Hintergründe

Neue Weltordnung: Mittelstand soll ausbluten – Kommt jetzt die Vermögensabgabe für alle?

Neue Weltordnung: Mittelstand soll ausbluten - Kommt jetzt die Vermögensabgabe für alle?
Die Wirtschaftskrise wird zur Verarmung der Massen führen.

Die durch das Coronavirus beschleunigte Finanzkrise wird insbesondere den Mittelstand ausbluten. Es mehren sich die Anzeichen darauf, dass eine bereits vor Jahren angesprochene Vermögensabgabe nun zur Realität wird. Die Neue Weltordnung nach Corona würde damit zu einer Massenverarmung führen.

von Torsten Groß

Ray Dalio, Gründer des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater Associates und mit einem Vermögen von mehr als 18 Milliarden Dollar einer der reichsten Männer der USA, hat sich in einem längeren Interview zur Entwicklung der Weltwirtschaft nach dem Ende der Corona-Krise geäußert. Dalio, der in den Vereinigten Staaten ein viel beachteter Analyst ist, malt eine düstere Zukunft an die Wand. Seiner Meinung nach werde die Pandemie eine wirtschaftliche Depression zur Folge haben, deren Ausmaß das der Finanzkrise von 2008 deutlich übertreffen werde – vor allem für den Mittelstand.

Der bevorstehende ökonomische und soziale Niedergang könne einen ähnlichen Umfang annehmen wie die Great Depression zu Beginn der dreißiger Jahre, die mit dem Börsencrash vom Oktober 1929 ihren Anfang nahm. Damals kam es zu einem massiven Rückgang der Industrieproduktion und des Welthandels, was in eine Deflationsspirale mündete und zur Zahlungsunfähigkeit vieler Unternehmen führte. Daraus resultierten Massenarbeitslosigkeit und soziale Verelendung, aber auch politische Krisen. Ein ähnliches Szenario beschwört Dalio für die kommenden Jahre herauf, wobei Corona aber nur der Auslöser ist.

Etwa alle 75 Jahre, so der Starinvestor, gehe ein langfristiger Schuldenzyklus zu Ende, was nicht nur eine wirtschaftliche Krise, sondern auch tiefgreifende politische und gesellschaftliche Veränderungen zur Folge habe. Dieser Punkt sei nun erreicht. Am Ende der Katharsis stehe eine »neue Weltordnung«.

Dalio rechnet damit, dass die Globalisierung teilweise rückgängig gemacht werde, eine Entwicklung, die bereits vor dem Ausbruch der Corona-Epidemie mit dem Handelskonflikt zwischen den USA und China eingeleitet wurde. Eine spürbare Verringerung des internationalen Warenaustausches würde auch und gerade die Exportnation Deutschland empfindlich treffen und die mittel- bis langfristigen Wachstumsperspektiven unserer Volkswirtschaft eintrüben.

Experte rechnet mit Umverteilung

Dalio geht davon aus, dass der Wirtschaftseinbruch nicht nur durch die Bereitstellung von Liquidität seitens der Notenbanken, sondern auch durch die Umverteilung von Vermögen aufgefangen werde. In der Folge sei mit einem wieder anziehenden Wachstum und sinkenden Staatsschulden zu rechnen, die sich allein in den USA auf aktuell 24 Billionen Dollar belaufen.

Der Übergang zu einer Neuordnung der Wirtschaft werde ungefähr drei Jahre dauern. Daran anschließend dürfte es wieder zu Produktivitätszuwächsen und einem signifikanten Abbau der Arbeitslosigkeit kommen. In der Zwischenzeit müsse mit erheblichen Verwerfungen einschließlich innen- wie außenpolitischer Konflikte bis hin zu Kriegen und Bürgerkriegen gerechnet werden.

Bis die Aktienmärkte wieder ihre alten Höchststände von vor der Krise erreicht hätten – der Dow Jones markierte sein All Time High am 12. Februar 2020 mit 29.551,42 Punkten –, werde es »Jahre« dauern, so Dalio. Nach dem Zusammenbruch der US-Börse am 24. Oktober 1929 brauchte der amerikanische Aktienindex übrigens ein Vierteljahrhundert, um seinen am »Schwarzen Freitag« erlittenen Kursverlust wieder wettzumachen.

Weltwirtschaft wird schrumpfen

Die düstere Vorhersage von Ray Dalio korrespondiert mit einer aktuellen Prognose des Internationalen Währungsfonds (IWF). Danach wird die Weltwirtschaft 2020 wegen des von der Politik verhängten Stillstands der ökonomischen Aktivitäten um drei Prozent schrumpfen. Im Januar rechnete der IWF noch mit einem Wachstum von 3,3 Prozent. Das war, bevor sich das Coronavirus von China ausgehend über den ganzen Globus verbreitete.

Für die Länder der Euro-Zone wurde immerhin ein Zuwachs von 1,3 Prozent vorhergesagt. Doch selbst diese eher verhaltene Schätzung ist nun Makulatur. Jetzt rechnen die Experten mit einem Rückgang von 7,5 Prozent. Für Deutschland soll der Konjunkturabschwung mit 7 Prozent nur unwesentlich geringer ausfallen.

Die billionenschweren Rettungspakete zur Stützung der Wirtschaft in der Corona-Pandemie, die man weltweit schnürt – allein die US-Regierung stellt Finanzhilfen in Höhe von 2 Billionen Dollar zur Verfügung, hinzu kommt die Geldschöpfung der Notenbank –, wird die bereits heute exzessive Verschuldung der öffentlichen Haushalte noch einmal dramatisch anschwellen lassen.

Man folgt damit der vom britischen Ökonomen John Meynard Keynes Mitte der dreißiger Jahre des vorigen Jahrhunderts entwickelten Strategie, dass der private Nachfrageausfall in einer Krise durch staatliche Ausgaben kompensiert werden müsse, um das Wachstum der Wirtschaft anzukurbeln. Darüber hinaus wird das Staatsdefizit durch die massiven Steuerausfälle befeuert, die wegen des sinkenden Sozialprodukts allein in Deutschland auf 10 bis 15 Prozent taxiert werden, was Mindereinnahmen von mehr etwa 100 Milliarden Euro für den Fiskus in diesem Jahr mit sich brächte.

Die öffentliche Hand gerät also durch die Pandemie und ihre wirtschaftlichen Folgen fiskalisch massiv unter Druck. Das bereitet den politischen Boden für die auch von Dalio angesprochene Umverteilung von Vermögen. Die Idee, »Reiche« zur Kasse zu bitten, um die Staatsschulden in den Griff zu bekommen, ist nicht neu.

Sondersteuer geplant – Mittelstand wird Verlierer sein

Bereits in seinem Fiskalbericht 2013 schlug der IWF eine Sondersteuer in Höhe von 10 Prozent auf alle Ersparnisse, Wertpapiere und Immobilien vor. Als historische Beispiele wurde auf die Vermögensabgaben nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg verwiesen, die damals von den Regierungen in verschiedenen Staaten erhoben worden waren, so auch in Deutschland mit dem Lastenausgleichsgesetz von 1952.

Für Europa forderte das SPD-nahe Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) 2012 eine einmalige 10-Prozent-Abgabe auf Vermögen, die – bei einem Freibetrag von 250.000 Euro – zum damaligen Zeitpunkt allein in Deutschland 230 Mrd. Euro in die Staatskasse gespült hätte. Heute dürften es deutlich mehr sein.

In einem wenig beachteten Gastbeitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung schlug Karsten Wendorff, Mitglied im Vorstand der Deutschen Bundesbank, für Italien eine Zwangsanleihe vor, die von allen Bürgern des Landes gezeichnet werden sollte, die über ein Nettovermögen von mindestens 50.000 Euro verfügten.

Ziel war eine Halbierung der italienischen Staatsschulden. Solche Modelle könnten alsbald auch in Deutschland zur Debatte stehen. Aktuell sind es die Linkspartei und Teile der SPD, die ihre jahrelange Forderung nach einer Abgabe für Vermögende im Zeichen der Corona-Krise neu aufwärmen.

Noch hält sich die Bundesregierung in dieser Frage bedeckt, aber das dürfte sich ändern. Die vom DIW und Bundesbankvertreter Wendorff genannten Schwellenwerte zeigen, dass von einem solchen Eingriff in das private Eigentum keineswegs nur die »breiten Schultern« betroffen sein würden, sondern der Mittelstand und damit die Leistungsträger der Gesellschaft.

Die »neue Weltordnung« nach Corona, die Ray Dalio in seinem Interview prophezeit, dürfte den Durchschnittsbürger vor allem in Deutschland teuer zu stehen kommen, wo man einkommenssteuerrechtlich schon mit Einkünften über 57.000 Euro zu den Spitzenverdienern zählt.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
50 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Agnar
Agnar
23. Mai 2020 21:10

Alles ist in der Bibel haargenau prophezeiht! Wenn ihr Mühe und Lust habt, überzeugt euch selber! Seit 1919 begann die Zeit des Teufels! Seit 2020 im 15. Januar ( Beginn Corona Terror) begann die Zeit des TIERES der Offenbg. ! Wan Gott diese höllische jüdische Hochfinanz zertreten wird, sucht es beim Sperling2. Er hat alle Prophetie durchfortet, die totale Enthüllung aller kommenden Geschenise erfahrt bei ihm!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
29. April 2020 19:26

Das ist das Ziel, es geht um Verarmung, die Einschränkung des Aktionsradius! Die Vernichtung des Mittelstandes läuft zwar schon seit Jahrzehnten, aber das (((C(l)orona-Virus))) bietet „ideale“ Voraussetzungen, um die Vernichtung zu intensivieren!

Reichsdeutscher
Reichsdeutscher
21. April 2020 17:18

was habt ihr vom Juden erwartet ?

Ute
Ute
23. April 2020 8:20

Wann kann sich Herr Reichsdeutscher endlich mal bequemen, zwischen Juden und Zionisten zu differenzieren?
Oder reicht der Horizont nicht dazu?

Bernd
Bernd
23. April 2020 18:26
Reply to  Ute

Diesen angeblichen Unterschied zwischen Juden und Zionisten gibt es nicht!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
29. April 2020 20:00
Reply to  Bernd

Der einzige Unterschied besteht darin, dass auch Gojim (((Zionisten))) sein „dürfen“…

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
29. April 2020 19:55
Reply to  Ute

Na Ute? Da fehlen Ihnen aber noch viele Informationen! Das ist – immer – das Problem, wenn man etwas ungeprüft aufschnappt. „Glaube nichts, ist die höchste Form der Intelligenz“, besagt ein Sprichwort. Dieses (((Hörensagen))), ist eines der Hauptprobleme – wenn nicht sogar DAS Hauptproblem – in diesem (((System))! Solche – mit Verlaub – völlig unbegründete Scheiße, lese ich fast täglich! Die Grundlage der (((Scheinreligion Judaismus))) bildet die Tora, dessen wichtigster Bestandteil der Talmud ist – und den es ebenfalls seit Jahrtausenden gibt – die erste große Niederschrift auch des Talmuds, findet man in der sog. „Mischna“. Dort finden sich ALLE… Weiterlesen »

Che
Che
15. Mai 2020 15:04
Reply to  Ute

Von zehn Juden die ich kennen lernte, taugte einer was. Diesen Einen, nebst Familie, würde ich selbstverständlich zu gegebener Zeit, im Keller oder auf dem Dachboden verstecken! Die Anderen, werden leider den Prophezeiungen, Überlieferungen der älteren Generation gerecht. Betrug, Infiltration, Lüge. In ehemals Deutschland, nun im Pseudo-Staatsgewand. Und heute, mutieren diese (…) zum Genozid Diktat. Ihr Jüngeren werdet es erleben. Alle einkasemiert im Drillich, unter Totalkontrolle. Dass verstanden sie also mit der“Befreiung“ u. v. a. in Dresden, Was ist denn nun global befreit worden? Es wurde deren Willen, zum verbrennen der Ressourcen, im Akkord, durchgesetzt. Deutschen Familien, die sich vom… Weiterlesen »

TANI 2
TANI 2
20. April 2020 18:08

Der CORONA – VIRUS ist nur als TEST gedacht die wollen nur wissen wie weit SIE gehen können , wir werden nur verblödet ! Der GRIPPE _ VIRUS 2017 / 2018 war nur eine ERKÄLTUNG mit 25000 TOTEN danach hat kein SCHWEIN gekräht , aber mit 4000 TOTEN geht die WELT unter !

Ute
Ute
23. April 2020 8:21
Reply to  TANI 2

Ja, wir wissen es! WIE OFT NOCH?

Anna
Anna
23. April 2020 18:16
Reply to  Ute

Bis auch Sie es verstanden haben!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
29. April 2020 20:05
Reply to  Ute

Wenn SIE es wüssten, würde das längst noch nicht bedeuten, dass dieser Sachverhalt bei anderen bekannt ist. Es kommt mir auch nicht so vor, als ob Sie das bereits verstanden hätten?! Warum schreiben Sie sich eigentlich in der dritten Person, handelt es sich um eine Überhöhung Ihrer Person oder glauben Sie irgendwie, dass Sie für andere schreiben dürfen?

Doris Mahlberg
Doris Mahlberg
20. April 2020 16:56

Die mittelständischen Geschäftsleute hier in meinem Wohnort kämpfen jetzt schon um ihre Existenz. Manche werden wahrscheinlich um die Insolvenz nicht herumkommen, aber 90 % von ihnen sind treue Merkel-CDU-Wähler. Bis heute sieht keiner bei Merkel/Spahn/Groko auch nur die geringste Verantwortung für diese Misere.

Der Sachse
Der Sachse
20. April 2020 6:57

Ich sehe schwarz für unsere Zukunft. Was muß noch passieren, das die Deutschen begreifen , das wir nur verarscht werden. Wenn ich schon die neuesten Umfragewerte sehe, 39% für die CDU u.s.w. .

Ute
Ute
23. April 2020 8:22
Reply to  Der Sachse

Die Umfragewerte sind auch gefälscht…. WAS SOLL DAS, SACHSE??

Che
Che
15. Mai 2020 15:24
Reply to  Der Sachse

Sorry Sächschen, der Kommentar wäre 2005 ok, gewesen aber heute doch völlig überholt!
Wenn da noch Wahlurnen bedient werden, dann nur vom Restvolk im Stockholmsyndrom!
Wer sieht dass es dass System BRD GmbH ist, was sich als Genozid Order, hier per Wahlfälschung
behauptet. Der sollte sich mit anderen zusammenschließen, und auf das längst überfällige Signal hoffen

Gerhard Umlandt
Gerhard Umlandt
20. April 2020 2:13

Was immer auch passiert und was immer auch für Niederträchtigkeiten
von der Hochverräter-Politik gegen das Volk betrieben werden …. ,
das Volk hat es „verdient“, wenn es sich gegen diese Weltverbrecher
nicht zur Wehr setzt.

Doris Mahlberg
Doris Mahlberg
20. April 2020 16:45

G.Umlandt / Das kann ich aus meiner Erfahrung heraus bestätigen. Drei Jahre lang haben mein Mann und ich uns die Hacken abgelaufen, um gegen die Massenmigration und das dreckige Stasi-Merkel-System zu kämpfen. Im Sommer bei Hitze, im Winter bei Kälte, selbst im Regen habe ich an Supermärkten gestanden und Flyer gegen den Migrationspakt oder für die AfD verteilt. Es hat viel Zeit, Energie und Geld gekostet. Gebracht hat es NICHTS ! NULL ! Es hat niemanden interessiert ! Ich habe unzählige Artikel ausgedruckt und zu Senioren in die Briefkästen gesteckt, weil die kein Internet haben. Dann sagte man mir „Lassen… Weiterlesen »

hintus
hintus
20. April 2020 22:11
Reply to  Doris Mahlberg

Liebe Frau Mahlberg! Der Durchschnittsdeutsche ist ein politisch desinteressiertes, Wohlstandskapitalistenschwein. So lange dieser angefütterte Volltrottel alles hat, was er braucht, gibt er Ruhe und wählt die üblichen Parteien oder gar nicht. Wenn er nicht alles hat, gibt er sich zufrieden und wählt trotzdem z.B. CDU/CSU, weil man eben nicht alles haben kann. Aufbegehren kommt ihm erst gar nicht in den Sinn, weil Ruhe ist des Bürgers erste Pflicht und aus der Reihe tanzenden Personen werden beobachtet und gemeldet. Der Deutsche ist zum Kotzen obrigkeitshörig und staatsunterwürfig, hat sich schon zweimal in den Krieg schicken lassen. Nehmen Sie den Söder. Würde… Weiterlesen »

Doris Mahlberg
Doris Mahlberg
21. April 2020 13:21
Reply to  hintus

hintus / Darauf können Sie wetten !! Sie haben 100%ig Recht.

Ute
Ute
23. April 2020 8:25
Reply to  Doris Mahlberg

Wenn frau für die AfD wirbt, kann der wahre DURCHBLICK nicht vorhanden sein. Sorry…

Doris Mahlberg
Doris Mahlberg
23. April 2020 20:18
Reply to  Ute

Oje, oje, Ingrid ist weg, Ute ist gekommen. Bleibt uns denn wirklich nichts erspart …………..??

Che
Che
15. Mai 2020 15:17
Reply to  Doris Mahlberg

Entschuldigung, aber das System kritisieren, und dann wieder
dafür werben ( AfD ), ist irgendwie genauso ( hm ), oder?
AfD ist ein CDU Placebo, ich schwöre! Wie wäre es wenn Sie mal
auf die Erde kommen, und sich hier umsehen, bevor sie Deutsche
beschimpfen, die ihre AfD, bereits durchschaut haben!

Mira
Mira
19. April 2020 19:36

Das B… G…. Schwein gehört lebendig begraben so wie alle Satanisten! Und gleich die Islamisten, Salafisten ec…gleich mit!

Und die ganze Corona Lüge und Covid, dazu!
Es geht doch nur darum, Menschen zu tyrannisieren und gleichzeitig dabei die Wirtschaft zu zerstören mit 666 www Strichcode, ec……

Catherin
Catherin
19. April 2020 17:15

Und was ist mit den Deutschen Rentner , sollen die nun auch weiter geschröpft werden nachdem eine Renten Besteuerung schon viele Rentner an den Armut Rand gedrängt haben , soll das die Neue Art werden die Alten Menschen die jahrzehntelang gebuckelt haben zu liquidieren , so wie man es bereits mit der Corona macht , indem man den Alten Menschen die Luft abdreht. damit Platz für das zu gezogene Pack geschafft wird. Widerlich das Ganze. Verflucht sollt ihr alle sein. CD

Mikeschle
Mikeschle
21. April 2020 19:23
Reply to  Catherin

Haben sch die Rentner gewährt? Ne ….. oder?

Ute
Ute
23. April 2020 8:28
Reply to  Mikeschle

Nochmal in Klartext bitte oder lesen Sie Ihre Kommentare nicht durch??

franzlmichl
franzlmichl
9. Mai 2020 21:59
Reply to  Catherin

Für die ALTEN gibt es bestimmt auch schon einen Plan:
Sie werden in Alten- und Pflegeheimen oder von ihren Hausärzten auf „Corona getestet“, indem man ihnen ein (mit Viren verseuchtes???) Wattestäbchen in den FREIWILLIG (!!!) bzw. bei dementen erzwungenen geöffneten Rachen schiebt … und danach: HOPP und WEG!
So was aber auch, an Corona gestorben …
Bringt jede Menge Ersparnis bei den Rentenzahlungen …
Ist nur so ein Gedanke …

reiner tiroch
reiner tiroch
19. April 2020 14:19

So so, 3% soll die Wirtschaft schrumpfen? das tut sie seit 10 Jahren jedes Jahr! man nennt 3% die am jahresende bei 0,1% landen damit wir eine schwarze Null haben, gell? tatsächlich warnt die größte Bank der Welt vor 35% Rückgang! da sieht man wie wie mal wieder sauber verarscht werden, was?

50
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend