International

Infektion per Migration: Tödliche Parasiten auf dem Vormarsch – Hunderttausende Opfer möglich

Infektion per Migration: Tödliche Parasiten auf dem Vormarsch – Hunderttausende Opfer möglich
Akute Gesundheitsgefahr: Behördenmitarbeiter mit Schutzanzug auf der italienischen Insel Lampedusa

Fernreisen und Klimawandel werden gern als eigentliche Ursachen für die Verbreitung gefährlicher Parasiten auch in Europa genannt, doch liegen die Wurzeln nicht zuletzt in der multikulturellen Politik.

von Andreas von Rétyi

Der an der walisischen Universität Aberystwyth forschende Parasitologe Professor Karl Hoffmann hat kürzlich einige bemerkenswerte Ausführungen publiziert, die eine ganz bestimmte Sorge bestätigen: Gefährliche Parasiten breiten sich nun zunehmend in Europa aus.

Professor Hoffmann erinnert zunächst an eine noch recht junge Einschätzung. Demnach galten Infektionen durch parasitäre Würmer als geografisch relativ beschränkt auf ressourcenarme Bevölkerungsteile in Afrika, Asien und Südamerika. Dies aber habe sich deutlich geändert. Im Zeitalter von Globalreisen und Klimawandel seien diese Parasiten mittlerweile zwar langsam, aber stetig auf dem Vormarsch nach Europa und Nordamerika.

Ein gewaltiges Problem, das belegt die Zahl der Erkrankungen. Im weltweiten Schnitt seien gegenwärtig immerhin 25 bis 30 Prozent der Menschen mit mindestens einer parasitären Wurmart infiziert, so erläutert Hoffmann und deutet einige der verheerenden Konsequenzen an – schwerwiegende Augenschäden bis hin zur Erblindung, geschwollene Gliedmaßen und Verlust der Bewegungsfähigkeit, Verdauungsblockaden, Anämie, anhaltende, starke Ermüdungserscheinungen und ein erhöhtes Risiko, an Krebs und Aids zu erkranken.

Professor Hoffmann und seine Arbeitsgruppe konzentrieren sich vor allem auf eine bedrohliche Erkrankung: die Schistosomiasis, meist besser bekannt als Bilharziose, ausgelöst von Pärchenegel-Saugwurmlarven. Wasserschnecken in warmen Binnengewässern dienen dabei als Zwischenwirte. Zu Zerkarien weiterentwickelt, werden sie von den Schnecken ausgeschieden und bewegen sich frei durchs Wasser.

Jährlich 249 Millionen Menschen

Jeder Ägyptenreisende weiß, dass er niemals in Nilwasser baden sollte, da es ebenfalls mit den Larven verseucht ist. Sie dringen in kürzester Zeit durch die Haut in den Organismus ein, um sich über Blut-und Lymphbahnen zu verbreiten. In den Blutgefäßen innerer Organe wachsen sie zu Pärchenegeln heran, die an Harnblase, Dick- oder Dünndarm haften. Ihre abgelegten Eier gelangen anschließend wieder über Ausscheidungen in die Umwelt. Dabei produzieren die weiblichen Tiere täglich Hunderte oder gar Tausende Eier. Laut dem Parasitologen Hoffmann infizieren sich jährlich mehrere hundert Millionen Menschen mit dem Plattwurm, für Tausende bis Hundertausende verlaufe die Erkrankung tödlich, so der Experte.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt, dass jährlich rund 249 Millionen Menschen in 78 Ländern der Erde eine präventive antiparasitische Therapie benötigen. Auf der Skala gefährlicher Parasitenerkrankungen komme die Schistosomiasis nach Ansicht einiger Experten gleich nach der Malaria. Rund 85 Prozent aller Fälle ereignen sich in Schwarzafrika, doch sei kürzlich von einem Ausbruch auf Korsika berichtet worden. Mangel an sauberem Wasser und eine unzureichende sanitäre Infrastruktur fördern die Ausbreitung der Erkrankung. Wie der Professor ausführt, untersucht seine Gruppe die parasitären Prozesse seit rund zwei Jahrzehnten, um neue Wege zu finden, wirksam gegen die Infektion vorzugehen. Er beklagt, dass in den vergangenen 20 bis 30 Jahren kaum Anstrengungen unternommen worden seien, weitere Medikamente zu entwickeln.

Parasiten-Migration

Die »multikulturelle« Politik setzt Europa einer erhöhten Gefahr aus, mit Schistosomiasis und anderen gefährlichen Erkrankungen infiziert zu werden. Menschen, die sich in aller Öffentlichkeit entleeren, sind zum realen, alltäglichen Problem geworden. Und Sanitärfirmen haben ein neues Marktsegment für sich entdeckt, um den unterschiedlichen »Gepflogenheiten« direkt am stillen Örtchen gerecht zu werden. Sie präsentieren »multikulturelle« Toilettensitze, um Migranten aus dem Mittleren Osten eine Anpassung an unsere Normen zu ersparen. Doch ändert das nichts am großen Problem und wird höchstens wieder der Pharmaindustrie Gewinne einbringen, unserer Gesellschaft wohl kaum.

Was allerdings die italienische Zeitung La Stampa im vergangenen Jahr zur Sache mitzuteilen hatte, dürfte kaum mehr zu überbieten sein. Sie nimmt die heimliche Parasiten-Migration zum Anlass, die steigende Biodiversität zu lobpreisen. Demnach sollten wir dankbar sein, mit eingeschleppten Mikroben, Pilzen und Würmern »bereichert« zu werden.

Ein klarer Fall – und nur ein Beispiel für viele

Unsere deutschen Medien verhalten sich ihrerseits ziemlich indifferent, in solchen Angelegenheiten wird lieber geschwiegen oder verharmlost. Auch Professor Hoffmann spricht lieber von Fernreisen und Klimawandel, wenn es um die Ursachen geht.

Oder machen wieder einmal die plötzlich allerorten so inflationär auftretenden, vermeintlichen »Rechtspopulisten« eine Mücke zum Elefanten? Verdrehen sie die Fakten, um ein weiteres Scheinargument gegen Migration und die Politik der offenen Grenzen vorzugeben?

Wer das unterstellt, sollte einmal einige kompetente Aussagen zurate ziehen. In einem Fachblatt zu Tropen- und Reisemedizin bringen es Ärzte der Sektion Infektiologie und Tropenmedizin des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf unter der Überschrift »Schistosomiasis bei Flüchtlingen und Migranten« in diesem Jahr zusammenfassend auf den Punkt: »Bilharziose / Schistosomiasis ist eine bei Flüchtlingen (insbesondere aus Afrika) häufig auftretende, meist asymptomatische Infektionskrankheit mit möglicherweise schwerwiegenden Komplikationen.«

55
Kommentare

avatar
17 Kommentar Themen
38 Themen Antworten
3 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Don Tessers
Don Tessers

WPI free media….Die gefährlichste Sache, die der WHO vorenthalten wird, ist der Ausbruch des Ebola-Virus in die Nachbarländer. Das Virus wird von Flüchtlingen und Wirtschaftssuchenden auf ihrem Weg nach Europa übertragen. Genau hier besteht die Gefahr, dass das tödliche Virus auch bei Hunderttausenden von Menschen auftritt, die in Auffanglagern warten, um über Menschenschmuggelrouten nach Europa zu gelangen. So wie einst die schwarze Pest von Reisenden aus dem Osten nach Europa gebracht wurde, so wird es auch die Ebola eines Tages in Europa landen.

