online, für dessen Erstellung er nicht zwei Jahre sondern lediglich ein einziges Wochenende benötigte. Und das zu einem Preis von exakt Null Euro. Denn wie vermutet wendete Hagen Grell mitnichten die eingesammelten Spendengelder für den vorgegebenen Zweck auf, sondern nutzte zur Erstellung von „Frei Hoch 3“ sogenannte Open Source Software, also kostenlosen, frei verwendbaren Code. Das auf Lug und Betrug aufgebaute Kartenhaus, dass Hagen Grell auf Kosten der gesamten kritischen Gegenbewegung errichtete, ist damit vollständig zusammengefallen. Abschließend bliebe nur noch eine Frage zu klären: In welche dunklen Kanäle sickerten die 70.000 Euro an Zuwendungen der ahnungslosen Spender?

20
Kommentare

avatar
12 Kommentar Themen
8 Themen Antworten
2 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Friedrich Raveland
Friedrich Raveland

Natürlich bescheisst er!!! Das ist das Modell von Jan Karl Fischer!!! Den Namen sollte man sich unbedingt merken.
Zu ihm hat Hagen guten Kontakt. TheFalseFlag, Hendra Kremzow und einige anderen stehen auch im Kontakt mit ihm.

Maja
Maja

Da ich nicht gespendet habe ist es mir egal wofür der Typ das Geld ausgegeben hat. Auch verstehe ich nichts von solchen Sachen. Ich glaube aber, daß die Leute Recht haben wenn sie sagen, daß das ein gigantischer Betrug ist. Na ja, so kann man auch Geld verbrennen. Hagen hat’s sicher gefreut.

Lizzy Smith
Lizzy Smith

Hagen ist superklasse – er ist einer der Besten!
Ich bereue nicht einen Euro, den ich ihm gespendet habe, und werde ihn auch weiterhin unterstützen.

Andreas
Andreas

Sieh da, ein Grell-Troll.
Was von den 140000 abbekommen?

meckerpaul
meckerpaul

Mit der Dummheit der Gleichgeschalteten KASSE GEMACHT.
So geht Diebstahl heute.

Martin
Martin

„lediglich ein einziges Wochenende“ für eine statische Startseite? Na herzlichen Glückwunsch … Das Video ist dann wohl Zeitverschwendung.

MrWerauchimmer
MrWerauchimmer

Nein, die komplette Seite wurde nachgebaut, nicht nur die Startseite.

navy
navy

Betrug ist heute von sogenannten Aktivisten, Influenser System. Oft aus Dummheit, weil man nie einen Beruf gelernt hat, wie den Politik Ratten Modell Nr. 1 die sogenannte Zivilgeschäft, real ein GEorg Soros Betrugs Modell

André Frost
André Frost

Im Prinzip nix anderes als der Telegam Premium-Kanal von Janich,oder die Telegram-Elite von der IB.
Als ich hörte und sah das es im Grunde ne Paywall Plattform wird/ist und schon auf der Hauptseite nur über Judastube verlinkte Videos sind war Hagen für mich Geschichte.
Da hat Kellner mit PROMETHEUS(pro-tv.de) ja anspruchsvoller gemacht,und der hat nicht mal ansatzweise soviel Knete versenkt wie Grell mit seiner Plattform.

Schinder Hannes
Schinder Hannes

… und der hat nicht mal ansatzweise soviel Knete versenkt wie Grell mit seiner PlattformAn Diskussion beteiligen …

Nie im Leben hat der in dieses „Projekt“ *lol* viel Knete versenkt. Ich bin selber Informatiker / Softwareentwickler und habe genügend Webprojekte umgesetzt. So etwas laienhaftes stammt nicht von einem Fachmann.

Das haben vielleicht paar „Fachkräfte“ während der Überfahrt zusammen geschustert.

Sollte er tatsächlich selbst Informatiker sein, würde ich mich an seiner Stelle in Grund und Boden schämen.

Martin
Martin

Du hast offensichtlich nur statische HTML-Seiten zusammengebastelt und keine „Software entwickelt“.

Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt

Janich ist für mich erledigt, seit er Hagen Grell-Kritiker und Spendenbetrug-Kritiker in seinem Video ganz dezidiert und niveaulos als „ASOZIALEN ABSCHAUM“ bezeichnete. Damit hat er sich sicher selbst enorm geschadet und auch die naiveren, gutmütigeren Surfer werden sich fragen, was er für eine komische Motivation haben kann, dies überhaupt zu tun. Die Antwort liegt auf der Hand. Auch nervte Janich allmählich mit seinem überheblichen Impetus, dass er der schlaueste Aufklärer im Internet sei, und wir hier in Deutschland auf der anderen Seite der Erde alle nur dumme und blöde Schlafschafe seien, ausgenommen seine Spender natürlich. Dauernd den neuesten Q-Anon-Furz und… Weiterlesen »

Rolf
Rolf

Naja, man darf seine Arbeit nicht vergessen. Das alleine ist schon 70.000€ Wert. Bei dem Arangement bleibt garantiert keine Zeit mehr für Arbeit. Da muss dann auch nicht jeder Euro an wen fließen die Seite erstellt.

MrWerauchimmer
MrWerauchimmer

Seine Arbeit? Du meinst z.B. das Video über den „Neonazi Typ II“, ja? Oder das Video, in dem er sagt, dass wir ruhig 10.000 „Flüchtlinge“ jährlich aufnehmen könnten? Oder die ganzen Videos, in denen er sagt, dass der H0l0klaus stattgefunden hat?

Ja, dafür hat Hagen auf jeden Fall etwas verdient.
Aber ganz sicher kein Geld…….

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

Wirkt auf dem Foto wie ein AntifantenEinPeitscher……
……alt geworden…….

Konstanze
Konstanze

„Torsten Donnerstein baute Grells angeblich technsich inovative und unter massivem Programmieraufwand erstellte Internetseite an einem einzigen Wochenende nach. “

Etwas nachzubauen / kopieren, wenn es bereits ein MUSTER gibt, geht erheblich schneller – als wenn man erstmal bei Null anfängt mit unausgegohrenen Gestaltungskonzepten und unfertigen Texten, noch völlig ohne Grafik und wie das Ganze später visuell aussehen soll.

(das soll keine Verteidigung des Seitenbetreibers (hab die Seite noch nicht gesehen) sein. Aber das ist wie die China-Kopie eines Autos, oder abgekupfertes Design von Geräten, … mit MUSTER und fertigen Texten geht das in ganz erheblich kürzerer Zeit)

Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt

Liebe Konstanze, darf ich dich auf einen Denkfehler aufmerksam machen? Zunächst, du hast selbstverständlich recht, auch ganz allgemein, dass es immer einfacher ist, von einem vorgegebenem Muster ausgehen zu können, und es dann weniger Aufwand und Zeit erfordert, dieses zu verbessern oder bloss umzuarbeiten. Bloss, du übersiehst dabei, dass nicht nur Thorsten Donnerstein etwas nachgebaut hat, Hagen Grell hat ebenfalls das Rad nicht neu erfunden und nicht bei Null angefangen. Der hat auch nur nachgebaut und zwar auf relativ simplen Niveau. Der Vergleich zwischen beiden stimmt daher schon: beide haben nachgebaut, der eine brauchte ein Wochenende und Null Euro, und… Weiterlesen »

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend