Deutschland

Brutales Mordritual in Berlin: Migranten schächten Ziege in Naturschutzstation

Brutales Mordritual in Berlin: Migranten schächten Ziege in Naturschutzstation
Beatrix Herzog fand das geschächtete Zicklein.

Die sogenannte Bereicherung, die art- und kulturfremde Zuwanderer mit sich bringen, fordert immer mehr Opfer. Nun musste ein wehrloses Ziegen-Baby die Merkel’sche Willkommenskultur mit dem Leben bezahlen. In Berlin wurde das Tier grausam geschächtet.

von Günther Strauß

Immer mehr Deutsche erfahren tagtäglich, was es mit der sogenannte Bereicherung durch illegale Migranten auf sich hat. Gewalt- und Sexualstraftaten, Mord und Totschlag – all diese Delikte nehmen seit Merkels rechtswidriger Grenzöffnung rasant zu. Doch nicht nur junge Frauen oder deutsche Männer werden Opfer von Migrantengewalt. Auch Tiere geraten immer häufiger ins Visier der Merkel-Gäste.

In der Berliner Naturschutzstation Hahneberg im Stadtteil Spandau wurde in diesem Kontext vor wenigen Tagen ein besonders grausamer Mord verübt. Das Opfer: Ein wehrloses Ziegen-Baby mit dem Namen Pauline. „Unbekannte“ brachen nachts in das Gehege ein, um sich an dem Tier zu vergehen. Im Rahmen eines brutalen Schächtungs-Rituals wurde die Kehle des Zickleins durchtrennt. Das gerade einmal 5 Tage alte Tier verblutete qualvoll an Ort und Stelle.

Naturpädagogin fand geschächtete Ziege

Beatrix Herzog (51), Naturpädagogin der Station, machte am nächsten Morgen die schockierende Entdeckung. Als sie ins Gehege kam, hörte sie schon die erbärmlich jammernde Zwillingsschwester Paula und die kläglich schreiende Mutter des migrantischen Gewaltopfers. „Als ich Sonntagfrüh um 8:30 Uhr zur Station lief, hörte ich die beiden schon von weitem, sie waren völlig verstört“, sagte Herzog der BILD-Zeitung. Und weiter: „Die Mutter deutete mit ihrem Kopf in eine Richtung. Als ich dorthin ging, sah ich hinter dem Stall Paulines Körper liegen. Mir ist das Herz gebrochen.“

Der Kopf des Opfers war abgetrennt, so wie man es bei religiösen Schächtungen kennt. Derartig grausame Tötungsvorgänge sind in der Bundesrepublik unter Strafe gestellt. Das hindert insbesondere muslimische Neubürger aber nicht daran, ihre mittelalterlichen Rituale auch bei uns auszuüben. Tierschützer sind regelmäßig entsetzt und verurteilen derartige Mord-Zeremonien scharf. Das Leid der Tiere ist unvorstellbar, diverse Videos kursieren im Netz und sind nichts für zarte Nerven.

Nicht der erste Vorfall dieser Art

Wie Beatrix Herzog berichtet, ist der brutale Mord kein Einzelfall. Bereits im April dieses Jahres waren 4 Lämmer auf dem Gelände der Naturschutzstation erbarmungslos getötet worden. „Man hat sie geschächtet, auf dem Boden des Stalls gab es morgens eine riesige Blutlache. Die leblosen Tiere wurden mitgenommen“, sagte Herzog. Schon damals sorgte der Fall für großes Entsetzen in der Region.

Pikant: Herzog berichtete auch von „Männern“, die kurz vor den barbarischen Vorfällen immer wieder versucht hatten, Schafe zu kaufen. Dies war jedoch abgelehnt worden. Also versuchten die art- und kulturfremden Zuwanderer wenig später, am helllichten Tag Ziegen und Schafe zu stehlen. Weil auch das missglückte, fassten die skrupellosen Täter offenbar den Entschluss, bei Nacht und Nebel zuzuschlagen. Die Mitarbeiter der Naturschutzstation Hahneberg sind seitdem in Alarmbereitschaft, denn es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis Merkels Gäste wieder zuschlagen.

34
Kommentare

avatar
20 Kommentar Themen
14 Themen Antworten
2 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
franzlmichl
franzlmichl

DIE lassen den toten Körper liegen und NEHMEN DEN KOPF mit … wahrscheinlich glauben sie, wenn sie das Gehirn dieses Tieres verspeisen, würden sie am Ende genauso klug sein wie eine deutsche Ziege … ?
Oder?

gmathol
gmathol

Muslims und Juden praktizieren diese Art von rituellem Schaechten (Halal oder Kosher). Warum eigentlich? In Judaea gabs keine Kuehlschraenke das sollte doch heute wohl kein Problem mehr sein. Das gleich gilt fuer das Abschneiden der Vorhaut (ohne medizinischen Grund) oder die Beschneidung von Maedchen wie sie in Aegypten und anderen islamischen Laendern praktiziert wird.

444
444

Befasst man sich mit der Intelligenzverteilung auf unserem Planeten, stellt man fest, dass die durchschnittliche Intelligenz in dem Maße abnimmt, je weiter man nach Süden kommt. Der Nordafrikaner erreicht gerade noch 80 IQ-Punkte und liegt damit um mindestens zwanzig Punkten unter dem durchschnittlichen Deutschen. In Schwarzafrika geht der IQ (etwa in Eritrea) auf 56 (sic!) Punkte zurück. Nun rufe man auf Wikipedia die Seite „Intelligenzminderung“ auf. Ausgehend von „Borderline-Intelligenz“, was bei Nordafrikanern vorliegt, sowie (nach ICD-10) den Intelligenzminderungen F70 und F71, die wir bei Negern vorfinden, sollte man sich fragen, ob es nicht nahe liegend wäre, den ganzen afrikanischen Kontinent… Weiterlesen »

Iwona-Monika Terlikowska
Iwona-Monika Terlikowska

Warum nehmen die Tierbesitzer keine türkische Kangal -die Rasse bewacht alle Tiere ,wiegt ausgewachsen 80 kg und ist ein prima Hund für draußen .So einfach ist das.

heinz ketchup
heinz ketchup

Wo sind da jetzt die grünen Jammerlappen und ihr Aufschrei.Höschen voll ihr Spacken.!!!!

sylvia a. d. f. gl..........
sylvia a. d. f. gl..........

das passiert mit den NOCHMENSCHEN. das ist ein spiegel was den deutschen bevor steht.

Reichsdeutscher
Reichsdeutscher

Rechtsradikale Ziegen gekillt !!!

Weiter so !!!

Tigerauge
Tigerauge

Weist „MAN“ uns Deutsche schon mal mit solcherlei „Aktionen“ darauf hin, wer (bald) die Herren im Hause BRD sein werden ? Diesmal werden die Täter garantiert nicht ermittlt. Die Schreiber des Grundgesetzes FÜR die BRD haben weit vorausschauend unsere Mitgeschöpfe, alle Tiere, zu leblosen Gegenständen (Sachen) erklärt. Und alle Kirchen und Sekten schlossen sich dem Diktat an. So kann in der BRD ungehindert auch geschächtet werden. Für die gesamten Tierschutzorganisationen der BRD ist der Sachverhalt S C H Ä C H T E N leider tabu. Und die Vorabend-Serien-Gucker werden täglich auf Toleranz=Akzeptieren jeglicher Umerziehung getrimmt.

Der Berserker
Der Berserker

Keine Vorabend-Serie ohne Negermann,spitze auch bei „Wie erziehst du dein Kind“die 3 Kopftuchtruden,nur noch zur völligen Verblödung geeignet,nur die kennen sich natürlich bei der Kindererziehung aus.Ich weis nicht wer sich solche Jauche reinzieht und nicht zu vergessen Kühe sind lila.Ich war immer ein großer Fan von Satieresendungen, guck dir das heute an,es wimmelt nur noch von bärtigen Kanacken.Der traurige Rest bläst ins gleiche Horn,wenn nicht siehe Uwe Steimle.Werbung ohne ein Brikett ?Nicht mehr in dieser Bananen-Republik.Dieter Nuhr, der eher mal zahm einen gucken lässt wird offen angefeindet.Braucht einen nicht zu wundern,schwenkt die Kamera mal ins Publikum denkst du du bist… Weiterlesen »

Aufgewachter
Aufgewachter

Tigerauge, nicht nur die Tiere sind Sachen, D u bist es auch! Bzw. du wurdest dazu erklärt. Ohne, dass du es weißt!
Nicht ohne Grund heißt es vor Gericht: “ In der Sache Tigerauge gegen…“

Franz
Franz

Es könnte möglicherweise passieren, daß diese Schächterbrut schon beim nächstenmal selbst an der Reihe ist. So ein Merkelgast täte mir aber überhaupt nicht leid.

TANI 2
TANI 2

Was sind das für SCHWEINE in UNSEREM LANDE ???

Aufgewachter
Aufgewachter

Beleidige bitte die Schweine nicht! 😉

heinz ketchup
heinz ketchup

Arbeitslager….!!!!Und ackern lassen bis sie dran kaputt gehen.Aber arbeiten können sie ja auch nicht..!!!!

Aufgewachter
Aufgewachter

In ihrem Tempo schon, das würde ja schon genügen. Ein bisschen was kommt immer dabei herum!

Send this to a friend