Konfuzius
Konfuzius

Bei Impfmüdigkeit brauchen wir kein Ebola, da reicht wenn einen Tetanus erwischt 😀
Und jetzt die „Daumen runter“ und Gift und Galle speien!!! 😀 😀 😀

Ute
Ute

Der „echte“ Konfuzius war intelligenter!

Nixnutzia
Nixnutzia

Vielleicht hat er sich ja auch nur verschrieben oder weiß es nicht,
dass es in seinem Fall einentlich Konfu-s-ius heißen müsste?! ?

Silvia Maringer
Silvia Maringer

Merkel hatte einmal von Pandemie gesprochen, dass wir mit solche Apokalyptische Ausmaße rechnen müssen, und für mich hat sich das wie ein Völkermord mit Biblischen Ausmaß angehört, Merkel will Stalin übertrumpfen. Merkel ist eine Gefahr für den Weltfrieden, und die größten Weltmächte wie Russland und USA haben noch zeit, dass Amagedon abzuwenden, dass Merkel anrichten will

Ute
Ute

Merkel ist nur eine Marionette!!

Aufwachen
Aufwachen

Ich denke an die Frauen in Deutschland, die von den „Zugereisten“ sexuell vergewaltigt wurden. Ich denke dabei an übertragbare Krankheiten durch Austausch von Körperflüssigkeiten , wie zum Beispiel AIDS.
Durch weiteren sexuellen Kontakt mit anderen Partnern können auf diesem Weg Ansteckungen weiterverbreitet werden.

Nixnutzia
Nixnutzia

Nicht nur durch Vergewaltigungen vebreitet sich diese Seuche immer mehr bei uns:
Es gibt genügend zumeist junge Frauen, die sich das freiwillig einhandeln und dann irgendwann ein blödes Gesicht machen, weil: Er hat aber doch gesagt, er sei ganz gesund! ?

Heini Pappdachnagel
Heini Pappdachnagel

Ein kleiner Rundgang im Asylbetrüger-Heim bringt das etwas eingerostete Immunsystem gleich wieder richtig in Schwung.Klappt aber nur wenn man den Messern ausweichen kann und auf keinem Scheißhaufen ausrutscht und sich da das Genick bricht.

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor

Solange die Fernreisen nicht nach „Schwattaffrika“ gehen, besteht kaum Gefahr, um sich zu infizieren!

Steven Coltrane
Steven Coltrane

Genau da fliegen die deutschen Weiber aber hin, um sich von den Schwarzen nageln zu lassen!

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt

Warum sollten die Weiber nach Afrika fliegen? Afrika ist schon da, und wo kauft man sich einen Neger? Na auf dem Schwarzmarkt.

barnkoo taroo
barnkoo taroo

daher alle invasoren zurück in ihre heimatländer die pest & cholera benötigen wir hier nicht ! und nicht zu vergessen nehmt das ungeheuer merkill & konsorten gleich mit !

Ute
Ute

Wie oft noch dieses Bla Bla? Vom ständigen Wiederholen gehen die nie freiwillig!

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt

Die Pest und Cholera ist doch hier schon in Form dieser Neger und Syrer usw. hier eingetroffen. Dieses Pack hat keine Ahnung wie man eine Toilette benutzen soll, die stehen auf der Brille und kacken von oben runter. Woher sollten die das auch wissen, vor nicht allzulanger Zeit hatten die noch hinter ihren Strohhütten geschissen.

heinz ketchup
heinz ketchup

Die komplette Regierungsmannschaft der Altparteien gehören geschlossen aus dem Parlament entfernt und auf Lebenszeit wegen Hochverrates und Meineid Bruches ins Arbeitslager. Sie sollen schuften bis sie den Schaden den sie dem deutschen Volk zugefügt haben gutgemacht haben oder arbeiten bis sie tot umfallen. Hier wurde wissendlich gegen das deutsche Volk agiert und mit Absicht alle Gefahren ignoriert und wissendlich zugelassen um uns zu schaden.

