Deutschland

Massenmord im Mutterleib: Abtreibungen und der Schuldkult sind der wahre Holocaust

Abtreibungen und der Schuldkult sind der wahre Holocaust
Durch Abtreibung ermordet: Der zu Tode geschundene winzige Körper eines 11 Wochen alten Fötus

Vor zehn Jahren legte der Gesetzgeber zum letzten Mal Hand an den Paragrafen 218. Die Folgen sind katastrophal: Statt die Zahl der vorgeburtlichen Kindstötungen zu verringern, ermuntert der politisch-mediale Komplex immer mehr Frauen dazu abzutreiben. Im Zeitraum zwischen 1974 und 2004, wurden so rund acht Millionen deutsche Kinder getötet. Für diesen industriell betriebenen Massenmord, soll man jetzt sogar straffrei werben dürfen, so der Plan von SPD, Grünen und Linkspartei.

von Günther Strauß

Untersuchungen des Osnabrücker Professors Manfred Spieker haben nachgewiesen, dass allein seit der Freigabe der Abtreibung, im Zeitraum zwischen 1974 und 2004, rund acht Millionen deutsche Kinder getötet wurden. Spieker spricht von einem staatlich geduldeten „Massenmord an der eigenen Bevölkerung“. Geht es nach SPD, Grünen und Linkspartei in Berlin, dann darf für die industriell betriebene Ermordung deutscher Kinder in Zukunft sogar öffentlich geworben werden – völlig straffrei natürlich!

Schon seit Jahrzehnten werden in Deutschland und anderen europäischen Ländern Abtreibungen durchgeführt. Doch die Millionen von Kindern, die in diesem Zeitraum bestialisch ermordet wurden, sind den internationalistischen, bolschewistischen Dreckspatzen noch lange nicht genug, wie uns die SPD, die Grünen und die Linke jetzt eindeutig signalisieren. Diese Volksverräterparteien der Verwaltungsfirma BRD wollen doch tatsächlich das Werbeverbot für Abtreibungen abschaffen, damit künftig noch mehr Frauen das Hirn verdreht wird und sie ihre kleinen Kinder zur Schlachtung freigeben.

Im Verwaltungsgebiet der BRD können pseudomoralische Künstlergruppen große Forderungen stellen, dass ein Herr Höcke vor dem Denkmal der Schande knien soll, aber wer baut denn den vielen Millionen im Mutterleib grausam ermordeten deutschen Kindern ein Denkmal? Und wer kniet dann davor?

Im Jahr 2016 waren es in Deutschland immerhin 98.721 Kinder, die durch das grausige Verfahren der Abtreibung sterben mussten. Die Zahlen sind in den letzten Jahren glücklicherweise etwas rückläufig, doch immer noch ist das Gesamtausmaß erschreckend! Und die Abtreibungsindustrie, diese bösartige Mörderbande, ist auch schon wieder dabei, durch Unterstützung von SPD, Grüne und Linke, die Propaganda anzukurbeln.

Staallicher Massenmord im Mutterleib: Abtreibungen und der Schuldkult sind der wahre Holocaust
Beispiele für Anti-Nachwuchs-Kampagnen der BRD-Systemmedien

Bei einer Abtreibung werden die Kinder brutal abgesaugt oder herausgeschabt, zerstückelt zerrissen und zerschnitten. Es ist so unfassbar, was da innerhalb der BRD und überhaupt der Westlichen Welt geschieht, dass es einen nur noch ekelt. Für jeden dahergelaufenen Halsabschneider werden Menschenrechte eingefordert, aber so ein kleines, unschuldiges Wesen darf gewissenlos ermordet werden. Deshalb mein Aufruf an alle schwangeren Frauen, die das in Erwägung ziehen:

Bitte tut es nicht! Es ist ein abscheulicher, grausamer Mord! Dieses kleine Wesen wächst in euch heran, es ist ein Teil von euch, es gehört zu euch. Und es vertraut euch auch! Es kennt eure Stimme, fühlt sich bei euch geborgen. Und so einen kleinen Engel wollt ihr zerstückeln und ermorden lassen?

Sucht mal im Netz nach Bildern und Videos von abgetriebenen Kindern. Ich will diese Bilder hier nicht widergeben, denn es erschaudert mich immer aufs Neue. Aber es ist gut für all diejenigen, die immer noch diesen Wahnsinn befürworten, sich solche Bilder anzusehen, um endlich aufzuwachen!

Es ist ein grausamer Prozess, ein grausamer Mord! Deshalb bitte ich euch, all ihr zweifelnden Schwangeren: Behaltet das Kind! Wenn ihr es nicht versorgen könnt, dann holt euch Hilfe oder gebt es ab. Egal was ihr tut, aber alles ist besser als diesen grausigen Mord zuzulassen!

Ihr müsst wissen, liebe Frauen: Es ist mitnichten euer Körper, über den ihr einfach so entscheiden könnt! Es ist in erster Linie der Körper eures Kindes, der da zerstückelt wird. Euer Körper wird auch in Mitleidenschaft gezogen, aber das ist nicht mit dem vergleichbar, was dieses kleine Kind erleiden muss. Ihr habt nicht das Recht über da Leben dieses Kindes zu bestimmen! Nicht das Recht es zur Schlachtung freizugeben! Die, die euch das weismachen wollen, sind nichts anderes als gewissenlose Lügner und Unmenschen!

Und bedenkt auch die Folgen für euch selbst. Depressionen, lebenslange Schuldgefühle, eventuelle Unfruchtbarkeit oder zumindest große Probleme bei folgenden Schwangerschaften. Setzt euch und vor allem diese kleinen, unschuldigen Kinder nicht diesen Verbrechern aus!

Und wenn wir die Verbrecher schon erwähnen, das sind wirklich Halunken der übelsten Sorte! Wer sich entschließt sein Leben dem Massenmord an kleinen Kindern und dem damit verbundenen Geldverdienen zu widmen, schenkt seine Seele dem Teufel. Wie kann man nur so bösartig sein? Ganz ernsthaft, solche Leute können von mir aus in der Hölle verrotten, sie haben es nicht besser verdient! Erst die Frauen zur Erlaubnis für diesem Mord überreden und es dann auch noch selbst durchführen und das von Woche zu Woche, von Jahr zu Jahr. Ich frage mich: Wie viel Schuld kann ein einzelner Mensch auf sich laden? Scheinbar sehr viel! Aber der Tag der Abrechnung wird kommen, auch für diese Massenmörder!

Leider Gottes schweigt der gutmenschliche Aufstand, den man sonst immer in der BRD bei jeder Kleinigkeit erlebt, bei diesen Verbrechen vollkommen. Oder noch schlimmer, es wird sogar dafür demonstriert. Und was die Politdarsteller angeht: Ich habe noch keinen deutschen Politiker gesehen, übrigens auch noch keinen aus dem Ausland, der auch nur einmal seine tiefe Trauer und Bestürzung wegen der vielen getöteten Ungeborenen geäußert hätte. Da herrscht das große Schweigen im Walde und die Büßerkutte bleibt im Schrank. Wenn es dann allerdings um den heiligen Sankt Holocaust geht, der mit dem §130 StGB auch noch rechtlich vor jeder rational wissenschaftlichen Untersuchung geschützt wird und somit eine Art Zwangsreligion darstellt, dann wird gejammert, gewimmert und gekrochen, bis die Brustwarzen wund sind.

Ich höre jetzt schon wieder diese grenzdebilen Süßholzraspler und Weltliberalen stöhnen, wie man nur so etwas schreiben kann. Diesen moralisch Unbegabten sei gesagt, dass mich ihre durch Massenhypnose und Massenkonditionierung auferlegten Hirngespinste nicht interessieren und im Gegensatz dazu dieser wahrhafte Massenmord an Kindern so ziemlich das Abscheulichste darstellt, was ich bisher kenne. Der wahre Holocaust wird an uns Deutschen verübt, durch Abtreibungen und seelischen Mord. Ja, auch seelisch, denn die Volksseele wird durch den Schuldkult abgetötet!

Aber es sind leider auch viele Deutsche selbst, die diesen Kult bis aufs Messer verteidigen, die auch noch Strafen für die fordern, die Fragen stellen und das auch noch völlig gut und richtig finden, wenn man dafür eingesperrt wird. Was stimmt nicht mit diesen Gestalten? Da sind auch angebliche Patrioten dabei. Also ich weiß nicht, diese Leute sind so ziemlich alles, aber ganz sicher nicht Deutsch! Für mich sind das Volksverräter. Und auch Unwissenheit und Dummheit schützt nicht davor. Es sind Volksverräter!

Wen wir nun unseren Blick weiten, sind aber nicht nur wir Deutsche, sondern auch die anderen europäische Völker zum Abschuss freigegeben. Auch dort wird fleißig abgetrieben und überfremdet. Im Gegensatz zu Juden sind die kleinen Kinder leider nicht heilig bei uns. Das soll an diesem Punkt nicht falsch verstanden werden, es gibt auch viele Juden, die den Internationalismus und all seine üblen Begleiterscheinungen ebenfalls ablehnen und sich trauen gegen die Missstände vorzugehen und ihresgleichen zu kritisieren. Man nehme nur mal einen Gerard Menuhin als Beispiel. Aber es ist eben so, dass der Internationalismus jüdischen Ursprungs ist und somit hauptsächlich aus dieser Richtung gesteuert wird.

Der radikale Islam ist natürlich auch ein Problem, aber er ist an sich nur eine Auswirkung und damit ein Mittel zum Zweck. Die Ursachen liegen jedoch wo ganz anders. Schaut in die großen Bankhäuser der USA und Großbritannien, schaut euch die Köpfe der NGOs und Stiftungen an. Die zionistisch-jüdische Beeinflussung ist offenkundig! Deshalb, liebe Nationale und Patrioten, hört auf Zion anzubeten! Was soll der Unfug?

Wir haben hier ein echtes Problem und werden langsam aber sicher abgeschafft. Ich finde daher, wir Deutschen sollten Abtreibungen verbieten und gleichzeitig viel mehr Kinder bekommen, wir sollten viel mehr abschieben, Europa sollte wieder ein Europa der Nationalstaaten werden, verrückte Internationalisten gehören lebenslänglich eingesperrt und Israel muss unbedingt multikulturell werden! Das ist die Erkenntnis, die wir Deutschen – und auch die andern Europäer – wirklich brauchen!

92
Kommentare

avatar
32 Kommentar Themen
60 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Konfuzius
Konfuzius

Meine Fresse, dieses Bild…
Vielleicht sollte man sowas auf die Packung der Abtreibungsmedikamente drucken?
Damit Arzt und Patient weiss was sie tun. Bekommt durch sowas sicherlich einen anderen faden Beigeschmack und aktiviert das Hirn. Dazu sollte man vielleicht noch schreiben, dass Abtreibung dem Geist und der Seele schaden kann. Und dem gesunden Volkskörper natürlich bzw. der Volksgesundheit. Als Heilpraktiker darf man nicht praktizieren sofern man diese gefährdet, warum darf dann ein Laie abtreiben, wenn kein Notstand herrscht? Wer zu dumm zum verhüten ist, sollte eigentlich nicht abtreiben dürfen?
Schweres Thema…aber sicherlich zu leicht zugänglich…

Schildmaid
Schildmaid

Was ist grausamer? Ein Kind gar nicht erst zur Welt kommen lassen oder es in diese Welt zu setzen, wo es nur von „neuen Mitbürgern“ verprügelt, abgezogen und vergewaltigt wird?

Deutscher
Deutscher

Also ist die grausame Zerstückelung für dich eine Option? Ohne Worte. Aber wie wäre es, das Kind einfach werhaft zu erziehen? Also nicht zu einem BRD-Weichei, sondern zu einem echten Deutschen.
Wer aufgibt, hat schon verloren. Und eine Massenmordindustrie sollte nicht auch noch unterstützt werden bzw. Argumente dafür geliefert werden. Die Feinde des deutschen Volkes freuen sich über jede Art der Zustimmung für ihren durchgeführten Massenmord.

Konfuzius
Konfuzius

Also sicherlich gibt es Fälle bei denen Abtreibung Sinn macht und gerechtfertigt ist. Aber es ist natürlich auch viel zu leichtfertig handhabbar. Also gestern ohne Hirn wild rumgevögelt und heute kurz zum Arzt und die Pille danach oder eben später abtreiben, geht gar nicht. Jedoch wenn jemand vergewaltigt wurde oder so erbärmlich dran ist, Junkie zum Beispiel, da sehe ich eine Abtreibung von Nöten, denn dieses Kind ist Tot besser dran…Oder bei Psycho- oder Soziopathinnen würde ich das auch bevorzugen. Ein äußerst empfindliches und schwieriges Thema, bei dem man nicht mal einfach so ein Urteil fällen sollte. Am besten noch… Weiterlesen »

Henrik Sand
Henrik Sand

Das einzig grausame ist dieser Text. Wie können Sie es wagen, werdende Mütter die sich diese Entscheidung verdammt nochmal nicht leicht machen, so zu verurteilen? Natürlich kann man über den Rahmen reden (bis zu welchem Monat, unter welchen Bedingungen etc.) in dem man Abtreibungen zulässt, aber man darf Frauen dieses Recht nicht grundsätzlich absprechen – schon gar nicht, wenn man weder in so einer Situation gesteckt hat noch je stecken wird.

Und Frauen zu unterstellen sich von sog. „Werbung“ (die in Wahrheit einfach nur Information ist!) beeinflussen zu lassen, ist eine Beleidigung für alle Frauen.

Deutscher
Deutscher

Was wahrhaft grausam ist, sind Menschen wie Sie! Es ist wirklich schockierend, wie ignorant man sein kann. Es handelt sich hier um Mord! Die Kinder werden bestialisch ermordet und Sie gefühlloser Idiot schwafeln da was von einer Entscheidung der Frauen. Natürlich ist das nicht immer einfach. Aber diese Entscheidung über das Lebensrecht der Kinder zu stellen und das auch noch moralisch rechtferigen zu wollen, ist abgrundtief widerlich. Sie widern mich an! Das musste mal gesagt werden. Und die Massenmordpropaganda als „Information“ zu deklarieren, ist unter aller Sau! Aber passend zu der nihilistischen Egoisten-Gesellschaft der BRiD!

Konfuzius
Konfuzius

Wobei ihr Urteil genauso egoistisch ist. Man kann auch ihr Urteil als ignorant bezeichnen. Lebensrecht eines Ungeborenen? Immer schwierig sowas, ich würde da weniger rumschreiben und mich zurückhalten. Außerdem seid ihr hier doch sonst nicht so zimperlich jemandem den Tod zu wünschen…

Muttervonzweikindern
Muttervonzweikindern

Was ist am Lebensrecht eines Ungeborenen schwierig? Wer sind wir, dass wir über ein Menschenleben entscheiden dürfen? Sie stehen vor – oder in diesem Fall besser noch HINTER – einem x-beliebigen Menschen, feuern eine Pistole ab, und der Mensch stirbt. Es war verwerflich, den Fremden, der Ihnen und keinem anderen etwas getan hat, zu erschießen. Die Welle der Empörung ist groß, Sie werden verhaftet, angeklagt, verurteilt und bekommen möglicherweise lebenslänglich, wegen der Heimtücke der Tat. Inwiefern gibt es hier einen Unterschied zur Abtreibung? Außer dass der Schuss in Kopf oder Brust gnädig ist, im Gegensatz zur grausam bestialischen Zerstückelung eines… Weiterlesen »

Angie
Angie

Ich verstehe nicht im geringsten, warum heutzutage überhaupt noch eine Frau ein Kind abtreiben muss. Es gibt verschiedene Methoden zur Verhütung. Mehr Verantwortung sollte man schon tragen, um nicht ungewollt schwanger zu werden. Ein Abbruch ist und bleibt Mord. In meinem Beruf habe ich X Frauen gesehen, die ein Baby verloren haben. Diese Frauen waren immer so traurig . Jeder Fötus hat eine Seele, von Gott gegeben und der Mensch vernichtet dieses Wesen . Die Menschen sind grausam und egoistisch. Ich bleibe dabei, keine Frau muss ein Baby abtreiben. Ich habe zwei Kinder, die geplant waren. Mir war immer bewusst,… Weiterlesen »

Konfuzius
Konfuzius

Ich stimme da völlig zu, jedoch gibt es Menschen, die eben leider nicht in der Lage sind so komplex zu denken. Und gerade bei denen, wenn sie besoffen oder sonstwie zugedröhnt übereinander herfallen, sprich mit Kontrollverlust, welcher sich vielleicht durch ihr Leben zieht. Ob das Kind dann ein gutes Leben haben kann, vielleicht schon abhängig geboren wird, ein Schicksal in der Gosse hat, ich kann da echt nicht nur hart urteilen. Sicher zu leichtfertig praktiziert und sicherlich nicht korrekt, jedoch manchmal sicherlich die bessere Wahl. Übrigens muss ich ergänzen, dass Verhütung kein Haar besser ist, denn auch das ist vorsätzlicher… Weiterlesen »

Ironymus
Ironymus

NUN, Damit die Deutsche Frau keine Deutschen Kinder mehr bekommt,aber unsere „Gastarbeiter,Migranten,Moslems, gebären am Laufenden Band,um uns Deutsche auszulöschen ?Wie sagte mal unser Altbundeskanzler Helmut Schmidt;Im nächsten Jahrhundert werden mehr Musleme,als sogenannte Weiße hier in Deutschland leben“
Der Hooton-Plan und der Coudenhove-Kalergi Plan lassen Grüßen.

Gabriel
Gabriel

Solche Individuen “ Menschen sind das für mich “ die sowas tun haben genau das gleiche verdient. Auge um Auge , Zahn um Zahn. Es gibt so viele Möglichkeiten zu Verhüten aber nein , da wird Gefickt ohne zu Überlegen und am Ende “ GEMORDET „

Angie
Angie

Sie haben zu 100 % Recht. Das sehe ich genau so.

Claus
Claus

Macht endlich Mal Werbung für die Abtreibung von SPD und Grünen.

Futureman
Futureman

@ Claus 😉
Ich kenne einige die damals wegen der Ausreise in die BRD abgetrieben hatten.
Für die angebliche Freiheit … 30 Jahre später und zum Teil Kinderlos … Fehler. die nie wieder rückgängig gemacht werden können.

Andreas B.
Andreas B.

Auch wenn das Kind ungeboren ist, bleibt Abtreibung Mord, das ist Fakt! Zwar habe ich per se nichts gegen Kinder, jedoch werde ich mich davor hüten, mir von irgendeiner Frau ein Kind andrehen zu lassen! Auch die Ehe meide ich wie der Teufel das Weihwasser. Ich bin doch nicht bescheuert und werde auch nicht das Risiko eingehen, als jämmerlicher Zahlesel zu enden. Auf Sex – den ich bisher noch nie hatte mit 28 Jahren – kann ich zur Not verzichten. Und wenn überhaupt, wird das nichts, ehe ich eine Vasektomie hab durchführen lassen. Zwar muss man die Kosten selber tragen,… Weiterlesen »

Futureman
Futureman

Nun, gegen eine Ehe ist nichts einzuwenden (so lange die richtige an der Seite steht). ich wollte auch nie heiraten, aber mein Vater hielt nix von wilden Ehen.

Die Familie ist die kleinste funktionierende Zelle in unserer Gemeinschaft. Nur durch die Gemeinsamkeit der Ehe (Verbundenheit) konnten wir es zb. in guten und schlechten Zeiten zu etwas bringen (Haus ect. schuldenfrei).

Kinder sind unsere Zukunft (vor allen deutsche Kinder), aus diesem Grund verstehe ich Ihre Einstellung nicht.

Karlo/s
Karlo/s

Wäre ich Pferdezüchter, würde ich sagen:‘ zur Nachzucht nicht geeignet‘. Das mit dem Kastrieren kann ich erlediegen, kostenlos. Nur muss er dann einen chinesischen Namen annehmen (Peng Ei Weg, lach).

Roswitha Ripke
Roswitha Ripke

Die vielen Asozialen,die nicht aus Glaubensgründen abtreiben, packen ihre Kinder in Plastetüten schmeißen diese dann irgendwo wie Abfall in den Dreck. Wo sie dann elend verrecken. Das ist selbstverständlich viel besser. Die Hauptsache ist doch man hat nicht abgetrieben .Oder?

Deutscher
Deutscher

Beides ist asozial! Wieso wollen Sie das eine mit dem anderen vermischen? Es steht doch nirgendwo im Text, dass das besser wäre. Ihr Kommentar ist irritierend und unpassend!

Konfuzius
Konfuzius

Absolut nicht. Das ist extrem passend und sachlich! Asozial mag beides Sein. Jedoch ein absolut berechtigter Einwurf!
Und doch, das eine muss mit dem anderen vermischt werden, weil es reale Tatsachen sind, das eines dem anderen Folgt…

444
444

Ja glaubt hier denn jemand, wir wären am Ende der Fahenstange angekommen? Ein „Ethiker“ namens Peter Singer kam in einem seiner Bücher der 80er Jahre auf die Idee, dass wir erst durch die Entwicklung des Selbstbewusstseins zu Personen werden. Und da dies erst im Alter von drei Jahren erfolgt, sollte man – das ist kein Scherz – bis zum 3.Lebensjahr (!) abtreiben dürfen, denn – es seienja noch keine Personen. Es glaube bloß niemand, dass diese Idee irgendwo versandet wäre! Im Jahre 2014 tingelten zwei Italiener namens Giubilini und Minerva durch die deutschen ProFamilia Filialen und warben genau für diese… Weiterlesen »

Josef
Josef

Ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum, aber wir sind einem Regulierungssystem unterworfen. Ich verstehe aber absolut nicht ob man dafür eine „Geheimorganisation“ dafür verantwortlich machen kann und noch viel weniger, nach welchen Kriterien reguliert wird. Jedenfalls werden die ärmeren Regionen weniger reguliert als die reichen. So darf bei uns abgetrieben werden und wir sterben an Krebs und anderen Krankheiten. Sind dick und können oftmals nichts dafür. Aber ich habe eine Antwort auf die Ursache dazu gefunden: 1. Wenn man das erste Bild unter (Googlesuche/ Bilder): „Impfrate Weltweit“ 2. Das Bild vom Spiegel oder Stern unter: „Übergewicht Weltweit“ 3. Das Bild… Weiterlesen »

mary
mary

Dr. Robert Bell, ehemaliger Vizepräsident der internationalen Krebsforschung am British Cancer Hospital: ‚Der Hauptgrund, wenn nicht die einzige Ursache für die monströse Zunahme von Krebs ist die Impfung.‘
(„The chief, if not the sole, cause of the monstrous increase in cancer has been vaccination.“)

Konfuzius
Konfuzius

Super Kommentar…
Deshalb steigt auch die Krebsrate mit steigender Impfmüdigkeit und daher schlechterer Durchimpfungsrate. Schlauer Doktor…

Muttervonzweikindern
Muttervonzweikindern

Oh ja. Die „schlechte Durchimpfungsrate“ von 95 %. Gut recherchiert, Daumen hoch. Nicht immer alles glauben, was ARD und ZDF so erzählen 🙂

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend