Deutschland

Skandal-Urteil: Rentner zum Pflegefall geprügelt – Somalier muss nicht ins Gefängnis

Rentner zum Pflegefall geprügelt: Somalier muss nicht ins Gefängnis
Detlef J. ist ein Pflegefall, Ali M. muss nicht ins Gefängnis

Ein illegaler Migrant aus Somalia, der einen Rentner halbtot geprügelt hat, muss nicht ins Gefängnis. Das krebskranke Opfer ist mittlerweile ein Pflegefall, doch das Gericht sah am Ende der nunmehr stattgefundenen Verhandlung keinen Grund, den afrikanischen Gewalttäter in den Knast zu stecken.

von Benjamin Dankert

Es ist wirklich unfassbar, was Detlef J. erleben musste. Auf dem Heimweg aus seiner Stammkneipe wurde der wehrlose Rentner in Offenburg von Ali M., einem Fluchtsimulanten aus Somalia, halbtot geprügelt. Die Fachkraft für schwere Körperverletzung zertrümmerte den Schädel des krebskranken Senioren und rief während der Wahnsinnstat lautstark „Allahu Akbar“. Das Opfer erblindete auf einem Auge und ist heute ein Pflegefall.

Dieser bestialische Vorgang wurde nunmehr vor dem Landgericht Offenburg verhandelt. Und man darf wohl mit Fug und Recht erwarten, dass eine derartig brutale Tat mit aller Härte des Gesetzes geahndet werden wird. Doch nicht so in der Bundesrepublik Deutschland. Ali M., der heute 26 Jahre alt ist, genoss vor Gericht alle denkbaren Vorzüge, die man als Zuwanderer heutzutage im Merkel-Paradies erwarten darf.

Keine Haftstrafe für Somalier

Das Gericht urteilte tatsächlich, der importierte Gewalttäter sei nicht schuldfähig. Der Aufenthalt in einer Justizvollzugsanstalt bleibt Ali M. damit erspart. Der Somalier kann es sich Dank eines saftigen Migrationsbonus statt in einer Gefängniszelle zukünftig in einer netten Klinik bequem machen. Der Angeklagte litt zum Zeitpunkt der Tat nämlich angeblich unter einer psychischen Erkrankung, wie der Psychiater Stephan Bork im Laufe des Verfahrens gesagt hatte.

Bork hatte während der Verhandlung sogar gefordert, den Intensivtäter aus Somalia auf freien Fuß zu setzen und lediglich ambulant zu „behandeln“. Laut des „Experten“ wäre das „ausreichend für ein verantwortungsvolles Risikomanagement“. Ein effektives Risikomanagement im Kontext einer Abschiebung des Kriminellen wurde nicht thematisiert. Somit ist es vermutlich nur eine Frage der Zeit, bis Ali M. wieder auf den Straßen Angst und Schrecken verbreiten kann. Denn die Entlassung des Afrikaners aus der Klinik sei abhängig vom „Heilungsverlauf“ nur eine Frage der Zeit, wurde bereits bei Gericht bemerkt.

Migrationsbonus ist keine Seltenheit

Dass zugereiste Kriminelle von bundesdeutschen Gerichten mit Samthandschuhen angefasst werden, ist kein Einzelfall. Erst kürzlich ließ ein korrupter Richter einen angeblichen syrischen Kriegsflüchtling laufen, der sich in mindestens 12 Fällen der Vergewaltigung schuldig gemacht hatte. In einem anderen Fall wurde ein sogenannter „Flüchtling“, der ein 18-jähriges Mädchen brutal vergewaltigt hatte, sogar noch mit 300 Euro Schmerzensgeld belohnt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
58 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Hans
Hans
23. Januar 2020 20:34

Ich weiß warum ich Deutschland verlassen will. Hier bin ich Ausländer im eigenen Land, deswegen gehe ich lieber mit meiner kolumbianischen Frau in ihre Heimat. Sie bekommt hier sowieso keine Aufenthaltsgenehmigung obwohl wir seit 2 Jahren verheiratet sind. Ich bekomme sofort eine Aufenthaltsgenehmigung für 5 Jahre und kann sie jederzeit in Kolumbien verlängern lassen. Hier kann ich sowieso nicht von meiner Rente leben und wenn Ich jeden Tag 40 Kopftuchweiber sehe und dann noch 30 Neger, dann bin ich hier sowieso falsch. Vor 80 Jahren wäre so etwas nicht passiert.

Wo ist Demokratie
Wo ist Demokratie
13. Januar 2020 17:29

Joo aber einen kleinen Kiffer zu 3 j Gefängnis verurteilt wegen 1,5Gramm Cannabis. Es lebe die Diktatur hoi Germany

reiner tiroch
reiner tiroch
27. November 2019 10:20

Danke an die Arschlochrichter! Damit öffnet ihr Tür und Tor für Migrantenhorden auf uns losgehen zu dürfen um noch belohnt zu werden. Ich hoffe die Vögeln eure Frauen und Kinder solange, bis ein normales Urteil von euch Deppen kommt. gell?

Querdenkeich
Querdenkeich
1. Dezember 2019 0:38
Reply to  reiner tiroch

Guter Beitrag, dem ich voll zustimme!

Patriot
Patriot
27. November 2019 8:31

Vieleicht kann mir ja mal jemand sagen wo dieses “schwarze Arschloch” zu finden ist? dem würde ich so lange ins Kreuz treten bis der WEIS wird!

Hans
Hans
26. November 2019 20:10

Richter und Gutachter müssten sofort lebenslanges Berufsverbot bekommen und für 20 Jahre in den Knast wandern. Und der Verbrecher gehört sofort abgeschoben. Und wenn ihn keiner haben will, einfach über dem Mittelmeer aus dem Flugzeug werfen, meinetwegen auch ohne Fallschirm.

Chris Welsch
Chris Welsch
13. Januar 2020 11:06
Reply to  Hans

Richter und Gutachter geben reine Angsturteile, soweit ist es in kürzester Zeit gekommen in Deutschland.

Klaus Leim
Klaus Leim
26. November 2019 10:50

Die Somalier sind die Schlimmsten aller Schlimmen.

Thüringer
Thüringer
26. November 2019 12:32
Reply to  Klaus Leim

Syrer und Eritäer nicht zu vergessen, aber wer ist denn von den ganzen muslimischen Gesindel nicht schlimm ???

Inbrevi
Inbrevi
26. November 2019 2:11

Schlaugenug — oder ist es deren purer Instinkt?- finden Neger und anderere Exoten während der mehrere tausend Kilometer langen Reise die Fähre übers Meer, die sie sicher auf die Spur in diese BRD setzt und den Bus, der ihnen, ohne dumm von bundesepublikanischen Grenzbeamten belästigt zu werden, endgültig den Schritt ins Gelobte- Land ermöglicht. Während für die folgenden Tage hilfreiche s.g. Deutsche für Pflege, Unterkunft und Stempel sorgetragen bis das Hierbleiben gesichert ist, gewinnt danach wieder der Instinkt -auch Buschintelligenz genannt- die Oberhand im Leben der für UNSER Land goldigen Bereicherung.. So weit, so natürlich, so schlecht. Die goldige Fachkraft… Weiterlesen »

Franz Strauß
Franz Strauß
26. November 2019 0:29

Warum werden die Adressen von diesem Richter und diesem Psychiater und dem Anwalt nicht veröffentlicht wir haben ein Recht darauf zu erfahren wo die Volksverräter WOHNEN

henoch kohn
henoch kohn
28. November 2019 23:56
Reply to  Franz Strauß

die richter haben auch ein zuhause und müssen heimfahren. verfolgen, auflauern und KALT MACHEN !!!!!!!!

Franz Strauß
Franz Strauß
26. November 2019 0:27

den Richter den Staatsanwalt den Somalia natürlich auch und den Psychiater müsste man alle ein Messer in den Schädel rammen und in den Kopf abschneiden

Zladiator
Zladiator
26. November 2019 15:26
Reply to  Franz Strauß

Nein…. Die sollen zusammen eingesperrt werden und dann, schauen wir mal an wie Psychisch krank dieser Somalier tatsächlich ist…

Pölli
Pölli
13. Januar 2020 18:39
Reply to  Zladiator

Ja und zwar zusammen mit dem koruppten Politikern …

Winter
Winter
26. November 2019 19:31
Reply to  Franz Strauß

Wie würde Sie, sehr geehrte Gerichtsobrigkeits – Herrschaften das Strafmaß festlegen, wenn es die eigenen Familienangehörigen beträfe?

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
27. November 2019 11:37
Reply to  Winter

STRAFMAß
Vermutbare Zukunftsausblick:
I. Eigenes Verhalten öffentlich:
Stuhlkreis, Namenstanz, Demo gegen die rechte Invasionsgefahr, antideutsche Sprechblasenexplosionen verteilen.
II. Eigenes Verhalten privat:
Im Keller Vorratswassertonnen vollweinen sowie Gott und die (“rechten”) Welt(hetzer) verfluchen.
III. Urteil:
Nach Anweisung von “höheren” Stellen, zu würzen mit einem mahnenden “du, du, du”.

Irgendwie jämmerlich, so ‘n Dahingesieche als ein judaslohngezeichneter Systemsklave.
Ansonsten’TauF.!!!

franzlmichl
franzlmichl
25. November 2019 23:42

Es ist unfassbar, aber leider inzwischen REALITÄT in vielen deutschen Städten:
Bricht die Dunkelheit herein, solltest du besser das Haus oder die Wohnung nicht mehr verlassen … und bitte denke daran, dein Haus und deine Wohnung vor Einbrechern zu schützen … die “heutigen Einbrecher” klauen nicht nur dein Geld oder deinen Schmuck, sie vergewaltigen auch die 79-jährige Oma und/oder schlagen den 80-jährigen Opa tot, weil sie “mal gerade Spaß daran haben” …

Send this to a friend