Medien

WDR fordert: Wir müssen 42.000 illegale Gewalttäter aus Lesbos nach Deutschland holen

WDR fordert: Wir müssen 42.000 illegale Gewalttäter aus Lesbos nach Deutschland holen
Illegale Gewalttäter wüten auf Lesbos

Die Lage im Flüchtlingslager auf Lesbos ist brenzlig. Menschentrecks zogen am Montag und am Dienstag gen Mytilini, die Inselhauptstadt, bewarfen die sie mit Wasserwerfern zurückdrängenden Polizisten mit Steinen. Die Migranten wehren sich gegen Abschiebung, wollen aufs Festland, weiter nach Deutschland. Nicht ausgeschlossen, dass der vom WDR auf Arabisch ausgestrahlte Lockruf, Deutschland werde ALLE 42.000 Asylanten aus Griechenland aufnehmen, zu der Revolte beigetragen hat.

von Günther Strauß

Für Konsumenten alternativer Medien ist es nichts Neues, dass die von ihnen GEZahlten Öffentlich-Rechtlichen statt ihres gesetzlich verankerten Auftrages der Information und Bildung Propaganda à la „Der Schwarze Kanal“ betreiben, im Polit-Poker mitmischen. Obwohl sie heftig in der Kritik stehen, reißt die Reihe von Skandalen nicht ab. Den jüngsten verursachte nun der WDR mit seinem Flüchtlings- beziehungsweise Migranten-Kanal WDRforyou, der sich an sogenannte Flüchtlinge respektive einwanderungswillige Sofortrentner richtet – unter anderem auf Arabisch, Persisch und Englisch – und von dem die breite Öffentlichkeit kaum Kenntnis haben dürfte.

Im Januar strahlte er zwei Interviews mit Miriam Koch, Amtsleiterin der Düsseldorfer Ausländerbehörde, aus, die sich alleinermächtigt und ohne Rückendeckung durch offizielle Stellen geschweige denn die Bundesregierung erdreistete, eine persönliche Einladung an die gesamte versorgungsbereite Armutsmigrantenwelt durch den Äther zu posaunen.

Überfremdungsfanatiker gieren nach noch mehr Migranten

Man habe noch nicht genug Flüchtlinge in Deutschland, könne sämtliche aus „Seenot“ geretteten Passagiere aus dem Mittelmeer in Deutschland verteilen, 130 Städte hätten sich bereit erklärt, Migranten aus Italien und auch die 40.000 Migranten, die sich derzeit in griechischen Lagern befinden, aufzunehmen. Es sei genug Platz in Deutschland, so Koch (52). Die sich übrigens seit vergangenem Jahr unangenehme Fragen zu 9075 unrechtmäßig ausgesetzten Abschiebungen stellen lassen muss… Womit allerdings gleichzeitig die Frage zu ihrer Parteizugehörigkeit beantwortet ist: Bündnis90/Die Grünen! Und sich ihre Hybris erklärt (man könnte auch von Amtsmissbrauch sprechen), ihr Wahn in Sachen Aufnahme von Flüchtlingen.

Die jubilieren: auf Arabisch. Auf Facebook. Mehr als 85.000 Aufrufe zeugen davon und machen die Ungeduld sowie die Erwartungshaltung der Migranten auf den griechischen Inseln deutlich: Sie hatten Kochs Interview-Partnerin, Isabel Schayani, bei deren Besuch auf Lesbos nach einer „Luftbrücke“ nach Deutschland befragt und ob Deutschland sie raushole. Schließlich hatte Koch signalisiert: „Wir müssen natürlich Griechenland bei der Situation in den Lagern auf den Inseln helfen. Wenn nachher noch mehr Menschen kommen, müssen wir uns dann damit beschäftigen.“

Bewohner von Lesbos fühlen sich im Stich gelassen

Dies taten vorerst die Griechen auf Lesbos einmal mehr, die verärgert auf den Ansturm der Demonstranten reagierten und die Kirchenglocken läuteten, um die Anwohner zu warnen. Seit langem protestieren die Inselbewohner gegen die Regierung, von der sie sich im Stich gelassen fühlen, und gegen die „Flüchtlinge“, die illegal von der Türkei übergesetzt haben.

Die geraten zunehmend in Wut über die strengere Migrationspolitik der konservativen Regierung unter Premier Kyriakos Mitsotakis. Diese sieht mehr Abschiebungen von abgelehnten Asylbewerbern vor. Neu ankommende – es sind pro Tag mehr als 100, und der Frühling ist noch gar nicht da – werden nunmehr in einem geschlossenen Lager festgesetzt, bis über ihren Antrag entschieden ist. Das soll innerhalb von 25 Tagen geschehen. Wird er bewilligt, steht das Festland – und somit Deutschland in Aussicht. Sie sind im Vorteil gegenüber den rund 42.000 Asylsuchenden, die sich teilweise bereits seit geraumer Zeit auf den Inseln aufhalten und Monate, wenn nicht gar Jahre warten müssen. Das schürt den Unmut zusätzlich.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
55 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
reiner tiroch
reiner tiroch
24. Mai 2020 18:59

Dann muss der WDR für seine rotzfrechen Forderungen auch jeder einen Migranten aufnehmen, gell?

Wulf Seidner
Wulf Seidner
27. März 2020 23:26

Ja, wer bezahlt noch Geld dafür, dass er angelogen wird? Was ist die Aufgabe einer Zeitung, eines Magazins und des Rundfunks? ::: Die Wahrheit zu verbreiten ohne Lücken, ob es der Regierung passt oder nicht. Im Gegenteil solllten Fehler und Fehlentscheidungen von vorgenannten Institutionen an der Regierung kritisiert werden und keine ARS…Kriecherei geschehen.

Sahia
Sahia
11. März 2020 21:42

Der WDR, der Sender mit dem untersten Niveau. Was erlauben die sich ? Wie kann es sein ,das hier selbstherrlich gehandelt wird.
Wie kann es sein, das eine Ausländerbehörde, geleitet v n einer Frau Koch (Grüne) in Düsseldorf , Migranten quasi über das Netz einlädt in deren Sprachen . Ist die des Wahnsinns oder von Soros bezahlt , der Deutschland lieber heute als morgen erledigt sehen möchte.??
Das Volk weiß in Deutschand davon gar nichts.

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
8. März 2020 18:40

Der (((Akklimatationspark für Invasoren der Jewropean Union))) bietet genügend “Trainingmöglichkeiten”, sodass das “Heerlager noch zu einem “willkommenen Ort der Begegnung” geworden ist, wo (((Flutschis™))) noch “Erfahrungen”machen können, bevor es dann endgültig zum “Nassauern und marodieren” nach (((Schland))) geht.

Die stofftierwerfenden (((Gutmenschen))) benutzen zwar diese “possierlichen Spielzeuge” für die Begrüßung und haben wohl darauf geachtet, dass sie waschbar sind, zumeist sind sie aber auch für die (((Invasoren))) sehr nützlich, um Brände zu befeuern!

Darüber “lacht” nicht nur das Herz…

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
21. Februar 2020 19:38

LOL! Mal sehen, wie lange das noch so weitergeht?! Vielleicht kommt ja noch so eine Art von (((GEZ))) für die (((Lügenpresse)))?

franzlmichl
franzlmichl
20. Februar 2020 22:45

Das ist so WIDERLICH!
Menschen mit sozialem Notstand werden angelockt und landen in menschenunwürdigen Lagern!
Man sollte sie alle unterbringen in den Wohnungen/Häusern DERJENIGEN, die sie zum Herkommen provozierten, und dann die PROVOKATEURE in die Pflicht nehmen, PERSÖNLICH für diese Menschen zu sorgen!

Walter Gerhartz
Walter Gerhartz
14. Februar 2020 11:26

Die Politik dieser Kanzlerin und deren angeschlossene SED-Einheitsparteien ist relativ kurz zu erklären. – Vor 2015 kamen die US-Bankster Soros & Freunde zu dem Schluß, dass die US-Wirtschaft und Industrie aufgrund der vielen Unqualifizierten auf dem Weltmarkt nicht mehr konkurrenzfähig ist. – Der Hauptkonkurrent waren Europa und Deutschland, aber auch China. – Da Soros fast alle Europäischen Politiker in der Hand hat, besonders Merkel, Macron u. v.d. Leyen, haben sie sich überlegt Europa durch Migration vieler Ungebildeter aus Afrika u. Arabien zu überfluten und somit die Intelligenten Europäer auf ein niedriges Niveau zu drücken. – Dann kamen sie wohl dann… Weiterlesen »

Michael Pierschke
Michael Pierschke
9. März 2020 7:05

Absolut richtig !

blabla
blabla
12. Februar 2020 4:21

Warum werden die nicht nach Syrien, Afghanistan oder sonst von wo sie herkamen Deportiert. Ahhh, haben sie wohl alle ihre Pässe verloren und wissen nicht mehr welcher Nationalität sie entsprungen sind ? Ganz einfach in den Flieger rein, und ab nach Syrien..oder Afghanistan. den restlichen Weg finden sie bestimmt nach Hause. Es ist nicht unsere Aufgabe herauszufinden woher sie stammen.. Also erst gar nicht rein in die EU

blabla
blabla
12. Februar 2020 4:08

Wir müssen einen Scheissdreck ! Wir müssen die GEZ abschaffen. Aber sofort.. bevor diese Dreckssender sich noch die Regierung unter den Nagel reisen..

Icke
Icke
11. Februar 2020 20:41

…der WDR hat gar nichts zu fordern…

biweb
biweb
13. Februar 2020 19:20
Reply to  Icke

WDR ist eine jüdische Firma, wenn sie diese Entscheidung treffen, können wir Deutschen sie wegen Zersetzung unseres Landes, Verletzung unserer Staatsrechte schadensersatzpflichtig verklagen…allerdings auf Malta, da hier keine Rechtsstaatlichkeit herrscht

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
8. März 2020 18:55
Reply to  biweb

Sind das nicht ALLE (((Hetzanstalten)))? (((Verklagen))) können wir viel(e), dann kommt es aber zunächst einmal darauf an, dass so eine Klage auch angenommen wird und nach diesem – höchst unwahrscheinlichen – Fall, käme es dann auf die (((Justiz))) und die ist den (((Nasen))) ja bisher noch sehr – ich schreibe es mal “elegant” – ziemlich “wohlgesonnen”. Gerade bei der – versuchten – “Geltendmachung” von Schadenersatzansprüchen” – es geht ja um die (((Schekelinteressen der tatsächlichen Besatzer))), “dürfte” es schwer werden Ansprüche einzufordern?! Solcherlei “Gelüste” werden wir bis zum Tag “X” zurückstellen müssen, an dem das (((System))) endgültig zusammenfällt. Vorher – jetzt… Weiterlesen »

frischer wind
frischer wind
11. April 2020 16:45
Reply to  Icke

der WDR ist eine privat”firma”,die nur plündert und lügt!

Send this to a friend