Deutschland

Bereicherung in Stuttgart: Ominöser “Mann” geht mit Schwert auf Polizisten los

Bereicherung in Stuttgart: Ominöser "Mann" geht mit Schwert auf Polizisten los
Die Polizei am Tatort in Stuttgart

In Stuttgart ist ein „Mann“ mit einem Schwert auf Polizisten losgegangen. Die migrantische Mordlust konnte nur mittels Schusswaffengebrauchs eingedämmt werden.

von Michael Stürzenberger

Stuttgart am Samstag kurz nach Mitternacht: Ein „Mann“ fährt mit seinem Auto in falscher Richtung in einen Kreisverkehr, streift eine Gebäudewand und kracht frontal in eine Litfaßsäule, die komplett zerstört wird. Die rasch eintreffenden Polizisten stellen ihn zur Rede, nachdem er sich mit seiner weiblichen Begleitperson vom Unfallort entfernen wollte. Plötzlich geht der „Mann“ unvermittelt mit einer 70 cm langen schwertähnlichen Waffe auf die Beamten los. Sie versuchen ihn mit Pfefferspray zu bändigen, was ihnen aber nicht gelingt. In akuter Notwehr müssen sie den Angreifer erschießen.

BILD, WeLT und Stuttgarter Zeitung berichten über diesen Irrsinn, der noch vor wenigen Jahren undenkbar in Deutschland gewesen wäre. Daher hat die Bevölkerung in Deutschland auch ein Recht darauf, zu erfahren, wer dieser „Mann“ ist. Dabei interessiert uns sein Pass überhaupt nicht. Wir wollen wissen, ob er einen Migrationshintergrund hat. Und wenn ja, welchen. Wenn es sich um ein islamisches Land handelt, kommen wir der Analyse seines auf den ersten Blick völlig wahnsinnigen Verhaltens schon näher.

Die absolute Feindseligkeit gegenüber allen „Ungläubigen“, die der Politische Islam mit seinem Gewaltchip in die Köpfe von Moslems pflanzt, die totale Verachtung der minderwertigen Kuffar, die einem moslemischen Herrenmenschen gar nichts zu sagen haben, die alleinige Akzeptanz islamischer Autoritäten und die ausschließliche Befolgung von Scharia-Gesetzen, all das kann zu solchen Verhaltensweisen führen, die sich normalerweise niemand erklären kann. Da er nunmal tot ist, kann sich jetzt auch niemand auf irgendwelche „psychischen Störungen“ herausreden.

Migranten greifen regelmäßig Ordnungshüter an

Wer hat früher Sanitäter, Feuerwehrleute oder Polizisten beim Hilfseinsatz angegriffen? Nicht einmal Linksextremisten, obwohl viele von ihnen bei jeder passenden Demo-Gelegenheit Polizeibeamte als Repräsentanten des ihnen verhassten demokratischen Staates attackieren.

Die Polizisten in Stuttgart handelten völlig richtig, als sie den ganz offensichtlich brandgefährlichen Angreifer erschossen, nachdem Pfefferspray offensichtlich keine Wirkung zeigte. Das sehen und sahen aber manche der üblichen Verdächtigen in unserem Land ganz anders. So lassen wir in diesem Zusammenhang noch einmal passende Aussagen bekannter Grüner Protagonisten Revue passieren, die jetzt auch kommen könnten:

„Wieso konnte der Angreifer nicht angriffsunfähig geschossen werden???? Fragen!“

Die Grünen-Bundestagsabgeordente Renate Künast am 18. Juli 2016, als Polizisten den moslemischen Terroristen erschossen hatten, der mit einer Axt auf sie losging, nachdem er zuvor in einem Zug drei Reisende aus Hongkong mit genau dieser Axt schwer verletzt hatte. Damals war diese Figur auch noch Vorsitzende des Rechtsausschusses des Bundestages. Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, bezeichnete sie anschließend in einer zutreffenden Reaktion als parlamentarische Klugscheißerin:

„Wenn Polizisten in der Form angegriffen werden, werden sie sich nicht auf Kung Fu einlassen. Das endet dann bedauerlicherweise manchmal mit dem Tod des Täters, ist aber nicht zu ändern. Das Vorgehen der Polizisten wird nun von der Staatsanwaltschaft untersucht und dann wird ein Urteil gefällt. Da brauchen wir die parlamentarischen Klugscheißer überhaupt nicht.“

Gesunder Menschenverstand und polizeirechtliche Präzision in vier deutlichen und klaren Sätzen. Es ist höchst bedauerlich, dass genau dieser Rainer Wendt nach massiven Protesten von SPD und GRÜNEN jetzt nicht Staatssekretär im Innenministerium des Landes Sachsen-Anhalt werden konnte, wozu ihn die CDU-Landesregierung eingeladen hatte.

Grüne freuen sich über Schwert-Bereicherung

Katrin Göring-Eckhardt freute sich auf dem Grünen-Parteitag Ende November 2015, kurz nach Öffnung aller Schleusen für die Massenmigration aus vielfach fundamental-islamischen Ländern, wie ein kleines Kind auf die nun drastische Veränderung unseres Landes:

„Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“

Die Grünen mit ihrer völlig realitätsfremden, naiven und linksgestörten Weltanschauung dürften zu Totengräbern unseres Landes werden, sollten sie in diesen Zeiten jemals in Regierungsverantwortung auf Bundesebene kommen. Aber genau das scheint derzeit der Trend zu sein, wenn man sich die unheilvollen Entwicklungen in Ostdeutschland und leider auch Österreich ansieht. Vermutlich müssen die Zustände erst noch viel schlimmer werden, bis die Bevölkerung aufwacht und Widerstand leistet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
57 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Uwe
Uwe
1. Januar 2020 15:37

Hätte der Angreifer nicht kampfunfähig geschossen werden? Das ist fast unmöglich. Kaliber 9 mm geht in den Körpoer, macht ein Loch mit 9 mm, Dann geht das Geschoss Blumenartig auf und wird etwa 4 Cm gross. Jetzt reisst der angeschoosene Trichterförmig auf. Dabei wird alles zerstört was auf dem Geschossweg liegt. Wo sollte der Polizist hinschiessen, dem Angreifer noch sagen STOP etwas nach links drehen, dass ich besser schiessen kann…. ist ja unmöglich.

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
30. Dezember 2019 18:33

“In Stuttgart ist ein „Mann“ mit einem Schwert auf Polizisten losgegangen. Die migrantische Mordlust konnte nur mittels Schusswaffengebrauchs eingedämmt werden. […]”

Es handelt sich natürlich um “invasorische Mordlust”, vermutlich ohnehin wieder “illegal”? Mit Migranten hat dieses Zeug jedenfalls nichts zu tun!

Und der beherzte Einsatz von Schusswaffen – der ohnehin zunehmen wird – ist ein probates Mittel, um diesen Abschaum zu stoppen! Es fehlt noch die “Nachhaltigkeit”, aber das kann sich ja noch ändern…

MadChengi
MadChengi
30. Dezember 2019 10:30

Das übliche Schweigen über die Identität des Täters spricht dafür, dass es ein Araber oder Neger war; das er sofort und ohne lange zu fackeln von der Polizei umgehend abgeknallt wurde spricht für einen hellhäutigen Biodeutschen mit den typischen Merkmalen: Dumpfbackengesicht, Glatze, Kämpfer Idioten-Outfit aus dem Kaufhaus etc. Deutschland ist ein failed state, bzw. wird dazu umgeformt; man will Europa versenken, und Deutschland säuft als erstes ab! Diesen Idioten verdanken wir WWI WWII und jetzt das mit den Flüchtlingen und dem Klima. Die Nazis waren nie weg und arbeiten seit dem Tag 1 ihrer (vermeintlichen) Niederlage am 4. Reich! Prost… Weiterlesen »

hannelore haug
hannelore haug
30. Dezember 2019 18:31
Reply to  MadChengi

es ist wie immer man stellt sich dann noch schützend vor diese Mörder

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
29. Dezember 2019 20:26

a) Ein Parasit weniger.!!

b) “WIESO KONNTE DER ANGREIFER NICHT ANGRIFFSUNFÄHIG GESCHOSSEN WERDEN?”
Wurde er doch. Aber jetzt ist er halt tot. Also auch irgendwie angriffsunfähig. Nur eben nicht “lebend”. Immer diese unklar formulierten Sonderwünsche…. ÜBRIGENS: vergessen ist der “….KOMMA,-wenn-keine-Gewalt-im-Spiel-ist”-Zwischenfall nicht.!!
Ansonsten’TauF.!!!

Friedrich Schwendt
Friedrich Schwendt
30. Dezember 2019 14:25

F.S. Terroristen nehmen derart überhand, dass es in Zukunft nur mehr die sichere Schusswaffen-Lösung geben kann. Mit lieb Zureden und vielleicht noch mit Räucherstäbchen, wie es die weltfremden Grünen fordern, kann die Terrorgefahr nicht abgewendet werden. Immer wieder posaunen die Grünen, dass Terroristen ja auch Menschen sind, die einen guten Kern haben! Diese Gutmenschen unterliegen einem schweren Irrtum! Terroristen sind keine beseelten Menschen! Sie existieren ausschließlich zum Vernichten von Hab und Gut und vor allem zum Morden! Terroristen sind mit der Rattenplage vergleichbar, sie sind schlichtweg nur äußerst gefährliche Schädlinge, die eliminiert werden müssen.

Konstanze
Konstanze
30. Dezember 2019 23:47

Als Frau Petry vor einigen Jahren die POLIZEI (natürlich im Rahmen des Grundgesetzes) an den Gebrauch der Dienstwaffe erinnern wollte, brach ein ShitStorm über sie ein.

Als die “Abschaffung” des 500 Euro Scheins beschlossen wurde (denn diese Scheine sieht man immer seltener und bekommt sie fast nicht mehr am Bankschalter, nur noch mit Vor-Bestellung!!), entdeckte ich einen Zusammenhang!
Denn gewiss sind die Scheine nicht im Reiswolf gelandet.
Sondern wo?

Anstelle der Dienst-Pistole wird es bald ein Dienst-Portemonnaie geben, nich-wahr?

Konstanze
Konstanze
30. Dezember 2019 23:37

Mich wundert, daß die dumme Göring nicht Folgendes gefragt hatte:

„Wieso wurde das arme Unfallopfer nachhaltig ARBEITS-UNFÄHIG erschossen ?!?“

Aufgewachter
Aufgewachter
29. Dezember 2019 13:23

Wie beruhigend, dass erst gestern oder vorgestern im Bundestag versichert wurde, dass man die Messerbereicherungen schon 2023 statistisch erfassen wolle/könne!
Bis dahin dürfte sich ja einiges angesammelt haben, so dass es sich mehr als lohnte!
Da muss man hart mit sich ringen, ob man nun vor Wut den Fernseher zertrümmern und sich vorstellen solle, dass man diesen Volksverarscher-Schwachstecker (wie heißt noch dieser Minister, also Diener?) vor sich hätte oder ob man lieber den schwarzen Humor bemühen und sich kaputt lachen solle!

BabaFU
BabaFU
29. Dezember 2019 9:28

Alles bedauerliche Einzelfälle ….. in einem Land in dem wir gut und gerne leben……………….. los bei jeder knackigen Bereicherung mit Teddy´s hin und rufen “Refugees Welcome… Refugees Welcome…..Refugees Welcome!” und mit Teddy´s werfen.
Wir wollen doch nicht das das Bild der ganzen flüchtenden Kinder und Frauen zerstört wird…….

Thüringer
Thüringer
29. Dezember 2019 14:36
Reply to  BabaFU

Ich würde die neu ankommenden Invasoren auch mit Blumen begrüßen, mit solchen, wo die Töpfe noch dran sind …

Aufgewachter
Aufgewachter
29. Dezember 2019 22:16
Reply to  Thüringer

Hihi! Nicht schlecht! Vielleicht kann man den meisten Deppen und Deppinnen und Deppchen dazwischen im Bundestag auch ein paar überreichen!

MANI
MANI
30. Dezember 2019 12:06
Reply to  Aufgewachter

Super

wolfgang ebel
wolfgang ebel
29. Dezember 2019 3:37

Endlich mal einige Polizisten welche ihren Job perfekt ausfuehrten. Es gibt viel zu wenige von solchen. Aber es gibt viel zu viele Daummschwaetzer welche sie dafuer noch kritisieren und versuchen werden, den tapferen Ordnungshuetern ans Bein zu pinkeln anstatt ihnen einen Orden zu verleihen.

Aufgewachter
Aufgewachter
29. Dezember 2019 13:24
Reply to  wolfgang ebel

Ein Lob an den bedauernswerten Polizisten, der nun ein unangenehmes Verhör-Verfahren vor sich haben dürfte!

MANI
MANI
30. Dezember 2019 12:08
Reply to  wolfgang ebel

Super, meine Meinung

Ekama
Ekama
29. Dezember 2019 0:48

.. Mit Einem ‘Schwert’?? 🤔? Woher/Wie’so!!? Hat der’Schutz-Suchender’!? Ein Schwert?.. Der folgt dem,. Dschihad!! Er hat Es mitgebracht😈😆.. Aus Absurdistan!! Die immer’noch,. BeSäbelt! Eiströhmsn!!!

Bernd
Bernd
29. Dezember 2019 11:08
Reply to  Ekama

Er ist dem jüdischen Dschihad gefolgt.
Der jüdische Dschihad ist die Zerstörung der ihnen verhassten weißen Rasse durch Ersetzungsmigration.
Der Islam ist das Schwert der Juden.

Marques del Puerto
Marques del Puerto
28. Dezember 2019 22:10

Sehr geehrte Damen und Herren, also ganz ehrlich man hätte die Fachkraft auch zum aufgeben übereden können. Wirksame Mittel dazu sind dem Probanden 72 Jungstuten zu versprechen, einen neuen AMG Mercedes mit Gel abweisenden Kopfstützen mindestens 5 Liter Hubraum, Stütze für 30 Jahre für alle ehelichen Gebärmaschinen mit oder ohne Kopftuch, für alle Kinder die dem Liebesglück entspringen, mindestens eine AK 47 um für Frieden und Ruhe zu sorgen innerhalb der Familie und auch ausserhalb, einen LKW Führerschein um pünktlich auf den Weihnachtsmarkt ( äääh Wintermarkt ) zu kommen und natürlich die deutsche Staatsbürgerschaft die nicht mehr wert ist wie… Weiterlesen »

Aufgewachter
Aufgewachter
29. Dezember 2019 13:25

Hihi, schön formuliert, mir deucht, du seist ein wenig wütend! :))

Marques del Puerto
Marques del Puerto
30. Dezember 2019 9:37
Reply to  Aufgewachter

Naja wütend, jaein ich versuche den Wahnsinn nur so besser zu verarbeiten. Klappt aber nicht immer so das gebe ich zu.
Mit besten Grüssen
der Marques

Thüringer
Thüringer
29. Dezember 2019 14:40

Lieber Marques del Puerto,

wieder sehr gut und satirisch geschrieben ! In einem Beitrag von mir wollte ich Dich provozieren, war aber nicht so gemeint. Dir und all Deinen alles Gute für’s neue Jahr !!!

PS.: Vom “Ritter Jürgen” hatte ich trotz mehrfacher Anfrage Deine Kontaktdaten nicht bekommen.

Marques del Puerto
Marques del Puerto
30. Dezember 2019 9:47
Reply to  Thüringer

Ois guad, ois guad, habe momentan so viel Arbeit und komme kaum zum lesen oder antworten. Normal klemme ich meinen A*** auch im Winter immer auf die Insel, aber auch die wurde geflutet mit potenten Hochglanzschwarzstörchen aus Afrika auf dem Weg in Richtung Deutschland. Da kommt richtiges Gesindel an in den nächsten Monaten. Ich muss mal in die alten Kolonieverträge vom Kaiser schauen ob es möglich ist, dass jeder Deutsche sich wieder einen Neger halten darf ? Meine ja blos, wenn so viele kommen, dürfen die gerne auch was schaffen und nicht nur in der sozialen Hängematte liegen und blonden… Weiterlesen »

MANI
MANI
30. Dezember 2019 12:15

Keinen schwarzen Moslem ins Haus um Gotteswillen

Erwin Wuttke
Erwin Wuttke
30. Dezember 2019 16:27

Das einzige, wozu diese Fachkräfte taugen sind Organspender.
Obwohl: ich würz mir sehr wahrscheinlich sogar überlegen, mir auch nur irgendein Ersatzteil eines solch gottlosem Lebewesen einpflanzen zu lassen.

Uwe
Uwe
1. Januar 2020 15:48

Weihnachtsmarkt in Berlin, Breitscheidplatz, das war eine Uebung. Zur Vorbereitung wurde ein LKW rückwärts bis kurz vor den POLLER rangiert. Der Gelbe Bus hatte die angeblich verletzten, bereits geschminkt dabei. (Das Schminken der Verletzungen, dauert über 1 Stunde) ich hatte beim BRK auch diese Ausbildung. Eine Uebung erscheint im Polizeitagebuch nicht! Genau all diese Fakten, waren bei dieser TV SHOW zutreffend. Das ist Volksverarschung! mit dem Ziel, Weihnachtsmärkte einzuzäunen ind Jahr(e) danach dann zu verbieten! Welchen Religionsgruppen gehört unsere Regierung an? Bei Tarnreligion, nach der Grundreligion forschen!

sylvia a. d. f. gl..........
sylvia a. d. f. gl..........
28. Dezember 2019 21:28

hallo,

na endlich hat mal einer eier in den hosen, und lässt sich nicht abstechen. der muschel ist bei seinen 72 jungfrauen, der wird jetzt durchge…..
sorry
das ist die wahrheit.

Aufgewachter
Aufgewachter
29. Dezember 2019 13:27

“Durchgeprügelt” meinst du wohl, ja, das wäre ihm zu wünschen…

MANI
MANI
30. Dezember 2019 12:17

Die Antwort gefällt mir!

Send this to a friend