International

Klare Ansage: Tschechien schiebt Umverteilung illegaler Migranten den Riegel vor

Klare Ansage: Tschechien schiebt Umverteilung illegaler Migranten den Riegel vor
Andrej Babiš, Ministerpräsident der Tschechischen Republik

Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babiš lehnt die kürzlich vorgeschlagene bundesdeutsche Initiative für eine quotenbasierte Verteilung von illegalen Migranten auf die EU-Länder ab und bezeichnete die immer wieder aufwerfenden Diskussionen über dieses Thema als verwirrend.

von Ernst Fleischmann

Der tschechische Ministerpräsident Andrej Babiš hat am Mittwoch die von Merkel-Deutschland ausgehende Initiative für eine quotenbasierte Verteilung von unerlaubt eingereisten Migranten innerhalb der EU scharf zurückgewiesen. In diesem Kontext erklärte Babiš, die immer wiederkehrenden Diskussionen über dieses Thema seien außerordentlich verwirrend.

Bundesinnenminister Horst Seehofer hatte in der vergangenen Woche ein vierseitiges Dokument an andere EU-Mitgliedstaaten geschickt, das die dreiste Aufforderung zu einer automatischen Umverteilung von sogenannten Asylbewerbern beinhaltet. Demnach sollen diese noch vor ihrer illegalen Einreise außerhalb der EU registriert und dann auf die Mitgliedsstaaten verteilt werden.

Babiš erklärte zu diesem Vorschlag:

Wir lehnen illegale Migration grundsätzlich ab. Wir lehnen es auch ab, dass Schmuggler entscheiden, wer in Europa leben wird. Wir lehnen Quoten ab. Ich verstehe nicht, warum es ständig jemanden gibt, der dieses Thema an den Verhandlungstisch bringt. Ich hoffe, dass es innerhalb der neuen Europäischen Kommission aufhören wird.

Illegale Migranten in Tschechien unerwünscht

Der Ministerpräsident machte deutlich, dass sich seine Regierung vor allem um das tschechische Volk kümmere. Derartige Aussagen sorgen in der Bundesrepublik regelmäßig für Verwirrung. Hierzulande ist die Regierung angetreten, alles für unerlaubt eingereiste Migranten zu tun. Der Deutsche darf die ausgedehnte Asylparty allenfalls bezahlen. So unterschiedlich ist die Politik in zwei aneinander grenzenden Ländern.

Auch der tschechische Innenminister Jan Hamáček, der zugleich stellvertretender Ministerpräsident ist, lehnte eine Quotenregelung entschieden ab. Er teilte mit, Tschechien werde seine Haltung zur illegalen Migration mit seinen Partnern der Visegrad-Gruppe abstimmen. Die Visegrad-Staaten, bestehend aus Tschechien Polen, Ungarn und der Slowakei, verfolgen eine restriktive Migrationspolitik und standen der von Angela Merkel seit 2015 vertretenen Haltung verständlicher Weise von Beginn an kritisch gegenüber.

23
Kommentare

avatar
12 Kommentar Themen
11 Themen Antworten
1 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Politikzweifler
Politikzweifler

Viktor Orban hat Recht! Europa und auch Deutschland sollen wirtschaftlich vernichtet werden! Es sind vor allem wirtschaftliche Gründe
dafür!
Zitat von Lord Churchill vor dem 2.WK gegen Deutschland: “ Ich will heute wieder ein Prophet sein: Wenn es dem Internationalen Finanzjudentum in- und außerhalb Deutschlands gelingen sollte, die Völker noch einmal in einen Weltkrieg zu stürzen, dann wird das Ergebnis nicht die Bolschewisierung der Erde und damit der Sieg des Judentums sein, sondern die Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa.“ ( von: „Sitzung des Reichstages in der Berliner Krolloper am 30.Januar 1939“)

meckerpaul
meckerpaul

BRAVO! BRAVO! BRAVO!
So geht Schutz der Heimat.
Schutz der Religion.
Schutz der Menschen.
Hut ab, wir stehen hinter solchen mutigen Entscheidern.
Der Islam hat in Europa nichts verloren.
Raus mit dem Muselpack.

Alex Koss
Alex Koss

Es gibt noch Politiker mit Eiern!

franzlmichl
franzlmichl

Ich hasse es, abends nach der Arbeit nach Hause zu kommen und – seit speziell 2017! – keinen Parkplatz mehr zu finden, weil die Straße „vollgeschissen“ ist von Autos „hilfsbedürftiger und notleidender“ Einwanderer und deren Freunden und Besucher, die in dem Jahr erbaute exquisite und teure Wohnungen bezogen haben … Preis pro Quadratmeter liegt bei 20 Euro warm …
Ja bitte, ich wünsche mir einen tschechischen oder ungarischen Präsidenten!!!

Charly,
Charly,

Orban hat Mut und Eier groß wie Wassermelonen….Auszug aus seiner Rede…. Wenn wir die Grenzen unserer Identität ziehen, dann kennzeichnen wir die christliche Kultur als Quelle unseres Stolzes und unserer erhaltenden Kraft. Das Christentum ist Kultur und Zivilisation. Wir leben darin. Es ist nicht davon die Rede, wie viele in die Kirche gehen oder wie viele ehrlich beten. Die Kultur ist die Realität des täglichen Lebens. Wie wir reden, wie wir miteinander umgehen, welche Entfernung wir zueinander halten, wie wir uns einander nähern, wie wir in diese Welt eintreten und wie wir sie verlassen. Für die europäischen Menschen bestimmt die… Weiterlesen »

Gisela Wolff
Gisela Wolff

Ich schließe mich der Aussage an!! Die schon „immer“ in Deutschland lebende Bevölkerung kann sich solche Mieten nicht leisten.!!

obo
obo

Wie hatte schon der Vorgänger dieses tschechischen Präsidenten,Milos Zeman in einem Zitat gesagt:Wenn Sie in einem Land leben,in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, nicht aber für den illegalen Genzübertritt ohne gültigen Reisepass,ann haben Sie das Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert. Wie recht er hatte. Und ja, wir werden von Idioten regiert und diese Idioten sind leider von noch zu vielen anderen Idioten gewählt worden ( müssen)

Aufgewachter
Aufgewachter

Wir werden von Kriminellen regiert. Und viele Idioten „wählen“ die auch noch!
So wird ein Schuh draus! ;))

barnkoo taroo
barnkoo taroo

eu – exit !
dexit !
nur so kann deutschland überleben !

Thüringer
Thüringer

Wird aber niemals passieren, darauf achten schon unsere „Freunde“ …

barnkoo taroo
barnkoo taroo

soweit kommt es noch, illegale migranten haben auch in deutschland nichts zu suchen, sollen dahin abgeschoben werden wo sie hergekommen sind !
wer illegal einreist ( von merkillregime gefördert ) macht sich strafbar , auch diejenigen die diese invasion der willkommenskultur geplant & ausgeführt haben !
darunter befinden sich die eu ,nato, & das merkel-regime !

obo
obo

Das ist doch mal eine Ansage eines Regierungschefs,welche man in unserem Land, bei so vielen politischen Volldeppen vergeblich suchen würde. In Tschechien, sind Asylanten ,genau so wie in vielen anderen europäischen absolut unerwünscht. Aber unsere Politikdarsteller versuchen immer wieder Merkels verantwortungsloses,landesverräterisches Handeln von 2015 und deren bis heute dauernen Folgen, auf andere Länder abzuwälzen.Diese schwarz-rot-links-grünen deutschhassenden Parteien, wollen es einfach nicht begreifen.Es reicht ihnen nicht, wenn schon Deutschland mit unintegierbaren Merkelgästen überschwemmt wurde,nein ganz Europa soll diesem Wahnsinn peisgegeben werden. Da kann ich mich nur bei allen solchen Staatsführern wie denen aus Ungarn, Tschechien, Polen,u.a. ganz herzlich bedanken.

Czeche
Czeche

Noch vor 30 Jahren haben die Deutschen über die Tschechen und seine Politik gelacht und die Tschechen Deutschland seine Politiker, Presse und Meinungsfreiheit wiederum bewundert. Helmut Kohl und Hans Dietrich Genscher waren die Stars und Persönlichkeiten. Nach 30 Jahren hat sich das Blatt gewendet,jetzt lachen die Tschechen über Deutschland,seine dumme Politik und deutsche Politiker Merkel&Co werden als Clowns bezeichnet und verhasst.Die meiste Deutschen schauen jetzt neidisch auf Tschechen und die tschechische Politik

Aufgewachter
Aufgewachter

Vollkommen richtig!

Politikzweifler
Politikzweifler

Nein, neidisch auf die Tschechen war ich nie als Deutsche! Ich denke nur an meine Kindheit 1946 im Sudetenland und die Benez-Dekrete, welche ich bis heute nicht vergessen habe! Auch zur BRD-Politik, welche ich als ehemalige Ostdeutsche nach der „angeblichen Wiedervereinigung“ seit 1990 bis heute erleben muss, ist mir die Fröhlichkeit vergangen!

Politikzweifler
Politikzweifler

Aber über die Benez-Dekrete, durch welche Tausende Deutsche aus den damals deutschen Gebieten Tschechiens enteignet und gewaltsam vertrieben wurden, lachen die davon Betroffenen und ggf. noch lebenden Deutschen auch heute nicht!
Ich war als Kind selbst eine davon Betroffene – meine Großeltern und Eltern sind zwischenzeitlich verstorben. So regelt sich
vieles Unrecht nur durch einen ausreichenden Zeitabstand !

Schnatterente
Schnatterente

Ich bin begeistert,dass es noch solche vernünftigen und angstfreien Politiker gibt,wenn auch nicht in Deutschland.

Send this to a friend