Deutschland

Unverschämt: Zentralrat der Muslime fordert Übertragung von Gebeten im deutschen Fernsehen

Unverschämt: Zentralrat der Muslime fordert Übertragung von Gebeten im deutschen Fernsehen
Werden islamische Gebete bald im TV übertragen?

Der Zentralrat der Muslime will in der Corona-Krise die Islamisierung weiter vorantreiben. Die neueste Forderung: Islamische Gebeten sollen allen Ernstes öffentlich im GEZ-zwangsfinanzierten Fernsehen übertragen werden.

von Ernst Fleischmann

In Großbritannien werden aufgrund der Coronavirus-Krise islamische Predigten und Muezzin-Gebetsaufruf bereits in diversen lokalen Radiostationen landesweit von der BBC ausgestrahlt. In Merkels bunter Republik wollen sich Moslems damit aber nicht zufrieden geben. Sie wollen ganz und gar noch einen Schritt weiter gehen. Hierzulande fordert der Zentralrat der Muslime die Übertragung von islamischen Predigten im Fernsehen, inklusive arabischer und türkischer Untertitel.

Zentralrat der Muslime immer unverschämter

So forderte der Zentralrats-Vorsitzende Aiman Mazyekin allen Ernstes, dass die öffentlich-rechtlichen TV- und Radiosender in Deutschland ein Alternativangebot für Moslems anbieten müssten. Denn immerhin würden die Moscheen landesweit vorraussichtlich noch den gesamten Ramadan über geschlossen bleiben. Man will die unverschämte Forderung nun bei diversen Medien anbringen.

Jedenfalls schweben Mazyekin Sender wie ARD und Deutschlandfunk vor, die etwa Predigten übertragen könnten – selbstverständlich mit arabischer und türkischer Übersetzung im Untertitel. Der Zentralrat wird dazu ein Konzept erarbeiten, so der Vorsitzende. Millionen Beitragszahler werden – wenn es nach dem Willen radikaler Islamisten geht – in naher Zukunft muslimische Gebete auf den heimischen Empfangesgeräten verfolgen dürfen. Dafür zahlt man die GEZ doch gern.

Sorge um finanzielle Einbußen für Moscheen

Neben der Sorge um die Versorgung von Moslems in Deutschland mit regelmäßigen islamischen Inhalten, betont Mazyekin auch die finanzielle Notlage, in die Moscheen landesweit aufgrund der Corona-Krise schlittern. Durch den Entfall der wöchentlichen Kollekten beim Freitags-Gebet, leiden angeblich vor allem türkische Moscheen. Letztlich können so auch Imame und Gebäude nicht mehr finanziert werden. Der Islamrat in Deutschland hat in diesem Kontext bereits umfangreiche Finanzhilfen für die Moscheegemeinden in der Bundesrepublik gefordert.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
109 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Fritz
Fritz
28. April 2020 16:22

Na klar werden die linksgrün verseuchten GEZ-Anstalten dem Islam zur Verfügung stehen. Fragt sich nur noch: Wann?

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
16. April 2020 16:41

Alleinig Sendungen
(allgemeiner Übertragungszwang auf allen Kanälen)
mit den direktübertragenen Hinrichtungen von Mörder(inne)n deutschindigener Menschen
(STRANG,
FALLBEIL (stumpf, wahlweise scharf), FÜSELIERPELETON)
respektive den Vergewaltigern von Mädchen/Frauen
(EISENROST/KOHLEN + ZUSATZPROGRAMM)
sollten forderungsbewilligt werden.
Und für antideutsche/antiweibliche Wortverbrechen hätte natürlich der EISENSTEMPEL zur Anwendung zu kommen – öffentlich.!!
Jeglicher antideutsche/antiweibliche Rest wäre ansonsten zu vernichten.
TauF.!!!ˣ

Pappie
Pappie
15. April 2020 21:38

In deren Ländern werden Christen wegen ihres Glaubens verfolgt und getötet.
Hier werden sie unterstützt bei der Übernahme Deutschlands.
Unsere Politiker benutzen vielleicht auch hierfür corona.
Würde passen.

Ludwig
Ludwig
15. April 2020 15:25

Ich bitte drum, wenn ich auf Toilette sitze und mir anschließend den Po mit dem Koran abputze im Fernsehen übertragen zu können.

Realist
Realist
15. April 2020 8:26

Das soll nur ein Puzzle -Teil mehr,der Islamisierung (als Vorstufe) sein.

Haben die Sonderschüler schon mal was vom Internet gehört ???

Sie brauchen doch nur ihre Islamisten-Brüder zu fragen ,die haben beste Erfahrungen.

Harry Schneider
Harry Schneider
14. April 2020 21:41

ein Liter Gasoline und ein paar Streichoelzer loesen das Problem nachhaltig.

tom
tom
14. April 2020 21:08

Warum sollen Muslime nicht einen eigenen (privaten) Sender auf die Füsse stellen ? Geld ist doch genug vorhanden (Zumindest für Kriege)… ? ist doch nichts dagegen einzuwenden….

So wie die Zeugen Jehova und die Scientologen und die Hindus etc etc etc….Die könnten sich jeweils 2 Stunden Sendezeit bezahlen und gut is….

Realist
Realist
15. April 2020 8:31
Reply to  tom

Haben sie schon mal ein Haus gesehen ,in dem welche von denen wohnen,wo es KEINE Satellitenschüsseln gibt ???
Die hören und sehen den ganzen Tag doch nichts anderes ,als NICHT-Deutsch

tom
tom
15. April 2020 11:15
Reply to  Realist

Ja mag sein…..das ist aber der Empfang von Sendern…In dem Artikel ist von send3en die Rede….Sollen die Sendezeit bei der ÖR Sendern bekommen ? Oder selbst Sender auf die Füsse stellen ? (Was die vermtl. ohnehin nicht können)

Realist
Realist
15. April 2020 17:20
Reply to  tom

Es wird doch überall der letzte Schei…. gesendet,dann sollen sie ihr Geschrei per Satellit senden lassen.

Wenn einer sein TV/Programm-suche einstellt wird er mit ausländischen Sendern überhäuft ,oder sollen sie es übers Netz senden ,hat es ja Ostern von einigen Kirchen auch gegeben.

Es geht mir drum das die von ihren ……bedient werden und nicht von uns ,es sollte nicht vergessen werden in welchem Land wir sind und ich habe keine Lust ,das zu finanzieren.

Moscheensteuer !!!

frischer wind
frischer wind
16. April 2020 21:23
Reply to  tom

Tom-welchen praktischen Nährwert soll das haben?mohammed war im 7ten-5ten Jahrhundert ein
“Händler”,der mit seinen mannen Karawanen überfiel u.ausraubte.wenn sie das wollen,gehen sie
in ein muslimisches land!-warum sind sie noch hier?

frischer wind
frischer wind
16. April 2020 21:43
Reply to  tom

7ten bis8ten Jahrhundert soll es heißen

Luft
Luft
14. April 2020 20:33

Wenn die staatl. MEDIEN die Forderung
der Muslime (diese Gebete) zu
übertragen, dann ist das ein weiterer
Grund keine GEZ Gebühren
zu bezahlen

Zum nächsten Traum von H. Maas
totale Überwachung, das funktioniert
doch jetzt schon. Wer so
blöd ist, sich diese App auf Handy
zu laden, der ist selber schuld
Aber es kann auch sein, das die uns
das Ding heimlich unterschieben,
ohne das wir es merken, zuzutrauen
ist denen alles. Sollte ich das
merken, dann besorg ich mir
ein stinknormales Tastentelefon,
da können sie mich…

HellasFan
HellasFan
15. April 2020 1:01
Reply to  Luft

Am besten jetzt schon jeder, der kein “altes” Handy hat (Nokia o. ä.), sich so eines besorgen, bevor die plötzlich alle vom Markt genommen werden (im Auftrag der Regierung, weil die Überwachung damit ja nicht funktioniert)!

Bernd
Bernd
16. April 2020 11:31
Reply to  Luft

Hallo,
Tip: einfach automatisches app Update in den Einstellungen in Handy ausschalten.

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
21. April 2020 16:58
Reply to  Bernd

….AUSSCHALTEN. Richtig. Aber nach einer Rücksetzung auf Werkszustand kommt die Aktualisierungsaufforderung für ein jeweilig “integriertes” Programm oder gar des Betriebssystems selbst. Oder die heuttagig aktuelle Version ist irgendwann so veraltet, dass betriebssystemtragende/ heruntergeladene Programme langsamer laufen, wegen fehlender Unterstützung nicht mehr laufen oder zumindest Zusatzdienste (beispielsweise Premiumfunktionen für Wetterprogramme) erst nach geforderter Aktualisierung (erneut) nutz- bzw. (wieder) buchbar wären. Und nicht jede/r kann sich das eigene Telefon mit Wunschprogrammen herrichten (lassen), um wirklich nur das drauf zu haben und/oder herunterladen zu wollen, was gefallen will und nützlich/sicher(er) sein mag, vor allem hinsichtlich des Berechtigungswahnes nicht weniger (Betriebs)Programme. Noch gibt es… Weiterlesen »

frischer wind
frischer wind
16. April 2020 21:27
Reply to  Luft

ich habe nur festnetztelefon-manchmal entsteht der eindruck die schnüffel-und langnasen würden
lauschen um ihre eigene schand´zu erfahren.

zimmermann
zimmermann
14. April 2020 13:55

Fordern ,das man den Typen im Arsch tretetwas. Haben die das nicht begriffen, die sind nicht zu Hause. Die befindentsprechenden sich in Deutschland.

meckerpaul
meckerpaul
14. April 2020 13:53

dieser Drecklappen hat nichts aber auch garnichts zu FORDERN.
Der soll seinen Dreck mitnehmen und im Mittelalter verbleiben. Wir brauchen dieses Pack nicht und schon garnicht im TV.
Wer bezahlt das ??? Klar!! WIR werden zur Kasse gebeten. Raus mit diesen Figuren des Mittelalters und Förderer der Pädophilen und Frauenhasser. Wir leben in einer ZIVILISIERTEN GESELLSCHAFT. Nicht in der wo die Liebe über Schafe und Ziegen geht…
Haut diesem Pack endlich was aufs Forderungsmaul.
Leute merkt ihr nicht das die immer Dreister werden…

macho
macho
15. April 2020 1:22
Reply to  meckerpaul

Leider ist es so. Warum machen die das? Weil sie es können; wir werden auch diese Kröte schlucken.
Sie sollen dahin gehen, wo Moscheen nicht geschlossen sind, es gibt mindestens 57 Länder.

Send this to a friend