International

Illegale Migranten empört: Ungarn wagt es sich, seine Grenzen zu schützen!

Illegale Migranten empört: Ungarn wagt es sich, seine Grenzen zu schützen!
Illegale Migranten wurden von der ungarischen Polizei festgenommen; Symbolfoto

Rund 60 illegale Migranten trauten ihren Augen nicht, als ihr unerlaubter Grenzübertritt von ungarischen Grenzschützern vereitelt wurde. Die Invasoren empörten sich über die Tatsache, dass die Ungarn es sich tatsächlich wagen, ihre Grenze zu schützen.

von Josef Mannheimer

Sie wollten doch einfach nur illegal einwandern – so wie Millionen vor ihnen auch. Doch was dann passierte, schockierte die ca. 60 Invasoren zutiefest. Als sie am Dienstag versuchten, die ungarische Grenze zu Serbien bei Horgos zu stürmen, wurden ihre Pläne, sich in die europäischen Sozialsysteme einzunisten, von ungarischen Grenzschützern durchkreuzt. Auf Twitter kursiert ein kurzes Video der Szenerie.

Als die ungarischen Grenzschützer von der Schusswaffe Gebrauch machten, nahmen die illegalen Invasoren die Beine in die Hand und rannten zurück nach Serbien. Fünf Kriminellen gelang die Flucht nicht, sie wurden von den Beamten festgenommen. An diesem Beispiel sieht man gut, dass es möglich ist, die Grenzen zu schützen. Die Aussagen von Politikern und Medien in der BRD, wonach eine Grenzsicherung unmöglich sei, sind damit als glatte Lügen entlarvt.

Illegale Migranten empören sich

Darüber, dass man sie nicht einfach illegal einreisen ließ, empörten sich später einige der Straftäter. „Meine Freunde haben versucht, die Grenze zu überqueren, aber die ungarische Polizei hat ganz schlimm darauf reagiert, sie geschlagen und ihre Mobiltelefone zerbrochen“, zitiert die Nachrichtenagentur Reuters einen Marokkaner, der als Übersetzer fungierte. Na sowas aber auch. Wo leben wir denn? Wie können es sich die Ungarn wagen, ihre Grenze zu schützen? Auch linksgrüne Gutmenschen dürften angesichts dieses Skandals schon Schnappatmung erlitten haben.

An diesem Beispiel erkennt man gut, wem Recht und Gesetz wichtig sind und wem nicht. In der BRD hätte man illegale Migranten mit dem Taxi zur nächsten Asylerstaufnahmeeinrichtung gebracht. Unerlaubter Grenzübertritt? Dieser ist zwar dem Gesetz nach eine Straftat, aber solche Lappalien werden in Merkels bunter Republik schon lange nicht mehr strafrechtlich verfolgt. Schließlich muss man sich darauf fokussieren, Verkehrssünder und GEZ-Verweigerer zu malträtieren.

6.000 Migranten wollen Grenze stürmen

Die Situation an der Grenze von Serbien zu Ungarn ist währenddessen weiterhin kritisch. Laut Reuters halten sich derzeit mehr als 6.000 Migranten in serbischen Lagern auf, von denen zahlreiche nach Ungarn einfallen wollen, um – Merkels Ruf folgend – weiter in den Westen zu reisen. Doch die Ungarn sind bereit, ihr Land gegen den Zustrom von Illegalen zu verteidigen. Ministerpräsident Viktor Orbán hatte schon im Jahre 2016 angekündigt, die Grenze nicht mit Blumen und Kuscheltieren, sondern mit Polizei, Soldaten und Waffen zu schützen.

All die Empörung über diesen dreisten Akt des Grenzschutzes wird den afrikanischen Kriminellen also nicht viel nützen. Sie können sich darauf gefasst machen, dass beim nächsten Versuch der unerlaubten Einreise nicht nur ihre Mobiltelefone zerbrochen, sondern sie sich in einer dunklen Gefängniszelle wiederfinden werden. Genau so, wie es sich für illegale Migranten gehört. Festnehmen und dann im hohen Bogen rauswerfen. Bravo, Ungarn!

83
Kommentare

avatar
54 Kommentar Themen
29 Themen Antworten
1 Abonnenten
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Heidi
Heidi

Ich frage mich, warum die islamischen Länder niemanden aufnehmen, wie Saudi Arabien, Vereinigte Emirate und so weiter. Warum nicht? Die wissen warum, die wollen keine Aufrührer und den IS importieren. Die deutschen Schlafschafe und Gutmenschen wählen weiter rot-rot-grün und die anderen, die das nicht wollen, tragen die Konsequenzen und dürfen zahlen. Aber rot-rot-grün und Geld ist ein Widerspruch in sich. Denen gehören die Diäten und Gehälter aberkannt und ihren Gästen gegeben, damit sie auch mal mitbekommen, wie das ist, kein Geld zu haben, so wie es viele unserer Landsleute tagtäglich erleben.

petra
petra

dann empfehle ich Richtung Heimat zu schauen, denn an den Grenzen zu Muslimischen Ländern, wird sofort bei Ilegalen Übertritt scharf Geschossen mit Tötungsvorsatz. Wer Glück hat und verhaftet wird, findet sich die nächsten 20 Jahre in einem ihrer Gefängnisse wieder. Zumal….wem es nicht passt….der Weg in die Heimat steht frei!

motte
motte

schaut, wo sie herkommt unsere kleinen schaut , wie sie sozialisiert wurde als Kind und was kann sie, nur Sozialismus. Wollen wir den wirklich.

franzlmichl
franzlmichl

Ja, Ungarn macht es richtig:
Die ungarische Regierung schützt ihr Volk vor unkontrollierter Einwanderung … FERTIG!

Michael
Michael

Die UNGARN kann man nur bewundern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Unsere Ferkel-Merkel ist sooooooooooo überflüssig wie ein Loch im KOPF!!!!!! Wann kommt in Deutschland endlich eine gescheite, konsequente, harte usw. Person die mal Ordnung in die deutsche SCHEIß POLITIK bringt, dem deutschen Bürger seine RECHTE wiedergibt, und die straffälligen Migranten rausschmeißen, am besten gleich mit den GRÜNEN. Ferkel-Merkel, fall doch endlich TOT um und nimm gleich alle unfähigen und korrupten POLIT GENOSSEN mit!!!!! In Deutschland haben wir mehr als 700 !!!!!!!! Parlamentarier, kein anderer Staat der Welt erlaubt sich diesen Luxus, von der scheiß EU ganz zu schweigen!!!! Ich bewundere die Englaender, endlich raus… Weiterlesen »

Sahia
Sahia

Die sind halt von Merkles Einwanderungspolitik , offene Grenzen , keine Kontrolle, Zucker in den Hinter schieben, gute Unterbringung, Einbringen ins Sozialsystem, total verwöhnt. Das spricht sich per Smartphon, Internet rum im schwarzen Kontinent. Die einzig vernünftigen sind die Ungarn ,die zeigen denen wo Rußland liegt und wie weit es geht. So muß man mit denen umgehen. Wir hätten endlich Ruhe vor diesem AnalphabetenVolk. Aber Merkl soll ja schon wieder in Afrika gewesen sein, sicher um die nächsten Migranten auf den Weg nach Deutschland zu bringen, um uns den Gnadenstoß der Umvolkung zu erteilen. Was ist bloß mit Deutschland los… Weiterlesen »

heinz ketchup
heinz ketchup

Kein Problem…. wenn euch Ungarn den Zutritt verwehrt nimmt euch das Merkelvieh und die Schandregierung Deutschlands gerne auf. Dort bekommt ihr das komplette Vollversorgungsprogramm bis an euer Lebensende ohne einen Finger zu rühren.Und das beste daran ist das das alles der echt saublöde Deutsche bezahlt ohne zu murren. Was könnte euch besseres passieren.?

hintus
hintus

Saublöde Deutsche? Flüchtlingsverliebte pervertierte A—lö—cher!

Wissen ist Macht
Wissen ist Macht

Bravo vorbildliches Ungarn. Davon ist Deutschland weit entfernt .

Türkenlouis
Türkenlouis

Ich versteh‘ das gar nicht. Das ist doch die gleiche Arroganz und das gleiche soziophatische Basisverhalten, wie es in DE Grüne, Linke und SPD an den Tag legen – nicht zu vergessen: unsere Oberkommunistin aus der Uckermark. Das ist neben der Einladung dieser Lebewesen, DE mit dem Islam zu fluten, auch die Freude darüber, sich mit den zeckengleichen Kollegen dieser Sekten umarmen und liebkosen zu dürfen. Mein Vorschlag: jeder Gutmensch in DE nimmt ein oder besser zwei dieser Asylerpresser und Nötiger mit nach Hause und wird verpflichtet, für jede deren Handlungen und Taten die Verantwortung zu übernehmen. Was glauben Sie,… Weiterlesen »

Räucherzitteraal
Räucherzitteraal

Die Ungarn halten auch viel stärker zusammen als die zerstrittenen Germanen.

Und die Ungarn nehmen auch filterfreier wahr, welches Gefahrenpotential >diese< Migranten mitbringen.

Send this to a friend