Deutschland

Ex-ZDF-Moderator spricht Klartext: Kirchensteuer und Rundfunkbeitrag müssen weg!

Ex-ZDF-Moderator spricht Klartext: Kirchensteuer und Rundfunkbeitrag müssen weg!
Ex-ZDF-Moderator Peter Hahne

Peter Hahne war viele Jahre Moderator im ZDF und im Rat der Evangelischen Kirche aktiv. Er sagt, Kirchensteuern würden den Glauben ersticken und im Rundfunk die Kreativität durch Zwangsbeiträge abgewürgt. Wer gute Argumente hat, sollte diese nutzen, anstatt andere auszugrenzen.

Gendersternchen, Empörung über harte Fragen an Politiker, dazu Kirchen, die eigentlich Parteien sein wollen: Peter Hahne betitelt sein neues Buch: „Seid ihr noch ganz bei Trost!“. Er fordert ein Ende von selbstauferlegter Sprachpolizei und Behördenterror. Einen Teil der Lösung sieht er in einem Ende von Kirchensteuer und Rundfunkbeitrag, welche die eigentliche Mission dieser Institutionen beschädigen.

„Solange ich im Rat der Evangelischen Kirche Deutschlands tätig war, war ich immer bei einem Thema dafür, wenn die Katholiken auch dafür waren.“, so Hahne. „Da wusste ich, wenn die Katholiken ein politisches Thema hatten, das war immer vernünftig. Das können Sie heute auch nicht mehr so sagen.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
46 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Eiko
Eiko
14. März 2020 13:21

Lieber Herr Hahne, Sie wissen wie das Volk denkt. Warum gehen Sie nicht in die Politik und schmeißen das Merkelkabinett raus. Holen Sie sich noch Herrn Bosbach und den ehemaligen Bürgermeister von Berlin-Neuköln ins Boot und mit Deutschland geht es aufwärts.
Meine Stimme hätten Sie.

Hilda
Hilda
12. März 2020 16:52

Peter Hahne hätte das eher sagen sollen. ok. Aber weg muß der asoziale und unsägliche und GG-widrige (!) Haushaltsbeitrag unbedingt. Die Kirchensteuer ebenfalls. Aber wie? einfach Zahlungen einstellen damit dieser Propagandaapparat finanziell austrocknet. Über das was dann zu tun ist gibt es genügend Information und Unterstützung im Internet (z.B.viele Links bei https://polpro.de/urls.php#gez ) Genial wäre natürlich ein Juristenclub der einen unterstützt, wenn man an ihn z.B. 50% der gez-Abzocke zahlt bis das Problem gelöst ist. Da könnte mancher Jurist etwas mehr als den üblichen Lohn erwirtschaften.

Britta
Britta
11. März 2020 16:05

Die sollten Politiker bekommen denn die haben schwer aua im Kopf

Maria Götz
Maria Götz
11. März 2020 11:09

Über jene GEZ-Zweangsabgaben gehören noch weitere Dinge “entsorgt” und dies nicht erst zum “Sankt-Nimmerleinstag,” sondern dringlichst, so schnell wie möglich!!!

schmidt
schmidt
17. März 2020 23:44
Reply to  Maria Götz

An Diskussion beteiligen…z. B die Steuergesetze , jeder sollte sich mal damit befassen denn es werden immer noch Nazigesetze angewendet und dann fragt Euch auch gleich warum?

André Frost
André Frost
11. März 2020 9:57

In Punkto GEZ stimme ich ihm ja zu,bei der Kirchensteuer allerdings nicht,denn die zahlen nur jene die auch in der Kirche sind…da würde ich ja besser die Staatsfinanzierung der Kirchen abschaffen,die erfolgt nämlich aus Steuermitteln der Bevölkerung und beträgt Stand 2018 immerhin 538 Millionen Euro, was heisst, daß auch jene die mit Kirche nix am Hut haben indirekt über ihre Steuerabgaben die Kirchen mitfinanzieren.
Was er da vorschlägt ist, daß Kirchenmitglieder nicht selbst für ihre Kirchen zahlen,sondern die Allgemeinheit dafür in die Pflicht genommen werden soll.

SCHMIDT
SCHMIDT
17. März 2020 23:46
Reply to  André Frost

An Diskussion beteiligen…Das glaubst aber nur Du!!!

Walter
Walter
11. März 2020 9:26

Interessant auf Youtube: Das Blutgeld der Kirche

Reichsdeutscher
Reichsdeutscher
10. März 2020 16:05

Hahne

einmal Jude

immer Jude

Eiko
Eiko
14. März 2020 13:23

schäm dich

Wolfgang Ebel
Wolfgang Ebel
10. März 2020 5:24

Eine an und fuer sich gute Forderung. Aber dafür hat er kämpfen muesen als er noch in einer verantwortungsvollen Position war. Was hat er getan ? Die Anusbacken zusammengekniffen dass eine Münze in der Spalte die Praegung verlor. Dazu kam dann noch die Fahrradnummer. Noch oben bücken und nach unten treten. Unabhängig davon ist die Zwangsabgabe fuer Merkel-Stürmer-Presse ein fast krimminell zu nennender Akt. Den Pfaffen Geld in das Hinterteil zu stecken muss man ja unbedingt sein. Ich habe meine Migliedschaft bei diesem Verein vor über 50 Jahre gekuendigt und es nicht bereut. Auf das Gesaber und Gelaber der Pfaffen… Weiterlesen »

barnkoo taroo
barnkoo taroo
9. März 2020 20:02

ganz einfach gez entsorgen fertig !

Hilda
Hilda
12. März 2020 17:01
Reply to  barnkoo taroo

Aus der Kirchensteuer austreten kann man ja problemlos.
Bei der Alimentierung der Staatspropaganda ist das schon schwieriger. Da sollte man außer der sofortigen Einstellung der Zahlungen außerdem im Internet schlau machen. Da gibt es vielfältiges Infomaterial. Etliche Links findet man hier

barnkoo taroo
barnkoo taroo
12. März 2020 21:33
Reply to  Hilda

Hilda , alles richtig bin dabei danke !

Konfuzius
Konfuzius
9. März 2020 16:29

Mal wieder ein Medienhetzer! Aufwiegeln bis zum gehtnichtmehr. Davon Leben, aber dagegen schießen. Falsche Propheten…

Aufgewachter
Aufgewachter
10. März 2020 11:25
Reply to  Konfuzius

Stimmt irgendwie.
Es ist zwar gut, dass einer mal das Maul aufmacht, aber erst hat er mal ganz schön von dem Lügensystem profitiert!

Konfuzius
Konfuzius
10. März 2020 17:59
Reply to  Aufgewachter

Und bei der ekelhaften Doppelmoral kommt mir dann sowieso das kotzen. Bei Eva Hermann akzeptier ich das, die wurde schließlich abgefickt von dem System und an den Pranger gestellt. Daher ist sie glaubwürdig. Aber er. Ich denke er will nur mal wieder ein Buch verkaufen oder was auch immer…

Send this to a friend