International

Viktor Orban warnt vor muslimischer Invasion: Europa muss sich verteidigen!

Viktor Orban warnt vor muslimischer Invasion: Europa muss sich verteidigen!
Spricht Klartext: Viktor Orbán

Viktor Orban hat in Bezug auf eine weitere Groß-Invasion muslimischer Zuwanderer auch vor den Gefahren für Christen gewarnt. In einem Appell an die europöischen Machthaber rief er dazu auf, sich gegen die Flut an Migranten zu verteidigen.

von Ulrich Schneider

Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat bei einer internationalen Konferenz zur Christenverfolgung vor einer Gefahr für Christen in Europa durch moslemische Migranten gewarnt. Europa stehe eine „Invasion muslimischer Einwanderer“ bevor, warnte Orban laut der Nachrichtenagentur KNA bei der Eröffnung der Konferenz am Dienstag in Budapest. Europa müsse sich dagegen verteidigen.

Stattdessen schweige der Kontinent, obwohl die Verfolgung von Christen im Nahen Osten und in Afrika nicht von der Situation in Europa zu trennen sei. Unsere Kultur werde durch „Stigmatisierung, Demütigung und Verfolgung angegriffen“. Ungarn habe das Recht, sich und die christliche Kultur zu schützen. Der syrisch-orthodoxe Patriarch Ignatios Aphrem II. Karim bedauerte, nur wenig sei unternommen worden gegen die existenzielle Bedrohung des Christentums in seiner Ursprungsregion. „Unsere Schreie wurden von vielen nicht gehört.“

Auch der ungarische Staatssekretär für die Unterstützung verfolgter Christen, Tristan Azbej, kritisierte, es handle sich bei Christenverfolgung um die „am meisten vernachläßigte menschenrechtliche und zivilisatorische Krise unserer Zeit“. Es gebe 245 Millionen Gründe für diese Konferenz, betonte er, denn „so viele Menschen werden wegen ihres christlichen Glaubens täglich verfolgt“.

Invasion in vollem Gange – Seehofer bangt um Wohlergehen von Migranten

Während der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban klare Worte findet, ticken die Uhren in Merkels bunter Republik wieder einmal völlig anders. Im Hinblick auf den neuerlichen Asyl-Tsunami, der sich gegenwärtig seinen Weg über die Balkan-Route nach Westeuropa bahnt, ist Horst Seehofer (CSU) um das Wohlergehen der Invasoren besorgt. Der Innenminster sagte:

„Deshalb tun wir alles, damit wir den Ländern helfen, die Flüchtlinge dort zu versorgen, damit es nicht zu ähnlichen Entwicklungen kommt wie 2015.“

Ganz offensichtlich ist es Seehofer ein wichtiges Anliegen, dass möglichst viele illegale Migranten den Weg ins Asyl-Paradies Deutschland unbeschadet überstehen, damit sie sich hierzulande in die Sozialsysteme einnisten können. Damit beweist Seehofer einmal mehr, wessen Geistes Kind er ist. Die Überfremdung unserer Heimat endlich zu stoppen, fällt dem CSU-Politiker nicht im Traum ein.

19
Kommentare

avatar
11 Kommentar Themen
8 Themen Antworten
0 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Gisela Maria W.
Gisela Maria W.

Zu: Viktor Orban spricht Klartext – ich bedanke mich für die klare Aussage. der Regierung Ungarns. Die 1989 zur BRD hinzugekommene deutsche Bevölkerung aus dem Ostteil des bis dahin geteilten Deutschlands hat 30 Jahre nach dem Mauerfall immer noch nicht die gleiche Mindestlohnhöhe und Rentenhöhe. Dafür ist in dem sooo reichen Deutschland kein Geld vorhanden. Für die halbe Weltrettung, auch für die muslimische Rettung, ist aber viel vorhanden.
Und ich möchte auch, dass Deutschlsnd christlich geprägt bleibt und nicht von Muslimen überrannt wird.

Ecker
Ecker

„Damit beweist Seehofer einmal mehr, wessen Geistes Kind er ist. Die Überfremdung unserer Heimat endlich zu stoppen, fällt dem CSU-Politiker nicht im Traum ein.“ Die Hintergründe sehen meines Erachtens anders aus. Er hat ja die Schlampe 1 Jahr lang attackiert. Dann hat die Tusse ihm hinter vorgehaltener Hand gesagt, dass sie ihn als Minister feuern würde, wenn er noch lang die bayrische Gosche gegen sie schwenkt. Da hat er sich ins Höschen gemacht und lieber die 30.000 pro Monat kassiert als sich weiter mit der Alten angelegt. „Wo Du nicht bist, (Money) Herr Jesu Christ, da schweigen alle.

reiner tiroch
reiner tiroch

Seitdem der Seehofer keine Migranten mehr finden darf, sind die für Ihn nun Migranten um dessen Wohlergehen er sich kümmert, gell? wer schwarz wählt, muß Blöde sein!

franzlmichl
franzlmichl

ORBANS Regierung schützt die Grenzen Ungarns vor ILLEGALEN EINWANDERERN, die das Sozialsystem des eigenen Staates aushöhlen würden.
MERKELS Regierung lässt rein, was in das deutsche Land reinkommen will, verteilt großzügig die Steuern und Sozialabgaben der Arbeitnehmer an die Neuankömmlinge … passt natürlich gewaltig auf, dass für sie selbst noch genug übrig bleibt ….
Keine Ahnung, wer von den beiden PERSÖNLICH REICHER ist … interessiert mich auch nicht!
Mich interessiert nur, wie ein Politiker die Interessen seines Volkes vertritt … und da ist bezüglich der Flüchtlingsproblematik Orban klar im Vorteil!

Jürgen Krebs
Jürgen Krebs

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban ist ein Maulaffe wie andere Politikverbrecher auch. Er hat dem kranken Rechtsanwalt Kurt Mahler, der Ungarn um politisches Asyl gebeten hatte, eiskalt den BRD-Schergen ausgeliefert. Diese lassen Herrn Mahler jetzt langsam im Gefängnis verrecken. Fahr zur Hölle Drecksack Orban, mit den BRD-Schergen. Mit freundlichen Grüßen – [email protected]

Bitte, wie immer zensieren. Es reicht mir vollkommen wenn dies von der Redaktion gelesen wird.

Ronald Wilczynski
Ronald Wilczynski

@ Jürgen Krebs:
Sichelich ist es Ihrer Aufmersamkeit entgangen, wer in Wahrheit der Drecksack ist, nämlich dieser sog. Rechtsanwahlt Mahler, der sich vom einstigen Linkserroristen und RAF-Unterstützer zum Neonazi und NPD-Unterstützer häutete.
Dieser Drecksack soll von mir aus im Knast lebendig verfaulen!
Orban ist einer der wenigen Politiker, die sich für ihr Volk einsetzen und ihrem Regierungsauftrag auch gegen den Widetstand der EU-Diktatur nachkommen um ihr Land vor moslemischen Eroberern zu schützen!
Er ist ein Held!
Was Sie dagegen sind, dazu möchte ich mich nicht äussern!

D-W
D-W

Ich werde längerfristig sogar nach Ungarn auswandern,weil mir diese -Politik immer noch 1000 mal lieber ist als unsere

444
444

Wir müssen uns vorbereiten! Siehe: bitchute -> kulturprojekt -> Ultimativer Widerstand: Zivilisationsbruch

obo
obo

Ja Herr Orban,Sie wissen das, in Tschechien, Polen und vielen anderen europäischen Ländern weiss man das, daß wir uns in Europa verteidigen müssen / müßten,aber in Deutschland und einigen anderen westeuropäischen Ländern tut man so,als hat man von dieser Pflicht noch nie etwas gehört.Und in diesen Ländern tut man alles ,um der Bevölkerung ein hohes Sicherheitsgefühl vorzugauckeln.Ich frag mich nur, wie lange sich das Volk dieses Geschwätz der Regierung und machtbesessenen Parteien noch gefallen lässt. Aufwachen Leute,so lange ihr noch aufwachen könnt.

Radeberger
Radeberger

Tja, Europa müsste sich verteidigen … tut es aber nicht weil das ganze Szenario so geplant ist. Die Armee der Finsternis ist schon längst unter uns. 2015 hatte ich einen Facebook Screenshoot unseren Vereinsvorsitzenden (der Hauptkommissar bei der Kripo war) gezeigt, wo sinngemäß (in schlechten deutsch + arabisch mit Suren) stand Zitat: Liebe Brüder und Schwestern, wir werden immer mehr, springt auf die Karawane auf so lange es noch möglich ist. Bald wird Blut spritzen über die deutschen Schweine. usw. usf. Zitat Ende (kann man vielleicht noch irgendwo bei FB finden). Damals sagte mir der Hauptkommissar ich sollte mir keine… Weiterlesen »

Werner Richter
Werner Richter

Die Invasoren sind doch schon da ??? !!!!
was Sultan Süleyman nicht geschafft hat hat Merkel und Roth geschafft.

asisi1
asisi1

Nicht umsonst wird der Michel mit Zipfelmütze dargestellt, nur ist die heute mittlerweile 3 Meter lang!

Mini logo
Dir gefallen unsere Inhalte?

Dann unterstütze jetzt anonymousnews.ru und damit ehrlichen Journalismus in Zeiten der Lüge, ohne Beschönigungen und frei von jeglicher Einflussnahme – einzig und allein Dir als Leser und der Wahrheit verpflichtet.


10 EUR 25 EUR 50 EUR anderer Betrag
close-link

Send this to a friend