Deutschland

Stuttgart: Antifa versucht, Andersdenkende zu ermorden – Presse schweigt

Stuttgart: Antifa versucht, Andersdenkende zu ermorden - Presse schweigt
Die Antifa macht Jagd auf Andersdenkende

Mitglieder der Antifa haben in Stuttgart versucht, drei Teilnehmer an der Demo für das Grundgesetz zu ermorden. Der linksextreme Überfall endete für eines der Opfer im Koma.

von Philip Stein

Die Hetze linker Gewerkschaften und Parteien wirkt. Bereits zum dritten Mal innerhalb kürzester Zeit wurden Demo-Teilnehmer in Stuttgart Opfer linker Gewalt. Eines der Opfer befindet sich noch immer im künstlichen Koma. Die Polizei tappt im Dunkeln.

Opfer im künstlichen Koma

Stuttgart, 16. Mai 2020: Drei Männer warten in der Nähe des Mercedes-Benz-Museum auf ihre Bekannten, um gemeinsam mit ihnen an der Mahnwache für das Grundgesetz teilzunehmen. Doch es dazu kommt es nicht.

Augenzeugen berichten im Gespräch mit „Ein Prozent“, dass gegen 14 Uhr eine Gruppe von etwa fünfzig Personen die drei Wartenden attackierte. Zuvor sollen im Umfeld des Treffpunkts bekannte Antifa-Späher gesehen worden sein. Die Täter sollen aus dem Umfeld der Systemgewerkschaft IG Metall und des DGB kommen. Obwohl sich die Angegriffenen zur Wehr setzten, wurden sie von den Linksextremisten erst mit Reizgas attackiert und anschließend verprügelt. Einem auf dem Boden liegenden, bewusstlosen Opfer wurde eine Gaspistole an den Kopf gehalten und abgedrückt.

Der Angriff dauerte nur wenige Sekunden. Doch die Folgen waren verheerend. Die schwerverletzten Opfer mussten im Krankenhaus behandelt werden. Bis jetzt befindet sich laut Bekannten der Opfer einer von ihnen nach einer sechsstündigen Operation wegen eines Schädelbruchs im künstlichen Koma. Es ist erneut allein dem Glück zu verdanken, dass dieser Angriff kein Menschenleben forderte.

Hat die Polizei versagt?

Obwohl sich der Angriff nicht unweit der Kundgebung ereignete, gelang es der Polizei nicht, die Täter dingfest zu machen. Bis zur Fertigstellung dieses Beitrags äußerte sich die Stuttgarter Polizei auf Anfrage hin nicht zu den Vorfällen.

Einmal mehr zeigt sich der Sicherheitsapparat machtlos gegenüber dem linken Hass, der vom Establishment geschürt wird. Insbesondere in Stuttgart zeigt sich, welche Folgen die andauernde Hetze gegen Andersdenkende hat:

  • Am 5. Dezember 2019 eskaliert eine linke Demo vor dem Landesarbeitsgericht in Stuttgart. „Ein Prozent“-Aktivist Simon Kaupert wird mit dem Tode bedroht. Antifaschisten verletzen zwei Polizisten.
  • Am 25. April überfallen Linksextreme den alternativen Gewerkschafter Oliver Hilburger vom „Zentrum Automobil“.
  • Am selben Wochenende wird das Wohnhaus des AfD-Politikers Dirk Spaniel Ziel eines linken Anschlags.
  • Am 29. April attackiert ein Antifaschist ein Rentner-Ehepaar vor dessen Wohnhaus.
  • Am 9. Mai lauern Linksextremisten direkt vor dem Daimler-Konzernsitz Demo-Teilnehmern auf. In der Mercedes-Straße kommt es zwischen Porsche-Arena und dem Mercedes-Stadion am helllichten Tag zu Jagdszenen. Die Polizei kann trotz Überwachungshubschrauber und einem massiven Kräfteaufgebot keine Täter verhaften.
  • In der Nacht vom 15. auf 16. Mai fackeln mutmaßliche Linksextremisten drei LKW ab, die zum Transport der Technik für die Mahnwache auf dem Cannstatter Wasen vorgesehen waren.
  • Am 16. Mai zerstechen mutmaßlich antifaschistische Gewalttäter die Autoreifen zahlreicher Demo-Teilnehmer. Linke bewerfen Demonstranten mit Gegenständen, die Polizei muss einschreiten. Im Vorfeld ereignet sich der oben geschilderte Überfall.

Antifaschistischer Terror – Wie lange noch?

Während der Merkel-Handlanger Haldenwang vor einer „Unterwanderung“ der Bürgerproteste durch vermeintliche „Rechtsextremisten“ warnt, versammeln sich auch weiterhin deutschlandweit Zehntausende, um für ihre Grundrechte zu demonstrieren. Dabei handelt es sich nicht nur um „Verschwörungstheoretiker“, sondern um ein breite Masse unterschiedlicher Bürger, die sich der staatlichen Propaganda nicht mehr unterordnen wollen.

Wie lange können die Verantwortlichen für die Katastrophe, auf die unser Land zusteuert, wegsehen? Wie lange werden Polizisten noch zusehen, wenn Linksextremisten Jagd auf Andersdenkende machen? Wie lange werden die Demonstranten die Hetze der Mainstreammedien noch erdulden?

Fragen über Fragen – wir werden die Ereignisse kritisch begleiten und auch in Zukunft den Finger in die Wunden des Establishments legen. Aufklärung und friedlicher Widerstand sind heute wichtiger denn je!

guest
187 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Erich Tice
Erich Tice
vor 8 Monaten

Gebt diesen Antifa-Bolschewiken-Faschisten doch mal Ihre eigenen Methoden zu Fressen! Zu 90% Nur Illegale, Arbeitsscheue und Philosophiestudenten. Und die Restlichen 10% sind solche Grünen Bolschewikenschweine aus der “REGIERUNG”
DEUTSCHE! WEHRT EUCH ENDLICH!! ODER SEID IHR SOLCHE OBRIGKEITSHÖRIGEN VOLLTROTTEL!!!

Bernd
Bernd
Antwort an  Erich Tice
vor 8 Monaten

“Antifa-Bolschewiken-Faschisten”
Und immer noch hörst du dich dumm an!
Wird wohl daran liegen das du ein hirnloser Trollbot bist.

Rei
Rei
Antwort an  Bernd
vor 8 Monaten

@bernd
Sei ein bisschen nachsichtig, der Mann hatte nie die adaequate korrekte Info in seinem Leben erhalten.
Er wirds kapieren.

Löwe
Löwe
vor 8 Monaten

Der sterbende Ast, auf dem sich der Betrug unter Merkels Leitung festhällt, wird immer schwächer, aber natürlich auch immer aggressiver. Wer läßt denn freiwillig den stehts fließenden Steuertropf los, wenn man sich ans Nichtstun und an kein Tragen von Verantwortung, gewöhnt hat. Da man sich ja aus dem Volkstopf willkürlich bedienen kann, nimmt man sich auch das Recht heraus, Links zu bedienen und sich von finanzierten Links-Bürgern, die ihr Hirn dort tragen, wo andere darauf sitzen, den sterbenden Ast zu stützen. Und die Polizei? Wird so manipuliert, daß sie auf zwei Augen blind sein muß. Macht die Polizei ein Auge… Weiterlesen »

Rei
Rei
Antwort an  Löwe
vor 8 Monaten

@ loewe
Merkel hat einen auftrag
Auf das ” mickrige ” Buka Gehalt kann sie pfeifen, da fließt Honig aus andren quellen
Polizisten sind in einem hierarchischen befehlsausfuehrungsstand. Genauso wie Militaer.
Ob der einzelne da eine Verweigerung erkennt und Widerstand leistet ist fraglich und ab welchem Siedepunkt.
Uniform vgl. mit 3 Reich, hirnloses Gesuelze.

barnkoo taroo
barnkoo taroo
vor 8 Monaten

auch den linke-antifanten wird der prosses gemacht, sie werden alle dafür büssen müssen, wie ihre linken despotin merkel & co !

Laubfrosch
Laubfrosch
Antwort an  barnkoo taroo
vor 8 Monaten

Ihr Wort in Gottes Ohr! 🙂

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
vor 8 Monaten

“Gebt alles, was ihr habt. Holt euch euren Ruhm!” (“Themistokles” in “300 – Aufstieg eines Imperiums”) GILT ALLERDINGS NICHT FÜR FEIGLINGE. –Etwa 50 Antideutsche– …gegen… –exakt DREI Zivilisten–. Na denn, klassische Heldenhaftigkeit mit Überstmacht in Vermummung eigener Feigheit. Da gedachte man wohl den reichsdeutschen “Rekord”, Ostfront 1 gegen bis zu 15, mal so locker lässig zu überbieten., ohne dabei soldatischen Tugenden wie Ehre, Tapferkeit und Durchhaltevermögen, wohlbemerkt auf BEIDEN Seiten, auch nur annäherungsweise jemals nahekommen zu können, von vorzeigbar ganz abzusehen. Aber allein ein Zwerg gegen jede Schnecke…. Alle(samt) “entsorgungspflichtig”, dieser antideutsche, antiweibliche Dreckshaufen ungewaschener, arbeitsscheuer, beutelschneidender, diskursunfähiger/-unwilliger und vergewaltigungsfordernder… Weiterlesen »

asisi1
asisi1
Antwort an  edelstahl III.dt
vor 8 Monaten

Habe schon hundert mal den Tip gegeben, wenn man schon raus geht, nicht vergessen Spiritus und Sturmfeuerzeug! Anschißend nicht warten, sondern schnurstracks nach Hause gehen!

Nationalsozialist
Nationalsozialist
Antwort an  asisi1
vor 8 Monaten

asisi1:früher hatten die roten noch lustige ,bunte iros.was glaubst du wie schnell die dinger zu asche zerfallen sind…….

Bernd
Bernd
vor 8 Monaten

Zu diesen unsäglichen Begriffsungetüm „Linksfaschismus“ : Selten ist ein Begriff absichtlich und bewußt so falsch und betrügerisch verwendet worden wie der Faschismus. Hier wurde systematisch ein Schreckgespenst und Totschlagargument aufgebaut, um unerwünschte Meinungen und berechtigte Kritik der herrschenden Zustände mit allen Mitteln zu unterdrücken. Was ist Faschismus? Der Faschismus ist im tatsächlichen Sinne die von Mussolini in Italien seit 1919 geprägte Weltanschauung und die Staatsordnung von 1922 bis 1943. Die Richtigkeit dieser Definition zeigt sich allein schon im italienischen Ursprung des Begriffes aus „fasci di combattimento“ als Bezeichnung für die 1919 gegründeten faschistischen Kampfverbände. Aber auch Mussolinis eigene Aussage ist… Weiterlesen »

Nationalsozialist
Nationalsozialist
Antwort an  Bernd
vor 8 Monaten

@bernd:perfekt erklärt.aber du wirst sehen,sie werden es nicht sehen um daraus zu lernen.denn sie werden nicht fürs dazulernen bezahlt,sondern fürs zersetzen! es ist die als “patrioten” getarnte 5.kolonne alljudas,die ihr schäbiges werk verrichtet!und ein begleitheer von dümmlingen,die ihnen wie aufziehpüppchen nach dem maule reden!
der perfekte mix,ein paar bezahlte mietmäuler, und deren verblödete nachbeter!

Clay More
Clay More
Antwort an  Bernd
vor 8 Monaten

Tausend Dank für diesen ausgezeichneten und lange notwendigen Post. Dieses dumme, dumme Wort ‘linksfaschismus’ treibt mir schon länger die Galle hoch. Aber jedes Mal wenn ich dazu posten will endet es in einer Schimpftirade die niemandem hilft. Ähnlich geht es mir auch bei dem beliebten ‘die nazis waren links’ das trefflich das fehlende Geschichtsverständnis des Posters belegt (für die Unwissenden: damals war alles was nicht Royalist, Monarchist, oder so war Links. Als Rechte galten ausschließlich Befürworter absolutistischer Herrscher die ihre Macht erbten und als von Gott gewollt und gegeben ansahen. [Und dem Volke mit ihrem Kopf hafteten, was schon etwas… Weiterlesen »

Rei
Rei
Antwort an  Clay More
vor 8 Monaten

Ich wuerde es als voelkischen Nationalismus umschreiben. Mit dem Buchstaben S in NSDAP sollte eben die konditionierte Arbeiterschaft gewonnen und Sozialismus hat nicht die die alleinige Begriffhoheitsdefinition der sog. Linken. Da es Zeit brauchte, bis man die wahren Hintergründe der linken Sozialisten wahrnahm, was bis heute andauert, kommt es zu diesen Verwechslungen, weil man der Bewegung diesen gleichen Links sozialismus in ihrer Zielfuehrung zuordnet. Klar gesagt ist, dass die NSDAP eine Bewegung in Gang setzte, mit Ziel der Arbeiter und Bauernausbeutung ein Ende zu setzen, daneben die Strangulierung des Vers. Vertrags zu sprengen und den inneren Feind zu eliminieren. Die… Weiterlesen »

Rei
Rei
Antwort an  Bernd
vor 8 Monaten

Absolut praxisnah, am eignen Leibe erlebt von 1966 Einschulung bis heute.
Und die 68 er, welche ihre Gründer der Frankfurter Schule als Ikone betrachteten( exilierte Juden un dGründer der N. Y. SCHULE, seit 45 sukzessive zurückgekehrt, Marcuse usw.) haben bis heute nicht gemerkt, dass sie nur benutzt wurden.
Das fatale ist, sie waren und sind teils in Schluesselpositionen vom Buettel bis zum Zeitungsredakteiur und beeinflussen bis in ihre Urenkelgeneration.

Robin
Robin
vor 8 Monaten

Derweilen entwickelt die TU Darmstadt eine “Corona-App mit Fake-News Filter” http://archive.is/IPLMW
Damit können dann Seiten wie Anonymousnews.ru automatisch blockiert werden.

Aufgewachter
Aufgewachter
vor 8 Monaten

Alle vor ein SHAEF-Militärgericht!

Politmarionetten und Helfershelfer!

asisi1
asisi1
Antwort an  Aufgewachter
vor 8 Monaten

Standgericht und nichts anderes!

Robin
Robin
Antwort an  Aufgewachter
vor 8 Monaten

Zu viele amerikanische Propagandafilme gesehen?

Nationalsozialist
Nationalsozialist
Antwort an  Robin
vor 8 Monaten

@aufgewachter:schon mal was vom selbstbestimmungsrecht der völker gehört?schon mal was von der hlko gehört,welche es ausdrücklich verbietet, das die besatzungsmacht sich in innenpolitische angelegenheiten des von ihnen besetzten staates einmischt?
also bleibt es dabei-besatzermarionette,kollaborateur,verräter! nenne es wie du willst, aber solange du ausländischen mächten das recht zusprichst sich in innerdeutsche angelegenheiten einzumischen, sprichst du gleichzeitig dem deutschen volke das selbstbestimmungsrecht seiner inneren wie äußeren angelegenheiten ab.und das macht dich zum oben genannten lumpen!

Löwe
Löwe
Antwort an  Nationalsozialist
vor 8 Monaten

Wie wahr. Davon gibt es leider noch zu viele.

Rei
Rei
Antwort an  Nationalsozialist
vor 8 Monaten

@nat.
Theorie und Praxis
Da wird seit 45 fremdgeleitete Politik gemacht, der Rest im Parlament ist nur Kasperletheater.
Einmischung geschieht mal offen, mal versteckt.
Souveränität gibt’s nicht mehr, daher auch kein Friedensvertrag.
Dtld. hat ausgeschissen, schon lange und zieht sich an seinen wirtschftl. Zahlen hoch im Eigenlob, falls es der Frust zulässt.
Daher macht und machte es sich jeder nach seiner Fasson recht, angefangen von USA /CIA gelenkten Nachkriegspolitikern bis zum kleinen Erfuellungsgehilfen.
Dtld. hat nix in der Hand um aufzubegehren.
Und wer ist heute Dtld?

Rei
Rei
Antwort an  Nationalsozialist
vor 8 Monaten

@nationalsoz. Der Zug ist lange abgefahren Seit dem verlorenen Krieg ist Dtld. aussenpol.ein Nichts Einzig aufgrund der Wirtschaftskraft (noch) überhaupt wahrgenommen zu werden. Weiterhin ohne Friedensvertrag und einem nicht souv. Status. Im Innern wird sich was verändern, bis hin zum Total Chaos als moegl. Szenarium. Dies ist auch so gewollt. Auf gut Deutsch gesagt, Dtld. hat schon lange ausgeschissen und nix zu melden, ausser den Beutel fuer int. Verteilung zu oeffnen Jetzt heisst es einmal die zwischen den Stuehlenposition aufzugeben und sich fuer China oder die USA zu entscheiden. Wobei es nicht Teufel oder Belzebub ist. China will sowohl die… Weiterlesen »

Nationalsozialist
Nationalsozialist
Antwort an  Rei
vor 8 Monaten

@rei:nicht china.der jude der seit 25 jahren china unterwandert und die vsa langsam fallen läßt wie eine heiße kartoffel.beobachte wohin das kapital abwandert,und du weißt wohin sich der jude verkriecht.chinael ist das neue usrael!
der rest den du schreibst,ist mir schon klar,ich kenne mich in der rechtslage aus wie in meiner westentasche.jedoch gäbe genug möglichkeiten sich aus diesem würgegriff zu befreien!

Rei
Rei
Antwort an  Nationalsozialist
vor 8 Monaten

@nat.
Wuergegriffbefreiung, erleuchte die Maschrichtung

Rei
Rei
Antwort an  Nationalsozialist
vor 8 Monaten

Das will ich nicht von der Hand weisen. Ich habe diese Konstellation-Kooperation auch schon mal bedacht, ganz besonders
in Bezug aktuell auf Corona.
Profit am gesteuerten Aktienmarkt durch Antizipation. Folge Kreditstrangulierung /Schuldknechtschat und EK von Firmengruppen,
Pharma Gewinne Impfprogramme mit Bev. Reduktion
Die chin. Milliardaerskader sind ja auch profitorientiert und haben fruehkap. Ausbeutungszustaende im Land.
Andererseits, wie ticken die Chinesen
final und der Schuss nach hinten losgeht.
Sehr schwierig das zu durchblicken.
Nota bene: Sogar A. HITLER wurde mit 1 Milliarde goldreichsmark von Brit. und US- Bankern finanziert

Nationalsozialist
Nationalsozialist
Antwort an  Rei
vor 7 Monaten

die finanzierungslüge um den führer wurde längst tausendfach widerlegt.sie ist grotesk und unhaltbar.gestreut wurde sie von der spd ,die schon damals sagte,egal das es lügen sind,etwas wird schon hängen bleiben.im übrigen führte adolf hitler schon in der weimarer republik über 120 prozesse gegen diese verleumdungen,die er allesamt mit bravour gewann!

Rei
Rei
Antwort an  Nationalsozialist
vor 7 Monaten

Was ist daran so abwegig einen wirtschftl Feind zu finanzieren, der sich dann im Russland Feldzug aufreibt und die Früchte einzufahren mit einer damaligen neuen Weltordnung, USA als Nr. 1.mit dem der Schwanz wedelt. Das dt. war ja ausserdem ein Feind, da es sich aus dem int. KREDITZINSSTRANGULIERUNGSSYSTEMBEFREIEN WOLLTE und das Brit. Empirekolonialdenken anprangert. Dtld. brauchte Ruestungsmittel und die Ruestungsmittel wurden gegeben mit der Kriegsintention und ganz nebenbei kurbelt es auch die US amerik. Wirtschaft an Business, weiter nichts. Ich kann es weder durch pers. Augenschein belegen noch negieren. Ich war nicht anwesend. Das Resultat war jedenfalls im Sinne der… Weiterlesen »

Nationalsozialist
Nationalsozialist
Antwort an  Aufgewachter
vor 8 Monaten

besatzermarionette.pfui,ich speie aus…..

SKH
SKH
vor 8 Monaten

Wenn eine nicht vorhandene Verfassung (Hat Deutschland nicht, da nicht souverän) von linksextremisten überwacht wird und solche Leute wie Borchardt, Kahane, Hofreiter, Roth und Co am Drücker sitzen, wundert mich das nicht! Es muss dringend aufgeräumt werden in diesem Land!

Rei
Rei
Antwort an  SKH
vor 8 Monaten

Am Druecker sitzt die Marionette Merkel, mit Macht ausgestattet und bedient sich aller Affen und Speichellecker die noetig sind zur Zielfuehrung

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
Antwort an  SKH
vor 8 Monaten

Nicht nur, dass wir keine Verfassung haben und die kriminelle (((BRD-MarionettenreGIERung))) ausschließlich die fortgesetzte Ausplünderung des Landes verwaltet, haben wir auch immer noch keinen Friedensvertrag! Kennt man die (((Umstände))), die dahinterstecken, dann verwundert das auch nicht! Wie immer – so geht es auch hier – um die Vertuschung von (((übelsten Lügen)))! De Facto befinden wir uns also auch weiterhin mit 53 Nationen im Kriegszustand. Zu dem – dringend erforderlichen – “Großreinemachen”, müssen dann aber auch noch andere (((Systemlinge))) herangezogen werden! Die (((Systemlinge))) aus Justiz, Polizei, Bundes”wehr” und (((Umerziehnung))) – gemeinhin bekannt als “Bildung”, sind ebenso zur Rechenschaft zu ziehen! Schon… Weiterlesen »

mick
mick
vor 8 Monaten

Es ist bekannt , das die SAntifuck von der SPD bezahlt wird : die Partei die sehr viele Muslime hat !

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
Antwort an  mick
vor 8 Monaten

Exakt! Gewerkschuften und Spezialdemokraten, tragen einen großen Anteil, an der Terrorfinanzierung.

Was die SPD angeht, so ist das ja “Verrat aus Tradition” und das Lumpenpack aus den Gewerkschuften finanziert mit.

Das sind Verbotsgründe und diese (((Lügen- und Verräterpartei))) muss – wie andere auch – verboten werden!

asisi1
asisi1
Antwort an  Hanlonsrazor
vor 8 Monaten

Diese Verräter sind an der derzeitigen Arbeitslosigkeit Schuld!

famd
famd
Antwort an  Hanlonsrazor
vor 8 Monaten

Richtig – man braucht nur an Steinmeier, Giffey, Schwesig und die anderen Sozi-Schabracken aus dem BT denken. Schon die Frechheit, mit Antifa-Sticker vor dem Micro stehen. Die Giffey wollte eine Broschüre in den Kitas verbreiten lassen, die traditionelle Werte unserer Nation in den Dreck zieht und herausstellen sollte (im kindlichen Verständnis) was ist ein Rechter, woran erkenn man Nazi-Eltern oder Eltern die AfD wählen. Ziel: Deren Kinder sollen aus den Kitas ausgeloggt werden. Initiator und Herausgeber: Amadeu-Antonio-Stiftung. Autor und Vortstand: Anetta Kahane – zu DDR Zeit Stasi und SED Mitglied. (Übrigens enge Freundschaft zu Giffey und Kipping) Die Schwesig hatte… Weiterlesen »

Nationalsozialist
Nationalsozialist
Antwort an  famd
vor 8 Monaten

@famd: das wichtigste über die kahane hast du weggelassen.dabei besagt diese eigenschft eigentlich alles viel treffender,wie dein herumgeseiere um den heißen brei! die gute kahane ist jüdin!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
Antwort an  famd
vor 8 Monaten

Sobald ich den Namen (((Kahane))) lese oder höre, zuckt es mir in den Händen! “Miss Stasi”, ist der Inbegriff für eine vom (((Hass zerfressene))) Kreatur mit übelster Gesinnung! Für mich kann da nur noch die (((Mordraute))) mithalten, die aus demselben (((Stall))) kommt und an deren Visage man ebenfalls ihren üblen Charakter erkennen kann!

Wer “Unsterblichkeit” erlangen will – zumindest in den Geschichtsbüchern – der befreit das deutsche Volk – “rückstandlos” – von diesen Gestalten!

Nationalsozialist
Nationalsozialist
Antwort an  mick
vor 8 Monaten

SAntifuck?du trauriges propagandaopfer.ja ,mögen dir unsere ahnen vergeben, weil du es wagst die ehrenwerte SA mit roten mordbrigaden zu vergleichen….

asisi1
asisi1
Antwort an  Nationalsozialist
vor 8 Monaten

SPD ist ein Feiglingsorgan! Siehe den Volksverräter Willi Weinbrand. Erst abhauen und als es nicht mehr gefährlich war, wiederkommen wie Phönix aus der Asche. Der Vorgänger von ihm, war der Stauffenberg. Auch so ein Feigling, der sich nach dem guten Leben mit den NAZIs, den Eindringlingen anbiedern wollte!

Fischler
Fischler
Antwort an  asisi1
vor 8 Monaten

Ähm…Willi Brand mit Stauffenberg gleichzusetzen…Dass Brandt ein Volksverräter war und er auch bereits 1967 die Weichen weit nach links gestellt hat, dürfte bekannt sein. Für mich war der letzte integre Kanzler Kurt Georg Kiesinger. Danach kam nur noch Dreck.
Ich denke, wenn Stauffenberg mit dem Attentat Erfolg gehabt hätte wäre dem deutschen Volk auch die Gastarbeiter, die ganze muslimische Einwanderung und erst recht die Flüchtlinge erspart geblieben. Dieser Endkampf 1944/45 war doch der größte Irrsinn überhaupt. Das hat Millionen unnötiger Menschenleben und die Zerstörung wertvoller Kulturgüter gekostet. Bormann und Himmler wären bessere Beispiele für Anbiederung gewesen.

edelstahl III.dt
edelstahl III.dt
Antwort an  Fischler
vor 7 Monaten

Schon mal daran zu denken gewagt, dass nicht nur Kriege, hier antideutsch, sondern auch Endkämpfe aufgezwungen worden sein könnten. Auch klingt die scheinbar nebensächliche Benennung als Irrsinn danach, als sei sowohl die reichsdeutsche Sache für nicht verteidigungswürdig als auch die angebliche BEFREIUNG (vom bösen Joche wessen.??) als alternativlos zu befinden. OFFENKUNFIG scheint zu sein die Interessenslage größenwahnsinnigster Kreise, schwächere Positionen mit zermalmender Übermacht vernichten zu lassen und von (gleich)starken oder gar mächtigeren die vorauseilende Kapitulation zu erwarten, damit die erst gar nicht auf die Idee zur echten Gegenwehr kommen wollten, denn es soll ja bereits vorgekommen worden sein, dass (reichsdeutsche)… Weiterlesen »

Rei
Rei
Antwort an  Fischler
vor 7 Monaten

Man muss sich eine Niederlage eingestehen, da ist nichts Unehrenhaftes im Weg.

Damals wie heute
Nur heute sitzt der Teufel im Land auch wenn er gesteuert wird.
Diese Schlacht ist ebenfalls verloren.
Roem. STAATSMANN CICERO LESEN.

Rechmann
Rechmann
Antwort an  Nationalsozialist
vor 8 Monaten

Er meint wohl eher Thälmanns RotfrotSchläger Gesinder die Vorgänger der Antifa genau solch Dreckspack

Bernd
Bernd
Antwort an  mick
vor 8 Monaten

Und wie viele werden hier von Hasbara, JIDF, ADL bezahlt?

Namefag1488
Namefag1488
Antwort an  Bernd
vor 8 Monaten

Nicht den Namen von dem den man nicht nennt und seinen Vasallen aussprechen, Harry. Das lockt die totesser nur an. Das fast alles im Netz manipuliert ist und memetic warfare eine Tatsache dürfte inzwischen ein offenes Geheimnis sein. Jidf gibt es seit mindestens 20 Jahren und hat ne öffentliche Website. Und die hasbara trollbrigade wurde schon so oft “enthüllt”. Adl und wen es sonst noch so gibt dürfte auch den meisten geläufig sein. {gibt es shareblue eig noch?} Ich mag die shitposts von denen irgendwie, die kann man nutzen um zu informieren oder um ein bisschen Imageboard Nostalgie zu fühlen.… Weiterlesen »

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
Antwort an  Bernd
vor 8 Monaten

Das ist zwar – noch – (((unschick))), sowas zu erwähnen – es geht ja um die (((Armen Hascherln))), die ja eigentlich Täter und keine Opfer sind, aber die (((finanziellen Zuwendungen))) – von Kriminellen für Kriminelle – werden wohl häufig über andere Kanäle abgewickelt werden? (((Merkill und Rothschild))) sind ja z.B. nicht nur durch die (((jüdische Scheinreligion))) verbunden, dieses satanische Weib wurde – neben Theresa May und anderen (((europäischen Granden))) – im “Tavistock Institute London”, einer politischen Kaderschmiede der (((Rothschild-Sippe))) “trainiert”. Der (((Rothschild-Prokurist Soros))) hat ja ebenfalls eine deutliche “Nähe” zur (((Mörder-Mutti))). Wo solche Namen auftauchen, MUSS von (((Verrat, von OK… Weiterlesen »

Rei
Rei
vor 8 Monaten

Es ist ein schleichender Prozess bis zum Exzess, entweder Katharsis durch Wehrhaftigkeit und Blutvergießen oder haeppchenweises ” froehliches”Hinbaumeln bis zum Exodus.
Option 2 erscheint wahrscheinlicher, leider trifft es die Aufrichtigen. Um den Rest waers mir eigentlich sch… egal

asisi1
asisi1
Antwort an  Rei
vor 8 Monaten

Das Blutvergießen haben wir 1989 verpasst! Der dumme Michel hat sich von dem Spruch “Unblutige Revolution” blenden lassen. Hätten wir es “BLUTIG” gemacht, wäre uns viel erspart geblieben!

Send this to a friend