Gabriele Dahmen
Gabriele Dahmen

Ein Leben reicht da nicht.

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt

Jetzt will man uns auch noch jeden 4. Migranten auf die Nase Drücken. Mensch hat man bis heute nichts dazugelernt? Unser Land erstickt doch schon unter dieser schwarzen Flut. Wieviel denn noch? Wann explodiert unser Volk entlich und jegt dieses Pack in Berlin aus dem Amt, ohne Pensionen usw.

der schöne Karl
der schöne Karl

Tödliche Parasiten auf dem Vormarsch. – Puuh, eindeutig zweideutige Botschaft. Hart.

Aufgewachter
Aufgewachter

Für einige Frauen, Mädchen und Männer haben sie sich schon als tödlich erwiesen.

Konfuzius
Konfuzius

Das gemischt mit Impfmüdigkeit aus Dekadenz, kann verheerende Auswirkungen haben. Da könnt ihr jetzt kräftig mit „Daumen nach unten“ schiessen! Das die allerhand mitbringen ist klar, deshalb lässt man auch niemand unkontrolliert ins Land. Da bin ich mal gespannt was daraus wird. Vor allem haben die von euch gehassten Pharmaunternehmen auch aufgegeben an Antibiotika zu Forschen, das wird alles lustig 😀 Mir recht, ich sag ja eh immer „back to the roots“! Das geht wahrscheinlich schneller und natürlicher als mir recht ist. So wie die dämlichkeit der breiten Masse täglich mehr wird, braucht es sowieso wieder dringend Selektion. Die Evolution… Weiterlesen »

Aufgewachter
Aufgewachter

Du glaubst ehrlich, dass Impfen eine segensreiche Erfindung sei und die Probleme in der dritten Welt und somit auch bei uns lösen würde???

Konfuzius
Konfuzius

Ich weiss ausreichend über Impfungen, das ich meine was ich schreibe 😉 Mir ist egal was ihr macht, völlig schnurz. Ihr könnt glauben was ihr wollt, dafür glaube ich was ich will. Und ich bin dankbar hierher geboren zu sein, mit all den verschworenen Dingen gegen mich, die meinen Lebensstandard garantieren. Und gebe mich nicht der Illusion hin, dass eine Impfung, die sicherlich bedenkliche Stoffe enthält, von denen ich aber täglich sowieso zu mir führen muss, über Nahrung, Körperpflege und auch Atmung. Ich scheisse mir wegen der Einmaldosis mehr alle paar jahre nicht in die Hosen und verteufle was mich… Weiterlesen »

Ute
Ute

Du bist noch dümmer als ich dachte.
Da ich vom Fach bin, denke ich, dass Dir die Impfgifte schon den Verstand geraubt haben.
Oder dumm geboren und nichts dazu gelernt?

Knifesmith
Knifesmith

Richtig erkannt.

heinz ketchup
heinz ketchup

So ein leeres Geschwafel!!!!!……Bevor die Flüchtlingswelle hier anrollte war ja auch alles in Ordnung.Also was hat das bitte mit Dekadenz und Impfmüdigkeit zu tun???Wenn hier Millionen ungeimpfte Wirtschaftsmigranten aus allen Bananenländern aufschlagen ist es nur logisch das alte,schon längst besiegte Krankheiten, wieder ausbrechen.Das ganze ist sowieso eine Riesenfarce.Wenn einer Käse oder Fleisch am Flughafen unangemeldet nach Eoropa einführt wird er wegen Seuchengefahr zu einer Geldstrafe verdonnert.Im Gegenzug lässt man aber alles an versifften Wirtschaftsmigranten mit allen möglichen Krankheiten ohne jeglliche Untersuchung oder Kontrollen herein.Und das auf die Gefahr hin das eine Seuche ausbricht und 10000de daran sterben.Hier sieht man wieder… Weiterlesen »

Konfuziu
Konfuziu

Sehr helle, wie kam es denn dazu das alles in Ordnung war? Erst nachdenken!

