Deutschland

Traum vom Polizeistaat: Heiko Maas fordert EU-weite Überwachung per Corona-App

Traum vom Polizeistaat: Heiko Maas fordert EU-weite Überwachung per Corona-App
Berufsverbrecher Heiko Maas (SPD)

Heiko Maas fordert eine EU-weite Überwachung aller Bürger mittels Corona-App. Der Sozialdemokrat träumt einmal mehr von der Vollendung des vollständigen Polizeistaates.

von Max Erdinger

Für den linksextremen „Kontrollfreak“ Heiko Maas, der ja auch die Sozialen Netze bis auf den letzten Like ausspionieren wollte, scheint jetzt endlich der Wunschtraum in Erfüllung zu gehen: Nun hat sich der Bundesaußenminister auch noch für eine einheitliche Corona-App in der Europäischen Union ausgesprochen.

„Wichtig ist, dass wir nicht bei einem Flickenteppich aus 27 Corona-Apps und 27 Datenschutzregimen landen, sondern möglichst abgestimmt vorgehen“, sagte Maas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). Damit leiste man „auch einen Beitrag, Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen in der EU schnell und dauerhaft wieder abzubauen“, so der SPD-Politiker weiter.

Corona-App angeblich freiwillig

Europa könne dabei Vorbild für andere Regionen sein. Eine Corona-App auf freiwilliger Basis werde ein wichtiger Teil der Exit-Strategie sein. „Die Technik kann helfen, Kontaktpersonen in Sekunden zu benachrichtigen und Infektionsketten zu unterbrechen“, so der Außenminister.

Dazu müssten die Europäer „nicht die Big-Brother-Methoden autoritärer Staaten kopieren“. Dies sei auch ohne Preisgabe persönlicher Daten zu organisieren, sagte Maas den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Freiwillig? Wirklich freiwillig? Und wenn man sich weigert, gibt es bis zum Jahresende auch wirklich keinen Stubenarrest? Und was ist mit Google und Apple, die so ein Kontroll-App beim nächsten Update automatisch installieren wollen?

Wer hier von Freiwilligkeit faselt und sich von „Big-Brother-Methoden autoritärer Staaten“ distanziert, ist ein Heuchler, eben einer wie Maas.

Du möchtest die neuesten Artikel per E-Mail erhalten?

Abonniere den meist gefürchteten Rundbrief der Republik! Damit bist Du stets perfekt informiert. Jetzt eintragen und Du erhältst die wichtigsten Artikel, Kommentare und Hintergrundberichte redaktionell aufgearbeitet und übersichtlich präsentiert, per E-Mail zugesandt.

Vielen Dank! Du hast unseren Rundbrief abonniert.

Fehler!

guest
110 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Teilen via
Send this to a friend