Hintergründe

Aufgedeckt: Türkisches Fernsehen präsentiert arabischen “Flüchtlingen” die Routen nach Europa

Aufgedeckt: Türkisches Fernsehen präsentiert arabischen "Flüchtlingen" die Routen nach Europa
Das türkische Staatsfernsehen zeigt arabischen “Flüchtlingen” die Routen nach Deutschland und Europa.

Das arabischsprachige Programm im türkischen Fernsehen informiert reisewillige “Flüchtlinge” gezielt über Routen nach Europa und schließlich ins Sozialparadies Deutschland. Die Türkei organisiert sogar Bustransfers nach Griechenland.

von Günther Strauß

Nachdem der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan die Schleusen geöffnet hat, marschieren Hunderttausende Asylforderer nach Europa. Wie passend, dass das türkische Fernsehen direkt selbst die besten Fluchtrouten präsentiert. Im arabischsprachigen Programm werden Sozialtouristen gezielt informiert, wie sie am besten in die Schlaraffenländer Europas kommen. Selbstredend ist das Merkel-Regime dabei ein äußerst begehrtes Reiseziel.

Das türkische Fernsehen präsentiert die Routen nach Europa.
Deutschland ist eines der Zielländer…

Türkei stellt Busse zur Verfügung

Damit die Überfremdungsfanatiker in der BRD und anderenorts schnellstmöglich an ihre neuen “Fachkräfte” kommen, hilft die Türkei kräftig mit und stellt den Illegalen Busse zur Verfügung, mit denen sie kostenlos an die Grenzen gekarrt werden. Dann kann die lustige Reise in die Sozialsysteme Westeuropas weitergehen.

Wer keinen dieser Busse ergattern kann, den fahren windige Geschäftsleute für einen schmalen Taler nach Griechenland. 150 Lira (35 Euro) verlangt etwa ein “Taxiunternehmer” – ein günstiger Preis, wenn man bedenkt, was einen illegalen Einwanderer am Ende seiner Reise in Merkel-Deutschland so alles erwartet. Angefangen von exklusiven Luxus-Wohnungen bis hin zu Feinkost von Catering-Firmen und hochwertige Kleidung aus Edel-Boutiquen werden Zuwanderer in der BRD standesgemäß verwöhnt.

Fernsehen als Propagandamittel

Dass das Fernsehen ein probates Propagandamittel ist, hat man nicht nur in Deutschland erkannt, wo wir von der GEZ-Mafia regelrecht abgezockt und dafür dann auch noch mit staatstreuer Agitation beglückt werden. Auch Recep Tayyip Erdoğan macht sich das Fernsehen nun zu Nutze, um den Druck auf Europa zu erhöhen. Ihm ist es egal, dass die Grenzen geöffnet sind, in die Türkei will ohnehin niemand “flüchten”. Aber dafür bekommt Merkel nun die “Fachkräfte”, nach denen sie so sehr giert.

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

guest
37 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Teilen via
Send this to a friend