Ute
Ute

Das würde ich eher DIR raten, Unglaublich!

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt

Gibt es einen Imfstoff gegen Neger? Ich wäre bereit.

Eva
Eva

Impfen ist Bestandteil der Maßnahmen zur Bevölkerungsreduktion, aber das wird in den von dir studierten Unterlagen so nicht drinstehen.
Impfen wurde nicht einmal dazu erfunden, den Geimpften irgendwelche Krankheiten zu ersparen, aber was rede ich gegen die Wand, Eugenik ist eben nicht jedermanns Thema.
Einem jeden nach seinem Erkenntnisstand, wir sind schließlich zum Lernen hier.
Kannst dich ja vielleicht später mal daran erinnern – falls das dann noch geht – wenn die ersten angeblich altersbedingten Schäden auftreten.

Konfuzius
Konfuzius

Achso, warum sind denn dann die Leute bei hohen Durchimpfungsraten nicht umgefallen wie die Fliegen, sondern werden oft sogar über 90 Jahre alt und das noch recht fit ?
Ich finde es ja nett, das du von mir studierte Unterlagen kennst 😀
Übrigens bin ich ein Mensch der immer alle Seiten betrachtet und nicht nur einseitig denkt, handelt und lebt, wie andere scheinbar 😉

Konfuzius
Konfuzius

Ach noch was, das sollte man vielleicht den Wissenschaftlern sagen, die am „ewigen Leben“ forschen, das Alterserscheinungen nur am Impfen liegen, würde viel Geld sparen 😀
Das meinte Jesus also mit dem ewigen Leben, er wollte das Impfen verhindern, ist das also das Evangelieum? Und ich Depp habe das immer falsch verstanden.
Und der Mengele hat also überlebt und sitzt bei Pfizer in der eugenischen Impfforschung als Obersturmbahnführer?
Übrigens wenn Wände von Wänden reden, blocke ich ab 😉

heinz ketchup
heinz ketchup

Den Namen Konfuzius so zu missbrauchen und solche an den Haaren herbeigezogenen Thesen rauszuhauen ist schon peinlich. Ehrlich wenn ich du wäre,wäre ich lieber ich.

Ute
Ute

Gegenteil von Konfuzius, Du bist nur noch peinlich!

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt

SELEKTION
….ein nach interessierten Kreisen zufolge „verseuchtes“ Wörtlein aus dem LTI-Universum, wieweil es LTI sogar als pdf gibt, was Wir Uns aber noch nicht antun werden, dürfte allerdings schwerer Stoff sein.
Zum Thema: vermutlich ebenso gewollt wie (ein)geplant. Ehrlos.!!!

Ute
Ute

Wieso missbrauchst Du Namen und Andenken von Konfuzius für Deine Dämlichkeit?

Staatseisenbahner
Staatseisenbahner

Wie gut, dass ich mich von unseren illegalen und unberechtigten Asylforderer immer mit einem großen Bogen fernhalte! Wenn einer sich in öffentlichen Verkehrsmitteln zum Beispiel hinsetzt, ergreife ich lieber schlagartig die Flucht oder versuche ihn zu verjagen! Gut, dass ich als Staatseisenbahner und Lokführer mit Stolz und Ehre sehr oft Musels und Bimbos aussperren kann, indem ich ihnen immer die Türen vor der Nase schließe! Auch das ist sehr von großen Nutzen!

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt

Super, auch kleinste Nadelstiche helfen.

Aufgewachter
Aufgewachter

Dass dies ein Problem werden würde, war schon 2015 vielen Ärzten und Politikern klar. Aber es geht ja hier nicht um Humanität, die nur für die dummen Deutschen vorgeschoben wird. Opfer werden alle sein; die Deutschen und die Migranten, auch wenn sich letztere erst mal nicht als solche fühlen werden.

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend