Deutschland

Malente: Migranten verüben Brandanschlag auf Mehrfamilienhaus – 15 Schwerverletzte

Malente: Migranten verüben Brandanschlag auf Mehrfamilienhaus – 15 Schwerverletzte
Brandstiftung in Malente – und wieder waren es Migranten

Die Zerstörungswut illegal eingereister Migranten kennt keine Grenzen. In Malente (Schleswig-Holstein) haben Zuwanderer einen Brandanschlag auf ein Mehrfamilienhaus verübt, wobei sage und schreibe 15 Menschen schwer verletzt wurden. Nur dem tapferen Eingreifen der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass die Opfer allesamt mit dem Leben davonkamen.

von Ernst Fleischmann

Dass der ungebremste Zustrom von Migranten aus aller Welt die Bundesrepublik mittlerweile zu einem regelrechten Pulverfass verwandelt hat, ist hinlänglich bekannt. Dies müssen seit geraumer Zeit auch die Bewohner von Malente (Kreis Ostholstein) immer wieder erfahren. In der Ferdinand-Harms-Straße kommt es etwa regelmäßig zu Ausschreitungen.

Besonders berüchtigt ist dabei das Gebäude mit der Hausnummer 25. Hier sind die feuchten Träume linksgrüner Überfremdungsfanatiker wahr geworden, denn es lebt kein einziger Deutscher dort. Dafür tummeln sich Angehörige Dutzender Nationalitäten, teilweise auch illegal eingereiste Asylforderer, unter den Bewohnern. Dementsprechend kommt es fast täglich zu multikulturellen Auseinandersetzungen.

Die migrantischen Gewalt- und Aggressionsorgien gipfelten nun in einer vorsätzlichen Brandstiftung. Einer oder mehrere Bewohner hatten sich im Keller des Hauses in der Nacht zum Samstag entsprechend betätigt, wie die Staatsanwaltschaft Lübeck mitteilte. Das migrantische Spiel mit dem Feuer löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus, dessen Kosten selbstredend am deutschen Steuerzahler hängen bleiben. 30 Bewohner mussten, teils unter schwersten Bedingungen, evakuiert werden.

Für 15 Menschen endete der migrantische Versuch, das Gebäude im Zuge eines warmen Abrisses dem Erdboden gleichzumachen, mit schweren Verletzungen und Rauchvergiftungen. Man muss von Glück reden, dass alle Beteiligten mit dem Leben davon gekommen sind, was nicht zuletzt dem beherzten Eingreifen der Kameraden der hiesigen Feuerwehr zu verdanken ist. Das Haus war nach der Aktion selbstverständlich nicht mehr bewohnbar.

Die mutwillige Zerstörung von fremdem Eigentum mittels Brandstiftung scheint für Zuwanderer in der BRD indes zum Volkssport geworden zu sein. Erst kürzlich brannten sogenannte „Flüchtlinge“ in Kornwestheim eine Asylunterkunft völlig nieder, sodass ein Gebäude komplett abgerissen werden musste. In Losheim am See hatte ein syrischer Migrant vorsätzlich Feuer in einem Asylbewerberheim gelegt, weil er unzufrieden mit seiner Wohnsituation war und in Erfurt steckte ein Illegaler eine Gemeinschaftsunterkunft in Brand, nachdem er einer frenetischen Alkohol-Orgie beigewohnt hatte.

61
Kommentare

avatar
27 Kommentar Themen
34 Themen Antworten
2 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
leinus
leinus

Es ist gut, das es Medien gibt, die über solche Ereignisse berichten, weil sie von den angepaßten Mainstream-Medien kleingeredet oder überhaupt verschwiegen werden.
Nicht gut ist allerdings, wenn dabei übertrieben bis sachlich nur halb wahr berichtet wird, Beispiel:
O-Ton AN:
„Für 15 Menschen endete … mit schweren Verletzungen und Rauchvergiftungen.“
Dagegen die lokale Presse (www.ln-online.de/ – kaum dem Mainstream zuzurechnen):
„Sieben Personen wegen Rauchvergiftung im Krankenhaus“. Von Verletzungen, gar von schweren Verletzungen kein Wort.
So macht man sich unglaubwürdig und zwingt den Leser, sich noch andere Informationsquellen zu suchen.

wolfgang Wolfgang Elsner
wolfgang Wolfgang Elsner

Wir sollten aus der EU austreten (Dexit) und eine Demarkationslinie in Ost- Westrichtung in Höhe der Mainlinie aufbauen, erst wenn sich der versiffte Norden Deutschlands wieder an Zucht und Ordnung gewöhnt hat wiedervereinigen!!! (Ein ehemaliger Niedersachse und Hesse der endlich vor 30 Jahren in Bayern angekommen ist und das nie bereut gat!!!)!!!

seggfej
seggfej

Ja, die Wohnungsnot unserer Gäste wird auch durch solche Aktionen immer größer; es wird nicht mehr lange dauern, bis einige dieser lieben Gäste mal ein Haus einer „home invasion“ unterziehen. Denen würde man dann allerdings wünschen, sie wären in den USA, da schießt nämlich der Eigentümer sofort auf das Gesindel!

Smea
Smea

Wo bleibt da das wohltätigkeitskonzert.????…..so wie das Konzert gegen Antisemitismus und gegen rechts…

Jana. A
Jana. A

Ich selber lebe auch in Malente und verlasse wenn es Dunkel wird nicht mehr meine Wohnung! Es ist eine Schande was hier passiert in Deutschland. Wenn man seine Meinung preisgeben will und sie nicht Links ist, verliert man seinen Job oder seine ganze Existenz. In der Schule wird Hirnwäsche betrieben und Partein wie die Afd mit der NSDAP vergliechen. Die Antifa unterstützt eine Demo wo YPG Flaggen der Kurden hochgehalten werden. Wenn Leute behaupten wir leben in einer Demokratie, wissen sie nicht was Demokratie bedeutet. Wir müssen alle auf die Straße gehen oder wir verlieren unsere Heimat und unsere Freiheit!… Weiterlesen »

John
John

Jana, willst du auf die Straße gehen und friedlich demonstrieren oder richtig mobil machen für dein Schutz und deiner Mitmenschen…!!!??? So oder so wirst du als Nazi beschimpft…! Du kannst dir aussuchen…!

wolfgang Wolfgang Elsner
wolfgang Wolfgang Elsner

Liebe Jana, Du hast recht, ich habe sechs Enkel und befürchte, dass unsere Politkomiker im versifften, dahinrottenden Berlin alles tun, um unsere Rasse auszulöschen, und um uns umzuvolken und aus dem hochzivilisierten Industriestaat Deutschland einen Hottentottenstaat Europa/Arabien/Afrika zu machen. Dann werden wir hungern und zähneknirschen und sind nur noch durch ein IV. Reich zu retten!!!

Thor
Thor

Nochmal ich( auch wenn ich befürchte, daß bei all demHaß hier es zwecklos ist):
Ich komme aus Malente, bin in der Feuerwehr und kenne die Situation vor Ort persönlich. Ich glaube, das können die wenigsten Kommentatoren hier von sich behaupten. Es war übrigens ein Kellerbrand – also ist sogar das Foto falsch!!!

Josef
Josef

Ich bin 57 Jahre alt und genau so lange habe ich auch einen Keller,. Aber gebrannt hat es da noch nie!

Grabhelfe
Grabhelfe

Das ist hier kein Haß,sondern gesunder Menschenverstand. Wir lieben unsere Heimat und vor allem unser Leben. Sollten deine Angaben in der einen oder anderen Richtung genauer zutreffen,dann vielen Dank für die Info, ansonsten scher dich zum Teufel. Setzt du dich genauso für die hunderte Toten und tausende Vergewaltigungs und Messeropfer ein, wahrscheinlich nicht,weil sie nicht aus Malente sind. Ist mir echt ein Rätsel welches dich hier hingeführt hat.

John
John

Hass..!!?? Was hat das mit dem Hass zu tun…!!!?? Komisch, immer wenn man die Fakten und die Wahrheit sagt, wird man als Hetzer oder Hasser betitelt…!? Was für ein Schwachsinn…!! Wieso verdreht ihr die Tatsachen…!!!??? Bekommt ihr Geld dafür die Kriminelle, ob es Ausländer sind oder nicht, zu decken…???? Schande über euch alle die denken, dass es mit den neuen Bürgern besser wird, ihr habt keine Ahnung…!!!

Arnie
Arnie

Wie sich die Zeiten ändern, früher haben Einheimische die Asylunterkünfte angezündet. Jetzt zünden schon die Flüchtlinge sie an. Diese Brandstifter müssen sofort in Ihre Heimat abgeschoben werden!

Waldfee
Waldfee

ALLE gehören abgeschoben, die sich nicht erlaubtermaßen in Deutschand aufhalten, einschließlich der Geduldeten. Wir sollten nicht warten, bis sie die Unterkunft anzünden oder andere Verbrechen begehen.

John
John

Sie wissen ganz genau, je schneller die Unterkünfte brennen, desto schneller kriegen die neue Wohnungen…, Ganz einfache Rechnung…

KeinName
KeinName

Also ich gehöre einer nachalarmierten Wehr an, und kann mit Sicherheit sagen das dieser Artikel mehr als gelogen ist. Das fängt schon beim Foto an. Dieses stammt von einem Hotelbrand Anfang des Jahres und nicht von dem Brand letzter Woche (und ja ich Weiss das, da ich da auch mit der FF war) . Ja, es wird, wie man der Presse entnehmen kann, ermittelt, aber wer es war ist noch völlig unklar. Solch einen Beitrag zu verfassen um Stimmung gegen Migranten zu machen (die übrigens in Unterwäsche mit nackten Füssen durch den Regen gelaufen sind weil keine zeit für mehr… Weiterlesen »

Georg Lickert
Georg Lickert

Du kannst ja nur ein Gutmensch sein! Das Pack muss alles raus aus Deutschland, egal wohin!

Ralph
Ralph

Ja ein Gutmensch- ein Feuerwehrmann eben, der Brände löscht.

Heinrich
Heinrich

Ich würde mal richtig die Wahrheit schreiben statt zu lügen . In dem Haus haben 31 Migranten gelebt verschiedener Nationalitäten und es wurde lediglich ein weisser Transporter gesichtet,So säät man Fakes . Ekelhaft.Kein Mensch weiss bisher wer es war .

Wollenschläger
Wollenschläger

Das ist das was ihr Gutmenschen wolltet und jetzt zahlt gefälligst Eure Rechnung und Ihr habt noch schlimmeres verdient!

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend