Deutschland

Merkel stellt klar: Abschaffung der Grundrechte in Corona-Krise war absolut notwendig

Merkel stellt klar: Abschaffung der Grundrechte in Corona-Krise war absolut notwendig
Hält nichts von Grundrechten: Angela Merkel

Angela Merkel hat am Tag des Grundgesetzes klar gemacht, dass die Abschaffung der Grundrechte absolut notwendig war. Damit festigt die Kanzlerin ihren Diktator-Status und macht deutlich, dass sie das Sagen in der BRD hat.

von Günther Strauß

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zum Tag des Grundgesetzes die Abschaffung elementarer Grundrechte in der Corona-Krise verteidigt. „Dieses Virus ist eine Zumutung für unsere Demokratie. Deshalb machen wir es uns natürlich mit den Beschränkungen von Grundrechten nicht einfach und deshalb sollen sie so kurz wie möglich sein. Aber sie waren notwendig“, heuchelte Merkel am Samstag. In Wahrheit hat das Merkel-Regime seit geraumer Zeit überhaupt kein Problem mehr damit, das Grundgesetz auszuhebeln.

Merkel heuchelt Treue zum Grundgesetz

Es sei gerade jetzt essenziell, die Prinzipien des Grundgesetzes zu achten, führte Merkel in ihrem wöchentlichen Video-Podcast aus. Gleichzeitig geht die Polizei landesweit mit äußerster Brutalität gegen Kritiker der Corona-Diktatur vor. Man muss kein Genie sein, um zu bemerken, wie die Worte der Kanzlerin und die Wirklichkeit auseinander klaffen. „Ganz besonders ist dabei der Artikel 1 wichtig: Die Würde des Menschen ist unantastbar,“ sagte Merkel. Verschwieg allerdings, dass dies heute nur noch für Menschen erster Klasse in der BRD gilt – und als Deutscher gehört man da nicht dazu.

Dass Grundrechte und weite Teile des Grundgesetzes schon seit langer Zeit ausgesetzt sind, bezeichnete die Kanzlerin als „verhältnismäßig“. Offenbar ist sie auch der Meinung, dass die vorsätzliche Vernichtung der deutschen Wirtschaft verhältnismäßig gewesen ist. Wegen eines harmlosen Infekts, der selbst mit massiver Manipulation der Daten weniger Opfer fordert als die saisonale Grippe in den vergangenen Jahren.

Krieg ist Frieden

Merkel sieht sich nach eigenen Worten auch in der Corona-Krise dem bereits von den Müttern und Vätern des Grundgesetzes festgelegten Ziel verpflichtet, „in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen“. Was es mit Frieden zu tun haben soll, dass wehrlose Demonstranten von den Schergen der Corona-Diktatur zusammengeprügelt werden, ist indes fraglich. Orwell wäre sichtlich stolz auf eine derartige Verdrehung der Wirklichkeit. 1984 ist jetzt.

„Wir werden dafür Sorge tragen, dass Europa aus dieser Krise so hervorgeht, dass es auch weiter gemeinsam für Frieden und Wohlstand kämpfen kann“, sagte Merkel. Tatsächlich tun Merkel und Konsorten aktuell alles dafür, dass vor allem die Deutschen als ein geknechtetes und an der kurzen Leine gehaltenes Volk aus der Krise hervorgehen wird. Was man einmal abgeschafft hat, führt man nämlich nicht so schnell wieder ein. Also gewöhnen Sie sich schon einmal an die neue Realität.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
134 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
christian-hendrik
christian-hendrik
25. Mai 2020 14:25

Was diese Frau sich einbildet ist an Frechheit nicht zu überbieten. Bevor Sie hier abtritt, wird sie Deutschland mit allen Mitteln mit Asylsuchenden Fluten um Deutschland und das Deutsche Volk zu zerstören. Es ist nur schade, dass viele ältere Menschen diese Frau Bewundern. Sie Begreifen nicht mehr was Sie uns mit den Coronamaßnahmen angetan hat. Jetzt lässt Sie sich für kleine Absriche an der Unterdrückung Feiern. Leider merken das viele ältere nicht mehr.

Werner Cymerman
Werner Cymerman
25. Mai 2020 13:45

„Ganz besonders ist dabei der Artikel 1 wichtig: Die Würde des Menschen ist unantastbar,“ sagte Merkel. Wohl noch niemals zuvor in Deutschland sind so viele Menschen über so lange Zeit von einem zahnlosen Papiertiger getäuscht worden, der sie angeblich vor etwas schützen soll. In Wirklichkeit jedoch sollte das GG von Erlass an die Souveränität des Deutschen Volkes verhindern und den Weg bereiten für eine dauerhafte Ausbeutung der Fähigkeiten und des Fleißes der Deutschen. Nach dem furchtbaren 2.WK, der wie WK 1 von England eingefädelt wurde, stand der überlebende Teil des Deutschen Volks unter schwerem Schock und Traumata. Ein Papierfetzen der… Weiterlesen »

cocolo011
cocolo011
25. Mai 2020 12:58

Jaaah Jaaah, und ein Ei vom Konsum. In Wahrheit war die Abschaffung der Grundrechte mit “ reiner Willkür “ notwendig !!! Das Deutsche Volk läßt sich nicht mehr Verarschen !!! Wie dumm muß man sein sich mit so einer Äußerung darzustellen !!!

frischer wind
frischer wind
25. Mai 2020 8:41

jeder mensch hat natürliche rechte.

Alpenrebell
Alpenrebell
25. Mai 2020 7:32

Ich frage es noch einmal wer befreit uns von dieser korupten und kriminellen Regierung?

BRANDT
BRANDT
25. Mai 2020 9:31
Reply to  Alpenrebell

Wir werden uns selbst befreien müssen!

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
25. Mai 2020 6:49

Betracht man die – widerwärtigen – Vasallen, mit ihrem ekelhaften Gebaren, bei der Durchsetzung krimineller Interessen – wie das ja unlängst z.B. in Berlin stattfand, dann hält sich meine Empörung in engen Grenzen.

Wer sich mit dem Teufel ins Bett legt, muss sich nicht wundern, wenn er mit einem Schwanz im Hintern wieder aufwacht.

Wer „Jens Spahnferkel“ kennt, wird das bestätigen…

Hanlonsrazor
Hanlonsrazor
25. Mai 2020 6:42

Die Abschaffung der Grundrechte war – es geht ja um (((Merkill))), insofern passt das Wort „natürlich“ – illegal und die (((Mordraute))) hat lediglich – wieder – verdeutlicht, was sie für eine üble Kriminelle ist! Die einzig – relevante – Schlussfolgerung aus ihrem Verhalten, wäre – mindestens – ihre Inhaftierung!

Wissen ist Macht
Wissen ist Macht
25. Mai 2020 2:59

Schaut euch die geballte Faust und den Gesichtsausdruck an, man erkennt sofort die GEISTESKRANKHEIT der alten. Wie die auch manchmal ZITTERT. So etwas Regiert unser Land. Den Reichstag sollte man Stürmen wie 1989, und alles Gelumpe raus-werfen.

A.J.Totter
A.J.Totter
25. Mai 2020 9:26

Sorry,der „Stier aus der Uckermark“ ist daran nicht schuld👍👍👍Da sind noch,außer der AfD,gut 600 Abgeordnete und Minister,die das abnicken…

L.Bagusch
L.Bagusch
24. Mai 2020 21:08

Warum merkt das dumme Schlafschaf nicht daß die Merkel mal wieder widersprüchles Gelumpe labert ?
Sie selbst vertößt gegen das GG (Ohne Geltungsbereich) und reitet dennoch auf das tote Pferd !
Sie selbst und ihre minderwertigen Schergen haben doch mehrmals gegen das GG verstoßen ohne Konsequenzen trotz höchstrichterlichen Urteilen belangt zuwerden.
Wo bleibt denn da die Polizei und die Staatsanwaltschaft ?
Ist ja klar daß diese Berufsverweigerer zufeige sind und Gewaltenteilung nicht wahrgenommen wird !

Robin
Robin
25. Mai 2020 0:39
Reply to  L.Bagusch

„Wo bleibt denn da die Polizei und die Staatsanwaltschaft ?“ Polizei und Staatsanwaltschaft sind uneingeschränkt weisungsgebunden und unterstehen den jeweiligen Innenministerien. Das sind keine „Berufsverweigerer“, sondern bezahlte Söldner die tun was ihnen befohlen wird. Es gibt keine „Gewaltenteilung“, wenn es keine Strafverfolgung und keine Anklage gibt. Richter dürfen von sich aus keine Verfahren eröffnen („wo kein Kläger, da kein Richter“).

eckehard
eckehard
24. Mai 2020 21:05

hallo freunde und – aufgewachte, jeder „beamte“ – hat das recht – zu widersprechen ! nur muss /sollte- er oder sie – auch – davon – gebrauch machen ! da sie ja aufgrund der permanenten beanspruchung streßgeplagt sind, kann evtl. ein ärztliches attest – eine atempause – einbringen; denn in vorderster linie – stehen – nicht die parteitreuen oder hörigen präsidenten, sondern – die noch zur schule oder gerade die lehrgänge absolviert – haben ! die mittleren jahrgänge – sind – meistens – aufgeklärter, haben einblick – in das geschehen, und betrachten die allgemeine lage – nüchtern, so sollte es… Weiterlesen »

134
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
Send this to a friend