Deutschland

Straelen: Illegale bekommen nagelneue Laptops geschenkt

Straelen: Illegale bekommen nagelneue Laptops geschenkt
Voraussetzung für den Erhalt eines hochwertigen Laptops ist die unerlaubte Einreise in die BRD.

In Straelen (Nordrhein-Westfalen) haben unerlaubt eingereiste Asylforderer nagelneue Laptops erhalten. Während deutsche Kinder teilweise nicht einmal eine warme Mahlzeit genießen können, freuen sich die Illegalen über hochwertige Technik.

von Günther Strauß

Damit die Highspeed-Internet-Verbindung in der neuen Luxusunterkunft auch rege genutzt werden kann, bekamen drei illegale Einwanderer in Straelen jetzt nagelneue Laptops geschenkt. Gebrauchte Geräte sind für Merkels Lieblinge selbstverständlich nichts. Man ist schließlich kein Deutscher, sondern ein Mensch erster Klasse in der BRD. Wobei hilfebedürftige Einheimische in der Regel nicht mal mit gebrauchter Technik rechnen dürfen.

Laptops zum „Deutschlernen“

Angeblich erhielten die Zuwanderer die Computer, damit sie besser Deutsch lernen können. Was Migranten allerdings regelmäßig mit Gratis-WLAN und modernen Kommunikationsgeräten anstellen, wissen Sie als aufmerksamer Leser von AnonymousNews schon seit Ende 2016. Soviel sei voraus genommen: Mit dem Erlernen einer Sprache hat das alles relativ wenig zu tun.

Nach Medienberichten nutzen Merkels Fachkräfte das Internet nämlich sehr fleißig, um beispielsweise nach homosexuellen Bildern zu suchen. Dies zeigte eine Auswertung von Traffic-Statistiken lybischer Asylforderer, die mit ihren Smartphones besonders häufig einschlägige Suchen vornahmen. Das Magazin salon.com berichtete im vergangenen Jahr über die beliebtesten Suchanfragen nahöstlicher und nordafrikanischer Fachkräfte im Netz. Demnach suchten diese Menschen besonders häufig nach Schlagworten wie Sex mit Esel, Schwein, Hund, Affe oder Ziege.

Wirtschaftsförderungsgesellschaft veruntreut Gelder

Finanziert wurden die hochwertigen Notebooks, die nun für welche Zwecke auch immer eingesetzt werden, unter anderem durch eine üppige Spende der Straelener Wirtschaftsförderungsgesellschaft. Die Organisation, die sich als „Schnittstelle zwischen Stadtverwaltung und Wirtschaft“ bezeichnet, setzt ganz offenbar auf die geballte Kompetenz der Fachkräfte, denen die Business Notebooks zugingen. Hassane Diallo aus Guinea, Jasem Khalafmorad aus dem Irak und Hemmat Alizadeh aus Afghanistan hatten jedenfalls allen Grund zur Freude.

Maria Trösser vom örtlichen Asylkreis bezeichnete die Laptops als „Einstieg zu mehr Lebensqualität und Bildung“. Ob sie auch Deutschen ein Mehr an Lebensqualität zugesteht? Immerhin gibt es auch in Straelen und Umgebung Obdachlose und Kinder, die nicht einmal eine Warme Mahlzeit am Tag genießen können, während Asylforderer von Catering-Firmen verwöhnt werden. Aber an diese unschuldigen Kleinen denkt man beim Asylkreis nicht. Wichtiger ist es den deutschfeindlichen Gestalten dort, dass Illegale, die überhaupt kein Recht haben, sich in unserem Land aufzuhalten, sich in Straelen auch willkommen fühlen. Und dazu braucht man eben nagelneue Laptops.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
41 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Jan F.
Jan F.
19. Februar 2020 21:17

Ist es eine Spende von 3 Laptops von irgendwem wert, davon einen derartig zugespitzten Beitrag zu veröffentlichen?

navy
navy
17. Februar 2020 21:11

diese Mafiösen Umtriebe, mit NGOs, Anwälten, Drogen Handel, sind ein wichtiger Wirtschafts Faktor, wobei die Dümmste endlich so einen Job haben

Politikzweifler
Politikzweifler
17. Februar 2020 16:51

Wichtig wäre es, in diesem Zusammenhang zu wissen, wer diese Laptops für die illegalen Flüchtlinge bezahlt hat! Waren es Spenden von Bürgern, glaubte ich an deren Wohltätigkeit – wären es aber Steuergelder von welchen diese Laptops für Flüchtlinge gekauft wurden, könnte den “großzügigen Schenkern dieser Laptops” auch ein anderer Grund zum Anlocken weiterer Flüchtlinge im Sinne der NWO unterstellt werden!
Dazu von mir als Deutsche ein Zitat zu diesem Thema: ” Nicht an ihren Worten, an ihren Taten sollt ihr sie erkennen.”
(von Wolfgang J. Reus 1959 – 2006, deutscher Journalist)

Charly
Charly
16. Februar 2020 15:49

…nichts neues im Kalifat NRW….

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
15. Februar 2020 23:11

Ohne Netz würden Wir ausschließlich den veröffentlichten Verlogenheitsdreck mitbekommen, dessen in zunehmend seltsamere Blüten entartende antideutsche Feindlichkeiten abstoßend Uns hätte sich trotzig abwenden lassen. Selbst ein gewisser INFO-Kanal bot damals zunehmend weniger Interessantheiten (Von der Keule zur Rakete, erinnerungszitiert) im wahnwitzigen Wiederholungskarussel antideutscher “Dokus’ in zeitversetzten Endlosschleifen. Auch gewisse “Pläne” (ausser MORGENTHAU: territoriale Zerstückelung, Deindustrialisierung zum Agrarland), Besatzung bis 2099 inklusive Medienkontrolle samt “Kanzler”akte und finanzielle Totalausraubung, Amalek, PERSONALausweis, Vorkriegshistorien bzw. deren Verfälschungen, Millionen reichsdeutsche Tote NACH 08.05.45, polit-, medial- sowie privatdreiste lügenposaunale Arien und was auch immer noch an antideutschen Unverschämtheiten wären Uns unbekannt geblieben, ebenso alleingestellt als auch… Weiterlesen »

Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt
15. Februar 2020 20:22

Das wird alles auf die “deutschen” Politiker zurückfallen!
Das Volk vergisst nichts!
Irlmaier lesen: “Wenn die ganze Lumperei aufkommt …”

BRDKenner
BRDKenner
15. Februar 2020 16:13

Wer braucht die schon. Ich, verstehe genug von Hardware, um Gebrauchte zu guenstigen Auktionskonditionen zu ersteigern und kann die zu Chinakonditionen mit Ram, s aufruesten und Windows oder Linux aufspielen und den Prozessor einschaetzen.
Also keine Hilfe erforderlich. Anstatt fuer Hunderte Euro mache ich das mit 30 bis 40 Euro Kosten.

Hagen
Hagen
15. Februar 2020 18:11
Reply to  BRDKenner

Es wäre systemischer Rassismus reinsten Wassers, wenn auch nur ein Neudeutscher einen älteren Laptop als ein schon länger hier lebender verwenden müsste.

Doris Fischer
Doris Fischer
16. Februar 2020 13:04
Reply to  BRDKenner

BRDKenner jetzt müssten wir nur noch wissen, wie man mit Dir in Kontakt treten kann, denn das Angebot klingt sicher für sehr viele User sehr interessant.

Sabilina
Sabilina
18. Februar 2020 17:08
Reply to  Doris Fischer

Auf jeden Fall^^… @BRDKenner, ich würde dich auch finanzieren wollen und wenn gewollt – damit der Geldstrom nich abreißt – laufend weitere Kundschaft vermitteln.
Nutzt du vielleicht Threema oder Discord?
LG ubd besten Dank ☺

s...
s...
15. Februar 2020 9:59

Wandert radikal aus.Rentner an den Goldstrand oder nach Ungarn.Alle mit Ausbildung irgendwohin wo es besser ist.Nur so zwingt ihr dieses Regime in die Knie.Millionen Rentner haben viel Kaufkraft,auch wenn einige Flaschen sammeln.Am Goldstrand braucht das keiner und dem Merkelregime entgehen viele Steuern.Wenn die gut ausgebildeten weg sind soll sie doch mal sehen wie Migranten die E-Karren und Windmuehlen zusammenschrauben,haha.

Micky
Micky
15. Februar 2020 7:31

Merkel und Pack muss weg, sonst ändert sich nichts und links grün versiffte Politiker gehören mal ins Arbeitslager Sibirien.
Geldgeile verkommene Westpolitiker alle zum kotzen die das ermöglichen.

Bergsegler
Bergsegler
14. Februar 2020 22:20

Diese Gutmenschenpolitik ausschließlich den Invasoren gegenüber treibt immer seltsamere Blüten!!
Wie lange läßt sich das deutsche (angestammte!) Volk das alles noch gefallen!???
Aber entweder geht es dem Großteil der Leute immer noch zu gut oder sie haben bereits resigniert und es ist ihnen ALLES egal!
Anders kann man sich das Verhalten der deutschen Bevölkerung nicht vorstellen……..

Werner Meisetschläger
Werner Meisetschläger
26. Februar 2020 19:28
Reply to  Bergsegler

Ich behaupte dieses Phänomen hat ganz andere Ursachen: 1. Es existiert auf der ganzen Welt kein anderes Land welches sich gegenüber seinem angestammten Volk so feindlich verhält. 2. Wenn man als schon länger hier lebender wagt den Mund aufzumachen und etwas gegen die vollkommen verblödete Regierung (und deren Ausländerfreundlichkeit und Deutschfeindlichkeit) zu sagen, wird man als Rassist und Nazi bezeichnet. Man bekommt einen Maulkorb verpasst, wird denunziert, Widerrede wird unter Strafe gestellt und man verliert vielleicht sogar seinen Arbeitsplatz. Durch diese Maßnahmen werden Menschen sozial wie auch wirtschaftlich ins Abseits gestellt und deren Existenz systematisch zu Grunde gerichtet. Daher hält… Weiterlesen »

Send this to a friend