Deutschland

Augsburg: Migranten ermorden deutschen Feuerwehrmann nach Weihnachtsmarktbesuch

Augsburg: Migranten ermorden Feuerwehrmann nach Weihnachtsmarktbesuch
Die Polizei am Tatort in Augsburg

Advent im Merkeljahr 2019 – das Schlachten geht unvermindert weiter: Am Freitagabend gegen 22.40 Uhr wurde ein 49-jähriger Passant direkt im Zentrum Augsburgs von einer „Männergruppe“ angegriffen und vor den Augen seiner Frau heimtückisch getötet.

von Johannes Daniels

Das Opfer der sieben Gewalttäter hatte gemeinsam mit seiner Frau und einem befreundeten Ehepaar entspannt am Freitagabend den Christkindlesmarkt in Augsburg besucht und war dann zu Fuß in Richtung Königsplatz unterwegs.

Am Königsplatz trafen die Weihnachtsmarkt-Besucher dann auf eine sieben-köpfige Männergruppe, ersten Aussagen nach mit Migrationshintergrund. Es kam – wie immer mit dieser Klientel – zum „Streit“, der zunächst nur verbal ausgetragen wurde. Plötzlich schlug „ein Mann aus der Gruppe“ dem 49-Jährigen unvermittelt brutal gegen den Kopf. Das Opfer blieb nach der Attacke regungslos am Boden liegen. Auch der 50 Jahre alte Begleiter wurde „aus der Männergruppe heraus attackiert“ und von mindestens einem Mann „massiv ins Gesicht getreten“, wie 2019 in allen deutschen Städten mittlerweile an der Tages- und Nachtordnung.

Polizei Augsburg geht von Zufall aus

Die Polizei Augsburg geht bei dem Aufeinandertreffen von einer Zufallsbegegnung aus. Die vier Augsburger waren wohl zur falschen Zeit am falschen Platz, nämlich an einem „Freitagabend“ am beliebtesten Weihnachtsmarkt Schwabens.

Die Mainstream-Presse verharmlost euphemisierend und politisch korrekt wie immer in ihren ersten Berichten. So titelt beispielsweise die lokale Augsburger Allgemeine:

„Königsplatz: 49-Jähriger stirbt nach Schlag ins Gesicht“

Bei einem Streit am Königsplatz wird ein Mann ins Gesicht geschlagen. Reanimationsversuche scheitern, er stirbt am Tatort. Die Polizei sucht nach den mutmaßlichen Tätern. Ein Mann ist am Freitag in der Augsburger Innenstadt nach einem Schlag ins Gesicht gestorben. Wie die Polizei mitteilt, ist der 49-Jährige aus dem Landkreis Augsburg bei einer Auseinandersetzung gegen 22.40 Uhr gestürzt und an seinen Verletzungen gestorben.

Auch ein Schlag ins Gesicht jedes intelligenten Lesers, von denen die AA immer weniger aufweist, wie die sinkenden Auflagenzahlen bestätigen. Das Opfer der Gruppengewalt ist nicht plötzlich „gestorben“ – der 49-jährige Augsburger wurde evident kaltblütig von streitsuchenden (importierten) Schwerkriminellen niedergemetzelt, während er seine Frau und seine Freunde couragiert schützen wollte. Die Polizei sollte besser auch nach den tatsächlichen Mördern suchen und nicht nach politisch korrekten „mutmaßlichen Tätern“…

Täter sind „flüchtig“

Nach dem Angriff „flüchteten“ die Täter in Richtung Bahnhofstraße und ließen ihre Opfer – wie immer – einfach zurück. Eine Reanimation des 49-Jährigen durch Notärzte brachte keinen Erfolg – der Mann starb noch im Rettungswagen auf der Fahrt in die Intensivstation. Nach ersten Polizeiberichten gebe es derzeit noch keine konkreten Anhaltspunkte „zu Aufenthaltsort oder Identitäten“ der Täter. Wie später bekannt wurde, handelt es sich bei dem Opfer um einen Feuerwehrmann. Dies passt zu den üblichen Übergriffen auf Polizisten, Rettungssanitäter und Co., vor denen Zuwanderer keinerlei Respekt haben.

Inzwischen wurde eine 20-köpfige Ermittlungsgruppe eingerichtet. Unter anderem sei diese nun dabei, die Aufnahmen der Videoüberwachung am Königsplatz auszuwerten. Voraussichtlich bis zum Sonntagnachmittag werde „die Erlangung und Auswertung von Bildmaterial rund um den Tatort“ dauern, so ein Polizeisprecher am Samstagnachmittag. Sofern man an verwendbares Material komme, würden Fahndungsfotos in Absprache mit der Staatsanwaltschaft veröffentlicht.

Seit einem knappen Jahr zeichnen 15 Kameras der Polizei das bunte „Geschehen“ am Königsplatz auf, dabei habe die EU-Datenschutzrichtlinie aufgrund kritischer Stimmen oberste Priorität. Die Kameras sollen auch das „Sicherheitsgefühl verbessern“. Erfahrungsgemäß wird auf den Bildern nur „wenig Tatrelevantes“ mittelgut zu erkennen sein, jede Rückfahrkamera eines koreanischen Kleinwagens macht mittlerweile bessere Bilder.

Zu weiteren Einzelheiten schweigt die Polizei „aus ermittlungstaktischen Gründen“. Auch eine nähere Beschreibung der verdächtigen Gruppe, etwa was Größe, Kleidung und ethnische Herkunft der Personen betrifft, gibt es nach Anfrage derzeit nicht. Derweil reibt sich die teuflische Blutraute ihre Hände mit den abgebissenen Nägeln, die GroKo-, EU- und UN-Resettlement-Politik läuft exakt nach Plan, zwei Jahre nach dem Weihnachtsmarktanschlag am Breitscheidplatz. Es ist Advent in Deutschland.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
176 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Grünenliebhaber
Grünenliebhaber
24. Dezember 2019 9:03

Das Gericht hat festgestellt, dass 6 Verhaftete nicht in Gemeinlschaftshandlung tätig gewesen sein sollten, sondern nur ein Einzeltäter den tödlichen Schlag ausgeführt habe. Irgendeiner den anderen Mann geschlagen oder getreten habe. Ich gehe mal davon aus, es gibt 6 mal Bewährungsstrafen und einmal 2 – 3 Jahre wegen Todschlags ohne Tötungsabsicht, oder so, wenn es das gibt, keine Ahnung. Wie und warum es zum Streit kam, darüber schweigt die Merkelpresse natürlich. Da keiner der Leser dabei war, kann er sich auch kein Bild machen. Das ist ein merkwürdiges Land. Terroristenhereinwinker.

Heinz Erhardt
Heinz Erhardt
13. Dezember 2019 14:55

Wer hat anderes erwartet, meint ihr dieses Pack wird sich hier anpassen? Im Gegenteil, hier wird es bald Negerviertel geben wie es die Türken vorgemacht haben. Dann gibt es die ersten Negermaffias und dann ist die Kacke wirklich am dampfen. Warum sollen diese Dreckstücke sich anpassen, die kriegen doch alles hinten reingesteckt. In meinem nächsten Leben werde ich auch Neger und werfe vor der grenze meinen Ausweis weg. Dann brauche ich nicht mehr jeden Morgen aufstehen sondern bekomme das Geld von den dummen Deutschen.

heinz ketchup
heinz ketchup
11. Dezember 2019 5:34

Wie bestellt so geliefert.Jammert nicht und ertragt euer Schicksal.Es werden noch viel mehr sterben.Vielleicht erwischts gerade dich beim nächsten mal.

Bernd
Bernd
11. Dezember 2019 16:00
Reply to  heinz ketchup

Nicht bestellt, aber trozdem geliefert!
Multi-Kulti ist Judenwerk!

barnkoo taroo
barnkoo taroo
10. Dezember 2019 18:02

ja, die bunte welt wie es der blut-kanzlerin gefällt !
es wird tag täglich gemordet & das zur weinachstzeit ! was hat uns diese verräterin merkill noch zu bieten ?
aussrottung bis zum endsieg der musels !
leute wehrt euch gegen die pest & cholera von der despotin im stasi-erika !

MaxusK
MaxusK
10. Dezember 2019 17:37

Ich warte ja noch auf den Tag an dem sich die Goldstücke mal mit einem Hells Angel anlegen der dann 5 Minuten später prompt Verstärkung bekommt. 😀
Ach, ist bestimmt auch schon passiert…

Thüringer
Thüringer
10. Dezember 2019 21:41
Reply to  MaxusK

Bestimmt nicht weil Musels nur in Gruppen die große Schnauze haben ansonsten sind die feige Hunde !

Bernd
Bernd
11. Dezember 2019 16:01
Reply to  MaxusK

Hells Angels besteht zum größten Teil aus Goldstücken.

asisi1
asisi1
10. Dezember 2019 14:10

Pressekonferenzen unserer Politiker, Polizei und sonstigen Vollidioten braucht man sich auch nicht mehr anzutun! Hier wird nur noch versucht, Mörder und Verbrecher rein zu waschen!

Jennerwein
Jennerwein
10. Dezember 2019 16:25
Reply to  asisi1

So sieht`s aus ! Erst herrscht tiefe Betroffenheit und keine 48 Std später stand gestern in der Süddeutschen „Augsburg läßt sich nicht aufhetzen“ Noch Fragen ?

Türkenlouis
Türkenlouis
10. Dezember 2019 11:35

Und die Damen und Herren Richter werden pflichtgemäß auf Anweisung von Frau Merkel wieder freisprechen oder diese Mörder in eine warme Unterkunft mit freier Kost und Logis nebst kostenloser Freizeitgestaltung, Fernseher, Computer etc. „verurteilen“ – diese deutsche Posse ist nicht mehr zu überbieten……… und da kommen die grünen Weltverbesserer noch um die Ecke und wollen, dass diese Verbrecher auf userer aller Kosten weiterhin hier in unserem Land bleiben sollen.

asisi1
asisi1
10. Dezember 2019 14:11
Reply to  Türkenlouis

Wir müssen uns erst der Politiker, Richter, Staatsanwälte und der Polizeioberen entledigen! Und ich meine richtig entledigen!

Türkenlouis
Türkenlouis
22. Dezember 2019 21:08
Reply to  asisi1

asisi1: einfach nur richtig wählen; die SPD ht sich ja ohnehin bereits selbst abgeschossen mit ihrem Sozialdreck in der Politik. Fehlt, den Normalmenschen auch endlich mal zu erläutern, wie mer „die gri soos“ (hessisch) oifach in de Eimer schitt, wenn se ofängt ze stinge… Die CDU mit ihrer Kommunistin an der Spitze wird ohnehin stark zurückfallen. Aber mal ganz nebenbei…. die AfD ist auch keine Alternative, selbst wenn sie sich so nennt. Man kennt ja auch die hierarchische Einstufung: Religionsfaschisten wie Mörder und Kinderschänder, dann kommen die Politiker, die diese durch eine bewusst falsche Gesetzgebung so stellen, dass sie gewähren… Weiterlesen »

heinz ketchup
heinz ketchup
10. Dezember 2019 2:17

Zündet sie an……die kriminellen Merkelasylschmarotzer und das Pack in Berlin auch gleich.Ihr wollt Krieg???Den könnt ihr haben!!!!

Altdeutscher
Altdeutscher
10. Dezember 2019 13:27
Reply to  heinz ketchup

Endlich!!!! sehr sympathisch deine Einstellung,3 Brennende Flaschen Bio Sprit E10 Werfen…..und um sicher zu gehen,eine mit Super Plus hinterher!!!!Last uns zurück schlagen,es wird hart ………man wird sich daran gewöhnen zu kämpfen…….und es werden Erfolge…… folgen…………die unseren Stolz (nationalen) beflügeln werden!!!!wir müssen aufstehen…………….

asisi1
asisi1
10. Dezember 2019 14:12
Reply to  heinz ketchup

Vorher muss noch SAW ran!

Jana
Jana
9. Dezember 2019 19:43

Es ist einfach nur unfassbar was wir hier erleben müssen. Die Politik guckt weg wie immer.
Man ist sich nicht mehr sicher und ich gleich gar nicht, wenn ich 19.00 Uhr mit meinem kleinen Hund raus gehen muss.
Das Gebiet in dem ich schon seit 1992 wohne, war ein Viertel in dem man sich wohlfühlte. Schön sanierte Wohnhäuser, alles in der Nähe und zu Fuß erreichbar. Und jetzt sieht man mehr mit Kopftüchern als deutsche.
Die Partie, die eine große Gruppe gewählt hat, der wird Regierungsarbeit verweigert. Warum eigentlich?

Türkenlouis
Türkenlouis
10. Dezember 2019 11:41
Reply to  Jana

Tja Jana; warten Sie es doch erst mal ab wie es wird, wenn der Migrationspakt richtig beginnt, und das System Islam die Früchte tragen wird, wenn, wie von Frau Merkel, unserer Königin, gewünscht, dass weitere mindestens ca. 20 von den 200 Millionen, die Europa schwemmen sollen, nach Deutschland kommen. Da sollten Sie froh sein, dass Sie dann als Deutsche überhaupt noch eine Wohnung bekommen oder haben dürfen. Kaufen Sie sich besser 2 – 3 Mastiff’s und einige Pfefferspraydosen.

Bert Brech
Bert Brech
11. Dezember 2019 0:17
Reply to  Jana

Wir Deutschen muessen „Uebermenschen“ sein, wenn man sich vor Augen fuehrt, dass wir nicht „ermordet“ werden koennen.
Wenigstens im veroeffentlichten Sprachgebrauch „kommen wir zu Tode“ oder „erliegen unseren Verletzungen“.
Das Privileg des „Ermordet werdens“ bleibt Konsenspolitikern bzw. ihren exotischen Haustieren vorbehalten.

dt.Widerstand
dt.Widerstand
9. Dezember 2019 19:36

7 kriminelle Täter sind mittlerweile im Vollzug-Haupttäter ist ein türkischer Libanese!!!

Türkenlouis
Türkenlouis
10. Dezember 2019 11:43
Reply to  dt.Widerstand

Türke oder Libanese? Ist ja auch egal. Das System Islam ist verbrecherisch; so ein paar normale Mohammedaner gibt es schon auch – leider leben die meisten davon nicht hier…

asisi1
asisi1
10. Dezember 2019 14:15
Reply to  dt.Widerstand

Man sollte sich einmal die rum rumgeeier der Polizeioberen anhören. Weg mit diesem Gelumpe !

Send this to a friend