Deutschland

Keine Corona-Pause: Afghanen morden munter weiter – Opfer in Kronach und Augsburg

Keine Corona-Pause: Afghanen morden munter weiter - Opfer in Kronach und Augsburg
Tatort, Symbolfoto

Auch in Zeiten von Corona-Cocooning geht das Schlachten unvermindert weiter, denn viele Merkel-Gäste haben Langeweile in ihren Unterkünften. So auch einige Afghanen in Bayern.

von Johannes Daniels

Zwei brutale Morde durch „schutzsuchende“ Afghanen an einem Wochenende erschüttern Bayern: Bei einer Messerattacke im oberfränkischen Kronach ermordete der 28-jährige Afghane Janagha Amiri einen 23-jährigen Landsmann. In der K(o)ronacher Flüchtlingsunterkunft gerieten die zwei „Geflüchteten“ am Samstag Nachmittag in Streit.

Dieser wurde wie üblich nach islamisch-paschtunischem Ritual gelöst. Ein sofort herbei gerufener Notarzt konnte dem Messer-Opfer nicht mehr helfen. Die Polizei fahndet nun seit Samstag mit „mittelgutem Erfolg“ nach dem Täter, der immer noch frei in Bayern herumläuft.

„Die Fahndung läuft auf Hochtouren“, erklärte ein Polizeisprecher am Sonntag und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Bei dem geflüchteten Fluchtsuchenden handelt es sich um „Janagha Amiri“, 28 – so zumindest eine der Identitäten des Afghanen.

Er wird wie folgt beschrieben:

  • 184 Zentimeter groß,
  • 74 Kilogramm schwer und schlank,
  • Schwarze kurze Haare und Dreitagebart,
  • Spricht gebrochen deutsch,
  • Vermutlich mit einer Jeanshose und einer dunklen Strickjacke bekleidet.

Hinweise zum Aufenthaltsort des „Flüchtigen“ nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561 645-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Brutale Afghanen-Bluttat in Augsburg: ein Toter, mehrere Schwerverletzte

Am Freitag Nachmittag kam es in einer Flüchtlingsunterkunft in Augsburg-Göggingen ebenfalls zu einer letalen „Messerstecherei“ (Mainstreammedien). Hier ging ein 29-jähriger Afghane auf ein 15-jähriges Opfer los und erstach ihn kaltblütig. Bei der Tat wurden vier weitere afghanische Familienmitglieder teils schwer verletzt. Der Täter erlitt bei dem „Streit“ ebenfalls Verletzungen, die in einer Augsburger Klinik auf Steuerzahlerkosten fachmännisch behandelt wurden. Ein weiteres Bett wurde für den Mörder dort belegt, während dringende Notoperationen von deutschen Schwerkranken in Augsburg verschoben wurden.

Dem afghanischen Gewalttäter wird nun „Mord und vierfacher versuchter Mord“ vorgeworfen. Er war laut Polizei der Ex-Freund der 24-jährigen Tochter des angegriffenen afghanischen Ehepaars. Bei der gewalttätigen Auseinandersetzung in Augsburg wurden den Ermittlern zufolge auch die Eltern sowie die beiden Schwestern des 15-jährigen Mordopfers verletzt. Die Trennung könnte nach Polizeiangaben der Grund für den Streit gewesen sein.

Die 37-jährige Mutter und eine 20-jährige Tochter erlitten schwere Stichverletzungen im Rücken. Die Mutter wurde intensivmedizinisch versorgt und notoperiert. Der 41 Jahre alte Vater und eine 16-jährige Schwester seien leichter verletzt worden. Alle Opfer der Messerattacken (bis auf das Mordopfer) kamen in schwäbische Krankenhäuser, schweben aber vorläufigen Erkenntnissen zufolge nicht mehr in Lebensgefahr.

Caritas-Direktor reagiert erschüttert auf Familienstreit

Der Betreiber der Unterkunft in Augsburg-Göggingen ist die Caritas, der „Wohlfahrtsverband“ der katholischen Kirche und zugleich einer der milliardenschweren Profiteure der illegalen Massenimmigration von archaischen Gewalttätern aus aller Welt zulasten des deutschen Steuerzahlers und der Bevölkerung.

Andreas Magg, Augsburgs Diözesan-Caritasdirektor, hat „erschüttert“ auf die Gewalttat reagiert: „Solch eine Tat macht mich zutiefst traurig.“ Flüchtlinge aus Afghanistan, Syrien, Somalia, Nigeria und Uganda seien in der Einrichtung untergebracht. Die Tat zeige, so Magg, „dass wir nie davon ablassen sollen, uns für das Gute im Zusammenleben einzusetzen.“

Nicht nur Blutraute Merkel, auch Schlepperorganisationen wie die „Caritas“ haben mitgemordet!

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
81 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Georg
Georg
17. April 2020 15:12

Solange sie sich gegenseitig abschlachten 🙂

odin
odin
13. April 2020 22:35

der Typ ist bestimmt Geisteskrank naja grüne halt ! Wär er mal bissel in die Schuhle gegangen dann wäre wenigstens etwas in der holen Birne

odin
odin
13. April 2020 22:36
Reply to  odin

Natürlich Schule ohne hsorry

TANI 2
TANI 2
11. April 2020 16:57

Am 20.4 . ist ADOLFS WIEGEN – FEST , da werden die VERBOTE gelockert !

Schildmaid
Schildmaid
11. April 2020 13:16

Natürlich SOLL er gar nicht gefunden werden. Lohnt doch den Aufwand nicht, denn vor Gericht wird es nur: „Dududu – das macht aber nicht.“ heißen. 🙁

reiner tiroch
reiner tiroch
10. April 2020 9:14

Anscheinend haben die Behörden gar keine Lust diese elende Drecksau zu finden? vielleicht gelingt das jemanden, gell?

franzlmichl
franzlmichl
10. April 2020 1:14

Und sie morden, morden, morden, morden im Sauseschritt … und bringen die Toten mit auf ihrem ALLAH-Trip …

Fritz
Fritz
10. April 2020 0:41

Raus aus dieser Drecks EU und lasst uns die Merkelsau beseitigen!!!

leinus
leinus
8. April 2020 21:57

Leute, nicht aufregen! Wo ist das Problem, wenn die Asylforderer sich selbst dezimieren?

Melcher
Melcher
8. April 2020 18:00

Weshalb wehren wir uns nicht? Wir müssen auf die Straße ! Ich fahre nach Cottbus zur Heimatdemo und nach Dresden zu Pegida. Aber es sind immer die gleichen Gesichter – die anderen fügen sich wahrscheinlich. Und im Westen ist es noch schlimmer – da passiert gleich gar nichts !

Rommel
Rommel
10. April 2020 18:02
Reply to  Melcher

@Melcher
Da hast Du Recht. Bei 90% Vollidioten kann nichts passieren und die paar Patrioten hier haben keine Chance. Bei fortgeschrittener Verblödung des Volkes keine Chance…..
Diese verblödeten CDU CSU SPD und Grünen Rattenwähler, alle aufs Hirn schlagen….☝️

Frank Fischer
Frank Fischer
13. April 2020 8:45
Reply to  Melcher

Ja, da muss ich Dir leider recht geben. Auch wir fuhren (ist ja jetzt verboten, was für ein Glücksfall für das verbrecherische Merkelregime!!) immer zur Pedgida Demo. Lutz, Siggi und Wolfgang sind wirklich sehr sympatische Menschen, die sich für uns alle aufopfern. Leider hat die Mehrheit der Deutschen offenbar keine Lust sich dort einzubringen, es geht denen noch viel zu gut!! Sie merken nicht wie schleichend alle Freiheiten im Land beseitigt werden. Früher, in den dunkelsten Zeiten unserer Geschichte, gab es Bücherverbrennungen, heute werden bei YT und facebook Beiträge einfach gelöscht und das ist das gleiche!!

Charly
Charly
8. April 2020 16:34

„Wir müssen mit der Gefahr leben lernen“
…“aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“
Merkel 9.1.2011

eckehard
eckehard
8. April 2020 20:44
Reply to  Charly

hallo charly und alle anderen; ich hoffe, das es hier – mitte bis ende mai – eine – positive – wandlung – geben wird ! deshalb bitte ich euch – alle, die ruhe zu bewahren, alle fakten zu sammeln, um sie zu gegebener zeit – präsentieren – zu können ! die brd- ist – nach den allierten statuten – nur – ein verwaltungskonstrukt ! und wer evtl. mal in den letzten monaten intensiv – die weltpolitik verfolgt hat, müsste feststellen, das – sich – weltweite turbulenzen – bemerkbar machen ! das muss nicht immer negativ – betrachtet werden, sondern –… Weiterlesen »

81
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend