Medien

Fake News vom Focus: Regierung dementiert Bericht über Zurückweisung von Asylbewerbern

Fake News vom Focus: Regierung dementiert Bericht über Zurückweisung von Asylbewerbern
Der Focus verbreitet wieder einmal Fake News.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat nach Information des „Focus“ die Einreisebeschränkungen an den deutschen Grenzen wegen der Corona-Krise inzwischen auch auf sogenannte Asylbewerber ausgedehnt. Die Bundesregierung dementierte diese Meldung nun und überführte den Mainstream der Lüge. Fakt ist: Auch weiterhin stehen illegalen Einwanderern die Grenzen sperrangelweit offen.

von Ernst Fleischmann

Die Bundesregierung hat einen Medienbericht dementiert, wonach wegen der Corona-Krise derzeit Asylbewerber an den deutschen Grenzen zurückgewiesen werden. „Es gibt keine Anweisung an die Bundespolizei, Asylbewerber an der Grenze generell zurückzuweisen“, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Freitag in Berlin. Es werde lediglich eine „individuelle Prüfung“ vorgenommen, „inwieweit Gesundheitsmaßnahmen erforderlich sind“.

Zuvor hatte der „Focus“ berichtet, Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) habe die Einreisebeschränkungen an den deutschen Grenzen wegen der Corona-Krise auf Asylbewerber ausgedehnt. Diese müssten damit rechnen, ab sofort abgewiesen zu werden, berichtete das Magazin unter Berufung auf Regierungs- und Koalitionskreise. Über einen entsprechenden Erlass sei der Innenausschuss des Bundestags bereits am vergangenen Montag unterrichtet worden.

Focus verbreitete Fake News

„Es gibt keinen Erlass, dass wir generell Asylbewerber abweisen“, sagte dazu am Freitag der Ministeriumssprecher. Er berichtete, die Einreisebeschränkungen hätten aber insgesamt zu einer „Reduzierung der grenzüberschreitenden Verkehrs“ geführt. Auch bei unerlaubten Einreisen sei angeblich ein Rückgang zu verzeichnen. Trotzdem kann nach wie vor jeder unerlaubt in die Bunderepublik einreisen, der das Wort „Asyl“ über die Lippen bringt. Damit wurde der „Focus“ eindeutig der Lüge überführt.

Die Berliner Fake-News-Postille lässt damit keinen Zweifel an ihrer Unseriösität offen. Angesichts einer derartigen Arbeitsweise ist es kaum verwunderlich, dass die Auflagenzahlen immer weiter einbrechen. Gerade beim Thema Asyl ist es umso niederträchtiger, wie der „Focus“ versucht, seine Leser hinters Licht zu führen. Man strengt sich an, die Menschen in Sicherheit zu wiegen, obwohl die Realität ganz anders aussieht. Wie immer lohnt es sich, genauer hinzuschauen und Meldungen des Mainstreams nicht ungeprüft weiter zu verbreiten.

Eilmeldung: China bekämpft Coronavirus mit Vitamin C – Medien schweigen

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
28 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
reiner tiroch
reiner tiroch
28. März 2020 16:44

Asylbewerber zurückweisen ist eine Erfindung der Parteien die gewaltig Stimmen verloren haben, die widerum der AFD geklaut bzw. ausgeliehen werden, gell? Ferner ist mit der Meldung der Regierung doch bewiesen, dass die Trottel Millionen Migranten reinlassen.

Bernd
Bernd
28. März 2020 15:53

Der Kampf der Juden-Medien, und jenen, die deren Handlanger sind, wird immer aggressiver. Ja, und Hand aufs Herz: Welche Medien, egal ob Print-, oder Digitalmedien – so ziemlich alle gehören den Juden. Und gehört mal ein Nachrichtenblatt/portal/sendung nicht den Juden, dann gehören sie ihren zionistisch angehauchten und mit Geld „erpreßten“ Helfern. Die deutschen Medien sind komplett kontrolliert. Der Springer-Verlag mit seinen etwa 180 Zeitungen, Zeitschriften und anderen Medien gehört Friede Springer, die eng mit Angela Merkel befreundet ist. Jeder Journalist, der für Springer arbeiten will, muß eine Klausel unterschreiben, daß er oder sie sich für Israel und die transatlantische Partnerschaft… Weiterlesen »

Charly
Charly
28. März 2020 14:58

Aussage eines Polizeiführer der Bundespolizei: „Die triste Realität sieht so aus, dass die Bundespolizei nur an der 817 Kilometer langen Grenze zu Österreich als einziger der insgesamt neun deutschen Landgrenzen regelmäßige Kontrollen durchführen darf. Dazu gibt es Überprüfungen an drei Autobahnübergängen und weitere stichprobenartige Kontrollen von mutmaßlichen Schleuserfahrzeugen an einzelnen weiteren, wechselnden Punkten in einem Bereich bis zu 30 Kilometer landeinwärts der deutschen Grenze. De facto ist diese Grenze trotz unserer Präsenz völlig offen“. Illegale Zuwanderer würden dort Tag für Tag dennoch von den Bundespolizisten aufgegriffen. 80% von ihnen behaupteten, keinerlei Pässe oder andere Identitätsnachweise bei sich zu haben. „Aber… Weiterlesen »

Till Aussenspiegel
Till Aussenspiegel
29. März 2020 4:12
Reply to  Charly

Die deutsch-österreichische Grenze ist 817 km lang? – Ui, ui, ui, ist die aber lang!

Aufgewachter
Aufgewachter
28. März 2020 13:03

Als unsere bekloppten und kriminellen Politmarionetten mal vernünftig und verantwortungsbewusst für die Deutschen werden würden…

Bernd
Bernd
28. März 2020 9:02

„In den Händen der heutigen Staaten befindet sich eine große Macht, die die Bewegung des Denkens im Volke lenkt; das ist die Presse. Ihr Amt ist es, auf Erfordernisse hinzuweisen, die für unerläßlich erachtet werden, den Beschwerden des Volkes ihre Stimme zu leihen, Unzufriedenheit auszudrücken oder zu verursachen. In der Presse findet der Sieg der Freiheit des Wortes seine Verkörperung. Aber die Gojim-Staaten haben von dieser Kraft keinen Gebrauch zu machen gewußt, und so ist sie in unsere Hände gefallen. Durch die Presse haben wir die Macht zur Beeinflussung gewonnen, während wir selbst im Dunkeln bleiben. Dank der Presse haben… Weiterlesen »

Mayr Anne
Mayr Anne
27. März 2020 20:06

Steckt alle Politiker nebst Anhänger und Familien mit den Wirtschaftsflüchtlingen und den Coronavirus erkrankten zusammen, damit sie bis zum “ Schluss „, das Gefühl kennenlernen und wissen, das sie anders hätten handeln müssen ,,bevor sie alle den Löffel abgeben,,.
Anders lernen die Vollidioten nicht dazu.

barnkoo taroo
barnkoo taroo
27. März 2020 20:05

ich habe nicht nur das gefühl, wenn ich durch die stadt laufe , sehe ich immer mehr aussehende , braun bis ins tiefe schwarze menschen , die zu deutschland irgendwie nicht heimisch sind , obwohl die grenzen für alle dicht seine „sollten “ !
aussnahmen sind diejenigen, die ich gerade beschrieben habe , könnten das die sogenannte merkelische wilkommenskultur sein ? wo alle türen & tore weit offenstehen , wegen der so gefährlichen c o r o n a – v i r u s -p e s t , ein schelm der böses dabei denkt !

Eiter Tom
Eiter Tom
27. März 2020 19:51

Der ganze Staat ist Fake!!! 🤮

Aufgewachter
Aufgewachter
28. März 2020 13:03
Reply to  Eiter Tom

Carlo Schmidt: „Wir haben keinen Staat zu errichten…“

El Cid
El Cid
27. März 2020 19:25

Die Öffentlich Rechtlichen mit ihrem mafiösen Zwangs Geldeintreibe Service können noch nicht mal richtig Deutsch. Da heißt es etwa wetter minus zdf.de oder so ähnlich. Hä? Ich muss jetzt also erst mal eine Subtraktion durchführen um die URL zu berechnen? Was ist das denn? Wie soll ich von wetter zdf.de subtrahieren? Ich warte nur noch darauf bis es beim Wetterbericht heißt, heute Nacht Tiefsttemperaturen von Bindestrich 5 Grad. Weiterhin wurde heute Morgen auf die Zeitumstellung hingewiesen. Es war von Winterzeit und Sommerzeit die Rede. Wie doof sind die? Was reden die für einen Stuß? Es gibt keine Winterzeit in diesem… Weiterlesen »

Egon Sauerwut
Egon Sauerwut
27. März 2020 23:48
Reply to  El Cid

Und außerdem muß es heißen „muß“, nicht „muss“, für alle gebildeten Leute, die sich nicht der staatlich verordneten Rechtschreib-Diktatur unterwerfen wollen.

Till Aussenspiegel
Till Aussenspiegel
28. März 2020 9:05
Reply to  Egon Sauerwut

Nach der Reform der Reform der Reform mag jeder schreiben, wie er es für richtig hält. Hauptsache er meint es ehrlich.
Meine Meinung.

Aufgewachter
Aufgewachter
28. März 2020 13:06
Reply to  Egon Sauerwut

Wobei man sagen muss, dass das mit dem scharfen „S“ nach langem Vokal und „Doppel-S“ nach kurzem Vokal schon logisch nachzuvollziehen ist!
Im Gegensatz zu einigen anderen Regeln. Aber es wird halt Chaos auf allen Ebenen geschaffen und das nicht erst seit Corona!

Till Aussenspiegel
Till Aussenspiegel
29. März 2020 4:22
Reply to  Aufgewachter

@Aufgewachter

Den Deutschen brennen die Hüte und sie streiten sich über die richtige Schreibweise von Wasserfass.
Bevor sie einen Bahnhof stürmen, lösen sie eine Bahnsteigkarte, und wenn jemand ihren Panzern heimlich die Nummernschilder abmontiert, bleiben sie in der Kaserne, denn ohne die Schilder zu fahren ist verboten.

In welchem Land liegt Schilda?
🙄

El Cid
El Cid
28. März 2020 15:27
Reply to  Egon Sauerwut

Es ging mir darum, dass beim Minus-Zeichen und beim Bindestrich-Zeichen, der Kontext beachtet werden sollte, da beide Zeichen denselben Glyphen haben. Niemand würde eine Rechenoperation 10 – 5 als „Zehn Bindestrich Fünf“ benennen, sonder eben als „Zehn minus Fünf“. Eine URL „ich-dreh-durch.de“ würden ARD und ZDF allerdings als „ich minus dreh minus durch Punkt de“ bezeichnen und nicht korrekterweise als „ich Bindestrich dreh Bindestrich durch Punkt de“. Auch ist in Bezug auf die Zeitumstellung der Begriff DST bekannt (Daylight Saving Time) oder eben schlicht „Sommerzeit“, doch im Gegensatz dazu ist der Begriff „Winterzeit“ falsch, sondern der richtige Begriff ist die… Weiterlesen »

Ingrid
Ingrid
27. März 2020 19:18

Die Tagesschau schreibt heute: „Autorin und Netzaktivistin Ayesha Khan betreut von Deutschland aus aktuell rund 130 Personen, die in Pakistan gestrandet sind. Viele von ihnen haben Familie im Land. Auch Memet Kilic, der Vorsitzende des Bundesintegrationsrates hat sich mit einem Brief an Bundesaußenminister Heiko Maas gewandt – „weil wir uns Sorge um die Menschen machen, die ihren Lebensmittelpunkt dauerhaft in Deutschland haben, aber nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen“. “ http://archive.is/hjlxY Ich finde das ungeheuerlich, daß pakistanische Staatsangehörige, welche in Pakistan Urlaub machen und jetzt nicht mehr nach Deutschland zurückkommen können, keine Hilfe von Außenminister Maas bekommen. Geld ist schließlich genug… Weiterlesen »

Bernd
Bernd
28. März 2020 6:30
Reply to  Ingrid

Es gibt kein Recht auf Judenpropaganda!

Till Aussenspiegel
Till Aussenspiegel
28. März 2020 9:11
Reply to  Ingrid

Liebe Ingrid,
sind Sie noch zu retten?

Jeder Dahergelaufene wird hierzulande rundum versorgt und alimentiert, während eigene Leute auf der Straße schlafen und Flaschen sammeln.
Wenn die „Flüchtilanten“ dann in ihrer Heimat Urlaub vom paradiesischen Asyl machen, wollen Sie ihnen auch noch eine Rückfahrt organisieren?

Ich denke, Sie sollten sich mal zum Psychoanalytiker gehen! Aus meiner Sicht leiden Sie unter verzerrter Realitätswahrnehmung.

Guten Tag!

Ingrid
Ingrid
28. März 2020 12:36
Reply to  Ingrid

Mir fällt gerade auf, dass mein Beitrag (unbeabsichtigt) um 19:18 Uhr gepostet wurde. Könnte der Administrator die „18“ vielleicht entfernen? Mir liegt es fern faschistische Symbole zu verbreiten!

obo
obo
30. März 2020 21:47
Reply to  Ingrid

Na da können wir ja hoffen, von Dir an jedem 18. des Monats, keine Deiner geistigen Ergüsse lesen zu müssen.

Aufgewachter
Aufgewachter
28. März 2020 13:09
Reply to  Ingrid

Klar, bei so und soviel Milliarden bzw. Billionen Schulden ist genug Geld da, was?

Aufwachen!!! Augen und Ohren aufmachen, Gehirn aktivieren, verdammt nochmal!

Rei
Rei
28. März 2020 15:04
Reply to  Ingrid

Ich finde es ungeheuerlich, dass ca. 5 Milliarden“ Hungerleider‘ ‚, respektive finanziell schlechter gestellte, die im ausland leben nicht nach dtld. reingeholt werden.
Geht aus euren haeusern raus, lebt auf der strasse und schenkt eure Einkünfte den bedürftigen.
Und am Abend koennt ihr euch dann in eurem masochismus suhlend, gegenseitig vorlesen bei minus 15 Grad,.
Vielleicht geht dann der Ingrid noch ein lang ersehnter orgasmus ab.

28
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend